Eric Klein - Sananda

übersetzt von Georg Keppler [eckige Klammern: eingefügt vom Übersetzer]
der englische Originaltext stammt aus den Büchern von Eric Klein wie angegeben.

Der Schöpfer hat euch mit seiner Präsenz im Innern eines jeden beschenkt, damit ihr eine persönliche Beziehung mit ihm haben könnt. Ihr könnt eine persönliche Beziehung zum Schöpfer durch eure ICH BIN Präsenz haben, und durch die Unterstützung seitens seiner vielen Boten, der Hierarchie der spirituellen Lehrer. Es ist für euch wirklich an der Zeit, euren rechtmassigen Platz innerhalb des Universums einzunehmen. Ihr individuell als Sternensaat und auch dieser Planet kollektiv. Es ist Zeit. Es ist an der Zeit heimzukehren, es ist an der Zeit, sich wieder in die Kreislaufe der kosmischen Evolution einzugliedern. Es ist an der Zeit, diese Sache zu Ende zu bringen, die ihr als Tod kennengelernt habt. Und auch diese Schmerzen und Sorgen, die ihr [zwar] als Teil eures Lebens akzeptiert habt, die aber wahrlich nicht so gewollt sind.

Versteht, ihr habt euch an eure Situation angepasst. Ihr habt das Beste daraus gemacht. Nun, es gibt da eine andere Realität, an die es sich zu gewöhnen gilt, und die viel angenehmer ist. Das beinhaltet Tod nicht. Es ist grenzenloses Wachstum und grenzenlose Schönheit und Liebe. Es ist Entfaltung. Es ist sich selbst perfektionierende Perfektion. Und es ist an der Zeit, dass dieser Planet in das Programm re-integriert wird. Und Zeit für die Wesen, die nicht fähig sind sich anzupassen, an andere Orte auf andere Planeten gebracht zu werden, wo sie [genug] Zeit haben. Die Erde hat dafür keine Zeit mehr. Das ist keine Beurteilung von oder Kritik an irgendeinem Wesen. Es ist lediglich eine Darlegung der Tatsache, dass der Zyklus abgeschlossen ist und dass es Zeit ist.

Oft habt ihr, die ihr des Lichtes seid, die ihr Sternensaat seid, gefragt, "Was ist mit den Wesen, die nicht für das Neue Zeitalter bereit sind? Was wird mit ihnen geschehen?" Vielleicht habt ihr sie als "arme Seelen" eingestuft. Nun, ich sage euch, dass diese armen Seelen ganz genau so glücklich waren, euch los zu sein wie ihr damit, dass sie zur Entwicklung genötigt werden. Diejenigen Wesen, die sich danach sehnen, Krieg und Fehden zu erschaffen und kriegerische Seelen zu sein, werden auf Planeten gehen, wo sie Krieger bleiben können, und das wird ihre Art des Lebens sein. Und sie werden dort am glücklichsten sein. Ihr selbst würdet das als Hölle ansehen. Sie selbst würden es als himmlische Aktivität betrachten.

Ihr seht also, dass es hier keinen Raum für eure Beurteilung und Kritik gibt. Es ist euer Problem, die höhere Weisheit anzuerkennen. Die Weisheit ist wirklich jenseits von menschlichem Verstehen. (aus: "The Inner Door, Teil 1" von Eric Klein, Seite 70f)

- - -

(...) Es gibt da eine Erfahrung, der ihr euch anhand eures wissenschaftlichen Studiums der Evolution bewusst sein könnt. Sie wird Anpassung genannt. Jede Spezies passt sich im Laufe der Zeit an ihre Umgebung an. Das ist ein Naturgesetz. Ein Aspekt dieser Anpassung ist, wenn sich die äußeren Umstände zu radikal ändern, macht das Anpassung für die Spezies viel schwieriger, und einige Spezies werden überflüssig, sie werden aussterben. So ist es auch in dieser Zeit. Die Veränderungen finden sehr schnell statt. Vielleicht habt ihr nach eurem Gefühl schon sehr lange darauf gewartet, aber in Wahrheit findet die Veränderung sehr schnell statt.

Die Herausforderung für die menschliche Spezies ist, sich an diese verändernde Umwelt anzupassen, sich an diese neue Diät von intensivierter spiritueller Präsenz und Licht anzupassen. Man könnte sagen, dass das einen gewissen Druck auf die Spezies als Ganzes ausübt, weil bestimmte Artgenossen sich bereitwilliger anpassen als andere. Und ich sage euch, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass sich viele Individuen nicht daran anpassen werden, dass sie sich nicht an den Aufstieg anpassen werden, der in globalem Umfang stattfindet. Nur diejenigen, die offen sind, ergeben und anpassungsfähig, werden in der Lage sein, den vollen Nutzen der Veränderung bewusst zu erfahren, und das während ihres Verlaufs mehr und mehr zu geniessen lernen. Deshalb solltet ihr euch glücklich schätzen, zu denen zu gehören, die diese Transformation bemerken - ihr, die ihr den Weg und die Mittel in euch habt, und die ihr die innerliche und ausserliche Unterstützung habt, die bei dieser Transformation und bei der Kapazität sich anzupassen mithilft.

Das ist ein Naturgesetz. Auf eine Art ist es sehr wissenschaftlich. Man könnte sagen, die Energie oder Schwingung des Planeten verändert sich von einem 3-dimensionalen Frequenzband - fester und dichter - zu einem 5-dimensionalen, das eine viel höhere Frequenz hat. Wie ihr wisst, verursacht das die von euch erfahrenen Befreiungsprozesse, deren Fortsetzung ihr noch für einige Zeit erfahren werdet. Das ist Anpassung. Eure Befreiungsarbeit ist eine weitere Methode der Anpassung, ein Gehenlassen von dichten Energien, so dass ihr mehr Licht innerhalb eurer Körper halten könnt.

Deshalb ermutige ich euch alle, eure Wahrnehmung dessen, was in globalem Umfang geschieht, und ebenso in einem spirituellen Ausmaß in eurem Inneren, zu erweitern. Es ist nicht länger angemessen, euren Kopf in den Sand zu stecken und zu denken, dass alles so bleibt wie es ist, dass das, was ihr als Bezugsrahmen für eure Wirklichkeit gewohnt seid, immer da sein wird. Es wird nicht immer da sein. Es ist Zeit, sich anzupassen.

Und innerhalb dieses Zyklus, innerhalb der stattfindenden Transformation, gibt es verschiedene Stufen. Es sind verschiedene Energiewellen, die jetzt durchkommen. Man könnte sagen, dass die Energie mehr wellenförmig zunimmt, nicht so sehr gleichförmig. Es gibt einen allgemeinen, alles betreffenden Anstieg in der Frequenz der Energie, die jetzt zu euch durchkommt, aber sie kommt in Wellen. Da ist die Welle, und dann kommt die Sohle oder das Plateau. Eine Zeit der Integration, eine Zeit der Ausbalancierung und der Anpassung an diese Ebene der Frequenz oder Energie. Zum Beispiel waren die vergangenen beiden Monate oder so für euch eine Zeit weniger intensiver Energie und mehr eine Zeit der Integration.

Wir befinden uns im Moment in einer anderen Welle. Ich bin mir sicher, dass viele von euch das erleben. Eine wieder - Intensivierung eurer Prozesse und eurer spirituellen Erfahrungen. Die Energie, die jetzt durchkommt, und die zumindest für die nächsten zwei Monate durchkommen wird, ist wieder eine viel stärkere und kraftvollere Ausstrahlung. Sie wird euch erneut abverlangen, euch anzupassen, euch zu empfangen und euch weiteren Wundern in eurem Leben zu Öffnen, für mehr Liebe und Licht und Freude, und auch für mehr Anpassung.

Wenn ihr auf die Wirklichkeit schaut, in der ihr sogar noch vor sehr kurzer Zeit gelebt habt, dann werdet ihr, glaube ich, bemerken, dass ihr euch in einer neuen Realität befindet. Ihr erfahrt die Dinge aus einer anderen Perspektive mit höherem Verständnis und höherem Bewusstsein. Und es wird so weiter gehen. Derartig, dass ihr in zwei Monaten sagen werdet, "Nun, ich bin in den vergangenen zwei Monaten unglaublich gewachsen." Ihr werdet tatsächlich gewachsen sein. Und der Planet wird tatsächlich gewachsen sein. Es gibt nicht mehr genug Zeit zum Warten. Es gibt keinen Grund mehr, darauf zu warten, dass der Aufstieg passiert. Er findet gerade eben statt. Er ist so unvermeidlich wie der Herbst. Sie ist unvermeidlich, die Ernte der [reifen] Wesen. (...) (aus: "The Inner Door, Teil 1" von Eric Klein, S.66f



Ich habe große spirituelle Einsichten gehabt und auch große materielle Manifestierungen wie Erfindungen, Bücher und große Ideen, die mir viel Geld bringen könnten. Aber ich fühle das Königreich des Himmels noch nicht vollständig in mir. Was würdest du tun, wenn der nächste Schritt entweder materialistisch nach Geld ist oder der Versuch, das Königreich zu finden?

Sananda: Es geht nicht um entweder / oder. In eurem Intellekt besteht die Tendenz, Dualitäten von Licht und Dunkel, Gut und Böse, materiell und spirituell wahrzunehmen. In Wirklichkeit ist Geld auch spirituell. Es hängt vom Zweck ab, für den ihr es einsetzt. Wenn du also das Talent, die Fähigkeit zum Geld machen hast, solltest du es vielleicht mit einigen der hier anwesenden armen Seelen teilen. Mach, was notwendig ist, dein Leben zu erhalten. Mach, was dich anregt. Gib dich spirituellen Übungen hin und habe nicht das Gefühl, du kamst von deinem Weg ab, wenn du etwas tust, was materielle oder finanzielle Vorteile bringt. Auch das ist eine spirituelle Wächstumserfahrung. Ergib dich Spirit und folge deinem Herzen. Lass deinen Geist von allen Erfindungen und Mitteln inspirieren, die du für deine Existenz in dieser Welt nutzt. Du wirst das Richtige tun. Geniesse es einfach wie ein Spiel. Es wird dich nicht vom Aufstieg abhalten. Es wird dich nicht vom Königreich abhalten. Nur der Glaube, dass es dich vom Königreich abhält, der wird dich vom Königreich abhalten. (aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 80f)

- - -
Ich fühle mich zu Dingen hingezogen. Ich versuche, Dinge nicht haben zu wollen, damit ich über sie hinauswachsen kann.

Sananda: (...) Die Charakteristik menschlicher Existenz ist es, eure Wünsche zu erleben und davon zu lernen. Wie ich bereits sagte, ist es eine Welt der Erfahrung. Es ist keine Pille, die ich euch geben kann. Wenn es so wäre, dann wärt ihr alle aufgestiegen. Und jemand anderes würde euch channeln. (...) ((aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 77)

- - -
Sananda, ich bemerke, wenn ich längere Zeit keinen Kontakt mit Menschen habe, die sich auf dem spirituellen Weg befinden, dann bin ich sehr von der 3-dimensionalen Geisteshaltung um mich herum beeinträchtigt. Ich empfinde es extrem schwierig, mein erhöhtes Bewusstsein beizubehalten. Es ist dann schwieriger zu meditieren. Kannst du mir ein paar Ratschläge geben?

Sananda: Als erstes möchte ich sagen, dass es deine Entscheidung ist, welche Erfahrungen und Beziehungen dir zutraglich sind, welche in Harmonie mit deinem Bewusstsein sind. Es ist völlig in Ordnung wegzugehen, wenn es nicht so ist. Das ist eine Frage der Selbstliebe. Und trotzdem gibt es eine Tendenz zu versuchen, sich von menschlichem Umgang zurückzuziehen, weil andere nicht so entwickelt sind oder mehr mit negativen Emotionen beladen sind. In sochen Fällen ist es am Besten, in eurem Herzen Mitgefühl zu haben. Seid wie jemand, der den Frieden und die Liebe der Quelle verströmt, von eurem Herzen, und bittet in einem Gebet darum, dass ihr der Entwicklung aller Wesen dieser Welt dienlich sein könnt. So könntet ihr auf euer Zusammensein mit weniger entwickelten Wesen als einen Liebesdienst schauen. Denn das ist es letztendlich, warum ihr alle hier seid. Wenn ihr alle nur hier wärt, um Lichtarbeiter zu sein, dann wärt ihr überhaupt nicht hier. Es gibt sehr viel mehr von uns [Lichtarbeitern] in höheren Dimensionen.

Also es geht um eine Balance, die ihr finden müsst. Ich würde vorschlägen, auf euer Leben als einen Liebesdienst zu schauen, als eine Ausstrahlung von Liebe und Heilung für alle feinfühligen Wesen, wie ein Bodhisattva es tut. Und trotzdem, wenn ihr fühlt, dass es euch herunterzieht, wenn ihr fühlt, dass es eure Fähigkeit zu fokussieren überanstrengt, dann begebt euch an einen anderen Ort oder in eine andere Situation, in der ihr die Balance halten könnt. Es ist eure Sache zu entscheiden, wie diese Balance aussieht. Es ist ziemlich normal, zu Zeiten hoch zu fliegen und zu anderen Zeiten Depressionen zu haben. Manchmal habt ihr das Gefühl, den Trick herausgefunden zu haben, und dass ihr niemals wieder in die Illusion zurückfallt. Zwei Stunden später schreit ihr. Oder jemand anderes schreit euch an, weil ihr euch verändert habt. Vielleicht sind sie verärgert, weil ihr den Kontakt abbrecht: "Du hast versprochen, immer so zu sein wie ich. Wir haben eine Beziehung, oder nicht? Sind wir nicht dazu da, einander zu unterstützen?"

An den Ecken eures Lebens beobachtet ihr also eine Menge Abbröckeln. Und ihr stellt fest, dass euch die Gesellschaft von Wahrheit anzieht, so wie diese Versammlung hier. Nochmals, versucht nicht zu sehr, an dieser oder jener Erfahrung zu hängen. Wenn ihr die eine als gut und die andere als schlecht anseht, dann seid ihr von Anfang an in der Opferrolle. In der Wahrheit gibt es keine Trennung. Seid dennoch pragmatisch, seid praktisch. Wenn ihr feststellt, dass ihr immer die dunkle Seite in eurer Beziehung, in eurem Leben erfahrt, ist es vielleicht Zeit, euch selbst zu lieben und das mit Qualitätserlebnissen auszugleichen. Verbringt Qualitätszeit mit eurem Höheren Selbst auf Weisen, die euch wachsen lassen. Wenn eure Batterie leer ist, könnt ihr niemandem beistehen. Wenn die Batterie leer ist, ist es deshalb höchste Zeit, sie aufzuladen. Wenn eure Batterie geladen ist, dann ist das der Punkt, an dem ihr Angesicht zu Angesicht einem Damon gegenüberstehen könntet. Vielleicht seid ihr sogar mit einem verheiratet. "Oh, was habe ich bloß getan. Ich habe dich niemals auf diese Art wahrgenommen, Liebste/r. Was sind denn das für gedrehte Hörner, die aus deinem Kopf wachsen?" Denn die Herausforderung, der echte Test ist, alle mit ausserstem Mitgefühl zu lieben.

Also passt auf euch auf, meine Lieben, denn ihr seid kostbar. Doch denkt daran, dass ihr auch hier seid, um zu dienen, und der beste Weg des Dienens ist, mit Menschen umzugehen. Es gibt keine Patentrezepte, oder? Ich würde euch gern ein kosmisches Pflaster geben, jedem von euch, der diese Fragen stellt. Aber ich ertappe mich dabei, euch die alten Pflaster abzureissen, und euch entblösst zu lassen. (aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 112f)

- - -
Ich merke, wie alles, womit sich mein Geist eingehend beschäftigt, immer schneller in die Materialisierung drängt. Ich bin erschrocken, denn nicht alles, was meinen Geist beschäftigt, möchte ich materialisiert haben. Was kann ich tun? (fiktive Frage von Georg Keppler)

Sananda: Es bleibt sehr wenig Zeit für Wesen, ihre Ausrichtung zu wählen und sich ihr mit Bestimmtheit zu verpflichten. Denn in den vorausliegenden, sich beschleunigenden Tagen werden alle Wesen die Verstofflichung ihrer Wahl und ihrer Projektionen erleben. Ein Wesen, dass 30 Sekunden am Tag daran denkt, dass es gerne Götterkenntnis und Aufstieg erfahren würde, und sich die anderen 23 ungeraden Stunden dem Materialismus widmet, wird mit aller Wahrscheinlichkeit nicht die notwendige Ermächtigung für die Umstellung haben, wenn die Umstellung stattfindet. Jene, die in aller Aufrichtigkeit die Bemühungen leisten, zu denen sie in der Lage sind, werden über alle Erwartungen hinaus belohnt werden. Ihr dürft euch der Genüsse der Welt erfreuen. Das ist es, wozu sie da sind. Aber erlaubt ihnen nicht, euch aus dem Gleichgewicht zu bringen. Sie sind nicht der Zweck eures Lebens. Sie sind lediglich Teil der Erfahrung und des Lernens.

So vieles passiert, meine Lieben. Es wäre wunderbar, wenn ich aus dieser Perspektive und durch dieses Channel hier sitzen und euch genau sagen könnte, wie es sich für jeden einzelnen von euch manifestiert. Aber das ist nicht möglich, denn ihr erschafft es jetzt und in jedem Moment. Ich kann euch nur sagen, dass es stattfinden wird. Euer Aufstieg findet statt und wird stattfinden. Man könnte sagen, dass er im Wesentlichen schon stattgefunden hat, aber ihr müsstet jenseits der Zeit sein, um diese Perspektive haben zu können.

Wie ihr bereits miterlebt habt, wird es viele kraftvolle Manifestationen, Reinigungen auf diesem Planeten geben, durch die Wesen die Belohnung für ihr Karma und ihre Wahl ernten. Es steht in eurer Macht über dem Getümmel zu stehen, darüber und jenseits davon zu stehen, ein für anderes sichtbares Beispiel zu geben. Erhaltet im Zentrum des Aufruhrs euren Frieden und eure Freude. Woran sich Menschen auf dieser Welt als Normalzustand gewöhnt haben, würde aus vielen anderen Perspektiven als vollständiger Wahnsinn erscheinen! Aus anderen Welten ankommende Besucher würden sagen: "Diese Wesen sind in grosser Verzweiflung. Ich verstehe nicht, wie sie überhaupt funktionieren können!" Es dürfte ihnen ziemlich schrecklich erscheinen. Und doch haben sich die Menschen daran gewöhnt. Ein bestimmtes Mindestmass an Graueln wird von den Abendnachrichten mittlerweile erwartet. "Oh, schau, es ist nicht schrecklicher, als es gestern war. Ich glaube wir sind in Sicherheit." Aber wenn ihr euch gegenüber Spirit sensibilisiert, können die Erfahrungen dieser Welt für euch manchmal sehr schwierig werden. Das liefert einen um so besseren Grund, eure Verbindung mit der Quelle aufrecht zu erhalten, eure spirituelle Orientierung und Übung zu erhalten, damit ihr angehoben werden könnt, damit ihr nicht der Gnade von negativen Energien ausgeliefert seid. (aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 75f)




(...) Auf eurem Weg, ihr Lieben, sollt ihr auf die subtile Führung vertrauen, die ihr empfangt: von euren physischen Körpern, von euren Emotionalkörpern, von eurem Höheren Selbst, und von den vielen Meistern und Engeln, die mit euch arbeiten. Das Herz ist das spirituelle Zentrum des Menschen. Obwohl ihr Information durch die höheren Zentren empfangen könnt - z.B. während telepathischen Kommunikationen - nur wenn die Information sich durch das Herz bewegt, hat sie für euch eine echte Bedeutung. Dann beeinflusst sie das physische und das emotionale Selbst, das menschliche Selbst, das nach Beistand verlangt. Die ICH BIN Präsenz ist vollkommen erfahren, genau so wie sie ist. Was nach Liebe verlangt, ist das menschliche Selbst. Und es ist das menschliche Selbst, was durch die innere Tür des Herzens gehen muss, wo es von Christus begrüsst wird, während ich der Schafer bin, dem es bestimmt ist,euch zu führen. Mir ist es egal, ob ihr wisst, dass ich es bin, der euch mit Liebe erfüllt, doch es bedeutet mir viel, dass ihr mit Liebe gefüllt seid. Es ist meine Pflicht eure Herzen zu schmelzen, meine Lieben, um euch dabei zu helfen, eure angeborene Unschuld und Reinheit zu erreichen. Sie ist da, und ihr habt sie nie verlassen außer in eurer Kultiviertheit, und in euren ängsten, und in eurem Glaubenssystem von Mangel und Begrenzung.

Die Öffnung des Herzzentrums erlaubt eine besondere Gnade und Präsenz und Heilung. Und in diesem Moment könnt ihr vielleicht fühlen, wie meine Heilungsenergien euch auf eine besondere Weise durchdringen, dabei euren Körper anfüllend. Es geschieht hier viel mehr, als das Auge und das Ohr wahrnehmen. Falls eure Herzzentren offen sind, könnt ihr es fühlen. Falls eure Herzzentren mehr Öffnung brauchen, arbeite ich in diesem Sinne daran. Ihr habt vollständige Freiheit, meine Lieben - Freiheit des Manifestierens, Freiheit der Wahl - und es ist mein Vergnügen und das Vergnügen des Schöpfers, euch zuzusehen und mit euch zu erfahren, wie ihr euch der Freiheit des Manifestierens erfreut. Aber es ist auch unsere Pflicht, euch zu unterstützen, die freie Wahl, zur Quelle zurückzukehren, auf eine praktische und realistische Art zugänglich zu machen, die ihr Aufstieg nennt. Und das kann nur erreicht werden, indem ihr euch selbst Spirit übergebt und die Öffnung eures Herzens erlaubt. (aus: "The Inner Door, Teil 1" von Eric Klein, Seite 15f)

- - -

Nur wenn ich ruhig bin, wie hier, kann ich mich selber spüren. Was kann ich tun, um das öfter und unabhängig von einer Versammlung wie dieser zu erfahren? (fiktive Frage von Georg Keppler)

Sananda: (...) Es ist unumganglich den Intellekt zur Ruhe zu bringen, damit ihr euren Geist fühlen könnt, denn es ist ein Pfad der Erfahrung, nicht ein Pfad des ausschließlich intellektuellen Verständnisses. In der Meditation ist der Intellekt ruhig. Die inneren Sinne sind aktiviert. Die äußeren Sinne sind vermindert. Für jeden äußeren Sinn des Menschen gibt es einen entsprechenden inneren. Die äußeren Sinne werden zur Erfahrung der äußeren Welt benutzt. Sie ermöglichen es euch, als körperliche Wesen zu existieren. Um ein Meister zu werden, ist es notwendig, die äußeren Sinne durch Nutzung der inneren Sinne auszugleichen. Andernfalls lebt ihr nur eine Teilexistenz. Die in dieser Zeit die Welt durchströmende Gnade verbessert eure Fähigkeiten, mit den inneren Sinnen die Welt des Geistes zu erfahren. Es ist eure Bestimmung, Kommunikation mit dem Bewusstsein dessen zu erreichen, was ihr selbst in höherdimensionalen Frequenzen der Manifestierung seid. Wenn ihr glaubt, dass ihr nur körperliche Wesen seid, dann könntet ihr genauso gut auf vier Beinen in einem dicken Pelz herumlaufen. Unglücklicherweise ist das die Lage vieler in dieser Welt. Und doch ist es ein Teil des Prozesses. An alle, die auf zwei Beinen laufen, herzlichen Glückwunsch! Ihr habt Zugang zu höherdimensionalem Bewusstsein, das euch ausgleicht und eure Wiederbegegnung vervollständigt, indem es die Schleier beseitigt, die ihr durch so viele Leben getragen habt.

Wenn ihr einen bestimmten Grad von Erleuchtung oder Selbsterkennung erreicht habt, Öffnen sich euch viele Gelegenheiten, und ihr werdet euch dieser Wahlmöglichkeiten bewusst. Bis ihr einen bestimmten Grad von Bewusstheit erreicht habt, bleibt das Gefühl, nur wenig Wahlmöglichkeiten zu haben, begrenzt zu sein und hier festzusitzen, bestehen. Wenn ihr euch eures unbegrenzten Aspektes bewusster werdet, dann wird die Dichte aussere Wirklichkeit mehr traumartig. Ihr erkennt, dass ihr in Bewusstheit lebt, als Bewusstsein lebt, mit der Macht zu Erschaffen, der Macht zur Veränderung, der Macht des Zugangs zu vielen höherdimensionalen Energien, zu eurem Genuss und eurer Freude, zu eurem eigenen Frieden, zur Sicherheit und Geborgenheit und als göttlicher Liebesdienst für eure Mitmenschen. Tatsächlich vermute ich, dass es für viele von euch, abgesehen davon, den Aspekt des liebevollen Dienstes an der Menschheit und dem Planeten zu verwirklichen, wenig Gründe gibt, hier zu sein. Warum sonst würdet ihr euch aussuchen, euch durch so viele Leben hindurch auf diese Art zu begrenzen, wenn es nicht dazu diente, die Menschheit in Ausgleich und Einheit zu bringen, indem ihr einen Pfad erschafft, den andere hinter euch begehen können? (aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 71f)

- - -
Es ist sehr schmerzlich für mich, weil mein Ehemann Alzheimer hat, und ich frage mich, was mit Menschen wie ihm geschieht, denen in den Pflegeheimen und Institutionen, während wir durch diese geplante Transformation durchgehen?

Sananda: Es gibt eine spezielle Gnade für jedes Individuum, auf jeder Ebene von Bewusstheit, auf jeder Ebene von Ausdruck auf diesem Planeten. Keiner wird ausgelassen. Menschen gehen durch diese Erfahrungen, von denen du sprichst, oder durch andere Erfahrungen, weil sie sie erschaffen haben, weil sie diesen Ausdruck karmischer Klärung für sich selbst gewählt haben. Es steht euch nicht zu, das als schlimmen Zustand zu beurteilen. Es liegt an euch, das zu akzeptieren und zu ehren, es so gut, wie ihr könnt, zu lieben, und eure Liebe ohne die Programmierungen zu verteilen, die ihr daran anzuknüpfen neigt. .... (aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 48)

- - -
Wenn jemand gestorben ist und seinen Körper abgelegt hat und in die vierte Dimension gegangen ist, welche Rolle spielt dieses Wesen beim Aufstieg?

Sananda:
Das ist eine individuelle Erfahrung. Es hängt von der Beteiligung, von der Errungenschaft dieses Individuums ab. Wenn ein Wesen in den himmlischen Zustand der vierten Dimension übergeht, der Himmel der vierten Dimension wird sich Öffnen, wenn der Zyklus abgeschlossen ist, und diese Wesen werden auch die Gelegenheit zum Aufstieg von dort aus haben. Es gibt Wesen in der vierten Dimension, die denen mit Körper als Führer dienen. Andere erfreuen sich einfach der himmlischen Früchte und warten darauf, dass ihre Nummer aufgerufen wird. Es gibt auch noch andere Erfahrungen in der vierten Dimension, viele Himmel und Höllen, es ist also eine individuelle Angelegenheit, wie ihr seht. Jeder erntet die Belohnung für seine/ihre Errungenschaften, für ihre/seine Wahl. Viele werden den Aufstieg aus einer Position erlangen, die ihr als Tod bezeichnet, nicht mit ihren Körpern. (aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 81)




Wahrlich, wenn ihr in eurem Herzen den Wunsch zu wissen hattet, z.B. was vor 2000 Jahren stattgefunden hat, wie es damals war, könnte ich darüber aus meiner Perspektive erzählen. Aber es wäre nicht eure [Perspektive]. Ich würde eher euer Herz Öffnen und euch Zugang zu Spirit geben [wollen], damit ihr es für euch selbst herausfinden könnt. Denn das ist euch ein grösserer Dienst. Also vielleicht bin ich ja hier, um euch ein bisschen auszutricksen. Ich erzähle euch von den wundervollen Universen, die es gibt, den Energiefeldern, den Feldern der Erfahrung, die für euch da sind - aber nur genug, um euren Appetit anzuregen - denn ich versuche euch zu inspirieren, diese Schritte selbst zu machen und sie selbst praktisch zu erfahren. Egal welche Perspektiven ihr innehabt, egal wer ihr seid, was eure persönliche Erfahrung ist oder sein wird, habt ihr eines gemeinsam: Ob ihr euren Aufstieg zu erfahren wünscht, ob ihr eine höhere Perspektive wünscht, ob ihr die Galaxie als unsterbliches Wesen zu durchstreifen wünscht, ihr werdet durch den Torweg eures Herzens gehen müssen. Und wenn ihr es macht, werde ich bei euch sein, eure Hand halten, euch mit meiner Liebe einhüllen, euch vielleicht auf dem Weg ein paar Witze erzählen - was immer notwendig ist, um euer Vertrauen zu verbessern, um eure Unschuld zu verbessern, um euch die Fähigkeit von Entspannung und Ergebenheit zu geben. Denn dies ist ein Weg der Ergebenheit. Am Ende werdet ihr alles loslassen müssen. Und nur Spirit ist [noch] da, um euch entlang zu führen, euch entlang zu ziehen. Viele von euch wissen, wovon ich spreche, denn ihr musstet Anhaftungen in dieser Welt aufgeben. Sie wurden euch gezeigt, und es wurde gezeigt, wie sie euch zurückhalten. Darum werden alle Anhaftungen aufgegeben werden, und indem ihr euch Spirit verpflichtend hingebt, geschieht es würdig und relativ mühelos. Diese Wahl steht allen Menschen offen, der gleiche Weg, den ihr geht. Es bedeutet mir nichts, zu welcher Religion ihr euch bekennen mögt, ihr werdet alle durch den gleichen Eingang gehen. Würdet ihr es nicht als weise betrachten, mit diesem Eingang direkt bekannt zu werden? Genau das ist es, was wir mit euch in eurem Leben machen, und was wir in diesem Moment mit euch teilen.

Darum atmet mit mir und tretet in diese Herzensenergie ein. Die Atem-Meditation, die wir empfohlen haben, ist eine Meditation, die ich lehrte, als ich einen physischen Körper hatte. Die Licht-Meditation ist die gleiche, wie sie von all den vielen Meistern gelehrt wurde, die hier waren. (...) Und ihr tragt diesen Atem immer mit euch. Es ist der Schlüssel, der das Herz aufschliesst und dem Licht erlaubt, in das Physische einzudringen, in alle Zellen eures Körpers zur Heilung, für die Anhebung und für den notwendigerweise stattfindenden Übergang. Seht, ihr müsst diesen Körper mitbringen. Und diese Anhebung eurer Energie - diese Arbeit ist sozusagen euer Weg den Mittelgang hinunter während der Feierlichkeit. Sobald ihr gegangen seid und diesen kleinen Spaziergang vollendet habt, dieses kleine Anheben der Energie, seid ihr für die Hochzeitszeremonie vorbereitet. Also, der Atem und das Licht sind der Schlüssel für euch, meine Lieben. Übereignet euch dem. Übereignet euch der Übung und Erfahrung von Meditation dessen, wer ihr seid und wer ich bin. Was ist unsere Beziehung? Was existiert jenseits des Bereichs von Geist und von Ideen, von Gefühlen, des Physischen? Alle sind heilig und doch, um sie als heilig zu erfahren, müsst ihr das göttliche Höhere Selbst erfahren. Und das geschieht auf eine praktische Art, durch Hingabe und der Führung folgend, die ihr durch euer Herzzentrum empfangt. (aus: "The Inner Door, Teil 1" von Eric Klein, Seite 20f)

- - -
Sind alle Menschen Sternensaat?

Sananda: Nicht im Sinne in dem wir sie in den vorhergehenden, von euch gelesenen Channelings beschrieben haben. Alle Wesen sind in ihrer Essenz göttlich, aber Sternensaat ist darin einzigartig, dass sie als ein Liebesdienst und als Training für sich selber von einer höheren Ebene des Bewusstseins gekommen und in die physische Form hinabgestiegen sind. Es gibt Wesen, die niemals in höhere Zustände des Bewusstseins aufgestiegen sind, und die jetzt die Gelegenheit dazu erhalten. Ich nenne sie Menschen! (aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 196)

- - -
Ich habe zwei Kinder. Gibt es einen Weg, ihnen den Aufstieg so darzulegen, dass sie sich sicher fühlen?"

Sananda: Ich schlage dir eine Nicht-Einmischungs-Taktik vor. Mit anderen Worten, du brauchst ihnen gar nichts darüber zu erzählen. Tu es einfach. Gib dich selber spirituellen Übungen hin. (aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 79)

- - -
Meine Tochter hat Angst vor dem Tod, und Angst davor, dass ich sterben werde. Ich wäre gern in der Lage, sie zu trösten."

Sananda: Tröste sie, indem du ihr sagst, dass nichts stirbt, und liebe sie einfach nur. Das ist eine natürliche Angst von Kindern. Es gibt keinen Grund, die Sache komplizierter zu machen, indem ihr über die Evakuierung in Raumschiffe sprecht. Versteht, Kinder sind dafür vorbereitet. Sie wussten was kommt, als sie sich hier inkarnierten. Wenn es dann stattfindet, geschieht es auf eine Weise, auf die sie vorbereitet sind. Verhaltet euch einfach natürlich und liebevoll. Wenn Fragen kommen, geht nach innen. Bittet mich, euch dabei zu helfen, eine Antwort durchzubringen, die tröstend ist, und ich werde mithelfen. Wenn keine Fragen kommen, liebt sie einfach bedingungslos. Und spielt viele Spiele! Ihr seid nicht allein. Niemand von euch ist allein. Ich bin hier, euch bei euren Herausforderungen mitzuhelfen. Und nicht nur ich, sondern viele Meister sind mit euch. (aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 79f)

- - -

Gibt es bestimmte Eigenschaften, die eine Vorraussetzung für den Aufstieg darstellen? (fiktive Frage von Georg Keppler)

Sananda: (..) Vielen die als Borderline Falle eingestuft werden wird der Zutritt gestattet werden. (..) Wenn ihr auf dem Weg des Aufstiegs seid, dann wärt ihr vom Effekt überrascht den ihr auf andere, sogar ohne zu sprechen, einfach dadurch habt, dass ihr ihnen in die Augen schaut oder in ihrer Nähe seid. Die Energie eures Herzens wird ihr Herz öffnen. Ihr braucht dazu kein Programm und keine Tagesordnung. Gebt eure Tagesordnungen auf. Seid wie kleine Kinder. Auf diese Art ist es viel einfacher. (..) (aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 85f)