Das Große Vorurteil der Wissenschaft

KRYON durch Lee Carroll, Gaithersburg, Maryland, 07. Nov. 2009

Übersetzung von Georg Keppler {geschweifte Klammern: eingefügt vom Übersetzer}, Lucida Font = eingefügt vom Übersetzer; englisches Original www.kryon.com: Sie können die folgende gratis-Information nach ihren Wünschen ausdrucken und verteilen. Jedoch ist ihr Verkauf in jeglicher Form, ausgenommen für die Verleger von kryon.com, durch Copyright verboten.
download


Seid gegrüßt, meine Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Es geschieht schnell, oder nicht, der Übergang vom Menschen zu dem, der eine Botschaft von der anderen Seite des Schleiers channelt? Vielleicht ein bisschen zu schnell für diejenigen, die ein Urteil darüber fallen, was hier geschieht? Doch was mein Partner euch nicht gesagt hat, ist, dass es gar keinen Übergang gibt, weil ich bei ihm immer "unter der Oberfläche" bin. Es ist seine Wahl, meine Energie in dieser Weise zu beherbergen... um während der Botschaft in der Lage zu sein, zwischen ihm sprechen und mir sprechen hin und her zu wechseln. Darum sagen wir zu dir, Mensch, dass jeder von euch an den Ort kommen kann, an dem es wenig oder gar keinen Übergang zwischen deinem Sprechen und dem Sprechen deines Höheren Selbst gibt.

Worüber ich am heutigen Tag sprechen möchte, ist schwer zu definieren. Ich habe meinen Partner diesem Channeling einen Titel geben lassen, denn den Menschen gefällt das. Sie wollen eine "Aufteilung der Erwartungen" verwirklichen. Sie möchten für alles, was sie tun, eine Art Identifizierung haben, darum habe ich es ihn tun lassen. Denn worüber ich in einer Weise sprechen werde, wie ich es noch nie getan habe, ist die Wahrnehmung von Dimensionalität. Ich möchte euch einige der Mechanismen vermitteln und ein bisschen davon, wie sie funktionieren, sowie ein wenig darüber, was mein Partner das Erschaffen des Jokers [engl: wild card] nennt... [das sind] solche Sachen, die ihr weder erwartet noch glaubt. Also muss ich mit einem Beispiel anfangen.

Ich möchte euch Henry und Mary vorstellen, es sind Cartoon Charaktere, Figuren, die auf einem Blatt Papier feststecken. Sie sind zweidimensional. Selbstverständlich sind sie intelligent, denn das hier ist eine Parabel. (Kryon Lächeln) Ihr Leben ist nicht kompliziert, es sind einfache Figuren auf dem Papier. Sie haben alles verstanden. Sie kennen sogar Liebe. Die Zweidimensionalitat ihrer Leben ist alles, was sie je kennen gelernt haben und sie sind damit sehr zufrieden. Sie kennen die Parameter des Papierblattes, auf dem sie sich befinden, und sind mit diesen glücklich. Es ist alles, was sie jemals gekannt haben. Sie wissen, was sie tun können und was sie nicht tun können. Henry und Mary sind mit ihrer Wirklichkeit zufrieden und ausgelastet.

Dann kommt ein Freidenker daher, einer, der etwas anders gestrickt wurde. Dieser seltsame Charakter fangt an, zu den beiden über die Möglichkeit einer dritten Dimension zu sprechen... die Idee von "oben und unten". Er spricht von 3D statt von 2D, wie sie es gegenwärtig erleben. Das ist der Anfang eines Konzepts von einer Art Wirklichkeit, die sie nie gesehen haben, eine, zu der sie keinen Zugang haben und die sie auch wirklich nicht verstehen können.

Lasst uns beobachten, was Henry und Mary mit dieser Information tun werden. Als erstes, sie verstehen sie nicht. Sie ist ein bisschen zu hochgestochen für sie. Zweitens liegt sie außerhalb ihrer Wirklichkeit, darum sind sie daran nicht besonders interessiert. Sie brauchen sie nicht zu benutzen, also bleibt es für sie eine Vermutung und sie glauben nicht daran, dass es für sie wirklich wichtig ist oder für sie besteht. Es wird zu einer wissenschaftlichen Phantasie, etwas, das Henry und Mary, die ja 2D Zeichnungen auf einem Blatt Papier sind, niemals betreffen wird.

Es gibt viele, welche diese 2D Papierseiten lesen und ähnlich sind. Alles jenseits eurer 3D Wirklichkeit interessiert euch nicht. Nicht, weil ihr es euch so aussucht, sondern weil ihr ein Teil des Paradigmas seid, das immer war... ein 3D Paradigma, das ihr euer ganzes Leben lang gelebt habt. Es ist eine Wirklichkeit, über die sich nur schwer hinausdenken lasst und viele haben nicht die geringste Lust, darüber mehr heraus zu finden. Denn was stimmt denn mit der Wirklichkeit nicht, in der sie leben? Sie funktioniert schließlich.

Die neue Verschiebung, die euch bevor steht, ist quantenhaft. Sie wird vom Menschen verlangen, mehr von dem zu verstehen, was sie umgibt, was für sie unsichtbar aber trotzdem sehr wirklich ist. Sie müssen ein Verständnis und deshalb einen Glauben erlangen, dass nicht alle Dinge mit 3D Denken sichtbar und verstehbar sind, und dass es so vieles mehr gibt, was wirklich Teil ihrer Welt ist, doch zum Verstehen eine Logik jenseits von dem erfordert, was sie gewohnt sind.

Der beste Weg für mich, diese Studie in der zur Verfügung stehenden Zeit anzufangen, ist, euch auf eine Reise mit zu nehmen und euch ein paar Informationen zu geben. In der Botschaft wird es ein paar Dinge geben, die für diejenigen interessant sind, die Wissenschaft lieben. Andere, die nicht wissenschaftlich interessiert sind, mag es nicht betreffen, aber sie können sich trotzdem an der Analogie, die ich geben werde, beteiligen und die Lektion verstehen.

Ich möchte euch an einen wirklichen Ort mitnehmen, aber dieses Mal muss es sich in eurem schöpferischen Geist abspielen. Der Ort ist wirklich, aber ihr könnt im Moment nicht dort hin... noch nicht. Das Interessante daran ist, dass jeder von euch tatsächlich schon einmal dort, wo ich euch mit hinnehme, war - als ihr nicht auf der Erde wart. Das war, bevor ihr jemals Mensch gewesen seid und wir hier Zeit verbracht haben. Es ist ein unglaublich schöner Ort. Der Anblick ist, sagen wir mal, überirdisch. Ich möchte euch [zu einem Ort] etwas außerhalb und oberhalb eurer Galaxie mitnehmen, so dass man die Spirale von oben sieht. Kommt einen Moment lang mit mir mit. Tut für einen Moment so, als hatten die Druck- und Temperaturverhältnisse des Weltraums keinen Einfluss auf den menschlichen Körper. Keines dieser Dinge betrifft euch, denn ihr befindet euch in einer Schutzhülle, die euer Höheres Selbst ist. Wir gehen alle zusammen und betrachten diesen großartigen Anblick.

Als Mensch seid ihr von der Stille des Weltraums beeindruckt und weder versteht ihr, noch schätzt ihr die Tatsache, dass jeder einzelne Stern ein Lied singt. Ich höre sie alle. Eure Stille ist eine Symphonie für mich. Denn die Schwingungsraten des Lichts, die von den Sternen ausgehen, kombinieren sich zu einem Chor, zu einem Kunststück schwingender Klangfülle, das wunderschön ist. Das Universum singt für mich, denn ich bin quantenhaft. Die Anteile von euch, die quantenhaft sind, fangen an, sich über die 3D Anteile hinweg auszubreiten. Diese Verschmelzung, dieser Zusammenfluss wird Paradigmen des Denkens erschaffen, die sich von allem anderen auf dem Planeten unterscheiden. Denn es gab auf dem Planeten noch nie eine Zeit wie diese, in der ihr aufgefordert seid, über die Grenzen eurer bequemen Wirklichkeit hinaus zu denken und über die Wand eurer natürlichen Voreingenommenheiten hinweg zu gehen. Betrachtet einen Moment lang mit mir [zusammen] eure Galaxie. Diese wunderschöne Spirale bewegt sich langsam, zusammen als Eins... dreht sich langsam wie eine Scheibe aus Lichtern. Nehmt es ganz in euch auf.

Heute teile ich euch Wissenschaftliches mit. Heute gebe ich euch Wissen, das sich erst in eurer Zukunft zeigen und bekannt werden wird. Und wegen der heute aufgezeichneten Niederschrift wird eine Zeit kommen, in der ihr auf diese spezielle Botschaft zeigen und sagen werdet: "Kryon hat Recht gehabt." Und wenn ihr das tut, wenn die Wissenschaft bestätigt, was ich heute sage, dann möchte ich, dass ihr die gesamte Botschaft berücksichtigt. Denn dann wird auch euer Glaubensanteil wissen, dass ich die Wahrheit sage, wenn ich über eure Beziehung zu Spirit, dem Schöpfer in euch spreche. Ich habe Recht, wenn ich davon spreche, was vor euch und eurer Zukunft liegt, und der einzige Grund dafür, warum ich euch jetzt das Wissenschaftliche mitteile, liegt darin, dass eure Linearität und eure Voreinstellung das in der Zukunft miteinander in Verbindung bringen werden. "Wie das eine lauft, so lauft auch das andere," sagt ihr, "darum werde ich alles beachten, was gesagt wird."

Die Galaxie betrachten

Sie ist wunderschön, oder, wenn wir so über eurer Heimatgalaxie schweben? In der Stille des Moments, wie ihr es nennt, blicken wir auf die Galaxie, die sich langsam bewegt, alles zusammen in einer Spirale, es ist unglaublich, überirdisch, spektakulär jenseits von Worten. Jetzt nehme ich euch ins Innere mit und erzähle euch ein bisschen von dem, was geschieht und was für eure Wissenschaft ein Geheimnis ist. Hier draußen geschehen seltsame Dinge und sie passen nicht in irdische Paradigmen oder Regeln. Sie passen nicht in eure Physik.

Auch Henry und Mary, die beiden Cartoon Figuren auf dem Papier haben Wissenschaftler. Sie haben ihre physikalischen 2D Gesetze und das ist alles, was sie brauchen. Alles hat wunderbar funktioniert, solange sie auf dem Papierblatt geblieben sind. Ihr habt vier Gesetze der Physik, weil ihr euch technisch in 4D befindet, und diese Gesetze funktionieren prima. Diese Gesetze haben sich immer wieder bewahrt und solange ihr in 4D (was ihr 3D nennt) bleibt, werden sie immer funktionieren.

Hier kommt eine esoterische Frage für euch. Werft einen Blick auf die Cartoon Figuren Henry und Mary. Wie viele physikalische Gesetze gibt es für die 2D Charaktere wirklich? Gibt es eine ganze Palette, die multidimensionale Wirklichkeit umfassen, oder gibt es lediglich genug, um 2D zufrieden zu stellen? Die Antwort sollte offensichtlich sein. Die Physik ist vollständig, egal wie ihr sie wahrnehmt. Deshalb, obwohl Henry und Mary nur 2D wahrnehmen, nur an 2D glauben und nur 2D nutzen, sind trotzdem alle Gesetze der Physik da... warten darauf, entdeckt zu werden. 3D mag nichts sein, was die Cartoon Figuren verstehen, aber trotzdem ist es da, verfügbar. Also, 3D Wesen, weitet dieses Denken aus und gestattet mir, euch folgendes zu fragen: Wenn ich euch sagen würde, dass es sechs Gesetze der Physik gibt und sie eine Dimensionalität abdecken, die ihr nicht seht, wie viele [Gesetze] sind dann für euch verfügbar? Die Antwort ist die gleiche, wie für Henry und Mary. Es gibt mehr, als die, von denen ihr wisst, selbst wenn ihr nur die vier wahrnehmt und aktiv nutzt, die ihr habt.

Versteht ihr? Die vier Gesetze, die ihr habt, funktionieren gut. Es gibt nichts an ihnen auszusetzen, aber es gibt mehr und deshalb nehmen wir euch hierher an einen Ort oberhalb eurer Galaxie mit, um euch alles zu zeigen und euch etwas zu präsentieren, dass auch Astronomen sehen können. Seht hin. Etwas in der Art und Weise, wie sich die Galaxie bewegt, ist seltsam. Habt ihr es bemerkt?

Wir haben euch die zwei zusätzlichen Gesetze der Physik bereits zuvor mitgeteilt, und jetzt ist nicht der Zeitpunkt, sie erneut zu erklären. Doch wenn ihr in eine interdimensionale Wirklichkeit geht, dann betrachtet ihr multi-dimensionale Energien, die mehr Information enthalten müssen, als eure gegenwärtige Physik. Nennt sie Newtonisch, Euklidisch, Einsteinisch, wie ihr wollt. Es sind Gesetze, die euch da hin gebracht haben, wo ihr jetzt seid. Doch betrachtet jetzt einen Moment mit mir eure Spiralgalaxie und beobachtet ihre Bewegung. Sie bewegt sich anders, als euer Sonnensystem.

Die Gesetze, die ihr für Objekte in Bewegung habt, bergen eine drei-dimensionale Erwartungshaltung von Beständigkeit in sich. Eure Wissenschaften suchen nach empirischen Gesetzen und finden dann das, was sie allgemeingültig zu sein glauben. Aber was sie nicht berücksichtigen, ist, dass eine Voreingenommenheit mit eingeflossen ist. Es funktioniert nur in eine Richtung... in 3D. Wenn ihr die Regeln nur auf diesem einen Spielfeld der Zeit anwendet, könnt ihr lineare Mathematik nutzen und dadurch heraus finden, was ihr braucht. Es liegt alles auf einer geraden Linie, ist alles vorwärts, ändert sich nie, bleibt immer gleich. Man könnte sagen, eure Wissenschaft ist für simple Beständigkeit voreingenommen.

"Kryon, was ist daran schlecht? Für mich hört es sich gut an!" Jetzt kommt der Freidenker, der sagt: "Auf interdimensionale Dinge lassen sich 3D Logik oder Voreingenommenheit nicht anwenden. Die Gesetze von schwacher und starker interdimensionaler Kraft sind jenseits von 3D Verständnis und mögen sogar chaotisch oder widersprüchlich erscheinen."

Ich möchte euch eine weiterführende Erklärung geben. Euer Sonnensystem funktioniert so, wie ihr es erwartet. Im Gültigkeitsbereich der Art von physikalischen Gesetzen, die ihr auf sich im Raum bewegende Objekte angewendet habt, gibt es Objekte, die der Sonne näher sind und sich schneller bewegen, wie z.B. Merkur. Dann gibt es Objekte, die weiter von der Sonne entfernt sind und sich langsamer bewegen (die äußeren Planeten). Die Umlaufgesetze der Mechanik wirken sich aus. Die Entfernung von der Sonne entfaltet sich gemäß der 3D Gesetze für orbitale Umlaufbahnen, die auf den Regeln beruhen, welche ihr für Schwerkraft, Masse, Entfernung und Geschwindigkeit entdeckt habt. Und all diese Regeln sind korrekt... in 3D. Nochmals, sie gestatten euch, Raumfahrzeuge zu den Planeten zu schicken und so exakt zu sein, dass ihr sie in ihrer Umlaufbahn trefft, fotografiert und analysiert.

Aber schaut jetzt einen Moment lang mit meinen Augen... eure Galaxie bewegt sich nicht so. Es handelt sich um eine elegante Bewegung, welche sich über das Gesetz des invertierten Quadrats (ein Gesetz, das bestimmt, wie sich Energie mit dem Abstand zur Quelle verbreitet) hinweg setzt. Die Bewegung befolgt die grundlegenden Gesetze von Schwerkraft und Energie nicht. Sie befolgt nicht die einfachen, voreingenommenen, singulären Merkmale der Art und Weise, wie sich Dinge im Raum bewegen. Schaut mit mir auf eure Galaxie. Beobachtet, wie sie sich dreht. Es sieht fast so aus, als lage sie auf einer flachen Schale. Alles bewegt sich zusammen. Alles! Es dreht sich alles mit der gleichen Geschwindigkeit relativ zum Zentrum... wie ein gigantisches Rad, wo alles miteinander verbunden ist. Dieser gigantische Teller verhalt sich so, als waren alle Sterne kleine Steinchen, die irgendwie am Gewebe des Raumes festgeklebt sind und sich alle zusammenhängend bewegen.

Wie ist das möglich? Was seht ihr? Ich möchte euch einen Hinweis und eine Anregung geben: Wir haben von der schwachen und der starken interdimensionalen Kraft gesprochen, welche die unbekannten Gesetze Nummer Fünf und Sechs der Physik sind. Die Weise, in der sich eure Galaxie bewegt, hängt vollständig davon ab, was sich im Zentrum der Galaxie befindet und drückt diese Kräfte aus. Ihr glaubt, es sei ein Schwarzes Loch, aber das ist nicht so. Es beinhaltet sehr viel mehr, als ihr euch vorstellen könnt. Habt ihr bemerkt, dass es in der Physik immer um Polarität geht? Von der kleinsten atomaren Struktur bis zur größten gibt es immer Polarität. Ihr könnt das auch am Magnetismus beobachten. Sie versteckt sich auch in der Schwerkraft. Sie ist überall die Grundlage von Energie, überall. Es gibt immer zwei Arten von Energie und sie arbeiten zusammen und gegeneinander, um dimensionale Wirklichkeit zu erschaffen. Materie selbst ist ein Pol der Wirklichkeit und Anti-Materie ist der andere. Sucht immer nach dem Drücken und Ziehen, den es wird den Weg zu den Antworten auf die rätselhaften Fragestellungen der Physik weisen.

Im Zentrum jeder Galaxie befinden sich die "Zwillinge". Die Zwillinge finden sich auch in der Mitte eurer Milchstraße. Es sind zwei Energien da: Die eine drückt und die andere zieht. Wie dem auch sei, in eurer Wahrnehmung seht ihr es als ein gigantisches Schwarzes Loch. Ihr nehmt an, dass die Schwerkraft dieses Schwarzen Loches irgendwie diese Spirale erfasst und sie als Ganzes auf eine ungewöhnliche Weise rotieren lasst, die sämtliche Gesetze Newtons missachtet. Das ist nicht so. Was im Zentrum eurer Galaxie geschieht, ist wunderschön. Es handelt sich um eine elegante interdimensionale Kraft, die nicht Schwerkraft ist, welche die gesamte Region eurer Galaxie durchzieht, eine Kraft, die sie auf eine Weise zusammenhält, zu deren Erklärung ihr keine Gesetze habt... noch nicht. Zusätzlich versteckt sich darin etwas, mit dem sich eure Wissenschaft erst jetzt auseinander zu setzen beginnt.

Diese ganzen Erklärungen sollen euch an einen Ort der Logik bringen, der eine sehr große Frage anschneidet. Einfach gesagt, geht es um Folgendes: Wenn ihr interdimensionale Physik betretet, und das umfasst die Energie dessen, was ihr spirituell nennt, werdet ihr etwas finden, das ihr nicht erwartet habt: Bewusstsein... Physik mit einer Einstellung. Die Interdimensionalität eures galaktischen Zentrums besitzt Bewusstsein. Das muss es. Alles Interdimensionale ist an Schöpfung ausgerichtet. Ich spreche von Dingen, die ihr nicht versteht. Es sind hochgeistige, manchmal unglaubhafte Merkmale, die nie zuvor in dieser Weise angeschnitten wurden. Wenn ihr die Mauer linearer Logik einreißt, die aus dem entstand, was ihr in linearer Physik erwartet, dann werdet ihr auf Dinge stoßen, die im Rahmen eurer Voreinstellungen sinnlos erscheinen. Sie werden keinen Sinn ergeben... nicht nur, weil sie in einem Quantenzustand sind, sondern weil sie etwas anderes beinhalten, als die "beständige 3D Wissenschaft" zu akzeptieren wünscht... Intelligenz in der Physik.

Eure Wissenschaft ist auf die Urknall-Theorie sehr stolz. Sie kann alles erklären und das in einer einzigen Zeitlinie. Für uns ist das wirklich lustig! Wie kann man für ein Quantenereignis eine Zeitlinie haben? In einem Quantenzustand gibt es keine Zeitlinie und doch haben sie alles verstanden. Sie haben nicht einmal verstanden, dass es einen Rückstand gibt, den sie messen können und der beweist, dass sie Recht haben. Wie schlau von ihnen!

Ich möchte euch etwas fragen, wenn ihr in der Küche den wunderbaren Aroma-Rückstand von frisch gebackenem Brot riecht, was sagt euch das? Bedeutet es: "Vor vier Millionen Jahren wurde hier Brot gebacken," oder bedeutet es, "es wird jetzt gebacken?"

Es ist die Voreingenommenheit von geradlinigem Denken in einer singulären Zeitdimension, welche das Brot riecht und ausrechnet, vor wie länger Zeit es gebacken wurde! Es fehlt jegliches Verständnis dafür, dass das Quantenereignis des "Urknalls" immer noch abläuft. Das erklärt die Energie der universellen Ausdehnung. Es beginnt sogar die "Energie von was ihr nicht sehen könnt" zu erklären. Der "Rückstand", den sie messen, ist der Beweis für die Wirklichkeit eines Ereignisses, das immer noch abläuft, wenn ihr es in 3D seht, aber innerhalb eines Quantenzuständes ein Ereignis darstellt, welches die Wirklichkeit der Schöpfung ist.

Beachtet, wie wenig die gegenwärtige Theorie in 3D zusammenpasst. Wie kann alles von Nichts kommen, sich dann sofort mit einer Geschwindigkeit größer, als die von Licht, ausdehnen und damit jedes gegenwärtige Gesetz der Physik missachten, um die gegenwärtige Masse des Universums in einem Nano-Moment zu erschaffen? Und doch lasst die Voreingenommenheit des singulären Denkens das alles in der Zeitlinie eines Augenblicks geschehen... sie haben wirklich alles heraus gefunden. Sie sollten zusammen mit Henry und Mary feiern! (Kryon Humor)

Ich möchte euch etwas mitteilen, das ich nie zuvor in dieser Weise erörtert habe. Das Zentrum eurer Galaxie hat die Materie ausgespuckt, die ihr seid. Die Wissenschaft hat das Pferd von hinten aufgezäumt. Die Zwillinge im Zentrum eurer Galaxie führen zu den Zentren aller anderen Galaxien. Millionen von ihnen, Milliarden von ihnen. Sie sind alle auf eine Weise jenseits von Raum und jenseits von Zeit verbunden, die ihr nicht ergründen könnt, wie [unsichtbare] Verbindungsstränge zwischen Freuden, die Bewusstsein haben. Nicht die Art von Intelligenz und Bewusstsein, die man in eurem Gehirn findet, nein. Es ist vielmehr ein Wohlwollen, ein intelligenter Kleber, der das Universum in Liebe verbindet. Ich habe euch gesagt, dass ihr nicht alles verstehen würdet. Das ist hochgeistig, feindenkend und viele sind einfach nicht bereit dafür.

Der Gaia Effekt

Ich möchte über etwas anderes reden. Das Leben auf dem Planeten und wie es erschaffen wurde ist kontrovers geworden, weil es in der Wissenschaft diejenigen gibt, die alles linearisieren müssen. Darwin hat euch die Möglichkeit eines sich entwickelnden Lebenssystems gebracht. Er hat euch gezeigt, wie es funktionieren könnte, vielleicht, mit einer zufälligen Auslese der Biologie immer und immer wieder über Millionen von Jahren das erschaffend, was ihr jetzt habt. Doch nun betritt der Gaia Effekt die Szene.

Wissenschaftler betrachten die Erdgeschichte und beginnen, etwas zu sehen, das für die anderen Wissenschaftler sehr störend ist: Vielleicht gibt es ein Bewusstsein, welches das Leben erschaffen hat. Selbstverständlich möchte wahre Wissenschaft nicht so denken, denn das 3D geradlinige Denken eurer gegenwärtigen Wissenschaft gibt keinen Raum für Regeln außerhalb der Grenzen von totaler Beständigkeit. Die tatsächliche Ironie hier liegt darin, dass die singuläre Voreingenommenheit für Beständigkeit keine Voreingenommenheit für einen Schöpfer zulasst. Ist es möglich, dass das Universum voreingenommen für Leben ist? In dieser Ironie ist der Mensch wegen begrenztem dimensionalem Denken voreingenommen und das Universum ist in Liebe voreingenommen.

Die Meinungsverschiedenheiten lauten wie folgt: Erdgeschichte zeigt, dass das Leben auf dem Planeten über viele Milliarden Jahre immer wieder entstand und zerstört wurde. Es begann und hörte auf, und es erschuf sich wieder und zerstörte sich immer und immer wieder. Während das Leben früher einmal als ein "gegen jede Vernunft" Merkmal des Planeten und sonst nirgendwo im Universum angesehen wurde, wird es jetzt als "es wurde immer wieder erschaffen" betrachtet!

Manche sagen: "Nun, das ist ein Zufallsereignis." Wirklich? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, nachdem das Leben sich selbst zerstört hat, dass diese unglaubliche Zufälligkeit ein weiteres Mal eintritt? Wie fügt sich das in Evolution ein? Etwas, das nicht funktioniert hat... kommt zurück? Was haltet ihr davon? Wissenschaftler fangen an, den Gaia Effekt in Betracht zu ziehen, als ein Bewusstsein, welches von irgendwo herkommt und irgendwie für die Erschaffung von Leben voreingenommen ist. Es liegt außerhalb des [Zuständigkeits-] Bereiches von dem, was ihr Zufall nennt. Es geschah immer und immer wieder, bis der Planet es richtig gemacht hat. Photosynthese war die Antwort, denn sie erschuf ein Gleichgewicht... Pflanzen und Bäume, welche die Nebenprodukte des Lebens konsumieren. So begann letztendlich das Gleichgewicht.

Es hat lange Zeit gedauert, aber Leben wurde immer und immer wieder erschaffen, bis das "System" es richtig gemacht hat. Selbst wenn das System das Lebenslicht ausgeblasen hat, ist es wieder gekommen! Sogar wenn die Erde bar jeden Lebens war, weil es sich nicht bewahrt hatte, wurde es bis zu fünf Mal neu erschaffen. Die Wissenschaft beginnt, das zu sehen und fragt sich, wie es kommt, dass die Erde anscheinend eine Voreingenommenheit zum Erschaffen von Leben besitzt. Manche sagen, dass es ein Bewusstsein gibt; manche sagen, dass das nicht wahr ist... es kann nicht so sein, kann einfach nicht so sein.

Aber da ist es, mein(e) Liebe(r), und es ist ein interdimensionales Bewusstsein, welches Dinge zusammen halt. Denn wenn ihr in einen interdimensionalen Zustand kommt, dann beginnt ihr, das Gesicht von Gott zu berühren, die schöpferische Energie des Universums und eine, die in der Tat eine Voreingenommenheit für Liebe hat.

Geologische Überraschungen - Zeit überdenken

Da gibt es diejenigen, die studieren, wie die Erde geologisch entstanden ist und wieder sind sie durch ihr geradliniges Denken voreingenommen. Sie sind voreingenommen, weil sie Erosionsmuster betrachten, die Art und Weise, wie Dinge früher waren, und dann wenden sie von da an spezielle universelle Gesetze auf alles und jedes auf dem Planeten an. Nun, es gibt ein paar Überraschungen: Habt ihr schon das Neueste gehört? Wie lange hat es gedauert, den Grand Canyon auszuspülen? Wie viele Millionen Jahre würde Wasser vorbei platschern müssen, um den Grand Canyon [aus dem Gestein] so zu schneiden, wie er heute dasteht? Eine Million Jahre, zwei Millionen? Es steht [so] noch immer auf Plakaten zum Thema "wie lange es brauchte" an den historischen Orten. Aber jetzt fangen Geologen an, ihre Ansichten zu ändern, weil sie ein paar Merkmale entdeckt haben, die keinen Sinn ergeben. Jetzt setzen sie eine Zeitlinie von ungefähr 300 Jahren fest!

Was ist mit ihrer Logik geschehen? Was sie jetzt sehen, ist der Joker. Das bedeutet, es gab kein vorbei plätscherndes Wasser. Stattdessen gab es einen Ozean, der sich dort hinein ergoss... ein reißender Strom von Wasser, der das Gestein in sehr viel kürzerer Zeit wegschnitt. Das ist außerhalb des [gängigen] Denkmodells und es ist akkurat. Seht ihr, worauf ich damit hinaus will? Es sind die Voreingenommenheiten für [Formen der] Beständigkeit, die euch in einer ausgefahrenen geradlinigen Spur halten, so wie die 2D Figuren auf dem Papier. Ihr müsst über die Schubladen hinaus denken und danach suchen, was sonst da gewesen sein könnte. Jetzt habe ich euch die Grand Canyon Geschichte erzählt, damit ihr die nächste besser aufnehmt.

Die Unausgesprochene Geologie der Lemurischen Existenz

Ich habe euch ein paar merkwürdige Dinge über den Planeten erzählt und Geologen rollen [dann] immer mit ihren Augen. Denn Kryon gibt euch oft Informationen, die "geologisch unmöglich" sind, sagen sie. Ich habe euch von Lemurien erzählt. Ich habe euch erzählt, dass die ursprüngliche lemurische Zivilisation ihr Zentrum auf trockenem Land hatte, am Fuß des höchsten Berges der Erde, gemessen vom Fuß bis zur Spitze, der jetzt Hawaii ist. Es ist ein größer Berg mit verschieden Gipfeln, die ihr die Hawaiianischen Inseln nennt, in der Mitte des Pazifischen Ozeans.

Wir haben euch gesagt, dass in den Tagen von Lemuria das Land am Fuß [des Berges] trocken war. Geologen lachen. Es befindet sich in der Mitte des Pazifischen Ozeans. Wie soll das möglich sein? Ich werde euch sagen, wie es sein könnte. Zuerst müsst ihr verstehen, dass 50.000 Jahre geologisch gesehen für so etwas wie eine tektonische Verschiebung keine ausreichende Zeitspanne sind, um eine Auswirkung auf dieses Merkmal zu haben. Tatsächlich sind 50.000 Jahre in der Geologie eine sehr kurze Zeit... trotzdem war der Meeresspiegel zu dieser Zeit mehr als 125 Meter niedriger als er jetzt ist. Das lag daran, dass ihr euch im Ablauf eines Wasserzyklus befunden habt, den wir bereits erörterten. Das war also eines der Merkmale, die zum Tragen kamen. Wie dem auch sei, das andere Merkmal ist der größte Faktor und einer, von dem wir nie zuvor gesprochen haben.

Die Berge von Hawaii bewegen sich langsam über das, was ein Hot Spot genannt wird, das heißt, sie bewegen sich langsam über ein Zentrum von intensiver vulkanischer Aktivität hinweg, das seit Millionen von Jahren existiert hat. Vor 50.000 Jahren war dieser Hot Spot im Zustand einer gigantischen "Ausbeulung", die den Meeresboden um den Hawaiianischen Berg allmählich anhob, um mehr als 2000 Meter. Das heißt, auf Grund des vulkanischen Drucks beulte sich der Erdmantel genug aus, um diese Berge höher anzuheben, als sie jetzt sind, und ein relativ kleines Gebiet trockenen Landes zu erschaffen, welches den Berg von Hawaii mit einschloss. Als die Lava entweichen durfte, und das tat sie, fiel die Beule langsam zusammen. Ohne einen katastrophalen Ausbruch dauerte das ein paar Tausend Jahre, in denen die Lava langsam über die Spitzen der Berge entwich und sich ins Meer ergoss, was noch mehr Land um Hawaii herum entstehen ließ. Das erschuf eine Situation, in welcher der Fuß des Hawaiianischen Berges für eine Zeit über dem Meeresspiegel lag. Das langsame Entweichen veranlasste die Beule zu schrumpfen und Lemurien wurde langsam überflutet. Das ist die Geschichte, die wir euch ursprünglich erzählt haben und der Grund dafür, warum die Lemurier zu Seefahrern wurden und sich an viele andere Orte begeben haben.

Für Zweifler ist es sehr bequem, dass sämtliche Beweise für Lemurien zerstört worden sind, so wie vorgesehen. Es veranlasst euch, Fragen zu stellen. Ihr wundert euch, ob die Dinge so gewesen sein könnten. Aber ein linearer Denker wird euch sagen, dass es nicht so gewesen sein kann, weil sie in der Geschichte niemals Hinweise dafür gefunden haben. Ihr habt diese Art Ausbeulung nie zuvor gesehen, weswegen wir den gleichen "Grand Canyon" Effekt haben, in dem die Wahrheit auf Grund von Voreingenommenheit für Beständigkeit verborgen bleibt. Was ihr noch nie gesehen habt, ist aus diesem Grund nicht möglich.

Nebenbei, die Beweise für die Ausbeulung sind tatsächlich da, denn die Schichtungen des Meeresbodens zeigen um den Berg herum noch immer eine seltsame Symmetrie, die darauf hinweist, dass er einmal durch vulkanische Einflüsse nach oben gedrückt wurde und dann absank. In diesen Tiefen gibt es auch Tierknochen, tief begraben, die einem Biologen sagen würden, dass das, was jetzt Meeresgrund in der Mitte des Pazifischen Ozeans ist, einmal dem Sonnenlicht ausgesetzt war... vor ungefähr 50.000 Jahren.

Göttliche Schöpfung - der Beweis sind Unwahrscheinlichkeiten

Ich möchte euch von der Schöpfung erzählen. Astronomen fangen an, von Intelligentem Design zu sprechen. Jetzt kommen wir voran, denn sie beginnen zu verstehen, dass die Quantenhaftigkeit des Universums in der Tat Bewusstsein haben muss. Gegen jede Wahrscheinlichkeit lebt ihr in einem Parameter, einem Merkmal im Weltraum, das statistisch weiterhin "gegen jede Vernunft" bleibt. Ihr seid in einem Universum, welches für das Leben erschaffen wurde! Wenn ihr die Würfel der Physik werfen und [so] ein Universum erschaffen könntet, würde es niemals so entstehen wie es ist. Niemals. Statistiker haben gesagt, dass das außerhalb der Möglichkeiten des Zufalls liegt... trotzdem sitzt ihr auf einer Erde, auf der es vor Leben wimmelt. Ihr sitzt in einem Universum, in dem es vor Leben wimmelt. Auf den euch umgebenden Planeten gibt es Leben, ihr habt es nur noch nicht gefunden. Es ist mikrobisch und repräsentiert die Anfange von einzelligem Leben. Es ist überall. Ihr werdet das sehen. Macht eine Reise zu Europa (Jupitermond) und sucht ein bisschen im Ozean herum. Ihr werdet sehen, dass Leben absolut der Weg des Universums ist... Überall. Ihr werdet es sehen. Es ist gegen jede Vernunft, dass es geschieht und die Wissenschaft bemerkt das jetzt. Es liegt derartig außerhalb des statistischen Modells von der Erschaffung eines jeglichen Universums, dass sie es Intelligentes Design getauft haben. Es muss einen Plan geben.

In der Mitte eurer Galaxie existieren die Zwillinge, drücken und ziehen interdimensionale Energien, die buchstäblich ein intelligentes Gegenstück haben. Alle Sterne bewegen sich zusammen im Einklang damit. Kräfte, die weit jenseits von Schwerkraft liegen, sind beteiligt. Was die Galaxie zusammen schweißt, ist eine Interdimensionalität und es ist etwas, über das ich sprechen möchte, denn es hat mit eurer Zukunft zu tun.

Eure Zukunft

Die Futuristen eurer Gesellschaft haben die Tendenz das zu betrachten, was war und dann hochzurechnen, was sein wird. Seht ihr das geradlinige Denken? In der Voreingenommenheit für Beständigkeit sagen sie: "Weil das so ist [war], wird dieses so sein." Sie blicken auf ein beständiges Modell älter Energie und geben in ihren Projektionen niemals Raum für Veränderungen. Sie schließen eben die Fähigkeit der Menschheit aus, sich über das hinaus zu bewegen, was war.

Was ist es, das bezüglich Bewusstsein auf dem Planeten beständig war? Ich möchte die Merkmale benennen: Krieg, Armut, Leiden, Drama, eine Wiederholung des Gleichen, eine Wiederholung des Gleichen, eine Wiederholung des Gleichen. Fraktale der Zeit, die kommen und gehen, kommen und gehen, die ein Bewusstsein erzeugen, das wiederholt und wiederholt und wiederholt.

Jetzt könnt ihr die Voreingenommenheit sehen und warum sie da ist. Denn von allem, was im gleichen Zyklus bleibt, wird erwartet, dass es für immer dort bleibt. Das spiegelt sich auch in eurer Physik wider. Je mehr quantenhaft ihr werdet, desto weniger beständig werdet ihr in dieser Weise denken. Das soll heißen, allmählich werdet ihr erwarten, dass Dinge geschehen, die nie zuvor geschehen sind. Ihr befindet euch in einer Verschiebung, die dafür Raum gibt, und überall um euch herum verändern sich [bereits] die Dinge. Hört zu: Ihr könnt die Regeln von letztem Jahr nicht auf den Frieden auf Erden anwenden. Ist der möglich? Ja... mehr als möglich ist er das wahrscheinlichste Resultat, das wir euch geben können.

Was sagen euch die Regeln vom vergangenen Jahr in Bezug auf Heilung eures Körpers? Dass er unheilbar ist? Das ist er nicht. Was sagen euch die Regeln von letztem Jahr über Angst, die im Zusammenhang mit der Verschiebung, in der ihr euch befindet, erzeugt wurde? Sagen sie euch, dass ihr von Wasser bedeckt sein werdet? Nun, wenn ihr die Geschwindigkeit zugrunde legt, mit der Dinge schmelzen und das alles in die Zukunft projiziert, dann übertragt ihr die Argumentation armseliger Wissenschaft... dann werdet ihr selbstverständlich von Wasser bedeckt sein. Aber das wäre furchtbar beständig von euch, oder nicht? Versteht ihr, was ich sage? Ihr gebt dem Joker keinerlei Spielraum. Ihr gebt der Tatsache keinen Raum, dass der Planet sich in ein völlig anderes magnetisches Merkmal hinein bewegt. Die Sonne arbeitet mit; das Universum arbeitet mit; es ist fast so, als können die Zwillinge sehen, wer ihr seid!

Die Zwillinge sind Physik, das großartige Drücken und Ziehen eines interdimensionalen Merkmals, das wir euch nicht erklären können. Die Zwillinge sind nicht Gott. Die Zwillinge sind das Ergebnis eines Universums, das voreingenommen für Gott ist und sie sind eine interdimensionale Physik, die ihr gerade eben erst anfängt, zu entdecken und zu hinterfragen. Eure Wissenschaft fangt lediglich an, es zu sehen. Der Gaia Effekt, Intelligentes Design, die Art und Weise, wie die Erde entstand, dass bei eurem Hiersein keine Zufalle beteiligt sind, gegen jede Vernunft... das sollte sich in eurer Logik zu etwas [Neuem] aufaddieren.

Ihr seid mitten in einer gigantischen Verschiebung, um die ihr gebeten habt, für die es Zeit wird, wegen der ich gekommen bin! Es ist keine Verschiebung, die euch zerstören wird! Ihr braucht sie nicht zu fürchten. Es ist eine Verschiebung, über die ihr Kontrolle habt, indem ihr mehr quantenhaft werdet. Ihr fangt an zu verstehen, dass die Beständigkeit des Lebens, so wie ihr es erlebt habt, wirklich ein altes Paradigma ist. Die Beständigkeit von Angst, von Hass, von Enttäuschung fangt an, sich zu ändern. Wenn ihr in etwas beständig sein wollt, dann solltet ihr zur Kenntnis nehmen, dass die Liebe Gottes die beständigste und dauerhafteste Sache auf dieser Erde und in diesem Universum ist. Sie ist beständig! So dauerhaft, dass sie nicht aufgehört hat, bis das Leben erschaffen war und bis die Liebe entdeckt wurde.

Das Bewusstsein von Kryon

Wir wollten heute ein Bild zeichnen. Es war hauptsächlich wissenschaftlich, zum Teil ein logisches Puzzle, um euch zu zeigen, dass eure gegenwärtige 3D Logik nicht ausgedehnt ist. Es ist nicht die Art von Logik, die ihr brauchen werdet, um in die Zukunft zu gehen. Wir haben euch geheißen, den Joker zu erwarten. Erwartet Dinge, die zuvor nicht geschehen sind. Verändert die Vergangenheit, indem ihr über zukünftige Dinge nachdenkt, die evolutionär sein mögen und selber Joker darstellen. Könnt ein paar dieser Joker in eurer unmittelbaren Vergangenheit erkennen? Wie oft müssen wir euch diese Dinge antragen, damit ihr sie betrachtet? Keine Quatrains des Nostradamus sind heute akkurat. Über den furchtbaren kommenden Krieg mit dem Islam wurden Bücher geschrieben. Nun, eines Tages könnt ihr sie lesen und lachen, denn es geschieht nicht auf diese Weise. Dieses gesamte Szenario hängt von einem beständigen sich nicht veränderndem Bewusstsein auf der Erde ab, in dem sich alles gemäß erwarteter älter Muster wiederholt und das tut es nicht!

Seid ihr das erwartete Muster auf der Erde, oder seid ihr der Joker? Seht, es kommen Dinge auf euch zu, die ihr nicht erwartet habt. Ich kenne diese Dinge, denn ich sehe die Potentiale, die für euch nicht offen zugänglich sind. Das Bewusstsein, welches "im Ofen gebacken wird" ist es, das eben jetzt auf Arten und Weisen arbeitet, die ihr nicht erwartet. Das ist keine Wahrsagerei der Zukunft. Stattdessen ist es lediglich das Darlegen der Tatsachen von den Potentialen der Seelen auf dem Planeten... wohin sie gehen und was sie denken.

Ich möchte, dass ihr diesen Ort mit Hoffnung verlasst. Wir haben diese Botschaft für diese spezielle Gruppe aufgehoben. Es ist eine fortgeschrittene Botschaft und kommt nicht denjenigen zu Ohren, die hier nur zum ersten Mal sind oder die nur zum ersten Mal in dieser Energie sind. Es kommt alten Seelen zu Ohren. Erinnert ihr euch nicht daran? Erinnert euch mit mir daran, denn ihr habt es erwartet. Darum seid ihr hier und darum werdet ihr wieder kommen.

Zum Schluss das [Folgende]: Ich war mit euch im Wind der Geburt, bei jedem von euch. Bevor ihr in diesen Planeten geglitten seid, bevor die Engel um das Bett herum standen und für eure Mutter anlässlich der Freude eurer Geburt gesungen haben, war ich dort. Unmittelbar bevor ihr wieder gekommen seid, habe ich euch gefragt, wie ich immer frage: "Ist das wirklich etwas, was du tun möchtest? Schau auf die Potentiale und die Schwierigkeiten, die Krankheiten und die Sorgen des Menschseins. Möchtest du wirklich zurück gehen?" Ihr habt mich angeschaut, wie ihr es immer tut und habt gesagt: "Schick' mich hinein. Ich kann es kaum erwarten zurück zu gehen und das zu beenden, was ich angefangen habe."

Jetzt habt ihr ein paar Zeichen, die ersten, die ihr jemals gehabt habt seit ihr Menschen gewesen seid, Zeichen dafür, dass der Planet in die Reifeprüfung gehen, höher schwingen und ein Teil des Zusammenflusses von Energie werden kann, von dem ihr nur geträumt habt... und ihr sitzt jetzt an der Schwelle dazu.

Ich bin Kryon, Liebhaber der Menschheit. Das ist die Wahrheit, die ich euch heute gebe. Ich überbringe diese Botschaft, um sie in euer Herz einzuimpfen und in euren Geist, die Hoffnung, dass diese Dinge so sind und dass sie wahr sind. Vielleicht werden deswegen einige von euch heute anders gehen als ihr gekommen seid. Und so wird diese spezielle Botschaft erneut auf andere Weise für ein anderes Publikum gegeben werden, aber mit jeder Faser genau so liebevoll und ergreifend.

Ich bin Kryon. Und so ist es.

KRYON




The Great Scientific Bias

Greetings, dear ones, I am Kryon of Magnetic Service. Quickly it occurs, does it not, the transition between Human Beings and one who is channelling a message from beyond? Perhaps it is a little too quick for those who would be in judgment about what is taking place here? But what my partner did not tell you is that there is no actual transition, since I'm always "under the surface" with him. This is his choice to have the energy of me in this way... to be able to flip back and forth in the messages of love between him speaking and me speaking. So we say to you, Human Being, that any of you can get to the place where there is little or no transition between you speaking and your Higher-Self speaking.

What I wish to speak about this day is difficult to define. I let my partner come up with a title for this channelling, for humans enjoy that. They want to realize a "compartmentalization of expectation." They wish to have some kind of identity process on everything they do, so I'll let him do it. For what I'm going to speak of is perception of dimensionality like I never have before. I wish to give you some of the mechanics of it, and a little bit about how it works, and also a little bit about what my partner calls the creation of the wild card... those things that you don't expect or don't believe in. So I have to start with an example.

Let me introduce you to Henry and Mary, they are cartoon characters, stick figures on a piece of paper. They are two dimensional. Of course, there are intelligent, since this is a parable. [Kryon smile] Their lives are not complicated, and they are simple stick figures. They have everything figured out. They even have love. The two dimensionality of their lives is all they have ever known, and they are pleased with it. They know the parameters of the piece of paper they're on, and they're happy with them. That's all they have ever had. They know what they can do and what they cannot do. Henry and Mary are satisfied and content with their reality.

Along comes a free thinker, one who has been drawn a little different. This odd character begins to speak to both of them about the potential of a third dimension... the idea of "up and down." He speaks of 3D instead of 2D, as they currently enjoy. It's the beginning of the concept of a kind of reality that they have never seen, and one they don't feel they participate in, nor can they really understand it.

Let's look at what Henry and Mary do with this information. First, they don't comprehend it. It's a little too high-minded for them. Second of all, it is outside of their reality, so they're not really that interested. They don't have to use it, so to them it's conjecture and so they don't believe it really is important or exists. It becomes a fantasy of science, something that will never pertain to Henry and Mary, who after all, are 2D drawings on a piece of paper.

There are many who sit and read this 2D piece of paper who are similar. Anything out of your 3D reality doesn't interest you. Not by choice, but because you are part of the paradigm that always was... a paradigm in 3D that you have lived all your life. It's a reality that is difficult to think beyond, and many really could care less about studying it. After all, what's wrong with the reality they are in? It works.

The new shift that is upon you is one of quantumness. It is going to require the Human Being to understand more about what is around them, which is invisible to them, but which is very real. They must come to an understanding, and therefore a belief, that not all things are viewable and understandable within 3D thinking, and that there is so much more that is actually part of their world, but requires a logic beyond what they are used to in order to comprehend it.

The best way I can begin this study in the time allotted is to take you on a journey and give you some information. There will be some things in this message that will be interesting to those who love science. To others who are not science minded, it might not relate, but they can still participate in the analogy that I'm giving, and understand the lesson.

I wish to take you to a real place, but for today, it must be only in your creative mind. The place is real, but you can't go there at the moment... not yet. The interesting thing is that each of you has actually been where I'm taking you, when you were not on Earth. It was before you were ever Human, and we spent time here. It's an unbelievably beautiful place. The view is, shall we say, unearthly. I want to take you just outside and above your own galaxy, looking at the spiral from above. Come with me for a moment. Pretend for a moment that the pressures of space and the temperatures don't apply to your Human body. None of those things matter, for you're in a protected bubble that is your spiritual self. All together, we go and we will watch this magnificent sight.

As a Human Being, you're struck with the silence of space, not understanding or even appreciating the fact that every single star sings a song. I hear them all. Silence to you is a symphony to me. For the vibratory rates of the light that is emitted from the stars all combine into a chörus, a manipulation of vibrational sonority that is beautiful. The universe sings to me, for I am quantum. The parts of you that are quantum are beginning to broach past the three-dimensional parts. That meld, that confluence, is going to create paradigms of thought that are different from any others on the planet. For there has been no time on the planet like this one, where you're asked to think out of the box of your comfortable reality, and go beyond the wall of your natural bias. Look at your galaxy with me for a moment. The beautiful spiral of it, is all moving slowly together as one... rotating slowly like a plate of lights. Take it all in.

I give you science today. I give you knowledge today that will only come about and be known within your future. And because of the transcriptions that are taken today, there will come a time when you will point to this particular message and say, "Kryon was right." And when you do, when the science confirms what I tell you today, I want you to look at the entire message. Because then your belief factor will also know that I speak truth when I speak about your relationship to Spirit, to the creator in you. I'm right when I talk about what is in front of you and your future, and the only reason I give you the science now is because your linearity and your bias will connect them in the future. "As goes one, goes the other," you'll say, "therefore I will pay attention to all that is said."


Looking at the Galaxy

It's beautiful, isn't it, as we are suspended here above your home Galaxy? In what you call the silence of this moment, looking at the galaxy moving so slowly, spiraling all together as one, it's unbelievable, unearthly, spectacular beyond words. Now I take you inside and tell you a little bit of what's happening that is a mystery to your science. There are odd things out here that don't fit earthly paradigms or rules. They don't fit your physics.

Henry and Mary, the two stick figures on the page, had scientists also. They had their 2D laws for physics, and that's all they needed. Everything worked just fine as long as they stayed on the page. You have four laws of physics, because you're in technically in 4D, and those laws work just fine. Those laws have proven themselves over and over, and as long as you stay in 4D (which you call 3D), they will always work.

Here's an esoteric question for you. Take a look at the stick figures Henry and Mary. How many laws of physics are there really for the 2D characters? Is there a whole set that encompasses multi-dimensional reality, or just enough to satisfy 2D? The answer should be obvious. Physics is complete no matter how you perceive it. Therefore Henry and Mary are only aware of, believe in, and are using, 2D, but all the laws are still there... ready to be discovered. 3D may not be something the stick figures understand, but it sits there ready, anyway. So extend that thinking and let me ask you this, three-dimensional creature: If I told you there were six laws of physics, covering a dimensionality that you don't see, how many are there for you? The answer is the same as for Henry and Mary. There are more than you know about, even if you are only aware of, and actively using, the four you have.

Do you see? The four laws you have, work fine. There is nothing wrong with them, but there are more, and that's why we take you here above your galaxy to show it all to you, and to present something that astronomers also can see. Look: Something is weird with the way the galaxy is moving. Did you notice?

We've given you the two additional laws of physics before, and this is not the time to explain them again. But when you get into an interdimensional realm, you're looking at multi-dimensional energies that must contain more information than your current physics. You have four laws now. Call them Newtonian, Euclidian, Einsteinium if you wish. These are the ones that brought you to where you are today. But now gaze with me at your spiral galaxy for a moment and watch it move. It does not move like your solar system.

he laws you have of objects in motion carry with them a three-dimensional bias of consistency. Your science looks for empirical laws and they find what they believe is true for everything. But what they don't realize is that there is a bias applied. It only works in one direction... in 3D. If you apply the rules only on that one playing field of time, you can apply linear mathematics and figure out what you need from that. It's all in a straight line, all forward, never changing, always the same. You might say your science is biased in simple consistency!

"Kryon, what's wrong with that? Sounds find to me!" Here comes the free thinker who is saying: "Interdimensional things do not apply to 3D logic or bias. The laws of interdimensional weak and strong forces are beyond 3D understanding, and may even seem to be chaotic and inconsistent."

Let me give you a further explanation. Your solar system works like you expect it does. Within the kinds of physics you have applied to the way things move in space, you have objects that are closer to your sun that move faster, like Mercury, for example. Then there are objects further away from the sun that move slower (the outer planets). The laws of orbital mechanics are in play. The distance from the sun develops into the 3D laws of orbital mechanics based upon the rules you have discovered for gravity, mass, distance and speed. And the rules are correct...for 3-D. Again, it lets you send spacecraft to the planets, to be so precise, to meet them in orbit, to take pictures and analyze them.

But look for a moment with me right now... this is not the way your galaxy is moving. It's in an elegant motion that defies the law of the inverse square (a law that defines how energy dissipates with distance from the source). It defies the basic laws of gravity and force. It defies the simple, biased, singular attributes of the way things move in space. Look at your galaxy with me. Watch it spin. It's almost like it was on a platter. Everything moves together. Everything! It's all rotating at the same speed, relative to the center... like a giant wheel that is all connected. This giant platter behaves like all the stars are pebbles, and are somehow glued to the fabric of space, all moving together.

How can that be? What are you seeing? Let me give you a hint and a clue: We've spoken about the weak and strong interdimensional forces which are the undiscovered laws five and six of physics. The way your galaxy moves is all about what's at the center of the galaxy, and displays these forces. You think it's a black hole, but it isn't. There's far more to it than you would imagine. Have you noticed in physics there is always polarity? From the smallest atomic structure to the largest, there is always polarity. You also see this in magnetics. It's also hiding in gravity. It's a staple of energy everywhere, everywhere. There are always two kinds of energy, and they work against and with each other to create dimensional reality. Matter itself is one polarity of reality, and anti-matter is the other. Always look for the push and pull, for it will show the way to the answers to the most perplexing issues of physics.

At the center of every galaxy there are "the twins." The twins are in the middle of the Milky Way as well. You've got two energies: One pushes and one pulls. However, you see it in your perception as one giant Black Hole. You assume the gravity of the Black Hole is somehow gripping that spiral and making it spin together in an unusual fashion which violates all the laws of Newton. It's not so. What's happening in the center of your galaxy is beautiful. It is an elegant interdimensional force that is not gravity, which spreads through the entire region of your entire galaxy, a force that glues it together in a way that you do not have laws to explain... yet. In addition, there is something hiding that science is only now beginning to wrestle with.

All this explanation, to get to a place of logic for you that will broach a very big issue. Simply stated it is this: When you step into interdimensional physics, and this includes the energies of what you call spirituality, you will find something you didn't expect: Consciousness... physics with an attitude. The interdimensionality of your galactic center has consciousness. It has to. Anything interdimensional is aligned with creation. I'm speaking of things you don't understand. These are high minded, sometimes unbelievable attributes that haven't really been broached in this way before. When you break the linear logic wall down from what you expect in linear physics, you're going to run up against things that don't make sense to your bias. They won't make sense... not just because they're in a quantum state, but they contain something else that "consistent 3D science" does not wish to accept... intelligence in physics.

Your science is very proud of the Big Bang Theory. They have it all figured out and they have a timeline for it. This is really funny to us! How can you have a timeline for a quantum event? There is no time in a quantum state, yet they have it all figured out. They've even figured out that there's a residue they can measure that proves they're right. How clever of them!

Let me ask you something, if you smell that wonderful residue aroma of bread cooking in the kitchen, what does that tell you? Does it say, "bread was cooked here four billion years ago" or does it say, "it's being cooked now"?

It's the bias of straight line thinking in a singular time dimension that smells the bread and calculates how long ago it was cooked! There is no understanding that the quantum event of the "Big Bang" is still happening. It explains the energy of Universal expansion. It even begins to explain the "energy of what you can't see." The "residue" they measure is the proof of the reality of an event still in progress as you see it in 3D, but an event that is the reality of creation, within a quantum state.

Look at what a 3D mismatch the current theory is: How could everything have come from nothing, then at a speed greater than the speed of light, instantly expanded, violating every law of current physics, to create the current mass of the universe in a nano-moment? Yet the bias of singular linear thinking lets all that happen in the time line of an instant... and they have it all figured out. They should all be celebrating with Henry and Mary! [Kryon humor]

Let me tell you something I have never, ever described to you before. The center of your galaxy spit out the matter that is you. Science has it backwards. The twins in the center of your galaxy lead to the twins in the center of all the other galaxies. Millions of them, billions of them. They're all connected in a way you cannot fathom outside of space, outside of time, like strings between friends who have consciousness. Not the kind of intelligence and consciousness that you see in your brain, no. Instead it's a benevolence, an intelligent glue that postures the universe in love. I told you that you wouldn't understand all of this. This is high-minded, high-thinking, and many are simply not ready for it.


The Gaia Effect

Let's go to something else. Life on the planet, and the way it was created, has become controversial because there are those in science who must linearize it all. Darwin gave you the possibilities of an evolved life system. He showed how it might work, perhaps, in a random selection of biology over and over through billions of years, creating what you have now. But then, enter The Gaia Effect.

Scientists are looking at earth history and they're starting to see something very bothersome to other scientists: There may be a consciousness that has created life. Naturally, true science does not want to think this way, for 3D straight line thinking of your current science does not allow for rules outside the box of total consistency. The real irony here is that singular consistency bias does not allow for creator bias. Could the universe be biased toward life? In this irony, the Human is biased due to limited dimensional thinking, and the Universe is biased in love.

The controversy goes like this: Earth history shows that life continued to be created and destroyed on the planet through four billion years. It started and it stopped and it created itself and destroyed itself over and over. Whereas life was once looked upon as an "against all odds" attribute of the planet, and nowhere else in the Universe, it now is seen as having been created again and again!

Some say, "Well, that's a random event happening." Really? What are the odds after life had destroyed itself, of the that incredible randomness striking again? How's that for evolution? Something that didn't work... returning! What do you think about that? Scientists are beginning to consider The Gaia Effect, as a consciousness coming from somewhere, somehow, that is biased to create life. It's outside of the purview of what you would call chance. Over and over it happened, until the planet it got it right. Photosynthesis was the answer, for it created a balance... plants and trees to consume the byproduct of life. So finally, the balance began.

It took a long time for that, but life was always created again until the "system" got it right. Even when the system snuffed life out, it returned! Even when the earth was barren of life because it hadn't worked out, it was created again up to five times. Science is starting to see this and is wondering how it is that earth seemed biased to create life. Some say there's a consciousness; some say that that is not true... there couldn't be, just couldn't be.

But there is, dear one, and it's an interdimensional consciousness that glues things together. Because when you get into an interdimensional state, you're starting to touch the face of God, the creative energy of the universe, and one that is indeed, biased in love.


Geological Surprises - Rethinking time

There are those who study the way the earth geologically came about, and again, in their straight-line thinking, they are biased. They are biased because they look at erosion patterns, they look at the way things used to be, then they apply specific universal laws to everything on the planet from then on. Well, there are some surprises: Have you heard the latest? How long did it take to cut the Grand Canyon? How many millions of years would the water have to trickle by in order to cut the canyon as it stands today? One million years, two million? It's still posted on the placards on the historic sites of how long it took. But now geologist are starting to change their minds because they have discovered other attributes that don't make sense. Now they're assigning a timeline of approximately three hundred years!

What happened to their logic? What they're now seeing is a wild card. That is to say there was no trickle of water. Instead, there was a sea that emptied into it... a ferocious torrent of water that cut the rock over a much shörter period of time. Outside the paradigm of thinking, it is, and accurate it is. You see where I'm going with this? It is the consistent biases that keep you in a straight line rut like the 2-D figures on the piece of paper. You've got to start thinking out of the box and look for what else there might have been. So I've given you the Grand Canyon story, so that you can absorb the next one.


The Unspoken Geology of Lemurian Existence

I've told you some odd things about the planet, and geologists always roll their eyes. For Kryon gives you information that is often "geologically impossible," they say. I told you about Lemuria. I've told you that the original Lemurian civilization was centered on dry land at the base of the highest mountains on earth, measured from the bottom to the top, which is now Hawaii. It is one big mountain with several peaks, and the peaks are what now stick out of the water today, which you call the Hawaiian Islands in the middle of the Pacific Ocean.

In the days of Lemuria, we told you that the land around the base was dry. Geologists laugh. It's in the middle of the Pacific Ocean! How could that be? I'm going to tell you how it could be. First, you must understand that geologically, 50,000 years ago is not a significant enough time for something like plate tectonics to have an impact on this attribute. 50,000 years is actually very little time in geology... yet the water level at that time was more than 400 feet lower than it is now. This is because you were in the process of a water cycle which we have discussed before. So that's one of the attributes that came into play. However, the other attribute is the biggest reason, and one we have never spoken of before.

The mountains of Hawaii slowly move over what is called a hot spot, that is to say it slowly moves over a tremendous volcanic core of activity that has existed there for millions of years. 50,000 years ago this hot spot was in the process of a giant "bulge" that actually gradually lifted the floor of the ocean around the Hawaiian mountain, more than six thousand feet. That is to say the mantel of the earth bulged enough due to the volcanic pressure, to lift those mountains higher than they are now, to create a relatively small area of dry land that contained the mountain of Hawaii. When the lava was released, and it was, the bubble slowly deflated. This took several thousand years, without a cataclysmic eruption, as it was slowly released itself on the peaks of the mountain and poured into the sea, building yet more land around Hawaii. This created a situation where the base of the Hawaiian mountain was above sea level for a while. The slow release caused the bubble to subside, and Lemuria slowly was flooded. This is the story we told you originally, and the reason the Lemurians became sea faring, and moved to many other places.

Convenient, it is, for the doubters, that all the evidence of Lemuria has been destroyed as it should be. It makes you wonder. It makes you wonder if these things might be so. But a linear thinker will tell you that this can't be so, since they have never seen evidence of it in history. You haven't seen that kind of bulge before, therefore we have the same "Grand Canyon" effect, where the truth lays hidden due to biased consistency. What you never saw is therefore not possible.

By the way, the evidence is indeed there of the bulge, for the striations of the ocean floor still show an odd symmetry around the mountain, giving hints that it was once stressed upward through volcanic influences, and then subsided. There are also bones of animals at those depths, buried deep, that would tell a biologist that what is on the ocean floor in the middle of the Pacific Ocean, was once exposed to sunlight... about 50,000 years ago.


Divine Creation - The Proof is in the Odds

Let me tell you about creation. Astronomers are starting to talk about Intelligent Design. Now we're getting somewhere, since they're starting to understand that the quantumness of the universe might indeed have consciousness. Against all odds, you live in a parameter, an attribute in space that statistically continues to be "against all odds." You are in a universe created for life! If you could throw the dice of physics and create a universe, it would never come up this way. Never. Statisticians have said that it's out of the possibility of chance... yet you sit in an earth teeming with life. You sit in a universe teeming with life. There is life on the planets around you, but you just haven't found it yet. Microbial it is, and it represents the beginning attributes of single-celled life. It's all there. You'll see. Take a trip to Europa (moon of Jupiter), and look around a little in the ocean. You'll see. Life is absolutely the way of the universe... everywhere. You'll see. And it's against all odds that it happened, and science is now seeing that. It is so out of the statistical model of the creation of any universe, that they have labeled it Intelligent Design. There has to have been a plan.

In the middle of your galaxy, the twins exist, pushing and pulling interdimensional energies that literally have an intelligent complement to them. All of the stars move together in unison with it. Forces that are way beyond gravity are involved. It's an interdimensionality that glues the galaxy together, and that is something I want to speak of because it has to do with your future.


Your Future

The futurists of your society have a tendency to look at what was, and then project what will be. Do you see the straight line thinking? In a bias of consistency, they say, "Because of this, therefore, there will be this." They're looking at a consistent model of old energy, and in their projections, never giving it a chance to change. They are denying the very ability of Humanity to move past what was.

What is it that has been consistent on the planet regarding consciousness? Let's name the attributes: War, poverty, suffering, drama, a repeat of the same, a repeat of the same, a repeat of the same. Fractals of time that come and go and come and go, which create a consciousness that repeats and repeats and repeats.

Now you can see the bias, and why it's there. For anything that stays in the same cycle is expected to stay in it forever. This is also echoed in your physics. The more quantum you become, the less consistent you will be in thinking this way. That is to say, eventually you will expect things to happen that have never happened before. You are in a shift that is allowing for it, and all around you, things are changing. Listen: You cannot apply last year's rules to peace on earth. Is it possible? Yes... more than possible, it's the most probable outcome that we can give you.

What do last year's rules tell you about healing in your body? They say it's incurable? It isn't. What do last year's rules tell you about the fear that is being generated over the shift you are in? Does it tell you that you're going to be covered by water. Well, if you apply the rate at which things are melting and then you project all this into the future, you apply the discourse of poor science... then of course you will be! But that's awfully consistent of you, isn't it? You see what I'm saying? You're not giving any allowance for the wild card. You're not giving an allowance for the fact that this planet is moving into an entirely different magnetic attribute. The sun is cooperating; the universe is cooperating; it's almost like the twins can see who you are!

The twins are physics, a magnificent pushing and pulling of an interdimensional attribute which we cannot even explain to you. The twins are not God. The twins are a result of a God-biased universe, and an interdimensional physics that you are only just beginning to discover and question. Your science is only beginning to see it. The Gaia effect, Intelligent Design, the way the earth was put together, the way there were no accidents that you're here, against all odds... that ought to add up to something in your logic.

You are in the middle of a tremendous shift that you've asked for, that it's time for, that I came for! It's not one that's going to destroy you! You don't have to fear it. It's one you're in control of as you're becoming more quantum. You're starting to understand that the consistency of life as you have seen it is truly is an old paradigm. The consistency of fear, of hate, of disappointment... is beginning to change. If you want to be consistent with things, know this, that the love of God is the most consistent and persistent thing on this earth and in the universe. Consistent, it is! So persistent that it would not stop until life was created, and until love was discovered.


The Consciousness of Kryon

We wanted to paint a picture today. It was mostly scientific, partly a logic puzzle, to show you that your current 3D logic is not expanded. It's not the kind of logic you're going to need to move into the future. We told you to expect the wild card. Expect things that have not happened before. Change history by thinking about future things which may be evolutionäry and represent wild cards themselves. Can you recognize some of those wild cards in your very immediäte past? How many times do we have to give you these things to look at? None of the quatrains of Nostradamus are accurate today. Books have been written about the tremendous upcoming war with Islam. Well, someday you can read them and laugh, because it's not happening that way. That entire scenario is based upon a consistent, unchanging consciousness on earth, where everything repeats in an expected old pattern, and it isn't!

Are you the expected pattern on earth, or are you the wild card? You see, there are things coming that you didn't expect. I know these things for I see the potentials that are not openly available to you. It's the consciousness which is "baking in the oven" that is working right now in ways that you do not expect. This is not future fortune telling. It is instead just stating the facts of the potentials of the minds on the planet... where they're going and what they're thinking.

I want you to leave this place with hope. We saved this message for this particular group. It's an advanced message, and it does not fall on the ears of those who were just here for the first time or in the energy for the first time. It falls on the ears of old souls. Don't you remember this? Remember this with me, for you expected it. That is why you are here, and that is why you will return.

Finally, this: I was with you at the wind of birth, each one of you. Before you slipped into this planet, before the angels stood around the bed and sang to your mother at the joy of your birth, I was there. Right before you came again, I inquired like I always do, "Is this really something you want to do? Look at the potentials, and the hardships, the disease and sorrow of being Human. Do you really want to go back?" You looked at me like you always do and said, "Send me in. I can hardly wait to get back and finish what I started."

Now you have some of the first signs you've ever had since you were a Human, that this planet can move into graduation, vibrate higher and become part of a confluence of energy that you've only dreamed about... and you're sitting on the edge of it.

I am Kryon, lover of humanity. This is the truth I give you today. I give this message in order to instill it within your hearts and in your minds, the hope that these things are so and that they are true. Perhaps some of you today will leave here differently than you came because of this. And so this particular message will be given again in a different form for a different crowd, but every bit as loving and poignant.

And so it is.

KRYON