Blicke auf die andere Seite des Schleiers

KRYON durch Lee Carroll, Longmont, Colorado am 7. Januar 2007

Übersetzung von Georg Keppler {geschweifte Klammern: eingefügt vom Übersetzer}, Lucida Font = eingefügt vom Übersetzer; englisches Original www.kryon.com: Sie können die folgende gratis-Information nach ihren Wünschen ausdrucken und verteilen. Jedoch ist ihr Verkauf in jeglicher Form, ausgenommen für die Verleger von kryon.com, durch Copyright verboten.
download


Seid gegrüßt, meine Lieben, ich bin Kryon vom magnetischen Dienst. ... in so vielen Jahren so oft zu den Menschen gesprochene Worte ... mittels eines menschlichen Partners, der in diesem Moment von der Liebe Gottes überlauft.

Es ist mein der Menschheit gegebenes Versprechen, dass ich, so lange es Ohren gibt zu hören, hier sein werde, um zu lehren. Allein wegen des Schleiers und der Dualität bringe ich diese Dinge ans Licht, Dinge, die durch meine Berührung eine Resonanz in euch auslosen. Denn hier gibt es keine Guru-Energie, kein Prophet spricht zu euch. Statt dessen ist hier ein Mitglied der Familie, das, wenn ihr nicht an diesem Ort genannt Erde seid., euer bester Freund ist. Denn wir haben diese Reise zusammen gemacht, meine Lieben, so oft.

Ich bin als eure Unterstützungsgruppe bekannt, und ihr wisst wer ich bin. Denn wenn ihr den Übergang wieder vollzieht, werde ich euch dem Anschein nach auf der anderen Seite des Schleiers treffen ... schon wieder. Und ich werde sagen, "Willkommen Zuhause, Bruder / Schwester. Willkommen Zuhause. Gut gemacht." Und wir würden einander energetisch berühren, wie ein Mensch einen anderen Menschen umarmt, und wir würden die Arme ausstrecken und in dieser Umarmung würden unsere Energien einander umschlingen. Ihr werdet mich wieder erkennen und ich euch. Es würde fast so sein, als wäre seit eurem ersten Gehen nichts geschehen..

Zeitlosigkeit würde wieder zur Grundeigenschaft eurer Existenz. Die interdimensionale Persönlichkeit aus Licht, die ihr seid, dieser Teil Gottes, der ihr seid, würde wieder Einzug halten. Dann würdet ihr sofort damit beginnen, die Energie eurer Gruppe für einen erneuten Erdaufenthalt vorzubereiten. Wirklich, auch wenn ihr glaubt, es sei euer letzter Aufenthalt hier, ist es trotzdem nicht so. Ich weiß das, weil ich den Rest der Intelligenz kenne, die zu haben euch - so wie ihr in 3D vor mir in euren Stühlen sitzt und mir in 3D zuhört oder lest - nicht erlaubt ist.

Ich lebe damit [mit diesem Rest der Intelligenz], müsst ihr wissen! Was ihr euer Höheres Selbst nennt ... ich lebe damit. Es ist ein Teil von mir und ein Teil von euch. Wir sind auf Arten verbunden, die ihr euch nicht einmal vorstellen könnt, durch ein Quantenstadium, das uns beiden dient. Das hier ist keine höhere Quelle, die zu euch spricht. Es ist DIE Quelle. Es ist du mit dir, durch das Medium eines Menschen, in einem nicht neuen Prozess, der Channeling genannt wird.

Jedes Mal wenn wir kommen ist das Gefolge anders zusammengesetzt, und es spiegelt die Energie von euch. Unabhängig von den Lehren des heutigen Tages, egal was heute gesagt werden wird, herrscht die Energie des Wiedersehens, die ich euch während dieser Momente zu fühlen einlade. Das geht so weit über die Lehren hinaus. Das ist ich mit euch. Es ist die Gott - Quelle. Es ist, während ihr in dieser Neuen Energie seid, die beginnende Resonanz mit einem Teil eurer DNS. Einige von euch beginnen sich anders zu fühlen, und mit euren Sinnen jenseits von 3D wisst ihr, dass es wirklich ist.

Es gibt immer welche, die sagen, "Ist das ein Mensch, der da spricht? Ist das wirklich? Gott, gib mir ein Zeichen!" Ich gebe euch ein Zeichen. Sitzt hier in reinem Glauben und wartet. Ihr werdet berührt werden. Euer Herz wird anfangen, in Resonanz zu gehen. Es gibt Teile eures Körpers, die möglicherweise anfangen zu vibrieren. Vielleicht wird es euch schwer fallen, eure Schultern oder Knie zu bewegen, denn wir sitzen auf euch. Ein Druck lastet auf euch, innerlich und äußerlich. Ich versichere euch, dass das eine private Angelegenheit ist. Jeder für sich. Jeder auf seine Art. Aber die Liebe Gottes ist kraftvoll und war es immer. Sie war es, die die Propheten in den Staub gedrückt hat, wenn sie vor den Engeln von Spirit standen. Sie war es, die es schwierig gemacht hat zu atmen, wenn die interdimensionale Energie anwesend ist, wenn Gott persönlichen zu Mann oder Frau spricht. Lasst das niemals zu etwas gewöhnlichem werden.

Wenn ihr mit euch selbst sitzt, in eurer eigenen Meditation und mit Spirit sprecht, sagt, "Oh Gott, triff dich hier mit mir. Sage mir, was zu wissen ich nötig habe." Wenn ihr das tut, fühlt den kraftvollen Druck Gottes von dem wir jetzt sprechen. Nehmt alles auf was es da aufzunehmen gibt. Solch eine große Verschiebung ist möglich, liebe Menschen. Wir laden euch ein, in diesen Schleier auf eine Art einzutauchen, in der ihr es vielleicht niemals zuvor gemacht habt. Bittet um den Glauben, den ihr braucht, und fühlt die Liebe Gottes in eurem Leben. Sprecht wie ihr noch nie zuvor gesprochen habt. Ist es beiläufig für euch? Falls ja, dann macht ihr irgend etwas nicht ganz richtig! Lasst diese Dinge in euch widerhallen, so dass ihr vor Freude über diese Erfahrung weint, und egal was in eurem Leben geschieht, egal um was es sich dreht ... lernt zu verkünden, "Alles ist in Übereinstimmung mit meiner Seele, denn ich bin über die Schwierigkeiten auf der Erde hinausgegangen und befinde mich in einem heiligen Raum, der der meinige ist. Es ist der Gott-Raum in meinem Leben als Mensch, und er ist mir fürs Erste angemessen." Lasst das um euch herum kreisen. Ich erzähle diese Dinge wegen dem, was wir als nächstes lehren.

Ich habe nicht genug Metaphern für diese Lehren, aber ich werde viele hervorbringen. Ich wünsche euch das mitzugeben, was Menschen über Seher, Leser der Psyche und jene Propheten wissen sollten, die die andere Seite des Schleier besuchen und euch die Zukunft mitteilen. Ich befinde mich nicht in einem Vakuum. Ich bin Kryon. Ich bin mir in der Tat eurer irdischen Zeit bewusst und weiß daher, was durchgesickert ist. Ich weiß natürlich auch, dass wir ein neues Jahr haben. Das Jahr der Neun (2007). Wir werden sofort darüber sprechen. Was bedeutet das? Was wird geschehen?

Ihr sitzt vielleicht da und sagt, "Oh Kryon, Ich bin heute gekommen, weil ich von den Lippen des Channels hören will, was geschehen wird, was wir 2007, 2008 und darüber hinaus erwarten können." Mir ist auch klar, dass dies die ersten gechannelten Worte sind, die mein Partner in dieser Energie gesprochen hat, die ihr 2007 nennt. Darum wird dieses Treffen einzigartig sein. Es ist in diesem Jahr das erste Mal, dass Kryon spricht, und doch muss ich vor folgendem warnen: Der Mensch weiß noch immer nicht, worum er bittet, wenn er die Zukunft wissen will. Es [worum der Mensch bittet] überlagert euch in einer voreingenommenen Weise, weil ihr euch nur des kleinen vor euch liegenden linearen Zeitstreifens bewusst seid, den ihr Realität nennt - ein sehr enger Streifen - und ihr wollt wissen, was auf diesem kleinen Realität genannten Zeitstreifen geschehen wird. Nicht nur das, bestimmten Potentiale seid ihr nicht Willens zu hören. Ihr wollt absolute Aussagen. Oh, nicht alle, aber ich werde euch an einem Beispiel klar machen, was die Menschen dem Propheten, dem Leser der Psyche oft antun, wenn sie hingehen und begehren, "Sage mir, was in der Zukunft geschehen wird?" Dann sitzen die Menschen voller Antizipation da.

Menschliche Voreingenommenheit in der Wahrnehmung

Hier kommt die erste Metapher des Tages, die erste von vielen. Sie wird die menschliche Voreingenommenheit eurer Dreidimensionalitat beleuchten - was ihr erwartet und wie ihr denkt.

Eine Frau geht zum Arzt. Sie sagt zu ihm, "Herr Doktor, mit mir stimmt etwas nicht. Ich fühle mich nicht wohl. Ich möchte, dass sie mir sagen, was mit mir nicht stimmt."

Und der Arzt sagt, "OK, erzählen sie mir ihre Beschwerden."

Sie sagt, "Ich habe nicht die Energie, die ich sonst habe. Ich nehme zu und möchte das nicht. Ich fühle mich seltsam. Irgend etwas stimmt mit mir nicht, Herr Doktor. Sagen sie mir, was es ist."

"Schon. Wir machen ein paar Tests," antwortet der Arzt.

Sie kommt später wieder und der Arzt sagt zu ihr, "Also ich habe ein paar gute Neuigkeiten für sie."

Aber sie erwidert, "Ich will keine guten Neuigkeiten. Ich will wissen, was mit mir nicht stimmt! Wenn sie mir das nicht sagen können, dann gehe ich zu einem anderen Arzt."

"Ich muss ihnen ein paar Dinge sagen, die sie vielleicht nicht erwartet haben," sagt der Arzt.

Aber sie unterbricht schnell, "Wenn sie mir nicht sagen können, was mit mir nicht stimmt, dann gehe ich jetzt." Und weg ist sie! Und... auf dem Schreibtisch des Arztes liegt ein Stück Papier, auf dem steht, dass sie schwanger ist.

Das ist der typische menschliche Geist, in die Gegebenheiten von drei Dimensionen hinein geboren, in denen sie von dem voreingenommen ist, was sie glaubt ihre Wirklichkeit zu sein, und verschlossen gegenüber jeder anderen Information. Denn wenn sie Unstimmigkeiten fühlt, dann muss es etwas Schlimmes sein, oder? Wenn sie an Gewicht zunimmt, kann das nur ein schlechtes Zeichen sein! Also, liebe Menschen, frage ich euch, wenn ihr an einen Ort kommt, an dem die Zukunft erörtert wird, wie sieht die von euch mitgebrachte Voreingenommenheit aus? Habt ihr die Fähigkeit das, was gesagt wird, zu verstehen? Werdet ihr denen, die auf die andere Seite des Schleiers blicken und euch von dort Informationen mitbringen, Spielraum und eine lose Leine gewähren? Und wenn sie es getan haben, werdet ihr es verstehen oder werdet ihr nach einer anderen Meinung suchen, falls es nicht mit dem übereinstimmt, was ihr erwartet habt? Es ist linear, versteht ihr? "Kryon, erzähle uns die Zukunft," sagt ihr. Und wenn euch dann das Channel nicht die gleiche Botschaft gibt, wie ein anderes Channel, dann sagt ihr, "Nun, wem soll ich glauben? Sie waren beide Channels, oder nicht?" Was werdet ihr in diesem Fall tun? Eure Zukunft, eure Vergangenheit, eure Gegenwart - alles was ihr seht, ist der enge Streifen vor eurer Nase - dieser Weg, eine kleine enge Gasse, und darin ist nur für eine einzige Sache Platz.

Auf die andere Seite des Schleiers gehen

Ich habe eine andere Geschichte für euch. Es war einmal ein Dorf. In der Nähe des Dorfes, auf der anderen Seite des Hügels war das Meer. Und die Dorfbewohner respektierten das Meer, denn nach ihrem Gefühl war Gott innerhalb des Ozeans, denn er gewährleistete ihre Versorgung. Das Wasser kam, wie sie wussten, irgendwie über den Hügel, gab ihnen Regen und ließ ihr Angebautes wachsen. "Gott muss im Wasser sein," sagten sie sich.

In diesem Dorf gab es keine Seen oder Flüsse. Das einzige mit viel Wasser, was sie jemals gesehen hatten, war der Ozean, und der befand sich auf der anderen Seite des Hügels. Sie wagten es nicht, den Ozean zu berühren, denn Gott war im Ozean, versteht ihr? Niemand ging dort hin. Es war heiliger Boden und in der Vergangenheit hatte niemand jemals Gott gesehen.

Und wie die Dinge sich weiterentwickelten, sandten sie schließlich ihren höchsten und besten heiligen Mann aus, um Gott zu finden. Sie sagten zu ihm, "Wir mochten, dass du zum Ozean gehst. Es ist notwendig, dass du mit deinem Körper wirklich so weit wie möglich unter Wasser gehst. Dann erzähle uns, wie Gott aussieht. Wir wollen wissen wer Gott ist."

Der heilige Mann hatte viel Angst. Er dachte, dass er vielleicht verdampfen würde, wenn er das Wasser berührte. Er wusste nicht einmal, dass er unter Wasser nicht atmen kann, fand es aber schnell heraus. Der heilige Mann erledigte seinen Auftrag in Übereinstimmung mit seinem Glauben. Er sagte, "Lieber Gott, bitte vergib mir, falls ich etwas außerhalb der Regeln der Heiligkeit tue." Dann vollführte er alle Zeichen, die er vollführen sollte und tat es ... er ging ins Wasser und tauchte mit seinem Körper soweit er es wagte unter.

Es war ein fremdartiger Ort. Er konnte nicht atmen. Er konnte nicht sehr lange unten bleiben. Es war dort trübe. Er öffnete seine Augen und realisierte, dass er in Heiligkeit eingetaucht war und er darin erzitterte. Er konnte gerade noch so darin existieren und wusste, dass er schnell wieder auftauchen mußte. Dann öffnete er seine Augen, um Gott zu erblicken, und siehe da ... ein Fisch sah ihm direkt ins Auge!

"Ahh," sagte er, "Das ist Er. Das ist Gott." Er schoss aus dem Wasser, rannte den Strand hoch und die Hügel überquerend zurück ins Dorf. Sie traten alle zurück, als er für sein Dorf im Sand eine Darstellung von Gott zeichnete. Es ist ein Fisch. Also beteten sie zusammen den Fisch an. Sie wussten endlich, wie Gott aussah, und waren alle glücklich. "Das ist es, was auf der anderen Seite des Schleiers ist," sagten sie. Unter der Wasseroberfläche lebt Gott. Gott ist groß. Und der Fisch wird für sie ihr Symbol der Anbetung.

Nun, daran gibt es überhaupt nichts auszusetzen. Versteht, sie brauchten etwas in 3D, das sie an Gott erinnerte. Sie brachten ein 3D Symbol, dass sie mit sich führen und vielleicht in ihren Häusern aufstellen konnten. Was immer euch an das Göttliche erinnert, liebe Menschen, ist in Ordnung. Und sie mochten es, es half ihnen beim Beten und bei der Visualisierung von Gott.

Die Jahre verflossen, und in der Erblinie tauchte ein jüngerer heiliger Mann auf. Er beschloss, auch auf die andere Seite der Hügel zu gehen. Er sagte zu den Stammesältesten, "ich möchte selber Gott sehen, aber ich brauche die Ermächtigung von euch allen." Der sehr viel altere heilige Mann, der damals zuerst gegangen war, sagte, "Nur vorwärts. Es ist eine wunderbare Erfahrung. Ich hoffe, dass du Gott sehen wirst, wie ich es tat." Er schickte ihn auf seinen Weg.

Der junge Schamane überquerte die Hügel und begab sich ins Wasser wie es sein Vorgänger getan hatte. Er durchlief das gleiche Protokoll wie der erste heilige Mann, tauchte dann unter und hielt den Atem an. Es war trübe und als er die Augen öffnete ... siehe da, erblickte er ... einen Oktopus! Das war sehr anders als der Fisch!

Also schoss dieser junge Mann aus dem Wasser, lief über die Hügel, zeichnete es für das Dorf in den Sand und sagte, "Mein Vorgänger hat sich geirrt! Gott sieht so aus." Ah. Das Dorf wusste nicht, wer nun Recht hatte und wer nicht. Sie waren beide am gleichen Platz gewesen. Sie hatten beide unter Wasser geschaut, und sie kamen beide jeweils mit einer fest in ihrem Geist verankerten Idee zurück, wie Gott auszusehen hatte. "Wir können nicht sagen, wer von euch beiden wirklich Recht hat," sagten sie, "Einer von euch hat Recht, der andere nicht." Das war, nebenbei bemerkt, der Anfang von zwei Kirchen ... muss ich noch mehr sagen?

Einige, die keinem der beiden glauben wollten, schickten einen dritten heiligen Mann aus, um die beiden anderen zu überprüfen. Er öffnete unter Wasser seine Augen und ... sah einen Aal! Er kam zurück und sagte, "Sie haben beide nicht recht!" Eine dritte religiöse Sekte wurde geboren.

Das ist eine Zwickmühle. Drei Channels, drei Leser der Psyche, drei Propheten, drei heilige Männer gehen alle auf die andere Seite des Schleiers und bringen drei Arten von Informationen zurück. Sie gehen zum gleichen Ort und alle sehen etwas anderes ... genau wie in der Geschichte. Der Grund dafür liegt in der Einfachheit ihres Glaubens, dessen was sie erwarteten und wie sie die Wirklichkeit Gottes betrachteten. Sie erwarteten, dass Gott ein Geschöpf sei, ein Gesicht habe, und einzigartig in 3D sei, genau wie sie selber [ein Einzelwesen]. Deshalb, als sie auf der anderen Seite des Schleiers ankamen und sich umschauten, erfassten sie das Abbild von der einen Sache, die sie sahen, und überklebten damit ihre Wahrnehmung. Schaut euch die Einzigartigkeit und die Linearität eurer eigenen heutigen Kirchen in eurer Kultur (USA) an. Bei mehr als 300 Arten von Kirchen in eurem Land könnt ihr verstehen, wie das zustande kam. Jedes Mal wenn es eine einzigartige Vision statt fand, wurde ein anderer Glaubenszweig erschaffen. Wie linear von euch!

Jetzt sind wir schon beim Aufdecken des Dilemmas, das viele Menschen bezüglich Personen haben, die euch Informationen von der anderen Seite des Schleiers geben. Das beinhaltet sowohl Visionen von der Zukunft als auch von der Gegenwart. Eine [Vision] stimmt nicht notwendigerweise mit einer anderen überein, und ihr sitzt auf eurer einen Spur und entscheidet, welche davon richtig ist, wo sie vielleicht alle richtig sind. Die andere Seite des Schleiers ist wahrhaftig interdimensional, voll von multiplen miteinander existierenden Wirklichkeiten in vielen Formen. Und ihr erwartet, nur eine Sache zu sehen, oder? Ihr glaubt, ein Mensch solle in der Lage sein, auf die andere Seite des Schleiers zu gehen und zu sehen, wie die "eine Sache" aussieht, dann zurückkommen und darüber berichten. Das ist so einfältig wie in einen Landkarten Laden zu gehen und nach der "einen Karte" zu fragen. Aber eure Voreingenommenheit halt euch davon ab, das zu erkennen.

Hier ist die dazugehörige Wahrheit. Auf der anderen Seite des Schleiers gibt es keine Zeit. Das zu begreifen ist das Schwierigste für euch. Darum kommt jetzt eine andere Metapher, und wir präsentieren es euch in einer Weise, die ein 3D Mensch hoffentlich verstehen kann: Als Channel oder Leser der Psyche sitzt ihr in der Mitte eines Kreises, der die andere Seite des Schleiers genannt wird. Lasst es ein Tisch sein. Macht es einfach. Ihr seid in der Mitte des Tisches, eines runden Tisches, und um euch herum auf allen Seiten sind die Teile eines enormen Puzzles. Wenn ihr sie herumdreht, steht auf manchen "Zukunft", auf anderen "Vergangenheit". Alle Teilchen haben Energie. Sie alle leuchten auf eine bestimmte Weise, und jedes hat Farben, die anzeigen ob sie manifestiert worden sind (in 3D geschehen) oder nicht (Vergangenheit, nicht in 3D manifestiert - Zukunft manifestiert in der Vergangenheit, Vergangenheit manifestiert in zukünftiger Handlung ... usw.). Um das Ganze mehr komplex zu machen haben sie sich verändert, wenn ihr sie ein zweites Mal umdreht, und sie sind [dann] anders "beschriftet". Wo vorher "Zukunft" stand, sagt es jetzt "Vergangenheit". Versteht ihr das? Vielleicht [noch] nicht, also macht euch dafür bereit. Ich gebe euch (im Verlauf dieses Channelings) nochmals eine Liste all dieser Möglichkeiten, nachdem ich mit den Definitionen fertig bin. Denn es ist wirklich verwirrend für ein einspuriges Wesen wie der Mensch, der nur die eine Energie, die er "Zukunft" nennt, zu sehen erwartet.

So, eure Aufgabe ist es, dasjenige eine Teilchen auszusuchen, das ihr anschauen und mit zurück auf die andere Seite des Schleiers nehmen werdet. Ihr müsst entscheiden, welches das Teilchen sein soll, das sich in der einen Spur einbringt, die ihr Realität nennt. Welches Teilchen ist für das angemessen, was auf der einen Spur in die Zukunft im Begriff ist sich zu materialisieren? Woher wisst ihr das? Ist es überhaupt möglich, das herauszufinden?

Die von der Flamme angezogene Motte

Das bringt uns zum nächsten Punkt des Verstehens. Es ist bezogen auf das Puzzle vor euch auf dem Tisch, der Schlüssel zum Durchblick, und wir müssen wieder eine Metapher verwenden und wieder sagen, dass es um menschliche Voreingenommenheit geht. Die Voreingenommenheit eines 3D Menschen, egal ob es sich um einen Meister handelt oder nicht, sind mit der Dualität verknüpft. Das ist wichtig. Ich beschreibe euch die Merkmale dafür, wie man in die Zukunft schaut.

Wir wollen uns einen Menschen vorstellen, der über den Schleier hinaus geht. Er ist kein Meister; er ist im Gegenteil sehr, sehr jung und in dieser Hinsicht ohne Erfahrung. Aber er weiß, wie man dort hin geht, er kann dort Zeit verbringen und er hat das Gefühl, dass er dort eine klare Wahrnehmung hat. Tatsächlich glauben die Jungen immer, dass sie klar sehen, bis sie älter werden. Dann lachen sie über sich selber und darüber, wie sie zu sehen glaubten.

Die vor ihm liegenden Werkzeuge der Neuen Energie haben ihm die Möglichkeit gegeben, sich ungehindert auf die andere Seite zu begeben, also ist er dort. Aber diese Werkzeuge haben ihm keine Weisheit gegeben. So befindet er sich dort und sieht sich um. Sofort bemerkt er vor sich die vielspurige Autobahn des Lebens. Die Autos sausen vorbei. In dieser Metapher ist diese Autobahn das Leben auf der Erde, und er weiß das. Er ist sogar schlau genug, um zu wissen, dass er die Dinge interpretieren muss, denn sie sind multi-D, nicht 3D. Er weiß, dass die Autobahn linear ist, genau wie er selber, und er weiß, dass Spirit versucht, ihm die Zukunft zu zeigen.

Er wird sofort vom drastischsten aller Geschehen auf der Autobahn angezogen ... der 15 Fahrzeuge umfassenden Massenkarambolage. Er sieht alles ... den Rauch, das Feuer, die Sorgen, den Tod, die Zerstörung. Er sieht die Wracks. Er kommt dann zurück und berichtet, "Es wird eine Massenkarambolage geben. Ich weiß nicht genau wann, und ich weiß nicht wie. Ich weiß nur, dass es ein Stück in der Zukunft liegt. Ihr bereitet euch besser darauf vor. Es kommt auf uns zu. Ich habe es deutlich gesehen."

Jetzt wird die Handlung komplizierter. Ein weiterer Mensch erscheint. Dieser Mensch ist ein Meister. Er arbeitet mit der DNS und ist bezüglich Meisterschaft erfahren. Er begibt sich auch auf die andere Seite des Schleiers und sieht die Autobahn des Lebens. Dort liegt sie vor ihm ... die gleiche Autobahn. Dann sieht er es! "Oh, habt ihr gesehen, was um ein Haar geschehen wäre?" ruft er. "Wenn dieser Mensch nicht plötzlich nach rechts gezogen hatte, dann wäre eine Massenkarambolage mit 15 Fahrzeugen entstanden." Dann spricht er die folgenden weisen Worte aus ... ohne Voreingenommenheit, "Ich bin hier um zu feiern, was nicht geschah. Wirklich, du hast diesen Unfall vermieden. Lasst uns in der Tat das vollkommene Leben feiern. All diese Menschen wurden gerettet. Gelobt sei Gott für die Gnade des intuitives Herüberziehens!" sagt er. Dann kommt er zurück und sagt zu seiner Zuhörerschaft, "Freie Fahrt voraus. Ich war dort. Ich habe es deutlich gesehen."

Das waren gerade zwei Menschen mit gegensätzlicher Voreingenommenheit. Einer von beiden hatte nur Augen für das Drama und brachte das mit zurück. Das ist sehr typisch, denn bei den meisten Vorhersagen in eurem Leben handelt es sich um diese Art. Es ist die Sorte Mensch, die auf die andere Seite des Schleiers geht, einen Engel sieht, der zwei Varianten der Zukunft in den Händen halt, und diejenige wählt, die den meisten Rauch und das größte Feuer enthält! (Lachen) Drama! Das ist so, weil der Mensch in 3D davon angezogen wird. Auf einer bestimmten Ebene ist es das, worauf ihr anspringt. Ihr kennt es; eure Medien wissen es; alle in der Werbebranche Tätigen wissen es. Es ist eine Tatsache.

Der Meister, der erfahren in der Wahrnehmung von Schönheit ist, schaut auf das was nicht geschah als energetisch gleichwertig zu dem, was der 3D Besucher erblickte. Er wagt beides ab und berichtet die Variante mit dem größeren Potential, nicht die mit dem meisten Rauch und Feuer. Ihr steckt immer noch in der gleichen Zwickmühle, oder? "Welche von beiden ist richtig?" fragt ihr. "Was sollen wir damit umgehen?"

Jetzt werde ich euch sagen, welches Talent ein Prophet, ein Seher, der Vorhersager der Zukunft der Erde braucht. Es ist nicht nur Meisterschaft; es ist nicht auf eure DNS eingestimmt zu sein. Es geht hier um sorgfältige Ausgewogenheit durch jahrelange Erfahrungen ... an den Schleier ohne Voreingenommenheit heran zu treten. Ich kehre mit euch zur Metapher mit dem runden Tisch zurück. Ihr sitzt da in der Mitte. Und vor euch seht ihr all die Potentiale des Planeten. Jetzt konntet ihr vielleicht einwenden, "Wie ist es möglich, das ein vergangenes Potential existiert?" Ich werde euch das gleich erklären. Doch jetzt erst die Frage welches würdet ihr wählen? Das gleiche, was der nicht erleuchtete Mensch wählen würde... die Variante mit dem stärksten Drama und dem meisten Rauch? Oder die Variante, die der Meister wählt, etwas das nicht einmal geschehen ist? Auf eine bestimmte Art keine von beiden. Ihr tragt die Energie der Erde und die Wahlmöglichkeit, den Fisch, den Oktopus oder den Aal zu sehen. Was wählt ihr? Die Energie des Planeten kommt mit euch mit, und ihr vergleicht die Energie des Planeten mit all den Potentialen vor euch. Ihr wählt das Puzzleteilchen mit der Schwingung, die dem am ähnlichsten ist, was ihr in diesem Moment als Schwingung der Erde mitgebracht habt.

Dazu braucht es Talent, Erfahrung und Übung. Statt der menschlichen Voreingenommenheit zu vertrauen, geht es darum, Energie mit Energie zu fühlen. Es ist das Gefühl, was euch die Erde entgegenbringt während ihr zur anderen Seite des Schleiers untertaucht, so dass ihr es mit den dort vor euch liegenden Potentialen vergleichen könnt. Wie auch immer sich ein Potential anfühlt, vergleicht es mit der Energie des Planeten, Wählt das Passende aus und bringt es zurück, denn es wird die am meisten akkurate Wahl des Tages sein. Das gefällt euch nicht, oder?

"Kryon. Willst du uns sagen, dass auch der beste Prophet uns nur sagen kann, was für heute stimmig ist?" Ja, meine Lieben, denn Morgen kann alles ganz anders aussehen. Was wäre, wenn einige aus dem Publikum aufwachten (mehr erleuchtet werden) und Licht an bestimmte Orte senden würden, wo vorher Dunkelheit herrschte? Was wäre, wenn ihr kollektiv eine Verschiebung machen würdet und eine Veränderungen, die den Planeten verändert? Dann würde das Morgen andere Potentiale als das Heute bereithalten, oder nicht? Ihr seht, das liegt daran, dass ihr bestimmt, was gemacht wird, und das habe ich schon vor 18 Jahren gesagt. Das ist die Botschaft von Kryon. Das war sie schon immer.

Mit dem Meister, meine Lieben, dem Weltklasse Tarotkarten-Leger ist es nicht anders. Denkt für einen Moment an die Mechanik von dem, was ihr über das Tarots wisst. Es ist als eine Wissenschaft gedacht, die mit eurer Energie mitschwingen und euch richtungsweisende Werkzeuge geben sollte. Selbst wenn der Tarotleger der einzige ist, der die Karten berührt, sitzt ihr vor ihm und er versetzt sich intuitiv in euch. Es ist eure Energie, die sich in den Karten spiegelt, ob ihr sie nun anfasst oder nicht. Die Intelligenz, die kosmisch(e Quelle) ist, weiß wer ihr seid, und dass ihr gekommen seid, um nach Richtungen zu fragen. Sie benutzt die Talente des Tarotlesers, um eure Energie zu spüren und ihm dann zu erlauben, die Karten vor euch auszubreiten. Es mag euch zufällig erscheinen, ist es aber nicht. Was dann zu dem wird was ihr ausgelegtes Tarot nennt, ist ein Spiegel eurer Energie. Es gibt euch nur Informationen über euer Potential dieses Tages, denn die Wahl ist frei und euer. Mit dem Planeten ist das auch nicht anders. Einfach, oder? Und doch schwierig für einen 3D Geist.

Ein Schwieriges Konzept... das JETZT

Also, bezüglich der Teile, die vor euch auf diesem "jetzt" Tisch liegen, und für diejenigen, die das anfangen zu verstehen, möchte ich einige interdimensionale Begriffe definieren. Diese Begriffe machen in 3D keinen Sinn:

MANIFESTIERTE VERGANGENHEIT - Das ist etwas, was in eurer 3D Zeitlinie geschehen ist, aber noch immer mit Energie von Veränderung behaftet ist. Denn Dinge aus der Vergangenheit können Emotionen und Losungen in eurer spirituellen Entwicklung erschaffen. Deshalb hat die Energie von etwas Vergangenem immer noch die Kraft, euch Verständnis anzubieten, und dadurch euer zukünftiges Tun wegen dieses neuen tiefgreifenden Wissens zu ändern.

NICHT-MANIFESTIERTE VERGANGENHEIT - Das ist nicht in eurer 3D Zeitlinie geschehen, birgt aber trotzdem die Energie des Möglichen. Zum Beispiel ist euer Armageddon nicht passiert, obwohl es ein Puzzleteilchen mit großem Potential war. Das Teilchen liegt noch immer dort, mit all dem Rauch und Feuer und der Wirklichkeit als wäre es geschehen. Wenn ihr ein Puzzleteilchen "besuchen" konntet, würdet ihr in das wie-es-gewesen-wäre eintauchen... euren Tod mit eingeschlossen. Versteht ihr jetzt, dass dieses Teilchen, obwohl es nicht manifestierte, immer noch mit Energie behaftet ist? Es hat so viel Energie, dass manche immer noch darauf Anspruch erheben, obwohl der Zeitpunkt seines Potentials auf eurer 3D Uhr vorbei ist.

ZUKUNFT MANIFESTIERT IN DER VERGANGENHEIT - Hier sieht der Mensch eine zukünftige Schwingung kommen und reagiert darauf. Auf eurem singulären Band der Zeit wird eure Zukunft im Laufe der Zeit zur Vergangenheit. Und deshalb wird das, was ihr heute für die Erde tut mit der Zeit zu einem "Vergangenheit - Puzzleteilchen". Und weil alle Puzzleteilchen (interaktiv) miteinander in Beziehung stehen, ändern sich alle anderen miteinander schwingenden Teilchen, sobald ihr eines ändert. Das sind Konzepte, von denen wir nicht erwarten, dass sie euch sofort einleuchten. Das wichtigste ist einfach zu verstehen, dass es keine Vorbestimmung gibt, und dass das, was ihr heute tut, alle Teilchen beeinflusst.

VERGANGENHEIT IN DIE ZUKUNFT MANIFESTIERT - So ein Puzzleteilchen entsteht durch Veränderung eines manifestierten Vergangenheit Teilchens. Ein Beispiel wäre der Mensch, der beobachtet, was auf der manifestierten 3D Zeitlinie geschieht, und dann deswegen die Richtung ändert. So hat die Vergangenheit die freie Wahl der Zukunft beeinflusst, und beide Teilchen nehmen eine andere Schwingung an.

All diese Teilchen ändern ständig ihre Schwingung und ihre Energie - also könnt ihr erkennen, wie eure Zukunft durch das entsteht was ihr jetzt tut? Es befindet sich nichts vor euch, was dort unkontrollierbar liegt. Ihr seid Bestandteil aller Puzzlestückchen auf dem Tisch. Wenn das Channel oder der Leser der Psyche hinausgeht, um die Puzzleteile auf dem Tisch zu schauen, beginnt ihr zu verstehen was dazu erforderlich ist? Es braucht Weisheit und Freiheit von Vorurteilen, und einen Schuss Meisterschaft. Und jetzt kommen wir zu einem anderen interessanten Konzept, das ihr als einen Schritt in vermehrte Interdimensionalität trainieren könnt: Dinge feiern, die nicht geschehen sind.

Das Feiern unbemerkter Dinge, die gar nicht geschehen sind!

Ich möchte euch nochmals auf das richtig große 3D Beispiel dafür hinweisen, was ihr gerade durchgemacht habt: Ich möchte, dass ihr wirklich aufmerksam zuhört, denn es sind einige hier in diesem Raum, die alt genug sind, um sich mit dem, was ich sage identifizieren können. Von 1945 bis 1989, fast ein halbes Jahrhundert lang, wart ihr auf dem Weg in das Armageddon, wisst ihr das? Jahr für Jahr blieb die Erdenergie gleich... eine alte Energie, ein älter Pfad, ein altes Potential. Das waren die Tage des Kalten Krieges, in dem sich zwei mächtige Länder in einem Szenario gegenüber standen, das die Armageddon-Zukunft aufbaute und bejahte. Alle Propheten haben das berichtet.

Ein Land war die Sowjetunion, das [in] viele[n] andere[n] Länder[n die Macht] übernommen hatte, und fünfzig Jahre lang Waffenarsenale aufbaute. Es hatte eine andere Philosophie und lag in einem Krieg der Doktrinen mit dem Land, in dem ich jetzt spreche (USA). Diejenigen unter euch, die diesen Kalten Krieg überlebt haben, werden sich an die unglaublichen menschlichen Ressourcen erinnern, die da hineingesteckt wurden, die Angst, die da hineingesteckt wurden, die Spione, die Hinterhältigkeiten und den Tod. Erinnert ihr euch? Dem Anschein nach standen sich zwei Länder mit gleich größer Macht gegenüber. Dann hat eines von beiden eine Rakete ins All geschossen und alles verändert. Der Angstfaktor schnellte in die Hohe. Offensichtlich hatte dieses Land die Nase vorn. Große Angst war das Ergebnis, und ließ ein Rennen mit immer größeren Raketen entstehen. Große Angst, schwierige Zeiten. Denkt einen Moment daran, denn manche von euch haben die längsten Abschnitte ihres Lebens in dieser Energie verbracht.

Der Grund dafür, dass ich zu euch darüber spreche, liegt darin, dass dieses Szenario der Anfang für den Aufbau des Armageddons war, so wie es in den Schriften prophezeit und vom Priester Nostradamus vorhergesagt wurde. Er sah es. Viele haben es gesehen, auch einige der Eingeborenen sahen es und haben es in ihre eigenen Prophezeiungen bezüglich der Jahre 2000-2001 mit einbezogen. Viele glaubten "der Ball sei zu schnell und zu lange gerollt", um etwas so großes jemals zu ändern.

Als ihr die Harmonische Konvergenz durchlaufen seid, habt ihr kollektiv beschlossen, dass das auf dem Planeten nicht geschehen würde. Es war eine Entscheidung der Menschen auf der spirituellen Ebenen, dass etwas fast ein halbes Jahrhundert altes und zwei riesige mächtige Länder Umfassendes aufgelöst werden würde. Innerhalb von zwei Jahren nach der Harmonischen Konvergenz, nachdem ihr eure Entscheidung getroffen hattet, fiel die Sowjetunion von ganz alleine auseinander. Die Sowjetunion fiel auseinander, weil das Bewusstsein des russischen Volkes sie nicht länger unterstützte. Sie zerbrach wegen denjenigen, die sagten, "Nicht mehr, nicht länger."

Das Undenkbare geschah! Kein Prophet gab euch diese Information, denn sie war undenkbar, unmöglich und außerhalb 3D. Wenn euch jemand erzählt hatte, dass dieses mächtige Land einfach aufhören würde zu funktionieren, hattet ihr es geglaubt? Es war zu euren Lebzeiten die größte Sache, die je passiert ist - Punkt. Nun, fast eine halbes Jahrhundert voller Ärger und Angst und Sorgen wurden ausradiert. In Ordnung, Menschen, wo ist euer Denkmal? Wo ist das planetarischen Gebäude zum Feiern? Hatte nicht die Erde an diesem Punkt zusammenkommen und etwas bauen sollen? Hattet ihr nicht lange Schlangen der Wertschätzung bilden sollen, vielleicht... alle zusammen darauf wartend, euren Dank für die Stornierung des Erduntergangs auszudrücken... um zu feiern und zu danken für "das Armageddon, das nicht statt fand". Falls ihr damals noch nicht gelebt habt, kennt ihr das unlösbare Problem nicht... das böses Imperium genannte Land fiel von alleine auseinander, fast über Nacht. Wo ist euer Denkmal?

Und ihr werdet sagen, "Nun, es gibt keines." An diesem Punkt erinnere ich euch daran, dass Menschen Denkmäler an Dramen errichten... das Ende von Kriegen, viele Tote und umfangreiche Zerstörung, Erinnerungen an Horror. Aber wenn es um Dinge geht, die nicht geschehen sind, seid ihr stumm. Ihr schätzt sie nicht auf die gleiche Art wie Dinge, die geschahen. Und deshalb, meine Lieben, sage ich euch, dass das eine Anpassung ist, die ihr in eurer Wahrnehmung werden machen müssen.

Euer eigener Tod

Ich sollte euch mitteilen, liebe Menschen, dass es für euer Ableben keinen festen Zeitpunkt gibt. Kein einziger von euch weiß, wann jemand aus-checken wird. Nur ihr selbst werdet wissen und verstehen, wann dieses Menschenleben vorbei ist. Das ist das ganze Ausmaß der Kontrolle, die ihr über euer Leben habt. Und das geht bis zu dem Punkt, an dem ihr sagen mögt, "Also ich habe eine Krankheit, Kryon. Ich hatte mit Sicherheit nichts damit zu schaffen." Oh doch, das hattet ihr. Ihr habt auch mit all dem etwas zu schaffen, was euch davon befreit. Die ganze Göttlichkeit in euch, all die getroffenen Entscheidungen von Leben und Tod sind in eurer DNS, liebe Menschen. Gewohnt euch daran. Ihr habt die Kontrolle, und so war es immer. Eine alte Energie hat euch darüber im Zweifel gehalten, aber in dieser neuen Energie steht sie [die Kontrolle] auf Anfrage zur Verfügung.

Also, meine Lieben, werdet ihr diese Dinge, die nicht geschehen sind feiern? In diesem Raum sind mehr als 20, die bei ihrer Ankunft auf diesem Planeten eine Anlage zu bestimmten Sterbeumständen hatten, diese aber durch freie spirituelle Wahl für nichtig erklärten. Es ist keine Vorbestimmung, sondern eher eine Veranlagung. Was ihr für euch selbst geplant habt als ihr hier her kamt, von vielen "Vertrag" genannt, wurde mittels der freien Wahl es zu ändern umgangen. Das geschah weil das, was ihr während eures Aufenthaltes hier herausgefunden habt, euch verändert hat. Habt ihr nach dem Unfall, der euch fast umgebracht hatte ein Denkmal gebaut? Wisst ihr überhaupt, wann ihr an diesem Zeitpunkt vorbei geschlittert seid? Einige von euch wissen es. Manche hatten Träume darüber. Manche haben den Tod haarscharf verpasst und wissen, wann es war. Und vielleicht sagt ihr, "Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich das überlebt habe." Es ist mehr als das. Ihr hattet ein Denkmal errichten sollen!

2007 - 2008

Ihr sitzt jetzt am Anfang von 2007 und ihr wollt, dass dieses Wesen für euch channelt, was als nächstes geschehen wird? Ihr wollt also wissen was die Zukunft bringt, oder? Schon gut, unter Anwendung der oben beschriebenen Methode werde ich euch folgendes sagen: Zweitausendsieben ist das Jahr der Neun (2+0+0+7=9). Es ist ein Jahr des Potentials, denn die Neun - Energie handelt von Vollendung. Erinnert ihr euch an die Geschichte von der Frau, die schwanger war und dachte, etwas mit ihr würde nicht stimmen? Viele verstehen Vollendung nicht. Vollendung von was? "Oh nein, ich werde sterben. Das bedeutet, dass ich mein Leben vollende und das bedeutet, dass ich sterbe. Das ist Vollendung, Kryon, oder?" Dann gibt es wieder andere, die sagen, "Nun, erzähle mir, was noch Schlimmes passiert." Die menschliche Voreingenommenheit interpretiert, was es aus dem Geflecht der Möglichkeiten heraus hören möchte.

Was wäre, wenn es sich um die Vollendung des Krieges handelte? Was, wenn es die Vollendung eines Gedankens wäre, der jetzt entsteht und euch Frieden gibt? Was, wenn es die Vollendung von Streit in einer Romanze wäre, die Frieden in einer Familie einziehen lasst? Was, wenn es die Vollendung jener wäre, die sich schließlich ganz von schlechten Angewohnheiten losen? Was, wenn es die Vollendung eurer Kinder bezüglich Drogen wäre? Was wäre, wenn es die Vollendung der Dinge wäre, die vollendet werden müssen? Dies ist das Jahr dafür, und während ihr mich fragen würdet, was mit eurer Regierung geschehen wird, und mit den Nächsten um euch herum, werde ich euch auffordern, euch selbst zu betrachten! Denn was ihr tun werdet, bestimmt den restlichen Verlauf von dieser Geschichte.

Was immer die Menschheit vollenden muss, das ist das Jahr dafür. Die Numerologie wird euch die Energiewerkzeuge dafür geben. Sie liegen als helfende Hinweise vor euch. Zweitausendsieben ist das Jahr und die Zahl. Was geschieht, wenn ihr eine Neun mit einer Neun mit einer Neun habt? Ein Tag im September 2007 wäre ein solcher Fall (9-9-9, aber nicht notwendigerweise der 9. September. Es konnte auch der 18te, der 27te... sein, alle "9" Tage.) "Kryon, wird etwas im September 2007 geschehen?" Das Potential dafür ist in der Tat da, ja, und ihr könnt dem als etwas Schönem entgegen sehen. Was wäre, wenn es in den Vereinten Nationen [UN] geschähe, einem Ort, wohin ich meinen Partner immer wieder hingebracht habe, um zu feiern, was Menschen mit Menschen tun... um jene zu feiern, die Kinder in Dörfern retteten, indem sie ihnen Wasser und makellose Ernten ermöglichten, um sie von Krankheiten zu befreien? Die meisten zollen dem nicht viel Aufmerksamkeit; es brauchte schließlich keine Macht oder Waffen - nur Arbeit und freie Wahl sie zu leisten.

Schaut auf 2007 als ein Jahr, um Dinge mit Bezug auf das, was 2008 passieren wird unter Dach und Fach zu bringen. Ich habe darüber zuvor gesprochen. Große Potentiale sind Teil der Energie von 2008. Und während ihr alle Möglichkeiten auf dem Tisch ausbreitet, sage ich euch, dass diejenigen für das Jahr 2008 leuchten werden. Sie leuchten mehr [attraktiv] für eure Energie als die mit 2007 beschrifteten. Zweitausendsieben ist wie ein Zweckmässigkeitsjahr: Erreichen, Verantwortung. Alles was ihr nicht hören wollt, doch um euch an den Ort des Jahres der "1" (2008) zu bringen.

Zweitausendacht hat das Potential von Neuanfang im großen Stil. Und doch gibt es jene, die sagen, "Ja, der Anfang vom Ende!" (Lachen) Meine Lieben, wenn es das ist, mit dem ihr mitgehen mochtet, dann tut das. Trotzdem sieht das Potential so aus: Es ist der Anfang von dem, was 2012 geklärt werden muss. In eurer 3D Zeitlinie verbleiben an diesem Punkt vier Jahre.

Wir standen vor einigen Jahren in Tel Aviv auf der Bühne, mein Partner und ich. Ich channelte ihm die Information, dass es notwendig ist, den Israelis zu erzählen, wer sie sind. 2008 würde ein Jahr der Möglichkeiten für Israel sein. Das ist immer noch das Potential, und was es bedeutet, sind die Anfange eines Bewusstseins, das eine endgültige Struktur von Beschlüssen zwischen ihnen und ihren Nachbarn in einer Art erschaffen würde, die zukünftige Generation beeinflusst. Oh, ihr werdet nicht erleben, dass sich 2008 Palästinenser und Israelis lieben werden. Gott arbeitet auf langsamen Wegen, aber was wäre, wenn der Anfang einer weisen Struktur geschaffen würde, so dass sie innerhalb von zwei Generationen miteinander Handel treiben würden?

Also, Geschöpf des Kalten Krieges, möchte ich dich folgendes fragen, was war es, dass du dir als unmöglich vorgestellt hast? [Was hattest du geantwortet] wenn ich dich 1960 gefragt hatte, wie eure Zukunft aussehen würde? Wenn ich [damals] gesagt hatte, dass die Sowjets aufhören würden zu existieren, würdest du mir erwidert haben, dass einfach zu viel Angst herrsche? Zu viel Macht vielleicht? Zu viel Struktur? Zu viel Geschichte? Nun, es geschah [trotzdem], oder? Und es geschah ohne einen Krieg. Es geschah, weil dein Bewusstsein sich verschoben hat!

Und was, wenn 2007 zur Vollendung älter Gewohnheiten wird, und zur Erneuerung von Gewohnheiten, die euch in ein neues Paradigma auf dem Planeten führen werden? Wie viele Minuten pro Tag sendet ihr Licht zu anderen Orten des Planeten? Warum glaubt ihr, seid ihr noch hier? Vielleicht solltet ihr die Dinge neu bewerten? Werdet ihr mir sagen, "Es gibt zu viel Hass!" Werdet ihr mir sagen, dass Äonen gezeigt haben, dass dieser Frieden nicht existieren kann? Werdet ihr auf die Geschichte der Harmonischen Konvergenz schauen... oder werdet ihr euch in 3D suhlen und doch wieder Bunker für den herannahenden Untergang bauen? Könnt ihr erkennen, wie das eine Wiederholung der gleichen alten Energie von Angst ist?

Und falls ihr es tut, warum bewertet ihr nicht erneut, wie sehr ihr von diesem Universum geliebt werdet? Die andere Seite des Schleiers enthält keinen Fisch, Oktopus oder Aal. Die andere Seite des Schleiers ist eure Familie, die euch sehr liebt und weiß, wer ihr seid, und dass ihr mit dieser Familie die Energien auf dem Planeten neu anordnet. In diesem Raum hier gibt es manche, die jeden Tag Licht senden, mit den Eingeborenen arbeiten, mit der Weisheit des Planeten arbeiten, mit den Heilungsenergien arbeiten, mit den Kristallen - wir wissen wer ihr seid!

Außerhalb von Raum und Zeit erscheint es so, als befändet ihr euch auf meinem Tisch der Möglichkeiten. Ich sehe euch dort sitzen; ich sehe wie ihr diese Botschaft hört und lest. Ihr seid für diesen Planeten Alles. Habt ihr das gewusst? Der Gott in euch ist das Potential für Frieden auf Erden. Lasst diese Botschaft erklingen und buchstäblich zu Tausenden gelangen, die uns zwei Minuten pro Tag geben und ihr Licht senden. Weniger als ein halbes Prozent [der Bevölkerung] dieser Erde braucht zu erwachen und das für euch zu tun, um für kommende Generationen Frieden zu erlangen - für euch, eure Kinder und Enkelkinder. Das ist es, was Bewusstsein tun kann, und den Beweis... ihr habt ihn in eurem Leben gesehen. Jetzt... Zeit es wieder zu tun. Zeit, die Herausforderung zu feiern und zu sagen, "Es ist in Übereinstimmung mit meiner Seele." Segnet die Anwesenden; segnet die Hörenden und die Lesenden.

And so it is.

KRYON