Der neue Lichtarbeiter

KRYON durch Lee Carroll, Columbus, Ohio, Mai-5-2019

Übersetzung von Georg Keppler {geschweifte Klammern: eingefügt vom Übersetzer}, Lucida Font = eingefügt vom Übersetzer; englisches Original www.kryon.com: Sie können die folgende gratis-Information nach ihren Wünschen ausdrucken und verteilen. Jedoch ist ihr Verkauf in jeglicher Form, ausgenommen für die Verleger von kryon.com, durch Copyright verboten.
download

Seid gegrüßt meine Lieben, ich bin Kryon vom magnetischen Dienst. Die Gruppe hat heute Kohärenz ausgeübt, und jedes Mal wenn das auf einem Treffen wie diesem geschieht, dann öffnet es das Channeling für erweiterte Themen der Liebe.

Heute wurde die Frage gestellt: „Kann eine Gruppe die Kohärenz von jemand unterstützen der vor ihnen sitzt und nicht in Kohärenz ist?“ Die Antwort ist ja. Also, wenn ihr diese ganze Idee von übertragener Kohärenz ausweitet, dann sage ich euch dass sie, obwohl es so aussehen würde wie ein linearer Prozess, viel größer ist als ihr es euch vorstellt.

Gruppen Kohärenz, wenn wissenschaftlich gemessen, ist wenn die Individuen einer Gruppe gleichgesinnt und in einem ähnlichen emotionalen Zustand sind. Heute seid ihr gerade durch die tatsächliche Messung dieser Merkmale gegangen. Stellt euch für einen Moment vor viele Menschen in Kohärenz zu haben die alle an das gleiche denken. Es ist fast so als hättet ihr eine Radiostation die plötzlich weit über das hinaus geht was ihr euch als möglich vorgestellt habt. Es ist keine lineare Sendung.


Die Kraft von kohärenter Balance

Kohärenz hat die Tendenz größere Kohärenz zu erzeugen. Dieser Effekt ist noch nicht wirklich gemessen worden, wenn eine Gruppe in Kohärenz geht und eine andere Gruppe sie an einem anderen Ort empfängt. Kohärenz ist demzufolge eine Energie, die auf Grund ihrer Reinheit auf sich selbst aufbauen kann. Wenn ihr beginnt fokussierte Kohärenz zu haben, dann fangt ihr an zu erleben wie (andere Menschen viel leichter in dieselbe Kohärenz gehen wegen derjenigen die in ihrer Nähe in Kohärenz sind) wegen Menschen mit Kohärenz andere in ihrer Nähe viel leichter in die gleiche Kohärenz gehen. Es mag sogar ansteckend aussehen.

Das ist eine Prämisse, meine Lieben, welche wir euch in Metaphysik gegeben haben und die besagt dass Ausgeglichenheit Ausgeglichenheit überträgt. Wahre Ausgeglichenheit von Bewusstsein erschafft Energie. Wenn man ein ausgeglichenes Individuum in einer Gruppe nicht Ausgeglichener hat, oder inmitten von Chaos, dann ist dieses Individuum nicht einfach eines unter vielen, sondern es ist als hätte er/sie Licht an einem dunklen Ort erzeugt. Die Leute fangen an das Individuum mit Ausgeglichenheit zu spüren, und ihre eigene Reaktion auf diese Ausgeglichenheit erschafft mehr Ausgeglichenheit. Oft erzeugt Kohärenz ohne irgendeine Konversation mehr von sich selber, und man fängt an die Kraft der Synchronizität zu erkennen die wir Kohärenz genannt haben.

Das ist nur ein Merkmal von vielen, die beginnen auf diesem Planeten zu erscheinen. Wir haben euch von einem weiteren erzählt: Wir haben gesagt dass Licht mehr Licht erzeugt. Das bedeutet dass das Licht des Bewusstseins tatsächlich mehr von sich selber auf eine Weise erzeugt die euch nicht klar ist, und dass dieses Merkmal euch noch nicht erklärt werden kann. Wenn ihr das Beispiel eines Lichtarbeiters betrachtet der Licht an einem dunklen Ort erzeugt, dann ist das was ihr wahrzunehmen beginnt dass das Licht nicht an einem Ort bleibt. Es ist nicht linear oder örtlich, so wie es ein Objekt oder eine Flüssigkeit sein würden. Licht geht überall gleichzeitig hin. Wenn jemand in einem dunklen Raum ein Licht entzündet dann können alle ein bisschen besser sehen. Es bringt also nicht nur dem Vorteile der das Streichholz entzündet hat. Und dann, mit der Zeit, zünden andere ein Streichholz an weil sie merken dass derjenige der das erste Streichholz entzündet hat viel besser sehen kann als zuvor – sie können ihre eigene Situation im Licht viel besser erkennen. Ziemlich bald greifen andere die Idee auf, und immer mehr können besser sehen. Und wie wir es in den letzten 30 Jahren so oft gesagt haben: „Wenn ihr einander besser sehen könnt , dann habt ihr keine Angst voreinander.“

Die Angst die auf diesem Planeten stattgefunden hat ist von jenen erzeugt worden denen der andere fremd bleibt, und die „die Wagen umzingeln“ wie man sagt *, um Eigentum und Ressourcen zu schützen weil sie die Kulturen oder Gesellschaften der anderen nicht verstehen, oder nicht einmal ihre eigenen Nachbarn. Sie können sie nicht „sehen“, also haben sie Angst vor ihnen. Wie dem auch sei, wenn ihr einander nicht fremd bleibt, dann könnt ihr sehen dass sie genau so sind wie ihr selbst. Ihr könnt sehen dass die Menschheit so vieles gemeinsam hat und vielleicht sogar, dass ihr denselben wunderbaren Schöpfer anbetet. Vielleicht auf unterschiedliche Weisen, aber wenn ihr merkt dass ihr alle das „Bild von Gott“ versteht, dann fangt ihr an euch zu entspannen.


Der Einfluss von Technologie

Was würde geschehen wenn ihr diese Art von Kohärenz auch nur ansatzweise auf dem Planeten hättet? Was würde geschehen wenn ihr einander besser sehen könntet, und wenn dieser vormals dunkle Raum, der die Menschheit ist, anfinge erleuchtet zu werden? Wenn ihr tatsächlich beginnen würdet einander zu sehen, wie wäre das? Die Antwort darauf ist Offenbarung, und sie hat bereits angefangen.

Habt ihr erkannt dass die Erfindung dessen was ihr Internet nennt mit all den Dingen übereinzustimmen scheint von denen wir euch mit unserer Ankunft von Kryon im Jahr 1989 begonnen haben zu erzählen? Das Internet, meine Lieben, hat so vielen Menschen auf dem Planeten ermöglicht euch zu sehen, und es euch ermöglicht sie zu sehen. Die neuen sozialen Medien die von hunderten Millionen Menschen genutzt werden drehen sich ganz und gar darum über Grenzen hinweg zu sehen und, zum allerersten Mal, wirkliche Einsicht zu bekommen wie andere Kulturen leben. Daher ermöglicht es Offenbarung, wegen den Gemeinsamkeiten. Das ist auf diesem Planeten ein anderes Paradigma als zu jeder anderen Zeit in der Geschichte. Es ist eine Offenbarung über die Menschheit selber.

Es gibt diejenigen die sagen: „Nun, diese ganze Technologie Explosion ist für uns gefährlich. Sie vermindert die tatsächliche Sozialisation von Individuen mit Individuen.“ Falls das deine Meinung ist, vielleicht bedeutet dir dann das größere Bild nichts? Zum ersten Mal betrachten sich auf dem Planeten Kulturen direkt gegenseitig, anstatt sich einfach von ihren Führungspersönlichkeiten sagen zu lassen vor wem sie Angst haben sollen oder vor wem nicht. Junge Menschen auf der ganzen Welt fangen an andere junge Menschen in fremden Ländern zu sehen. Sie tun das nicht von Individuum zu Individuum, sondern in Massen – in Millionen. Sie fangen an zu erkennen dass die anderen nicht so sind wie ihnen gesagt wurde.

Wenn ihr euch zuschalten und mit ganz normalen Leuten in einem Land nach dem anderen sprechen könnt, beginnt ihr etwas zu erkennen, und ihr kommt zu einer Kohärenz des Verstehens. Es ergibt die Erkenntnis dass ihr alle das Gleiche wollt! Was würde geschehen wenn ihr einen oder zwei Tage dem Verstehen voneinander widmen würdet? Vielleicht würdet ihr es den „Tag des Verstehens“ nennen, an dem es einzig und allein darum geht euch mit Menschen an fremden Orten an den Punkt von mitfühlendem Verstehen zu bringen.

Gehen wir davon aus dass ihr das tun könnt. An diesem Tag, in diesem Moment, wenn man alle Menschen befragen und ihnen folgende Frage stellen könnte: „Kannst du überhaupt irgendeinen Grund für die Schrecken des Krieges erkennen?“ Wie würde eurer Meinung nach die Antwort lauten? [Die Zuhörer antworten mit „NEIN!“] Das ist korrekt. Sie würden alle nein sagen, überwiegend, mit großer Mehrheit! Dann würdet ihr beginnen die Fehlfunktion zu verstehen die Krieg schafft und wie einige wenige viele beeinflussen können. Dann würdet ihr beginnen zu verstehen wie die Mächtigen sich über jene hinwegsetzen können die es nicht sind, und ihr fangt an zu erkennen wie euer Internet alles verändert hat. Es lässt euch in die Herzen jener sehen die ihr nie zuvor gekannt habt. Das ist ein Beispiel, meine Lieben, für Technologie die für ihre Zeit bereit ist. Es ist ein Beispiel dafür dass vielleicht nicht alle Technik schlecht ist. Es ist notwendig dass es eine Balance zwischen Technik und Humanismus gibt. Das ist alles Teil der Entwicklung der Menschheit mittels Gebrauch der Werkzeuge die zur Verfügung stehen… und mehr ist im Kommen.


Was ist die Überholspur in die Erleuchtung?

In dieser Gruppe [von Seminar Teilnehmern] wurden heute Fragen beantwortet, doch andere Fragen wurden noch gar nicht gestellt. Eine der Fragen die nicht laut gestellt wurden ist folgende: „Was ist die Überholspur zur Erleuchtung?“ Und hier kommt die Antwort: Es die Fähigkeit sich hinzusetzen und geliebt zu werden - die Fähigkeit sich hinzusetzen und geliebt zu werden. In diesem Zustand fließt Information aus eurer eigenen inneren Bibliothek zu euch.

Das ist Information die ich viele Male auf verschiedene Weisen gegeben habe, und sie spricht aus eurer eigenen Lebensgeschichte, und sie beginnt mit der Mutter. Das waren die frühen Tage an die sich viele von euch nicht erinnern können – wie ihr gehätschelt und geliebt und umsorgt wurdet. Es gab nichts Besseres als das, nicht Besseres! Die gesamte Chemie hat mitgespielt – die Chemie perfekter bedingungsloser Liebe.


Zu Schlau um Hinsehen zu wollen?

Man braucht nicht schlau oder intelligent oder weit entwickelt zu sein, meine Lieben, um Liebe zu verstehen. Man braucht es nicht. Ihr braucht kein intellektuelles Verstehen von Bewusstsein um geliebt zu werden. Ihr braucht es einfach nicht. Die gleiche Fürsorge und Liebe der MUTTER strömt euch in diesem Moment entgegen, jetzt im Moment, aus der schöpferischen Quelle. Sie strömt euch entgegen! Wie dem auch sei, es gibt einen unsichtbaren Schild der sie abhält und sie prallt direkt von dieser selbst erzeugten Barriere ab. Dieser Schild hält jene Fürsorge und Liebe davon ab gesehen und gespürt zu werden, und der Schild ist so stark – so sehr dass ihr nicht einmal wisst dass Liebe überhaupt da ist! Ihr könnt diesen Schild Mangel an Glauben oder die Angst vor Veränderung nennen. Die Liebe und Fürsorge kann euch auch von denjenigen abtrainiert worden sein denen ihr traut. Oder ihr könnt zu „schlau“ sein um euch für solche seltsamen Dinge wie Metaphysik zu interessieren.

Wie sieht es mit einem metaphysischen Schild aus? Oder mit einem spirituellen? Ist es möglich vollständig im Studium der Energie aufzugehen und trotzdem den Schild zu haben. Jawohl. Wir werden das „intellektuelle Metaphysik“ nennen. So jemand ist derartig mit den Mysterien der Metaphysik beschäftigt, dass sie/er die Liebe niemals spürt. Sie sind einfach viel zu sehr in die Feinheiten vertieft wie die Dinge funktionieren um sich hinsetzen und geliebt werden zu können. Fragt euch selbst. Seid ihr wahrhaftig und tatsächlich an der ganzen Information der Mysterienschulen interessiert, wie Energie mit dem Bewusstsein der Vergangenheit entwickelt worden sein mag, und dem ganzen mysterischen historischen Strukturen und was sie bedeuten... und wollt Kryon nicht wirklich zuhören? Das ist ein Schild. Ihr wollt alles andere außer Liebe. Und doch ist die Liebe die Antwort für ein viel ausgeglicheneres und gesundes Leben. Ihr wollt die Mahlzeit immer wieder kochen, esst sie aber nie. Ihr studiert Gourmet Kochen, und wenn ihr essen geht dann ist es Fastfood.

Ist es nicht an der Zeit diesen Schild zu stoppen? Wie wäre es damit ihn endlich zu erkennen und einfach fallen zu lassen? Heraus damit: Angst vor der Wahrheit hält euch dort wo ihr seid.


Eine Übung

Könnt ihr alles was euch beigebracht wurde für eine Minute vergessen? Richtig oder falsch, oder schwarz und weiß – und einfach hier sitzen? Wenn ihr das tun könntet, würden die Schilde für einen Moment abfallen. Wagt ihr es euch selbst zu fragen: „Was ist wenn alles was ich glaubte zu wissen oder was mir erzählt wurde lediglich die 3D Version von multi-D ist? Was ist wenn alles was ich gedacht und geglaubt habe in schwarz-weiß war, und es aber überall Farbe gibt?“

Wenn ihr auch nur für einen Moment „neutral“ sein könnt, dann kommt die Liebe Gottes herein und bringt diese Lektion in Gang: So fühlt sich Mitgefühl an. So ist Liebe. Ahmt es nach; seid es. Versteht es. Das ist die Offenbarung derjenigen die da gewesen sind. Selbst die höchsten Wissenschaftler, Ingenieure und Politiker haben es erlebt. Es ist nicht nur für ein paar wenige da. Wenn ihr an diesen Ort gehen könnt, dann fangt ihr an zu verstehen wie man seine Glaubensinhalte aufbaut und ausgleicht, wie man seine Metaphysik aufbaut und wie man auf Energie reagiert. Dann fängt die ganze Welt an sich zu erweitern.


Der Selbst-Schild

Wie vielen von euch wurde gesagt dass ihr einen Schild um euch herum errichten müsst damit gewisse Dinge nicht passieren? Nun, ich werde euch sagen was der Schild oft bewirkt: er hält euch davon ab geliebt zu werden, denn ihr habt einen Schild der Angst. Ihr denkt ihr schirmt die Dunkelheit ab, aber ihr schirmt alles ab, einschließlich Ausgeglichenheit. Habt ihr das gewusst? Spürt ihr es nicht? Es gibt so viele, selbst in dieser Gruppe und die später zuhören, die es immer noch nicht wirklich verstehen – immer noch nicht verstehen wie man sitzt und geliebt wird. Sie sorgen sich, sogar wegen ihres eigenen Glaubenssystems! „Tue ich das richtig? Tue ich es falsch?“ Sie sorgen sich wegen dunkler Energie, als hätten sie überhaupt kein Licht in sich selbst um das zu ändern. Viele erfinden tatsächlich Dinge um die Sorgen zu vergrößern, weil es eine Gewohnheit ist. Sie gründen oft „Sorgen betreuende Gruppen“.

Wenn ihr da sitzen und einfach für einen Moment geliebt werden könnt, dann fängt alles an von selbst ins Gleichgewicht zu kommen. Ich kann euer altes Programm von was ihr für wichtig haltet überschreiben, falls ihr es erlauben werdet. Wir haben es zuvor gesagt: Das ist das Ziel. Wenn ihr wissen wollt was Erleuchtung ist, und wenn ihr die tatsächliche Wahrheit kennen wollt, dann sitzt und werdet geliebt. Die Information wird direkt vom „Ebenbild Gottes“ in eurem Innern kommen – nicht abgeschirmt vom Schild eures Unglaubens.

Die Meister die auf dem Planeten gewandelt sind hatten eine Menge Anhänger. Während sie auf dem Planeten wandelten, und über Generationen danach, kamen viele Anhänger zusammen um die Bedeutung dessen zu entscheiden was von den Worten und Taten der Meister zusammengetragen wurde. Sie entschieden auch welche Regeln um ihre Leben {das der Anhänger} herum aufgebaut werden sollten. Wie dem auch sei, eine Regel wurde oft vergessen. Ahmt diese Meister nach. Aus diesem Grund sind sie hergekommen. Wenn sie wunderbare Dinge getan haben und wenn sie über Liebe lehrten, ahmt das nach. Die Meister haben die Liebe verkörpert. Ahmt das nach.

Heutzutage gibt es eine andere Energie auf dem Planeten. Sie beginnt sich im Bewusstsein zu verschieben, weg von der Dunkelheit. Seid euch darüber klar dass die Medien das nicht zeigen, denn eure Medien sind Bestandteil der Sorgen Maschine. Das wirkliche Medium des Lichts ist eure Kohärenz, Ausgeglichenheit, und die Nachahmung der Meister. Denn das erzeugt Licht das überall hinkommt.

Wir bitten jeden von euch den Mantel einer Art von Meisterschaft umzulegen, falls ihr es wünscht. So könnt ihr mit eurem Bewusstsein den Schöpfer und euer Höheres Selbst nachahmen, und es wird zu einer Integration mit der ihr jederzeit überall in der Gesellschaft aufstehen und friedvoll sein könnt. Menschen werden von euch angezogen werden. Und wenn sie euch nach eurer inneren Ruhe fragen, dann werdet ihr ihnen nicht mit einer Doktrin kommen. Stattdessen werdet ihr ihnen Liebe geben. Was für ein Konzept! Ihr werdet ihnen Zeit geben, Mitgefühl, und Verstehen.

Ihr werdet ihnen ein Mitgefühl geben das ansteckend ist! Es ist heilsam und freudvoll! Es wird jene geben die einfach mit euch gehen wollen weil sie sich mit euch sicher fühlen. Krankheit werdet ihr nicht anziehen weil ihr ausgeglichen seid und das ausstrahlt! Klingt das zu esoterisch? Fragt den Arzt: Erzeugen Angst, Unausgeglichenheit und Stress Krankheit? Soll ich euch sagen dass dieser euer Schild der maßgebliche Faktor ist der Krankheit gestattet? Erkennt ihr die Wahrheit die darin liegt?

Wenn sie euch fragen wie ihr euch ausgleicht, dann könnt ihr sagen dass sich alles um das Loslassen von Angst dreht und um das Annehmen eines erweiterten Liebeskonzeptes davon wer der Schöpfer ist. Sagt ihnen dass es euch klar ist dass ihr aus einem bestimmten Grund hier seid, und nicht ein Opfer des Planeten seid. Sagt ihnen dass ihr das tatsächlich so erlebt! Hört her: Ihr braucht ihnen kein Kryon Buch zu geben! Erzählt ihnen lediglich von euch selbst, und wie ihr euch fühlt, und wie euch das verändert hat.

So viele von euch wissen und haben erlebt was Lachen tun kann, und wie es tatsächlich weiteres Lachen erzeugt. In einer Gruppe, wenn eine Person eine Zeit lang lacht, dann katalysiert das mit der Zeit alle zum Lachen. Das ist es wovon wir reden. Das ist das Merkmal von Licht. Es ist die wunderbare Rolle von Mitgefühl und Freude. Lachen ist ein Bewusstsein und nicht nur eine Emotion oder ein chemisches Ursache-Wirkung-Merkmal. Es ist wunderschön und sendet großartige Heilenergie an jene um euch herum.


Der ungewöhnliche und seltsame Lichtarbeiter

Wir sagen es nochmal, es gibt jene Lichtarbeiter die andere wegscheuchen weil sie mit ihrer Ungewöhnlichkeit so aggressiv sind. Viele von ihnen sind sehr stolz darauf. Fragt sie: „Bist du dir darüber klar dass du so ungewöhnlich bist dass du andere damit vertreibst?“ Und sie werden sagen: „Ja, das ist meine Absicht. Ich muss ungewöhnlich sein um die Energie dieses Planeten zu halten.“ Ungewöhnlich und schräg und die Energie des Planeten zu halten war in einer viel älteren Energie die Hauptsache für einen Lichtarbeiter. Jetzt ist es das nicht mehr.

Jenes war damals, und das hier ist jetzt. In der neuen Energie gibt es Tausende die voller Freude sind und Licht ausstrahlen. Sie halten nicht mehr einfach bloß Energie. Sie HALTEN sie und STRAHLEN SIE AUS! Ich sage euch, wenn ihr einmal den Unterschied zwischen der alten planetaren Energie und der neuen versteht, dann sieht die Offenbarung so aus: Ihr werdet die Energie des Planeten zehnfach halten, und eure Energie mit einiger Freude und Ausgeglichenheit verbreiten. Ihr wart nie zuvor kraftvoller!

Verflossen sind die Tage wo man andersartig sein musste um an Metaphysik zu glauben. Heute werde ich Metaphysik neu definieren: Es ist das Studium von Energie jenseits ihrer früheren Definition. Es ist jetzt das Studium der höheren Energien von AUSGEGLICHENHEIT und KOHÄRENZ.

Vielleicht wird euch jemand fragen an was ihr glaubt. Ihr könnt ihnen sanftmütig sagen: „Ich glaube an die wunderbaren Energien die mich umgeben; ich glaube an Engel. Ich glaube dass es göttliche Prozesse gibt die wir nicht verstehen und die doch in unserem Leben wirken.“ Meine Lieben, wenn ihr das in Ausgeglichenheit und Liebe tut, werden viele sagen: „Erzähle mir mehr davon.“ Sie werden nicht in die andere Richtung davon laufen.

Das ist heute der Unterschied – Lichtarbeiter, alte Seele. Das ist der Unterschied.

Mein Partner repräsentiert ein Glaubenssystem das oft merkwürdig, schräg und seltsam zu sein scheint – und es ist an der Zeit das zu ändern. Ihr könnt die Wahrheit der Energie nehmen die ihr diese ganzen Jahre gehalten habt, und sie ausgleichen und wunderbar zum Planeten sein. Wunderbar! Das Ergebnis wird sein dass Menschen sich von eurer Liebe, eurem Mitgefühl und eurer Ausgeglichenheit angezogen fühlen werden, und ihr werdet nicht als seltsam oder schräg erscheinen. Die Meister erschienen weder als seltsam noch als schräg. Sie erschienen als kraftvoll und ausgeglichen – und wenn sie saßen und lehrten rannte niemand in die andere Richtung davon. Ihre Worte waren freundlich und sanft und wunderschön und weise und heilend. Nun, das seid ihr.

Willkommen im neuen Zeitalter, einem wirklich neuen Zeitalter. Das ist kein evangelistischer Blickwinkel, sondern eher einer in dem Licht attraktiv ist und Mitgefühl noch attraktiver. Ausgeglichenheit ist gütig, und darum seid ihr hier.

Diese Botschaft wurde von allen Engeln im Raum zu euch gebracht, das Gefolge hier im Raum, und sie feuern euch jetzt im Moment in einem esoterischen Zustand an – alle zusammen – LOS TUT ES – LOS TUT ES!

Meine Lieben, heute habt ihr Hilfe. Ihr habt Rückenwind. Jetzt geht los und tut es. Das ist die Botschaft von Kryon und sie wird es immer sein – immer.

Und so ist es.

KRYON




* engl: surround the wagons – vermutlich eine Art Sprichwort das auf das Klischee in Western Filmen anspielt wo die Weißen Siedler ein Wagenburg bauen und die Indianer sie umzingeln. ( ==> zurück zum Text )

The New Lightworker

Greeting, dear ones, I am Kryon of magnetic service. The group has practiced coherence today, and each time that occurs in a meeting of this kind, it opens the channelling for greater subjects of love.

The question was asked today: “Can a group help the coherence of one who sits before it, who is not in coherence?” The answer is, yes. So, if you can extend this whole idea of communicated coherence, I’ll tell you that, although it would appear to be a linear process, it’s far bigger than you think.

Group coherence, when scientifically measured, is where the individuals in the group are of like mind and a similar emotional state. Today, you just went through the actual measurement of those attributes. Imagine, for a moment, having many people in coherence and thinking about the same thing. It’s almost like you have a radio broadcasting station and, suddenly, it goes way beyond what you think it could. It's not a linear broadcast.


The Power of Coherent Balance

Coherence has a propensity to create a greater coherence. This effect hasn’t really been measured, where one group goes into coherence and another group somewhere else receives it. Coherence is, therefore, an energy that, by its purity, can build on itself. When you start having focused coherence, you start to see that others fall into that same coherence far easier because of those in coherence next to them. It may even seem contagious.

This is a premise, dear ones, that we have given you in metaphysics that says that balance broadcasts balance. True balance of consciousness creates energy. When you have one balanced individual in a group of those who are not, or among chaos, that individual is not just one among many, but rather, it’s like he has generated light in a dark place. People begin to feel the one who is balanced, and their own reaction to that balance then creates other balance. Many times, coherence creates more of itself without any conversation at all, and you start to see the power of the created synchronicity that we have called coherence.

This is only one attribute of many, which is starting to occur on this planet. We told you about another one: We said that light begets light. This means that the light of high consciousness actually creates more of itself in a way that you’re not aware of, and that this attribute is not yet explainable to you. If you look at the example of a Lightworker creating light in a dark place, what you start to see is that light doesn’t stay in one place. It’s not linear or local, like an object or liquid would be. Light goes everywhere all at once. In a dark room, when someone lights a match, everyone can see a little better. So it doesn’t just benefit the one who lit the match. Then, eventually, others light a match because they see that the one who has lit the first match can see far better than before – they can see their situation better in the light. Pretty soon, others get the idea, and more and more can see better. As we’ve said so many times in these last thirty years: “If you can see one another better, then you’re not afraid of each other.”

The fear that has happened on this planet has been generated from those who can’t see the other one, and who “surround the wagons,” as they say, to protect assets and resources because they don’t know about the other cultures or societies, or even their own neighbors. They can’t “see” them, so they fear them. However, when you can see each other, you can see they are just like you. You can see that humanity has so much in common and even, perhaps, you worship the same beautiful Creator. Perhaps it’s in different ways, but when you can see that you all understand the “image of God,” you begin to relax.


The Influence of Technology

What would happen if you had that kind of coherence on the planet, even marginally? What would happen if you started to see one another better, and that formerly dark room, which is humanity, started to be illuminated? When you began to actually see one another, what would that be like? The answer is revelation, and it has already begun.

Did you realize that the invention of what you call the Internet seems to correspond with all of the things we began to tell you about in our 1989 arrival of Kryon? The Internet, dear ones, has allowed so many people on this planet to see you, and you to see them. The new Social Media that is being used by hundreds of millions of people is all about seeing beyond borders, and, for the first time, actually viewing how other cultures live. This, therefore, allows for revelation because of their similarities. That’s a different paradigm on this planet from any other time in history. It’s a revelation about humanity itself.

There are those who say, “Well, this whole technology explosion is dangerous to us. It actually takes away from the socialization of individuals with individuals.” If that’s you, then perhaps you are not appreciating the bigger picture? For the first time on the planet, cultures are looking at each other directly, instead of simply listening to their leaders regarding who they should or should not fear. Young people all over the world are starting to see other young people in foreign lands. They are doing this, not as individual to individual, but en masse – by the millions. They are beginning to realize that others are not as they were told.

When you can tune in and talk to regular people in country after country after country, you start to see something, and you get a coherence of understanding. There is the realization that you all want the same thing! What would happen if you dedicated a day or two to just understanding one another? Perhaps you would call it “Understanding Day,” where the whole idea would be to put yourself in a place of compassionate understanding with people in foreign places.

Let’s say you could do that. In that day, in that moment, if you could then poll every Human and ask them this question: “Can you ever see a reason for the horror of war?” What do you think the answer would be? [Audience answers with a “NO!”] That’s correct. They’d all say no, overwhelmingly, overwhelmingly! Then you’d start to understand the dysfunction of what war does and how a few can affect the many. Then you begin to realize how the powerful can override those who are not, and you start to realize how your Internet has changed everything. It lets you see into the hearts of those you never knew before. It’s an example, dear ones, of technology that's ready for its time. It’s an example that perhaps not all technology is bad. It requires that a balance is needed of technology and humanism. It’s all part of the evolvement of humanity using the tools at hand … and more is coming.


What is the Fast-Track to Enlightenment?

In this group [of seminar attendees], questions have been answered today, but other questions haven’t even been asked yet. One of the questions that has not been asked out loud is this: “What’s the fast-track to enlightenment?” And here is the answer: It’s the ability to sit down and be loved – the ability to sit down and be loved. In that state, information flows to you from your own library within.

This is information that I have given many times in different ways, and it speaks of your own life history, and it starts with the mother. Those were the early days that many of you can’t remember – of being cuddled and held and loved and taken care of. There was nothing like it, nothing like it! All the chemistry was there – of perfect, unconditional love.


Too Smart to Want to Look?

You don’t have to be smart or intelligent or evolved, dear ones, to understand love. You just don’t. You don’t have to have intellectual understanding of consciousness to be loved. You just don’t. That same care and love of MOTHER is pouring at you right now, right now, from the Creative Source. It’s pouring at you! However, there’s an invisible shield that keeps it away and it bounces right off this self-created barrier. This shield keeps all that caring and love from being seen and felt, and you can give it as many names as you want, but the shield is strong – so much so that you don’t even know that love is even there! You can call this shield lack of belief or the fear of change. You can also be “trained out of it” by those you trust. Or you can be too “smart” to be interested in such odd things as metaphysics.

What about a metaphysical shield? A spiritual shield? Can you be fully engulfed in the study of energy and still have this shield? Yes. We will call it “intellectual metaphysics.” This is where someone is so involved in the mysteries of metaphysics and all the energy, that they never feel the love. They are just too much into the minutia of how things work to stop and be loved. Ask yourself. Are you really, really interested in all the mystery school information, and how energy may have been developed with consciousness of the past, and all the mysterious historical structures and what they mean … but you don’t really want to listen to Kryon? That’s a shield. You want everything but the love. Yet, the love is the answer to a much more balanced and healthy life. You want to cook the meal over and over but never eat it. You study gourmet cooking, then dash out to eat fast food.

Isn't it time to stop that shield? How about finally recognizing it and simply dropping it? Say it: Fear of Truth is keeping you where you are.


An Exercise

Can you forget everything you were taught just for a minute? Right or wrong, or black and white – and just sit there? If you could do this, the shields will come dropping down for a moment. Do you dare ask yourself, “What if everything I thought I knew or was told is simply the 3D version of multiple-D. What if everything I thought and believed was in black and white, and there is color everywhere.”? If you can get to “neutral,” even for a moment, in comes the love of God and starts the lesson: This is what compassion is like. This is what love is like. Emulate it; be it. Understand it. This is the revelation of those who have been there. Even the highest scientists, engineers, and politicians have experienced this. It’s not just for the few. If you can go to that place, then you start understanding how to arrange and balance your beliefs and how to arrange your metaphysics and how to react to energy. Then your entire world starts to expand.


The Self Shield

How many of you were told that you had to build a shield around yourself to keep certain things from happening? Well, I will tell you what it often does: It keeps you from being loved because you’ve got a shield of fear. You think you’re shielding the darkness, but you’re shielding everything, including balance. Did you know that? Don’t you feel that? There are so many, even in this group now and listening later, who still don’t truly understand – still don’t understand how to sit and be loved. They worry, even about their own belief system! “Am I doing it right? Am I doing it wrong?” They worry about dark energy, as though they had no light at all within themselves to change it. Many actually make up things to enhance the worry, because it’s a habit. They often get “worry support groups” going.

If you can sit there and be loved just for a moment, everything starts to snap into balance. It can rewrite your old program of what you think is important if you will allow it. We’ve said this before: This is the goal. If you want to know what enlightenment is, and you want to know about real truth, sit and be loved. The information will come directly from the “image of God” inside you – unblocked by the shield of unbelief.

The Masters who walked this planet had a lot of followers. While the Masters walked the planet, and for generations later, many of the followers would get together and decide the meanings to be gleaned from what the Masters said and did. They also decided what rules should be built around their lives. However, one rule was quite often missed. Emulate these Masters. That’s what they came here for. When they would do miraculous things and when they taught about love, emulate this. The Masters personified love. Emulate this.

Today, there is a different energy on this planet. It’s starting to shift in consciousness away from the darkness. Be aware that your media is not showing it, for your media is part of the worry machine. The real media of light is your coherence, balance, and emulation of the Masters. For that creates light that goes everywhere.

We are asking each one of you to take the mantle of a kind of mastery if you wish. It’s where you can emulate the Creator with your consciousness and your Higher-Self, and it becomes an integration where you can stand up anywhere in society and be peaceful. People will be attracted to you. And when they ask you about your inner quietness, you’re not going to give them a doctrine. Instead, you’re going to give them love. What a concept. What a concept! You are going to give them time, compassion, and understanding.

You’re going to give them a compassion that’s infectious! It’s healing and joyful! There are those who will simply want to walk with you because they feel safe with you. Disease won’t be attracted to you because you’re balanced and you’re broadcasting it! Sound too esoteric? Ask a doctor: Does fear, unbalance, and stress create disease? Should I tell you that this shield of yours is a leading factor that allows disease? Are you getting the truth of this?

When they ask you how you balance, you can say, it’s all about the release of fear and embracing a greater love concept of who the Creator is. Tell them you are aware that you are here on purpose, and not a victim of the planet. Tell them you are actually experiencing it! Listen: You don’t have to give them a Kryon book! Just tell them about yourself, and how you feel, and how it has changed you.

So many of you know and have seen what laughter can do and how it actually creates more laughter. In a group, when one person is laughing for a time, it will eventually catalyze all of them laughing. That’s what we’re talking about. That’s the attribute of light. That’s the beautiful part of compassion and joy. Laughter is a consciousness and isn’t just an emotion or a cause-and-effect chemical attribute. It’s beautiful and sends great healing energy to those around you.


The Unusual and Odd Lightworker

We say again, that there are those Lightworkers who chase away others because they are so aggressive with their unusualness. Many are very proud of this. Ask them: “Are you aware that you are so unusual that you chase away people?” and they will say, “Yes, that’s my task. I have to be unusual to hold the energy of this planet.” Being unusual and odd and holding the energy of the planet was the staple of Lightworkers in a much older energy. Now, it’s not that way.

That was then, and this is now. In this new energy, you have thousands who are joyful and spreading light. They are no longer just holding energy. They are HOLDING and SPREADING IT! Once you understand the difference between the old planetary energy and the new energy, I’ll tell you what the revelation is: You’re going to hold the energy of the planet tenfold, and spread your energy with some joy and balance. You never were more powerful!

Gone are the days where you have to be strange to believe in metaphysics. Today, I will redefine metaphysics: It is the study of energy beyond what it was defined as before. It is now the study of the higher energies of BALANCE and COHERENCE.

Perhaps somebody may ask you what you believe in. You might tell them gently, “I believe in beautiful energies that surround me; I believe in angels. I believe that there are processes of God we don’t understand that are able to work with our lives.” Dear ones, if you do this in balance and love, many are going to say, “Tell me more.” They are not going to run the other way.

That’s the difference today – Lightworker, Old Soul. That’s the difference.

My partner represents a belief system that often seems to be odd and weird and strange – and it’s time to change that. You can take the truth of the energy that you’ve carried all these years and balance it and be beautiful to the planet. Beautiful! The result is that people will be attracted to your love and compassion and balance, and you won’t appear to be strange or weird. The Masters did not appear to be odd or strange. They appeared to be powerful and balanced – and when they sat and taught, nobody ran the other way. Their words were kind and soft and beautiful and wise and healing. Now, that’s you.

Welcome to a new age, a real new age. This is not an evangelistic point of view, but rather, one where light is attractive and compassion even more attractive. Balance is kind, and that’s why you’re here.

This message has been brought to you by all the angels in the room, the entourage in the room, and the ones who are cheering in an esoteric stadium right now – all together – GO DO IT – GO DO IT!

Dear ones, today, you have help. The wind is at your back. Now go do it. This is the message of Kryon and always will be – always will be.

And so it is.

KRYON