, , , , Leberzauber-Art

Bitterstoffe zur Unterstützung der Leber für alle Konstitutionen, Schwerpunkt Parasiten

die 4 Basiskraeuter für Leberzauber
Der Initiator dieses Leberzaubers ist Michael Teich. Der Leberzauber-Art eignet sich für alle Konstitutionen, hat aber trotzdem seinen eigenen Schwerpunkt: die Bekämpfung von Erregern und Parasiten. Er macht also bei allen Infektionen (z.B. Borreliose, chronische Entzündungen, Viren) und anti-parasitären Maßnahmen Sinn.
  • sie können dünn- oder dickflüssige Melasse verwenden, es spielt keine große Rolle

  • die Basis ist der Leberzauber für alle - gleiche Menge, gleiche Mischung

  • dazu kommen 50% Artemisia annua, ein relativ teures Kraut das den Preis dieses LZ in die Höhe treibt

  • genaue Mengenangaben finden sie in der Zutaten Tabelle für alle LZ-Sorten
Im Jahr 2015 wurde der Nobelpreis für Medizin zur Hälfte an die chinesische Pharmakologin Youyou Tu von der Akademie für Traditionelle Chinesische Medizin in Peking vergeben. Sie schuf mit ihrer Arbeit die Grundlage, um die durch den einzelligen Parasiten Plasmodium ausgelöste Tropenkrankheit Malaria zu bekämpfen. Aus Artemisia annua, dem Einjährigen Beifuß, einer Heilpflanze der Traditionellen Chinesischen Medizin, gewann sie in den siebziger Jahren die Substanz Artemisinin, die gegen Malaria wirksam ist. Siehe dazu einen Artikel in der FAZ - Die vergessenen Krankheiten der Tropen.

Der Einsatz von Artemisa annua ist auch bei anderen Infektionskrankheiten interessant, denn sie wirkt nicht nur gegen Einzellern wie Plasmodien (Malaria) sondern auch bei Infektionen die von Bakterien, Viren und Pilzen verursacht werden. Immer mehr Borreliose Betroffene greifen neben der Karde zu Artemisia.

Infektionen stellen eine zusätzliche Belastung für die Leber dar. In solchen Fällen macht die Kombination von Bitterstoffen mit einem Wirkstoff gegen alle Arten von Infektionen (Bakterien, Einzeller, Viren, Pilze) wie Artemisinin sehr viel Sinn. Auch die alljährigen Virusgrippe Wellen und die generelle Affinität von Viren für den Fettstoffwechsel (Gehirn, Nerven, Leber, Gelenkschleimhäute) spricht für die Kombination von Bitterstoffen mit Artemisinin. Und falls sie es noch nicht wissen, Viren reagieren überhaupt nicht auf Antibiotika - und Antibiotika schwächen langfristig die Leber (immer weiter!).

Artemisinin ist mittlerweile sehr gut erforscht und wird zunehmend in der Krebstherapie eingesetzt. Es gibt keine Resistenzbildung wie bei Antibiotika. Die anti-viralen Eigenschaften von Artemisinin wurden u.a. mit folgenden Studien nachgewiesen:
  • Antiviral effect of artemisinin from Artemisia annua against a model member of the Flaviviridae family by Romero MR, Serrano MA, Vallejo M, Efferth T, Alvarez M, Marin JJ.

  • The Antiviral Activities of Artemisinin and Artesunate by Thomas Efferth, Marta R. Romero, Dana G. Wolf, Thomas Stamminger, Jose J. G., Marin Manfred Marschall
Links zu den LZ-Sorten:
LZ für alle
LZ-medium
Terminator
LZ-2020
LZ-VATA
LZ-7
LZ-CuZi
LZ-Löwenzahn
LZ-forte
LZ-plus
LZ-Reis
LZ-PITTA
LZ-KAPHA
LZ-curcumin
LZ-Reishi
LZ K-soft
LZ-Safran