Erzengel Michael

Eric Klein - Erzengel Michael

übersetzt von Georg Keppler [eckige Klammern: eingefügt vom Übersetzer]
der englische Originaltext stammt aus den Büchern von Eric Klein wie angegeben.

Ich möchte euch meinen Blickwinkel, meinen Standpunkt dessen vermitteln, was ihr als eure Erdenmission bezeichnet. (...) In jedem Menschen, besonders in denen, die sich auf dem spirituellen Weg entwickeln, gibt es einen starken Wunsch nach Vervollständigung, nach Ausrichtung mit der individuellen Erdenmission. Und eure Erdenmissionen beinhalten, sagen wir, die Projekte des Dienens, denen ihr euch hier in der drei-dimensionalen Wirklichkeit verpflichtet habt. Und mit Projekt meine ich nicht nur einfach aussere auf dieses Leben begrenzte Aktivitäten, sondern ich würde sagen, eure Erdenmissionen sind allumfassend, und beinhalten alle eure Erdinkarnationen. Und ihr habt viele Ebenen innerhalb eurer Gesamtmission. Ihr habt eure primäre Richtlinie, die sich mit denen aller anderen entwickelten Wesen deckt. Das ist der vereinigende Faktor. Eure Mission auf dieser Ebene ist selbstverständlich, euch in Richtung grösserer Bewusstheit und höherer Selbstverwirklichung weiterzuentwickeln, und innerhalb der spirituellen Hierarchie dem göttlichen Plan des Schöpfers dienend näher und immer näher an die Quelle zu wachsen. Während ihr auf dieser ausgedehnten Reise voranschreitet, seid ihr in der Lage, immer mehr der essentiellen Lebenskraft zu absorbieren, zu teilen und zu erleben. Ihr dehnt euch aus und öffnet und enthältet viel mehr [als zuvor]. Genau wie ihr in eurem Erdenleben, sagen wir vor ein paar Jahren, bevor ihr mit eurem spirituellen Weg beschäftigt ward, eure damaligen Ideen, Konzepte und euer Leben hattet. Und jetzt, wenn ihr darauf zurück schaut, könnt ihr sehen, wie viel mehr Licht und Liebe ihr enthältet, wie viel näher ihr euch der Quelle fühlt. Sogar aus diesem winzigen Blickwinkel könnt ihr eine Idee von der Gesamtmission eurer Seele als ein sich entwickelndes Wesen haben. Das ist eure vorrangige Richtlinie, das ist die Grundlage, auf der alle anderen Aktivitäten fussen.

Wenn ihr innerhalb dieses Zusammenhänges auf eine andere Ebene geht, nehmen wir die Projekte des Dienens, denen ihr euch verpflichtet habt, könnte man sagen, dass eure Mission einschliesst, dass ihr Sternensaat seid. Ihr habt gewählt, aus höheren Dimensionen vor vielen tausend Jahren zur Entwicklung eurer selbst und der menschlichen Rasse auf diese Welt zu kommen, was alles zu dem wundervollen Leben geführt hat, das wir in dieser Zeit teilen. Es ist erstaunlich, wie viele Leben ihr darauf gewartet habt! (...)

Also innerhalb des Zusammenhänges eurer primären Richtlinie habt ihr die anderen Missionen akzeptiert, die von euch angenommenen Projekte des Dienens. Ihr werdet bemerkt haben, dass wir noch nicht zu persönlichen Projekten gekommen sind, oder zu irgendetwas, das mit dem jetzigen Leben zu tun hat. Diese sekundären Richtlinien beinhalten auch eine Art Vereinigung. Ihr seid mit aller anderen Sternensaat verbunden, all den Freiwilligen, die dieses gleiche Projekt als Gruppenarbeit auf sich genommen haben. Das ist eine weitere Ebene eurer Mission. Und mitten in all dem befinden sich eure einzigartigen Persönlichkeiten mit Talenten, die individuellen Fähigkeiten und Erfahrungen, die ihr zum Einfluss auf diese Erdenmission mitgebracht habt. Ihr habt diese Talente durch all eure Leben getragen und auf viele verschiedene Arten manifestiert, wobei im Idealfall alle das Göttliche reflektiert haben. Ihr kamt offen in dieses Leben, auf den nächsten Schritt vorbereitet - darauf wartend euer Dienen, eure Mission zu vervollständigen - entlang des Weges Information und intuitive Anhaltspunkte sammelnd, die auf eurer eigenen Erfahrung beruhen und dem Verstehen, was das alles für euch bedeuten könnte. Ihr seid alle durch eure verschiedenen damit verbundenen Prozesse gegangen, im Versuch zu verstehen, was nach alledem eine Erdenmission ist. Und jetzt findet ihr euch hier, verstrickt in den Aufstieg. Merkt, wie an diesem Punkt eure Erdenmission wirklich in den Brennpunkt kommt. Denn die höherdimensionalen Energien durchfluten euch jeden Tag, jede Nacht, sie wecken euch wieder zu eurem Höheren Selbst auf, zu euren Talenten und Begabungen. Das bewegt euch in die nächste Ebene der Mission, in das was besonders für euch in diesem Leben ist, in diesem bestimmten Moment der Geschichte. Auf dieses Gebiet möchte ich meine Diskussion heute abend ausrichten.

Zuerst, denke ich, ist es wichtig hervorzuheben, dass eure Mission in die primären und sekundären Richtlinien eingebunden ist, die wir bereits besprochen haben. Eure Mission ist nicht unbedingt eine einzige Aktivität, ein einziges Projekt des Dienens in der drei-dimensionalen Wirklichkeit. Das heisst, ihr seid nicht hierher gekommen, um ein begnadeter Automechaniker zu werden, obwohl es sein kann, dass ihr das werdet. Ihr seid nicht hierher gekommen, um ein weltweites Computer-Netzwerk aufzubauen, obwohl ihr vielleicht daran arbeitet. Eure Mission ist, und war schon immer, für die Führung eures Hohen Selbst und der Quelle 100% verfügbar zu sein, euch dafür in jedem Moment verfügbar zu machen.

Es ist oftmals ein Punkt der Verwirrung im Menschen, zu denken, sie hatten ihre spezielle Mission gefunden, wo doch das, was sie gefunden haben, eine Aktivität ist, die sich zu dieser bestimmten Zeit für sie wie Dienen anfühlt. Und sie verwechseln diese Aktivität möglicherweise mit ihrer Erdenmission. Man könnte sagen, "Oh, ich bin hier, um ein Channel zu werden und um die Information dieses aufgestiegenen Meisters zu channeln." Aber das ist eine Aktivität, es ist nicht die Erdenmission. Es ist eine Manifestierung davon. Denn in der nächsten Woche oder im nächsten Monat oder Jahr könnte sich das Blatt wenden, und das Wesen, was glaubte ausschliesslich zum Channeln hier zu sein, könnte sich in einer Position finden, in der sie aus mysteriösen Gründen nicht in der Lage ist, weiter zu channeln, oder das Interesse an dieser Aktivität verloren hat. Hat dann diese Person in ihrer Erdenmission versagt? Ganz und gar nicht. Eure Mission ist, Spirit in jedem Moment zu folgen. Deshalb würde ich sagen, dass auf eine Weise die meisten von euch diese Mission ziemlich gut erfüllen, auch diejenigen, die denken, sie hatten keine Idee, was ihre Erdenmission sein könnte. Wenn ihr euch auf die Mission als Aktivität bezieht, kann es eine Weile dauern, bis ihr diese Verwirrung geklärt habt. Die Methode euch mit der Erfahrung des Erfüllens eurer Erdenmission zu verbinden, ist selbstverständlich, eurer Freude zu folgen, eurem Herzen zu folgen, eurer Führung zu folgen. öffnet euch in Meditation und Channeln und folgt spontan der Führung von eurem Spirit. Das ist die passende Einstellung von jemandem, der in Einklang mit seiner Erdenmission kommen möchte. Es nichts, was ihr tut, es ist etwas, was ihr werdet. Macht es das für euch einfacher? (The Inner Door Teil 1, Seite 168ff)

- - -
Erzengel Michael, wie bald sollen wir diese Veränderungen, unseren Aufstieg und den des Planeten erwarten? Hat es irgendetwas mit dem Kommen dieses anderen Objektes zu tun, dass sich uns nähert?

Erzengel Michael: Es geschieht bereits, meine Lieben. Es ist nämlich ein Prozess. All diese verschiedenen Arten von Phänomenen spielen dabei eine Rolle, aber sie sind nicht die Ursache. Die Ursache ist das Ende dieses planetarischen Zyklus. Was sich als Phänomene manifestiert, ist nicht so wichtig wie die Energiezufuhr, die in dieser Zeit von der QUELLE kommt. Die universellen Lebenskreise werden wiederverbunden und jedes einzelne Wesen fühlt den Effekt. Der Planet spürt den Effekt dieser angehobenen Voltzahl des Lichts. Das wird verursachen, dass Entscheidungen getroffen werden. Es wird Trennungen und Wiederangleichung verursachen, eine Trennung von denen, die wählen, nicht in die höheren Dimensionen zu gehen. Es gibt viele möglichen Szenarios, wie das Universum und das Sonnensystem und der Planet reagieren werden, und was der Planet für sich selber in ihrer Wächstumserfahrung erschaffen wird. Was das Universum erlauben wird, ist sehr weit offen, ein Panorama der Möglichkeiten. Es besteht die Möglichkeit, dass Objekte mit der Erde kollidieren. Aber lasst die Erde für sich selbst entscheiden, was sie braucht. Und glaubt nicht alles, was ihr lest. (aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 65f)

- - -
Wie ist es möglich zu unterscheiden, ob die Wahrheit oder ob eine Teilwahrheit gesprochen wird?

Erzengel Michael: Zuerst versteht, dass die Wahrheit nicht gesprochen werden kann. Alles was gesprochen werden kann, sind Reflektionen von Wahrheit, Reflektionen dieses Lichts. Wenn einige Reflektionen reiner und leuchtender sind, fühlt sich das für euch mehr wie die Wahrheit an. Andere können sich mehr verdreht oder kontrolliert anhören, oder aus begrenzten Glaubensmustern kommen. Es gibt keinen perfekten Ausdruck der Wahrheit, der mit den Ohren gehört werden könnte. Einen perfekten Ausdruck der Wahrheit kann mit dem Herzen und den inneren Sinnen gefühlt werden. Eure Unterscheidungskraft wird dadurch verbessert, dass ihr nach innen geht und eure inneren Sinne aktiviert. Jeder von euch hat Systeme am richtigen Platz, die so arbeiten, dass sie, was Wahrheit ist, unterscheiden. Es gibt ein Messinstrument wie eine kleine Glocke in eurem Inneren, die lautet, wenn ihr die Schwingung von Wahrheit durch die Worte kommen hört. Deshalb benutzt einfach eure Gefühle und filtert das heraus, was nicht für euch ist. Ihr werdet euch mehr und mehr zu Wesen hingezogen fühlen, deren Rede einen höheren Prozentsatz von Wahrheit reflektiert, als zu jenen, die in Ego - Projektionen schwelgen. Vertraut euren Gefühlen. Denkt daran, dass eure Erfahrungen existieren, um euch Lektionen des Unterscheidungsvermögens zu lehren. (aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 64)

- - -
Wie können wir den Prozess [des Aufstiegs} beschleunigen?

Erzengel Michael: Sei vorsichtig damit, worum du bittest, mein Freund. Oder es beschleunigt sich derart, dass du sagen wirst: "Wie kann ich es verlangsamen?" Du kannst vielleicht darum bitten, dass der Prozess in einer Geschwindigkeit abläuft, die du dankend akzeptieren kannst. Gebt euch ernsthaft der Meditation hin, und folgt eurem inneren Selbst, folgt eurem Herzen. Ihr werdet zu den geeigneten Orten, Lehren und Erfahrungen geführt. Liebt euch einfach selbst und öffnet euch dafür. Versucht nicht, all dem zu entkommen. Ihr verpasst sonst den ganzen Spass! Viele würden sich wünschen, gerade jetzt in euren Schuhen zu stecken. Gebt euch jeden Tag Spirit hin und bittet um die Klärung eures Herzens. Bittet Lord Sananda um die Gnade der Hingabe. Bittet und euch wird gegeben. Und habt Geduld mit dem Fortschritt, den ihr macht. Vergegenwärtigt euch, dass er so schnell geschieht, wie ihr ihn zu empfangen fähig seid. (aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 84)

- - -
Was kann ich tun, um mein Licht möglichst hell erstrahlen zu lassen? (Georg Keppler)

Erzengel Michael: Wo immer Ego im Spiel ist, da gibt es Reibungen, und es wird Widerstände geben. Wo immer Hingabe und Unschuld sind, wird es Glorie und Jubel geben. Das Licht scheint zur Zeit durch jeden Lichtarbeiter in der grösstmöglichen Intensität, die jeder hindurchlassen kann. Und ich meine nicht nur diejenigen, die auf diese Art hier channeln, sondern alle, die aus dem tiefsten Selbst heraus in irgendeiner Weise channeln. Wo Manipulation stattfindet, wo zu viel Dominanz oder spiritueller Stolz oder Egoismus im Spiel sind, wird das Licht abnehmen. Wo Unschuld und Reinheit und Ernsthaftigkeit herrschen, wird das Licht viele, viele Male verstärkt werden. Falls Du jemand bist, der Schwierigkeiten oder Herausforderungen erlebt, teile ich die Ansicht, dass wahrscheinlich Reinigungsprozesse stattfinden, die es letztendlich ermöglichen, dass mehr Gnade durch dich hindurchfliessen kann. Man könnte vielleicht sagen, dass dein Höheres Selbst dich dafür vorbereitet, was noch kommt.

Was kommen wird, fangt an. Es wächst und weitet sich in seiner Kraft. Nur diejenigen, die Augen haben, um zu sehen, nur die, die sich Spirit vollständig ergeben haben, werden wahren Einblick erlangen, was in dieser Welt geschieht. (..) (Eric Klein, JEWELS on the PATH, Seite 57)

- - -
Lord Michael, werden alle Wesen aufsteigen oder wird es nur von der Wahl abhängen. Werden es nur einige sein?

Erzengel Michael: Die Möglichkeit wird allen angeboten. Die Möglichkeit wird im Moment nicht von allen angenommen, sondern nur von einigen wenigen. Es ist unsere Hoffnung, dass viele, viele diese Möglichkeit wahrnehmen werden. Wie viele wählen werden, in höhere Dimensionen zu gehen, oder wie viele wählen, wieder in physischen Wirklichkeiten zu inkarnieren, wurde nicht in Stein gemeisselt. Dennoch werden sich alle verändern. Dies hier ist der Planet der Veränderungen, was in dieser Zeit besonders wahr ist. Darum beschäftigt euch hauptsächlich mit euch selber. Wenn ihr an eurem eigenen Aufstieg arbeitet, tut ihr das Beste was ihr könnt, um anderen mitzuhelfen, indem ihr die Türschwelle in eurem Herzen, in euren Worten und im Licht eurer Augen aufhaltet. (aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 65)

- - -
Michael, welche Rolle spielt Atlantis und die Atlanter während der jetzigen Periode?

Erzengel Michael: Bist du aus einer vergangenen Ära? Nun, komm in die Gegenwart, mein Freund. Was jetzt passiert, geht weit über das hinaus, was in Atlantis geschah. Viele, die in diesem Raum sitzen, haben Atlantis erfahren. Habt ihr eure Lektionen gelernt, meine Freunde? In Atlantis gab es Wesen, die auch davor liegende Zivilisationen erfahren hatten. Deshalb, richtet nicht zu viel Aufmerksamkeit auf ein bestimmtes Leben oder Gruppe von Leben. Habt statt dessen die Perspektive, euch als unsterbliches Wesen zu sehen, das viele Leben hatte und wählt, diese Energie auf die Zeit und das Raumkontinuum zu richten, das "jetzt" genannt wird. Ihr werdet in dieser Zeit alle Hände voll zu tun haben. Einige von euch können auf atlantische Erfahrungen zurückgreifen. Euer Höheres Selbst versucht vielleicht, euch an etwas zu erinnern, das ihr gelernt habt, damit ihr es nicht unbedingt wieder tun müsst, oder es versucht, euch an etwas zu erinnern, das euch jetzt helfen kann. (aus: "Jewels on the Path" von Eric Klein, Seite 64)

- - -

fiktive Frage: Ich bin oft so in die Umstände verstrickt, dass ich mich wie eingesperrt fühle. Was kann ich tun? (Georg Keppler)

Erzengel Michael: Niemand ist wirklich eingesperrt. Der Glaube, eingesperrt zu sein, erschafft die Erfahrung, eingesperrt zu sein. Ihr seid umgeben von Wesen, die sich in einer körperlichen Form, in drei- und vierdimensionalen Gedankenformen eingesperrt fühlen. Es liegt an euch, diejenigen zu sein, die ein anderes Beispiel geben. "Warum schaust du nicht in diese Richtung, mein Freund? Da ist etwas, was du übersehen haben könntest." Die Muster von Begrenzung und Eingesperrt-Sein zu brechen, indem ihr einfach nicht länger daran glaubt, ist ein wunderbarer Liebesdienst. Je mehr Wesen aufhören, an Begrenzung und Eingesperrt-Sein zu glauben, desto mehr baut sich die Energie auf, desto weiter öffnet sich die Schwelle für andere zum überschreiten. Den Raum, den ihr als Lichtarbeiter haltet, ist keine kleine Angelegenheit. Und obwohl ihr euch vielleicht formellen Lehren nicht aussetzt, kann alles, was ihr in jedem Moment eures Lebens tut, eine Beschleunigung [der Entwicklung] des planetarischen Bewusstseins sein. Wenn ihr nur Reinheit des Herzens und einen Ausblick über die Grenzen hinaus habt, dann haltet ihr die Tür für andere zum Durchschreiten auf, genau wie wir die Tür für euch aufhalten. (Eric Klein, JEWELS on the PATH, Seite 60)