OPC von Cellavita

Oligomere ProanthoCyanide, abgekürzt OPC, verstärken die Wirkung der Vitamine A, C & E. Insbesondere Vit.-C ist als Synergent von OPC bekannt, wobei die Aussage OPC macht Vit.-C 10mal effektiver etwas übertrieben sein dürfte.

Lieferanten INFO: Auf vielfachen Kundenwunsch bieten wir Ihnen reinstes Traubenkern-Extrakt in Pulverform an. So können Sie frei entscheiden wie und womit Sie Ihr OPC einnehmen. Wie von Cellavita gewohnt ohne jegliche Zusatzstoffe wie Rieselhilfen und Trennmittel. Die Extrakte des Traubenkerns (Vitis vinifera) werden schonend über eine Wasser/Ethanol Extraktion gewonnen. Die Rohstoffe sind auf Schadstoffe wie Schwermetalle, Pestizide sowie mikrobiologische Kontaminationen getestet, um diese Spitzenqualität zu gewährleisten. (cellavita.de)

Inhaltstoffe: Traubenkernextrakt 500mg

Zutaten: Traubenkernextrakt

Verzehrempfehlung: Verzehren Sie täglich einen Messlöffel Pulver in ausreichend Flüssigkeit (ca.200ml) oder Speisen eingerührt. Ein Messlöffel (innen liegend) entspricht 0,5 g.

Hinweise: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und für eine gesunde Lebensweise verwendet werden. Bitte lagern Sie das Produkt kühl, trocken und dunkel. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

aus wikipedia:
OPC wurden 1948 von Jacques Masquelier während einer Studie zur Verfütterbarkeit von Erdnuss­häutchen entdeckt. In Tierversuchen stellte er fest, dass in den Häutchen Stoffe vorhanden sind, die sich gut zur Behandlung von Venenkrankheiten eigneten. Bei der Identifikation stieß er auf Verbindungen und nannte diese OPC. Sie kommen in vielen anderen Pflanzen vor und sind von jeher Bestandteil der Nahrung des Menschen. Vor allem in Traubenkernen (Traubenkernmehl), der Schale und dem Laub roter Trauben, in den roten Häutchen von Erdnüssen, in Kokosnüssen, in Ginkgoblättern, in Äpfeln, Lärchenholz und in der Rinde der Strandkiefer kommen diese vor. Besonders die äußeren Pflanzenteile wie Rinde oder Schalen, aber auch Kerne und Kerngehäuse enthalten größere Mengen an OPC. Oligomere Proanthocyanidine finden sich auch lageabhängig in unterschiedlicher Konzentration im Rotwein, deutlich weniger im Weißwein. (https://de.wikipedia.org/wiki/Oligomere_Proanthocyanidine)



OPC - Traubenkernextrakt von Vivameo

95% Proanthocyanidine ohne Zusätze, zertifiziert
Lieferanten INFO: Unser OPC besteht zu 100 % aus Traubenkernextrakt mit einem Anteil von min. 95 % Proanthocyanidine (Gesamtpolyphenolen) und mindestens 45 % Oligomeren Proantocyanidine (nach der HPLC-Methode). Unser OPC wird durch das schonende Wasser-Ethanol-Verfahren mit anschließender Vakuumkonzentration bei geringerer Temperatur sprühgetrocknet und fein pulverisiert.

Das Vivameo Traubenkernextrakt enthält einen sehr hohen Anteil von mindestens 45 % an Oligomeren Proanthocyanidine und ist sehr gut wasserlöslich. Vivameo Traubenkernextrakt ist ein deutsches Markenprodukt, dessen Rohstoff selbstverständlich analytisch zertifiziert ist. (my-vital-shop.de)

Verzehrempfehlung: Erwachsene 1 - 2x 450 mg täglich

Zusatzinformationen: Keine Allergene gemäß EU-VO 1169/2011; kein Zucker oder Süßstoff, keine künstlichen Konservierungsstoffe,frei von Gentechnik, frei von Magnesium Stearate



Ascorbinsäure - Vit-C

Lieferanten INFO: Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Nerven- und Immunsystems bei. Zudem trägt es zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Vitamin C kann den Energiestoffwechsel fördern und positiv beeinflussen. (buxtrade.de)

Bei anderen Packungs-einheiten als der oben abgebildeten 500g Packung kaufen sie eine Chemikalie. Durch Umpacken hat dann die Ascorbinsäure ihren Status als zugelassener E-Stoff verloren !

aus wikipedia: farb- und geruchloser, kristalliner, gut wasserlöslicher Feststoff mit saurem Geschmack; eine organische Säure; ihre Salze heißen Ascorbate. Eine wichtige Eigenschaft ist beim Menschen und einigen anderen Spezies die physiologische Wirkung als Vitamin.

Ein Mangel kann sich bei Menschen als Skorbut manifestieren. Der Name ist daher abgeleitet von der lateinischen Bezeichnung der Krankheit, scorbutus, mit der verneinenden Vorsilbe, also die ‚antiskorbutische‘ Säure. Da Ascorbinsäure leicht oxidierbar ist, wirkt sie als Reduktionsmittel und wird als Antioxidans eingesetzt.




Ascorbylpalmitat - fettlösliches Vit-C

auch Palmitinsäureascorbylester, 6-O-Palmitoyl-L-Ascorbinsäure genannt
Palmitinsäureascorbylester ist ein weißes Pulver, geschmacksarm und löst sich schlecht in Wasser; es wird viel als Antioxidationsmittel und Emulgator verwendet, gilt als unbedenklich und ist ein auch in Säuglingsanfangsnahrung und Säuglingsfolgenahrung zugelassener Lebensmittelzusatzstoff mit der Nummer E 304, wobei damit auch Ascorbylstearat (E 304(ii)) bezeichnet wird. Häufiges antioxidatives Konservierungsmittel in Fetten. Breite Verwendung hat es auch in der Kosmetikindustrie und findet sich in den meisten "Zaubertränken", die auf Zellerneuerung und Verjüngung zielen.

Ascorbylpalmitat ist eine fettlösliche Form von Vit.-C was bedeutet, dass es besonders gut an Stellen im Körper gelangt, wo Fett ist. Da geht es nicht so sehr um den Rettungsring, sondern um Gelenkschleimhäute, Nerven, Rückenmark und v.a. das Gehirn. Denn Vitamin C-palmitat überwindet die Bluthirnschranke. Es bleibt 4 bis 6 mal länger im Blutserum als das normale Vit.-C und wurde deswegen in der ehemaligen DDR als legales Dopingmittel für Radrennfahrer eingesetzt. Es ist auch heute noch legal, nur (mittlerweile) zu zahm.

"(..) Ascorbyl Palmitat wirkt an den fettigen Zellmembranen und schützt hier vor Lipideroxidation. Die Affinität mit der Zellmembran gibt einen enormen Oxidationsschutz und hilft, zelluläres Altern zu verhindern. Ascorbyl Palmitat ist aktiver als Ascorbinsäureund 30-mal wirkungsvoller. Es zeigt größere Aktivität im Fibroblastenwachstum und in der Kollagenproduktion, gleichzeitig ist es extrem beständig. Da Ascorbyl Palmitat in der Zellmembran liegen kann, kann es das Radikal des Vitamin E kontinuierlich erneuern. (..)“ (Quelle http://www.podomedi.com/shop/now-ascorbat-palmitat-fettloeslich-vitamin-c.html)

Im Dünndarm wird Ascorbylpalmitat langsam wieder in die Ausgangsstoffe Ascorbinsäure mit Palmitinsäure aufgespalten. Es bringt also nicht viel, es nach dem Motto viel hilft viel reinzuschaufeln. Nur der vor der Aufspaltung schnell resorbierte Anteil bringt Vorteile gegenüber dem preiswerteren Vit.-C, der Rest ist Verschwendung.

Sie kaufen eine Chemikalie. Durch Umpacken verliert das Ascorbylpalmitat seinen Status als zugelassener E-Stoff !

Verwendung von Fettsäureester der Ascorbinsäure (wie Ascorbylpalmitat)