Phytoplankton Pulver

Nannochloropsis gaditana
Hersteller & Lieferant: planktonholland.nl
Unter dem Begriff Plankton fällt alles Leben was frei im Wasser schwimmt. Phytoplankton ist der Sammelname für den pflanzlichen Teil. Ohne ihn würde es auf unserem Planeten kein Leben geben. Kohlenhydrate, Fette und Proteine sind für all diese Lebensformen absolut essentielle Nährstoffe. Tiere können solche Stoffe nicht selbst herstellen. Phytoplankton steht am Anfang der Nahrungskette, seit der Erschaffung der Erde. (Foto links: Planktonblüte im Golf von Biskaya; Danke an NASA Goddard Space Flight Center)

Mit anderen Worten, Phytoplankton ist sowohl der Adam wie auch die Eva aller Tiere auf der Erde und enthält deswegen vieles was wir zum Leben brauchen:

Afa-algen Pulver

Info des Lieferanten feinealgen.de: Die AFA-Algen gedeihen in nennenswerten Vorkommen nur im Klamath-Lake in Oregon/USA. Dieser See ist ein einzigartiges Biotop. Er liegt in einem Naturschutzgebiet in einer Region vulkanischen Ursprungs. Die Vulkanausbrüche im Laufe der Jahrmillionen haben eine meterdicke Asche- und Staubschicht am Grunde des Sees hinterlassen, die unvorstellbar reich an Mineralien und Spurenelementen ist. Daraus erklärt sich auch der hohe Gehalt an Mineralstoffen in der Alge.

Am Tage steigen die Algen im See nach oben ans Licht und in der Nacht sinken sie in tiefere Gewässerschichten ab. Sie reagieren äusserst sensibel auf klimatische Bedingungen. Bei viel Wind oder niedrigen Temperaturen verbleiben sie in den unteren Gewässerschichten. Sie werden zur Zeit der Blüte geerntet. Diese Zeit beschränkt sich auf wenige Monate im Jahr. Spezielle Ernteboote saugen mit Rüsseln den Algenteppich auf, oder bringen ihn mittels Förderbändern ins Boot.

Jeder Versuch die AFA-Alge zu züchten oder anzubauen ist gescheitert. Diese Wildalge gedeiht nur in ihrem natürlichen Lebensraum. diesem Umstand haben wir sicher auch die stärkenden Eigenschaften zu verdanken, von denen Anwender und Konsumenten auf der ganzen Welt berichten. Die Algen bewahren ihre ursprüngliche Form und sind heute noch genauso beschaffen, wie vor 3,5 Milliarden Jahren. Auch der Mensch ist aus diesen ersten Lebewesen entstanden. Wen wundert es also, dass das Nährstoffprofil der AFA-Alge den Bedürfnissen des Menschen entspricht. In vielen Kulturen waren und sind die hervorragenden Eigenschaften und Inhaltsstoffe der Algen bekannt und sie werden als „Powerfood" bezeichnet.

Die AFA-Alge ist leicht verdaulich. Sie hat keine feste Zellwand wie die Chlorella-Algen, sondern eine flüssige Zellwand, die gefaltet ist wie das Gehirn. So ergibt sich eine sehr grosse Oberfläche zur Aufnahme von Nährstoffen. Auch besitzt sie keinen Zellkern. Die DNS schwimmt im Plasma und ist über die gesamte Zelle verteilt (prokaryotisch). Das ermöglicht der AFA-Alge eine unglaublich schnelle Anpassung an veränderte Umweltbedingungen. Die wertvollen Nährstoffe und Farbpigmente, insbesondere das Chlorophyll, sind nicht von einer Zellmembran umgeben, die erst durch die Verdauungssäfte geöffnet werden muss und sind so sofort und in hohem Maße für den Körper verfügbar.

Unter dem Mikroskop betrachtet, ähnelt die AFA-Alge der Gehirnzelle des Menschen mit ihren Verästelungen.

Verzehrempfehlung: 1-2g am Tag mit Flüssigkeit

Hinweis: Die Afa-Algen verlieren durch Umpacken bedingt den Status als Nahrungsergänzungsmittel.


Info Wikipedia: Die Grüne Spanalge (Aphanizomenon flos-aquae), auch als AFA-Alge oder „blaugrüne Alge“ bekannt, ist eine Cyanobakterien- („Blaualgen“-) Art, die als Wasserblüte (lat. flos aquae = „Blüte des Wassers“) in Seen und Teichen auftreten. (Foto von By Christian Fischer, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=33920504)

(..) Die AFA-Bakterien liefern 20 (der 25 im menschlichen Körper bekannten) Aminosäuren, darunter die acht essentiellen Aminosäuren. Zusätzlich verfügt das Cyanobakterium über Enzyme und solche Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die als Koenzyme Bestandteil von Enzymen sind. AFA enthält Beta-Carotin (Provitamin A), die meisten B-Vitamine und auch Vitamin E. Des Weiteren haben die AFA-Bakterien, relativ zur Gesamtsubstanz, mehr an essentiellen Fettsäuren als Samen, Nüsse und Algen. Sie enthalten beispielsweise fast soviel Gamma-Linolensäure (GLS) wie Muttermilch. (..)




alpha-Liponsäure Pulver, 100% reine R-Form

kurz "ALA" ist eine schwefelhaltige Fettsäure, und spielt als ein Coenzym im Glucose-Stoffwechsel eine bedeutende Rolle. Als körpereigenes Coenzym dient Liponsäure der Übertragung von H-Atomen, ist ein starkes Antioxidans und nach CLARK ein unbedenkliches Nahrungsergänzungsmittel (bis zu 100mg/Tag), das Schwermetall (und eine Reihe anderer Toxine) durch Chelatbildung eliminiert.
Verzehrempfehlung: Täglich 1/3 Teelöffel in reichlich Wasser oder Saft vermischt trinken.

Hinweis: Entwickelt bei Berührung mit Wasser, auch Speichel, eine deutlich spürbare Wärme in Mund, Speiseröhre und Magen; moderat scharfer Geschmack. Es handelt sich hier um die reine R-Form. Oft ist angebotene alpha-Liponsäure ein (racemotisches) Gemisch aus der physiologisch günstigeren R-Form mit der L-Form. Die reine R-Form ist deutlich teurer.

Lieferant: jb-ballinger.de

Info Wikipedia: In ihrer natürlichen (R)-Form kommt α-Liponsäure als Coenzym in den Mitochondrien fast aller Eukaryoten vor und spielt eine wichtige Rolle im Energiestoffwechsel. Die Salze der Liponsäure heißen Lipoate.

α-Liponsäure ist eine schwefelhaltige Fettsäure, wobei die beiden Schwefelatome in einer Ringstruktur miteinander verbunden sind. Die natürliche α-Liponsäure ist am (einzigen) stereogenen Zentrum (R)-konfiguriert.

α-Liponsäure wirkt in vielen enzymatischen Reaktionen, vornehmlich bei oxidativen Decarboxylierungen, als Coenzym. Ihre Aufgabe besteht im Wasserstoff- und Acyl-Gruppen-Transfer. Als Bestandteil des Pyruvat-Dehydrogenase-Komplexes der Mitochondrien, dem Verbindungsglied zwischen Glykolyse und Citratzyklus und dem α-Ketoglutarat-Dehydrogenase-Komplex im Citratzyklus, spielt sie eine wichtige Rolle im Energiestoffwechsel. Mit ihrer reduzierten Form Dihydroliponsäure bildet α-Liponsäure ein biochemisches Redoxsystem. α-Liponsäure ist ein Radikalfänger und starkes Antioxidans, das im Körper verbrauchte Antioxidantien wie Vitamin C, Vitamin E, Coenzym Q10 oder Glutathion regenerieren kann.


Alpha-Liponsäure – das Multitalent

von Josef Pies (88 Seiten, Paperback 15 x 21,5cm)

Reihe VAK Vital, ISBN 978-3-86731-034-5

Leseprobe:

"Alpha-Liponsäure kann zu Recht als echtes Multitalent bezeichnetwerden! Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass Alpha-Liponsäure vor schädlichen freien Radikalen schützt und so den weit verbreiteten Zivilisationskrankheiten und dem Alterungsprozess bestens entgegenwirkt.

Hier erfahren Sie, worauf die Nr. 1 unter den Radikalfängern einen positiven Einfluss hat: Diabetes und dadurch bedingte Nervenschäden, Krebs, HIV und AIDS, Alzheimer und Parkinson, Schwermetall- und Pilzvergiftungen, Rauchen und schädliche Umweltgifte und insbesondere auf die Zellalterung. Alpha-Liponsäurekann sogar andere Antioxidanzien recyceln (z. B. Vitamin A, C, E), sodass diese weiter aktiv ihre Wirkung im Körper entfaltenkönnen.

Machen Sie den Selbsttest im Buch und erfahren Sie aus dem ersten und einzigen Ratgeber zu diesem Thema, wie es um Ihr eigenes antioxidatives Profil steht! Alpha-Liponsäure können Sie rezeptfrei in jeder Apotheke erwerben."