Kollisionen von Yin & Yang

Beziehungen in der Neuen Energie Teil 2

Maskulin-schwere Gegebenheiten

Zur Zeit suchen die weiblichen und männlichen Energien in Inneren jedes einzelnen von uns eine Neue Balance. Diese Suche ist sozusagen erzwungen, weil sich das Gleichgewicht von weiblichen und männlichen Energien von Gaia bereits verschoben hat: Der Venus Transit!

Wir sprachen vom Venus Transit. Er repräsentierte die sehr notwendige Zustellung an einen sehr abgenutzten Planeten, der wirklich benötigte, was sie [die Zustellung] hergab. Das war organisiert und bestimmt. Einige von euch haben geglaubt, es sei lediglich ein astronomisches Geschehen. Einige von euch haben geglaubt, es sei ein astrologisches Ereignis. In Wirklichkeit war es ein energetisches Ereignis. Wir sagten euch, worum es sich dabei handelte, als es geschah. Wir sagten euch, dass es ein Ereignis sein wird, das weibliche Energie-Balance auf den Planeten bringt. Das ist einer der Gründe, warum ihr zur Zeit so viel politische Unruhe habt. Die am meisten "macho"-Staatsoberhäupter auf dem Planeten sind die im Moment am ärgerlichsten. Habt ihr das bemerkt? Sie sind über die weibliche Balance verärgert, die auf der Erde stattgefunden hat. Es handelt sich um intuitiven ärger - in der DNS - ein ärger einfach nur über das Hiersein und über das Sich-unbequem-fühlen. Beobachtet das. Falls sie Raketen aufeinander abschießen, handelt es sich um einen Wettbewerb in Maskulinität, und sie wissen, dass ihnen nicht viel Zeit verbleibt, bevor sie die Kontrolle verlieren.

Es reduziert sich alles auf männliche und weibliche Balance. Ihr mögt die Probleme des Planeten nicht damit gleichsetzen, aber es ist die Wahrheit. Diejenigen, die am meisten von einer weiblichen Ausbalancierung auf diesem Planeten der männlichen und weiblichen Polarität betroffen sind, sind diejenigen ohne Balance. Und falls sie ein Land anführen, in dem die Gesellschaft männlich dominiert sein soll, sind sie in Schwierigkeiten. Und sie beginnen das zu spüren. Seht euch um. Ihr werdet merken, wovon ich rede. Diese männliche/weibliche Balance wird ein Schlüssel zum ausgewogenen Menschen sein. Das ist auch der Grund dafür, warum die weibliche Energie eine so große Rolle in euren zukünftigen Wahlen spielen wird. Glaubt ihr, das sei ein Zufall? Es wird das erste Mal in der Geschichte eures Landes sein. Was für ein Zufall, dass es genau dann stattfindet, wenn das Feuer der männlich/weiblichen Balance aufgebracht wird!
(aus: Kryon durch Lee Carroll Neue Information für 2006)

Geschlechter aus der Balance

lee carroll Werdet eure geschlechtspezifischen Voreinstellungen los. Ihr denkt, nur weil ihr die Merkmale eines bestimmten Geschlechts habt, seid ihr gezwungen, euch auf eine bestimmte Weise zu verhalten, oder? Nun, das ist ziemlich lachhaft, weil es in diesem Raum jene gibt, die weibliche Geschlechtsmerkmale haben und aus kriegerisch-männlichen Familienverhältnissen stammen. Sie sind daran gewöhnt, RÜstungen zu tragen und große Männer in Schlachten zu erschlagen. Und ihr wisst, wer gemeint ist, wenn ihr das hier lest, oder?

Das ist ein Witz. Ihr alle wart schon beide Geschlechter. Was ihr mit eurem gegenwärtigen Geschlecht anfängt, unterliegt eurem freien Willen. Aber ihr habt innere Voreinstellungen, die es zu entlassen gilt. Die meisten von euch sagen "Ich bin männlich oder weiblich," und das definiert euch. Das ist ein gigantisches Vorurteil, denn daraufhin agiert ihr in bestimmter Weise, um mit den an euch gestellten Erwartungen überein zu stimmen. Ein paar von euch führen sogar Kreuzzüge für ihr Geschlecht durch, gegen das andere, wieder ums überleben und dafür, was ihr innerhalb eurer Kultur als faire und gerechte Einstufung erachtet.

Seit Tausenden von Jahren hat auf diesem Planeten eine unsymmetrische Balance von maskuliner und femininer Bewusstseins-Energie geherrscht. Sie ist maskulin-lästig gewesen, und ihr wisst das. Die Venustransit-Energie im vergangenen Jahr war ein Werkzeug, das mögliche Ausgewogenheit in Gaia selber erzeugt hat, zur Unterstützung aller, die auf männlich-weiblichem Gebiet ausgeglichener zu werden wünschen. Das würde bedeuten, dass Männer sich mit einer femininen Seite wohl fühlen. Sie würden mit einer "süßeren Miene" in die Welt blicken. Frauen würden sich mit der männlichen Seite wohler fühlen und auf vieles mit einem ganz anderen Blick schauen. Es ist ein Ausgleichen der beiden, und wenn es durch eure Kultur fegt und durch die anderen euch umgebenden Kulturen, wird das den Beginn einer besseren Kommunikation unter den Führern dieses Planeten erschaffen.

Wir haben das schon früher gesagt. Es gibt eine potentielle Gegenwart für maskuline Macho-Führer verschiedener Länder, blöde Sachen zu machen, nur weil sie die Macht dazu haben. Ihr werdet ihre maskulinen Voreingenommenheiten sehen, da ihre Taten davon beherrscht werden, statt von der Suche nach ausgewogenen Lösungen. Das gehört zum bestehenden Machoklub, der seit Jahrhunderten für Aufregung sorgt. Trotzdem fühlen sich die Machoführer plötzlich unwohl - und zwar mehr als sonst - und wissen nicht warum. Sie sind irritiert, doch sie wissen nicht warum - unglücklich und unlogisch. Ich sage euch warum - weil Gaia sich verschoben hat, und deshalb mehr weibliche Energie als jemals zuvor präsent ist, und das macht sie verrückt. Denn nichts funktioniert mehr in der Energie, an die sie gewöhnt sind und die sie zu erzeugen wünschen! Das beeinträchtigt die Bevölkerung, ihre Untergebenen und ihre Plane. Haltet danach Ausschau. Es wird einen letzten, verzweifelten Versuch geben, in der Energie der Kontrolle zu verbleiben, doch sie werden scheitern. Das ist Bestandteil des Neuen auf diesem Planeten, und dennoch etwas, das wir euch zu erwarten rieten. Es geschieht sehr langsam, doch jetzt werdet ihr sehen, wie die Reaktionen darauf sind.

Könnt ihr persönlich euch selbst so ausgleichen? Das ist nämlich, wie ihr wisst, gegen die menschliche Natur. Frauen möchten fraulich sein und Männer wollen männlich sein. Was ist, wenn ihr die ganze Zeit beides wärt, doch ausgewogen im Denken über die beiden [Seiten]? Denkt an die Differenzen in Beziehungen, die sich viel einfacher auflösen würden, wenn die Betroffenen beide Seiten sehen und in ihren Gedanken abwägen könnten. Stellt euch vor, was die Führer der Erde zusammen erreichen könnten, wenn Gedankenprozesse auf eine ausgewogenere Art stattfinden würden. Allerdings ist das nicht intuitiv, nicht einfach, und im Widerspruch zur Art des Denkens, die euch beigebracht wurde.
(aus: Kryon durch Lee Carroll Meister werden)

Kollision

Als Ausdruck dieser inneren Suche nach Ausgleich und Anpassung an das neue Yin-Yang Gleichgewicht von Gaia kommt es oft zu Reibereien mit dem anderen Geschlecht im Außen.

Wir integrieren und passen uns immer noch an einen höheren Wirklichkeitsbereich an, und eine Manifestierung, die uns dabei direkt ins Auge fällt, ist der Zusammenstoß von männlichen und weiblichen Energien. Weil Dinge in unserem Leben, die uns persönlich betreffen, uns vorrangig anmuten, scheinen aufeinander prallende männlich/weibliche Beziehungen jetzt mehr als je zuvor an vorderster Stelle zu stehen.

Was jetzt bezüglich unserer persönlichen Beziehungen mit anderen geschieht, ist das aufeinander Prallen des Weiblichen mit dem Männlichen. Wir sind jetzt mehr als je zuvor im neuen Weiblichen. Das ist die Energie, die den Weg weisen muss. Es ist die Energie, welche der Energie der neuen und höheren Ebenen weitestgehend und am schönsten entspricht. Maskuline Energie kann von Frauen verkörpert werden, und weibliche Energie von Männern, weswegen es nicht nur um die Dualität der Geschlechter geht.

Und wie stoßen diese Energien bei uns zusammen? Indem viele Frauen auf gar keinen Fall Männer, welche die alte maskuline Energie verkörpern, tolerieren, sie unterstützen oder sich ihnen auf irgendeine Weise fügen können. Das kann auch für Männer gelten, aber wegen unserer alten und mittlerweile überalterten Methoden der Sozialisierung, wo maskuline und feminine Rollen von spezifischen Geschlechtern erfüllt werden, haben Frauen immer noch die Tendenz, mehr weibliche Energien zu verkörpern. Noch einmal, auch Männer, die Weibliches verkörpern, werden von niedriger schwingenden maskulinen Energien gequalt und ihnen gegenüber intolerant, egal wo und durch wen sie sich manifestieren.

Das Weibliche wird nicht länger auf das Männliche warten oder es unterstützen. Es wird tun, was es tun muss. Darum finden sich viele Beziehungen an Schlüsselpunkten wieder, wo die Partner auseinander gehen. Etwas hat sich wirklich verschoben, auch wenn wir uns nicht bewusst sein mögen, was es genau ist. Falls ihr euch in einer partnerschaftlichen Beziehung mit jemand befindet, habt ihr vielleicht das Gefühl, dass eure Beziehung vorbei ist... bumm... plötzlich kaputt... aus dem nichts heraus. "Wir begegnen uns nicht Auge in Auge, wir kommen nicht miteinander aus, wir sind verschiedener Meinung, und es gibt so viel Reibung! Es fühlt sich an, als waren wir auf eine riesige Straßensperre getroffen!" Doch was da wirklich geschieht, ist, dass die Rollen neu definiert werden müssen. Das Weibliche braucht Anerkennung und die Übertragung der führenden Rolle, egal in wem und wo es verkörpert ist.

Unterstützung, Mitgefühl, Verstehen, Pflegen, Umsorgen, freie Kommunikation, Einheit um jeden Preis, Respekt und Zulassen sind einige der [weiblichen] Eigenschaften, und es gibt noch einige weitere Eigenschaften, die mehr an den höheren Wirklichkeitsebenen ausgerichtet sein werden. Je mehr wir Energie höherer Wirklichkeiten verkörpern, desto einfacher wird unser Weg sein. Es wird dann weniger Reibung für uns geben, weil wir ab jetzt in den neuen höher schwingenden, uns umgebenden Energien verweilen. Sowohl für Männer als auch Frauen ist es ratsam, soviel wie möglich von diesen Eigenschaften zu verkörpern.

Also, das Weibliche kann nicht dastehen und warten. Die Zeit ist gekommen... es wird sozusagen regieren. Der Drang ist kraftvoller denn je zuvor. Es muss vorwärts schreiten. Erinnert ihr euch an die vergangenen Wochen, in denen viele von uns persönliche Verletzungen erfahren haben, gesundheitlich oder andere Situationen, die uns dazu zwangen, "flach zu liegen" und zu lernen, wirklich mehr Weibliches zu verkörpern? War der Unterschied zwischen rechter und linker Seite eures Körpers hinsichtlich Druckempfindung, Schmerz oder Erschöpfung spürbar? Habt ihr in letzter Zeit einen ungewöhnlich steifen Nacken oder Rückenschmerzen gehabt? Habt ihr schwere und ungewöhnliche Sinusprobleme, Druckempfindungen oder Schmerzen im Kopf gehabt? Das sind einige Indikatoren für in unserem Inneren statt findende Korrekturen in der Integration und/oder in der Eliminierung überalterter Energien, während wir höher schwingende Energien zulassen, sie verkörpern und uns an ihnen ausrichten. (Mit den Energien der Tag-und-Nacht-Gleiche kam so viel Energie und Hitze durch mein Kronenchakra und Drittes Auge, dass wir kalte Kompressen an meinem Kopf und Oberkörper anlegen, und meinen Füßen Hitze zuführen mussten! Das hielt mich vom Erbrechen infolge dieser intensiven neuen Energien ab.)
(aus: Karen Bishops Energy Alert vom 6. Okt-07)

Klammern

Eine weitere häufige Erscheinung der Dimensionsverschiebung ist, dass alte Dinge an uns festhalten. Wir werden anscheinend zurückgehalten, es packt uns und wir werden fast gezwungen, dort zu bleiben, wo wir zu sein pflegten. Das kann sich als Stolpern zuhause über Kabel manifestieren, als sich in Büschen verfangen, als von Personen oder Gruppen immer wieder zum Mitmachen aufgefordert werden, obwohl ihr euch weiter entwickelt habt, oder sogar als fortgesetztes Anbiedern von gewohnten Dingen seitens unsere Lieben, wo wir doch weiteres Teilhaben bereits entschieden abgelehnt haben.

Vielleicht finden wir uns in Situationen völlig frustriert laut "Nein!" schreiend wieder, weil unsere Wünsche nach höheren Wegen ignoriert zu werden scheinen. Wir entstricken uns einfach nur aus der alten Wirklichkeit, was zuweilen wirklich ein Ringen werden kann .... buchstäblich!

"Bleib hier! Bleib hier!" scheinen diese Energien zu sagen. Doch ein wichtiger Aspekt des Aufstiegs ist das allmähliche Verstehen, dass wir sehr getrennt existieren, obwohl wir ein Teil des Ganzen sind. Und auf diese Weise, indem wir innerhalb unseres spirituellen evolutionären Prozesses wachsen und uns erweitern, beginnen wir zu erkennen, dass wir einfach sein MüSSEN, wer wir sind, wir MüSSEN diese Energie um jeden Preis erhalten. (Hierzu noch eine kurze Anmerkung: In den höheren Ebenen sind wir durch unsere Gaben und Fähigkeiten getrennt, doch gleichzeitig sehr ein Teil des Ganzen, da jede individuelle Schwingung aus dem Ganzen besteht. Darum ist es immer am gescheitesten, der-/diejenige zu sein, der/die wir wirklich sind, und unsere eigene individuelle Schwingung so weit wie möglich beizubehalten, ohne auf Energien von außen zu reagieren oder ihrem Einfluss zu erliegen.)

Also dann, wie so oft in vorhergehenden Energy Alerts gesagt, wenn wir in der Begleitung niedriger schwingender Energien sind (oder einfach nur von Energien, die noch da ankommen müssen, wo wir zuerst angekommen sind), brauchen wir nur eine Haltung der Liebe und des Mitgefühls für sie aufrecht erhalten, doch am Wichtigsten ist es, unsere eigene Schwingung zu erhalten und das weiter zu verkörpern, was wir gelernt haben und zu dem wir geworden sind. Boing!

In einer Haltung der Liebe und des Mitgefühls zu verbleiben, ist keine einfache Leistung, da unser erster Impuls eine Reaktion von sich gestört Fühlen, ärger oder Frustration sein mag. "Das ist NICHT, wie es sein soll!" "Ich kann keine Minute länger in dieser alten Energie bleiben!" Auf diese Art müssen wir uns von der alten Energie trennen, weil das die Natur des Aufstiegs ist. Wir müssen uns auf neues Gebiet begeben, und neuere und höhere Wege des Lebens und Seins erschaffen.
(aus: Karen Bishops Energy Alert vom 20. Okt-07)

Trennung & Vereinigung

Am ersten Oktober ist eine Tür zugefallen. Eine Dimensionstür. Wir waren also auf der einen oder auf der anderen Seite. Das erschuf plötzliche Trennungen. Es war die Nachlese all jener Energien, die von der Tag-und-Nacht-Gleiche des 23. September zu diesem Punkt geführt haben, und [auch] von der vorher stattgefundenen Sonnenfinsternis. Ein paar Manifestierungen? Diejenigen, die sich "an Bord" befinden, können auf gar keinen Fall mehr niedriger schwingende Beziehungen, Szenarien, Situationen oder ähnliches tolerieren, und haben vielleicht das plötzliche Bedürfnis verspürt, weg zu gehen und sich auf eigene Faust vorwärts zu bewegen. Aber die zurückgelasse Individuen und Situationen haben auch gewählt. Denn mittels Trennung bot sich ihnen die Gelegenheit, "an Bord zu kommen", [und zwar] durch Hingabe und Bereitschaft, die alten Illusionen und Wahrnehmungen gehen und viel Altes hinter sich zu lassen. Ob durch bewußte Wahl oder plötzlicher Verlust, das Alte wird in den jüngsten Dimensionssprüngen mit atemberaubender Geschwindigkeit zurück gelassen.

Versteht, dass hier etwas Heiliges geschieht. Viel Gnade ist anwesend. Diese Zeiten der Veränderung und des Verlustes sind schmerzhaft, aber sie sind göttlich orchestriert. Obwohl wir zeitweise Trennung von geliebten Personen erleben mögen, ist der Grund dafür meistens, dass wir uns auf verschiedenen Ebenen befinden. Auf diese Weise schließen wir alle zueinander auf und finden mit der Zeit wieder zusammen, doch kann das manchmal eine Weile dauern. Wegen persönlicher Wahlmöglichkeiten sind diese Zeitlinien in ihrer Dauer sehr variabel. Wir können zueinander in einem Tag aufschließen, in einer Stunde, einer Woche, oder auch in einigen Monaten. Es ist alles eine Frage des Loslassens und der Hingabe.

Viele werden anfangen ihren Tiefpunkt zu durchlaufen, wenn ihnen scheinbar der Teppich unter den Füßen weggezogen wird. Das ist Teil des Loslass-Prozesses. Und dann kann Hingabe zum Juwel in der Wüste werden. Sie kann unseren Weg erleuchten und uns mit Sicherheit viel Unterstützung bringen, wenn wir nur willens sind, loszulassen und zu gestatten.
(aus: Karen Bishops Energy Alert vom 20. Okt-07)

Venus-Transit

lee carroll Der Venus Transit ist wie ein Paar Buchstützen. Er repräsentiert ein Energiefenster von acht Jahren. Es gibt viele Achten zu erklären. (..) Wie viele von euch haben im Jahr 2000 über eine ganz bestimmte [Präsidenten-] Wahl im Jahr 2008 nachgedacht? Wie viele von euch verbanden die "Zuteilung der Verantwortung" mit dem kommenden acht-Jahre-Venus-Transit von 2004? Die Antwort lautet, dass wenige es taten. Jetzt fangt es an, ein Bild zu ergeben. Vielleicht erkennt ihr jetzt auch, wie diese Channelings arbeiten. Denn mehr als nur ein Stückchen hier und ein Stückchen da, waren die Informationen von Kryon immer als großes Puzzle gedacht, das sich zusammensetzt, sobald ihr bereit seid, es zu sehen und zu verstehen. Das ist das Schöne an Entdeckungen, oder? (...)

Welch eine Veränderung dieses Potential [Venus-Transit] bewirken kann! Ich möchte euch darauf hinweisen, dass es jene geben wird, die an diesem neuen Potential verrückt werden. Es passt nicht zu dem, was sie als ihre Realität ansehen. Ich werde zwei Stellungnahmen abgeben, und beide werden in die Rubrik "unglaubwürdig" fallen.
(1) Maskulin-lastige Regierungen werden auf dem Planeten nicht existieren können.
(2) Keine maskulin-lastige Region wird auf diesem Planeten existieren können.

Keine von beiden kann gestützt werden, und sie werden im sich verändernden Bewusstsein keinen Sinn ergeben. Sie werden in den Aschenkasten der Zivilisation fallen. Behaltet das im Gedächtnis. Ich werde es nochmal wiederholen, bevor ich aufhöre. Und das, nebenbei, ist der Grund dafür, dass der Berg hinter euch [Mt. Shasta] sich belebt. Versteht, es ist alles verbunden. Ich werde darauf zurückkommen. Das Eine kann ohne das Andere nicht existieren; Eins hat auf das Andere gewartet. (...)

Was wäre, wenn die Menschheit ganz normal herum laufen würde, aber auf der anderen Seite des Schleiers eine sehr, sehr süße Botschaft erschaffen würde? Genauer, nehmen wir an diese Botschaft sei ein Lied (...). Nehmen wir an, auf der anderen Seite des Schleiers wird ein Lied gesungen. Es ist ein Lied, das zu singen seit Tausenden von Jahren geplant ist, und das Singen beginnt. Nennen wir es das Lied des Venus-Transits. Das Lied singt von Liebe und Ausgleich. Vielleicht handelt die Lyrik des Liedes davon, Gott näher zu kommen. Vielleicht handelt sie sogar vom Verlassen des Schmerzes und des Leidens.. vielleicht tut sie das. Vielleicht feiert die Lyrik Veränderung und hilft, die nächsten Schritte in eurem Leben zu finden. Vielleicht sorgt sie dafür, dass ihr euch mit Zeitverschiebung anfreundet. Der Lyrik ist euer Name eingeprägt, und dem Lied auch, doch ist die Lyrik für jeden Menschen auf dem Planeten anders. Die Lyrik hilft euch bei eurem Ausgleich. Die Lyrik ist gesalbt und wunderschön, doch das Lied ist ein sehr ruhiges.

In dieser Metapher braucht ihr, um das Lied hören zu können, einen Empfänger - ähnlich einem Radioempfänger. Lasst uns annehmen, die Menschheit habe überhaupt keine Radios. So, das alles festgelegt, möchte ich euch fragen: Falls ein süßes, sanftes, liebliches, heiliges Lied gesendet würde, aber die Menschheit keine Radios für den Empfang hatte, würde das einen Unterschied ausmachen? (...) Die Antwort lautet nein. Nun denkt an folgendes: Dieses Lied würde sich trotzdem ereignen, auch wenn niemand zuhört. Es würde entsprechend der Planung als eine Gewissheit des Sonnensystem ablaufen, aber seine Schönheit würde nicht empfangen werden. Doch wenn die Erde bereit ist, zu "Hören", dann würde das Lied wahrgenommen und interpretiert werden, und das Potential der Gruppe zugestellt, die zuhört.

Im Falle des Venus-Transits wäre auf dem Planeten nichts geschehen, wenn sich die Menschen nicht im Zustand des möglichen "Hörens" befände. In unserer Metapher ist das menschliche Bewusstsein der Empfänger. Das 11:11 und 12:12, und all die darum gruppierten Dinge, die ihr in diesen Jahren studiert habt, kulminieren und kommen zusammen... und geben euch den Empfänger. Er ist in eurer Tasche. Doch nun habt ihr ein anderes Problem. Ihr müsst den Sender finden, der es ausstrahlt! An dieser Stelle wird es gut (Kryon Lächeln). Denkt an das große Bild: Ein wunderschönes Lied wird gesungen. Ich wünsche mir, ich könnte euch die Lyrik geben, doch das Lied ist persönlich. Ich gebe euch aber allerdings bezüglich des Liedes einen Hinweis: Die Lyrik ist in lemurischer Sprache! (...)

Nun, in dieser Metapher steckt noch eine andere Herausforderung. Die Süße des Liedes, das der Menschheit gesungen wird, ist sehr ruhig. Und diese Lemurier, die unter euch umher gehen und euch helfen möchten, es zu entschlüsseln, sind sehr ruhig. Und doch sind Menschen überhaupt nicht ruhig. Sie zeichnen sich durch viel Geplapper aus. Menschenwesen, wenn du vor Spirit in der Meditation und im Gebet sitzt, warum hörst du nicht damit auf, alles was in deinem Leben falsch lauft, aufzuzahlen? Warum bist du statt dessen nicht still und hörst auf die Antworten, statt die Probleme zu diktieren? Glaubst du, wir wüssten nicht, was ihr durchlebt habt? Glaubst du, es müsste uns gesagt werden? Höre diese Worte:

Sei still und wisse, dass du Gott bist.

Denn die Lemurier möchten für euch singen. Jeder Pfad hier ist anders. Jeder einzelne von euch hat ein anderes dimensionales Potential. In jedem von euch gibt es eine Zellstruktur, die darum ringt, sich zwischen den Dimensionen zu bewegen, und darum ist das Lied für jeden von euch anders. Und es sind die Lemurier, die euch die Geheimnisse des Zuhörens weitergeben wollen, und wenn ihr es verstehen wollt, dann müsst ihr lernen, still zu sein. (...)

Mit anderen Worten, das kristalline Gedächtnis ist das Bewusstsein der Erde - wie es sich angefühlt hat, die [gesamte] Geschichte zu durchleben. Während der in den nächsten acht Jahren geschehenden Heilung findet eine Überschreibung davon [der Geschichte] statt. Das Kristalline wird geheilt. Es wird von der Menschheit überschrieben. Wir könnt ihr die Geschichte überschreiben? Der Teil, der überschrieben wird, ist nicht die Geschichte des Planeten, sondern die Reaktion auf die Geschichte des Planeten. Die Heilung ist die Überschreibung eines Bewusstseins, in dem vor länger Zeit ein Mensch in Zeiten des Ärgers einen Stock aufgehoben hat, und einem anderen Schaden zufügte. Es ist eine Überschreibung des gegenwärtig herrschenden Hasses, der eure momentane Situation anheizt. Es ist Bestandteil einer neuen Gittergruppe, die kristallin ist (Diese Information wurde zuvor mitgeteilt, als die magnetische Kryon Gruppe Ende 2002 ging).

Die neue Neuigkeit ist, das ihr das maskuline-feminin Gleichgewicht auf diesem Planeten mit Hilfe einer durch den Venus-Transit zugestellten neuen Energie und der Öffnung dieses Acht-Jahre-Fensters überschreibt. Es wird Zeit, dass ihr begreift - es ist Zeit, dass ihr still werdet. Manche haben gesagt, "Kryon, können wir wirklich still werden, wenn die Nachrichten so sind, wie sie sind? Es gibt nur schlechte Neuigkeiten! Es ist schwierig, sich auf feinstoffliche Dinge zu konzentrieren, wenn so ein Aufruhr herrscht." Ihr habt recht! Wir wäre es damit: Schaltet die Nachrichten aus! Versteht ihr, dass alles, was ihr in euren hochtechnischen Nachrichten kommt, eine kleine negative Portion Drama von dem ist, was auf der Erde geschieht? Versteht ihr, dass euer gesamtes Nachrichten-Kommunikations-System eine sehr niedrig entwickelte Reise in die Mentalität eines Menschen ist, der wie ein Kind denkt? Es diktiert euch, was ihr bezüglich der kleinen Portion dramatischer Geschehnisse auf dem Planeten fühlen sollt. Es ist weder eurem Intellekt noch eurer Logik angemesssen. Es wird sogar Musik als Begleitung der negativen Botschaft benutzt, um zur Formung eurer Geisteshaltung beizutragen!

Es gibt keine Berichterstattung über die guten Nachrichten auf der Erde... die Indigo Erfahrung... die verfügbare neue Energie... das Potential für die Heilung der Erde! Doch es ist Bestandteil eurer Kultur, und für viele ist es die Natur des Menschen, sich an diese beharrlichen Halbwahrheiten anzuhaften und dann mit Angst ins Bett zu gehen. Also, was tun? Es ist Zeit, damit aufzuhören, wie ein Mensch zu denken und mehr so, wie ihr wirklich seid - ein(e) reine(r) Lemurier(in) mit interdimensionalen Qualitäten. Das sind diejenigen, die helfen können, das kristalline Gitter des Planeten zu überschreiben. Das sind die Weisen, die wissen, dass euch allen zur Zeit gerade etwas Gutes widerfahrt! Diese Überschreibung ersetzt Hass mit Ausgeglichenheit und fangt einen Prozess an, der eure Zukunft verändern wird.

Findet ihr es nicht interessant, dass bestimmte neue Geburten von vielen als Kristallkinder bezeichnet werden. Was bedeutet das für euch? Kryon hat euch nichts von den Kristallkindern erzählt, und doch sind sie hier! Die Metapher sagt, dass sie Teil der Überschreibung des Kristallinen sind - von Gaia selber. (..) Wer sind sie? Sie sind Spezialisten des Ausgleichs.

Verzweifelt nicht daran, was ihr von diesem Planeten seht! Betrachtet es als eine größere Anpassung. Ringt ihr jeden Winter die Hände und betrauert die Bäume? Oder besitzt ihr das Wissen um die Jahreszeiten und die Erneuerung, die sie bringen? Haltet euch für den Frieden auf Erden bereit. Erlaubt dem neuen Jerusalem, sich über die nächsten Jahre unter eurer Leitung zu entfalten und eine Plattform für 2008 zu bauen. Dann haltet euer Licht hoch und ertragt die Schlacht bis 2012. Versteht, dass aus Dunkelheit immer Licht entsteht. Geht mit dem Licht, das ihr tragt, durch diese Schlacht, aber seid still und hört das Lied. Es ist süß vor Kraft und Ausrichtung.

Hört das neue energetische Lied der Göttin, das ausgleicht, und eure lemurische Familie wird hervortreten und es mit der Lyrik der Liebe ergänzen. Dann seid still und wisst, IHR seid Gott.
(aus: Kryon durch Lee Carroll The Venus Transit Gift)



quellennachweis für fotos, graphiken & bilder:
Mond & Sonne - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Azoth-Fouth_woodcut.jpg