jiaogulan

Jiaogulan

5-blättriger Ginseng oder die Pflanze der Unsterblichkeit

In der Provinz Guizhou wird der überdurchschnittliche Anteil an über 100-jährigen auf den dort verbreiteten Genuss von Jiaogulan-Tee zurückgeführt. Erst 1976 wurden, rein zufällig, bei wissenschaftlicher Suche nach Möglichkeiten für ein neues kalorienarmes Süßungsmittel, in Jiaogulan die gleichen Substanzen entdeckt, für die Ginseng berühmt geworden ist - die Ginsenoside. Seit einigen Jahren wird dieses Kraut aber nicht nur in China und Japan, sondern auch in den USA und jetzt in Europa zunehmend als preisgünstige Alternative zu Ginseng beliebter. Die Inhaltstoffe sind tatsächlich zum Teil mit denen von Ginseng identisch. Jiaogulan enthält sogar noch eine eigene Klasse von Saponinen, die so genannten Gypenoside, die hauptsächlich für die wohltuende Wirkung verantwortlich sind.

Jiaogulan - Gynostemma pentaphyllum

Jiaogulan, auch Miracle Grass und Fünfblattriger Ginseng genannt, gibt neue Kraft und Energie ohne den Einsatz von Teeinen. Ein Aufguss aus den süß-herb schmeckenden Blättern wird seit Jahrhunderten in den bergigen Regionen Südchinas als belebender, verjüngender und täglich getrunkener Tee verwendet. Der in dieser Gegend übliche Name "Xiancao" heißt so viel wie "Kraut der Unsterblichkeit" und die Leute dort sagen: "Es wirkt wie Ginseng, ist aber besser als Ginseng."


Jiaogulan-Ranke

Eigenschaften:


Die nachgewiesenen gesundheitsfördernden Effekte haben dazu geführt, dass Jiaogulan in ganz China an vielen Krankenhäusern als Heilmittel eingesetzt wird. Es ist an der Zeit, dass auch hierzulande naturkundlich orientierte Behandler den Gebrauch von Jiaogulan und Produkten auf Basis dieser Pflanze als positive Ergänzung in ihre Behandlungskonzepte mit einbeziehen.

Dosierung als Tee:

2 Teelöffel auf 1 Liter kochendes Wasser geben und bis zu 10 Minuten ziehen lassen.


aus: Jiaogulan - China´s Immortality Herb (von Dr. Jialiu Liu)

Xiancao, Kraut der Unsterblichkeit, wie es in China auch genannt wird, wurde 1987 entdeckt und an der Hochschule von Guiang in einem Langzeit-Forschungsprojekt unter Leitung von Dr. Jialiu Liu, in einem Team von 16 Wissenschaftlern aus verschiedenen Fachrichtungen untersucht. Die Ergebnisse dieser Forschung hat Dr. Jialiu Liu in seinem Buch zusammen mit Michael Blumert veröffentlicht: ISBN 1-887089-16-0,79 Seiten, Ersterscheinung 1999; Deutsche Übersetzung ISBN 9783-932961-5 erhältlich.

Hier Auszüge aus seinem Buch:

Als echtes Adaptogen hat Jiaogulan keinerlei Nebenwirkung, kann nie überdosiert werden und wirkt immer ausgleichend. Es ähnelt sehr dem Ginseng, ist ihm aber in vielen Bereichen überlegen. Während Ginseng nur etwa 20 Saponine enthält, sind in Jiaogulan über 80 Saponine.Diese Saponine sind natürliche organische Verbindungen, die unter anderem an der Hormonsynthese beteiligt sind. Dazu enthält Jiaogulan sogar noch eine eigene Klasse von Saponinen, die so genannten Gypenoside.

Spezielles zum Produkt

Jiaogulan-Blatt

Zubereitung

Aus rechtlichen Gründen müssen wir darauf hinweisen, dass dieser Tee kein Medikament darstellt und nicht den Arztbesuch ersetzt.

Jiaogulan (Dekoware)