Der kosmische Koch, Kryon durch Lee Carroll, Jul. 2015

Der kosmische Koch

KRYON durch Lee Carroll, Woodrich, Illinois, Jul-26-2015

Übersetzung von Georg Keppler {geschweifte Klammern: eingefügt vom Übersetzer}, Lucida Font = eingefügt vom Übersetzer; englisches Original www.kryon.com: Sie können die folgende gratis-Information nach ihren Wünschen ausdrucken und verteilen. Jedoch ist ihr Verkauf in jeglicher Form, ausgenommen für die Verleger von kryon.com, durch Copyright verboten.
download

Seid gegrüßt meine Lieben, ich bin Kryon vom magnetischen Dienst.

Lieber Mensch, du bist nicht in unserer Dimensionalität und wir erkennen das an. Du kannst uns nicht so sehen wie wir dich sehen. Ein Test scheint bevor zu stehen, und du bist dir darüber im Klaren. Allerdings ist es kein Test des Menschen, sondern eher ein Test der Energie. Wie weit wirst du mit der göttlichen Energie gehen die du in dir selber entdeckst? Wie weit wirst du deine Hand ausstrecken um der Hand des Schöpfers in deinem Innern zu begegnen? Du bist ein Teil der wohlwollenden Schöpfung der Erde, verkleidet als Mensch in körperlicher Form, nichts ahnend von deinem schöpferischen Samen, nicht einmal wie du hier her gekommen bist. Das ist was du bist. Wie dem auch sei, in deiner linearen Form fährst du damit fort sämtliche allgemeinen linearen Fragen zu stellen: "Wie soll ich dieses oder jenes tun? Wie oft soll ich es tun? Wie viel mal? Wie lange?"

Das alles sind wunderbare Fragen die du da stellst – wenn wir bloß linear wären. Aber das sind wir nicht. Viele von euch sind verwirrt was sie als Nächstes tun sollen und wie sie es tun sollen. Ihr fragt auch ständig nach dem zugehörigen Zeitrahmen. Es ist kein Wunder dass ihr diese linearen Fragen stellt, denn sie zeigen dass ihr von eurem spirituellen Weg wisst. Das wird geehrt! Trotzdem sagen wir es noch einmal, selbst wenn ihr auf lineare, intellektuelle Weise fragt, wir können nur auf intuitive, konzeptionelle Weise antworten. Und doch werdet ihr nicht alles davon verstehen weil ihr es lediglich auf lineare Weise hört, denn eure Antenne des Verstehens ist linear.

Ihr wartet auf eine 3D Liste was ihr tun sollt, und ihr erwartet auf eine praktische Frage eine lineare, praktische Antwort. Aber was wir euch geben wird eine konzeptionelle Antwort sein die hilft euch in Bereiche zu steuern die sogar darüber hinausgehen worum ihr gebeten habt. Wir übermitteln euch auch ständig das Konzept der Liebe, sogar wenn ihr eine "wie viel, wie lang" Frage stellt. Ich möchte dass ihr euch entspannt - ihr alle – in die Arme Gottes, jetzt.


Isolation von Spirit

Organisierter spiritueller Glaube ist auf diesem Planeten eine sehr alte Überlebensenergie. Er sieht die Seele in einem isolierten Zustand, steckt sie eine lineare menschliche Schublade. Eure spirituellen Systeme sehen eure Seele ganz und gar nicht als einen Teil Gottes. Sie ist irgendwie an einem Ort in der Schwebe wo sie überleben wird oder nicht. Wenn ihr nicht das korrekte lineare Ding tut, dann wird eure unsterbliche Seele entsprechend bestraft oder belohnt. Meine Lieben, hört sich diese Information wie der Schöpfer an, oder hört sie sich wie etwas an das Menschen für euch erschaffen haben? Ich möchte dass ihr euch von dem Konzept befreit dass eure Seele irgendwie im Dunkeln tappt und mit menschlichem Handeln verbunden ist. Eure Seele ist ein Teil von euch und von mir. Wir sind verbündet; wir sind eins durch die gesamte menschliche Geschichte hindurch, und auf dem Planeten gibt es eine neue Energie die euch buchstäblich über ein Übertragungsgerät anruft auf das ihr noch nicht ganz eingestellt seid. Ich möchte dass ihr euch entspannt und die Liebe in dieser großen Paradigma Verschiebung spürt. Es ist für euch so wichtig dass ihr versteht wie sehr wir in euch integriert sind!

Es gibt so viele Missverständnisse über die wahre Beziehung zwischen Mensch und Gott. Wenn ihr meditiert, vergegenwärtigt euch dass wir den ganzen Tag bei euch gewesen sind. Ihr versteht das, oder? Wir kennen euer Leben und seine ganzen Umstände. Eure Existenz und eure Seele werden von Gott vollständig und vollkommen erkannt!

Ich möchte dass ihr Dinge sanfter und mit mehr Geduld und Verständnis angeht. Vielleicht drückt ihr es so aus: "Lieber Spirit, ich verstehe nicht was geschieht und ich verstehe auch nicht was ich als Nächstes tun soll. Ich bin ein wenig verwirrt. Was soll ich tun?" Was erwartet ihr von uns darauf zu hören? "Mache vier Schritte, gehe nach links und atme fünf Mal tief ein und aus?" [Kryon Lachen] So wird es nicht ablaufen. Unsere Antwort kommt aus der Synchronizität, aus der Veränderung und den Konzepten für euch.

"Kryon, wie sieht der Zeitrahmen meiner Situation aus?" Die Antwort auf diese Frage sieht immer gleich aus. Seid geduldig während sich Synchronizität entfaltet. Aber das ist keine lineare Antwort und viele sind deshalb frustriert. Wie dem auch sei, die Antwort findet man in keinem Kalender und auf keiner Uhr. Meine Lieben, es wird Zeit dass ihr Synchronizität umfassender versteht.


Die Metapher vom Koch

Ich stelle eine neue Metapher vor. Wir werden eine Mahlzeit kochen. Nun, dass macht meinen Partner richtig nervös, denn er hat vom Kochen keine Ahnung. Entspanne dich einfach. [Kryon spricht zu Lee]

Eine köstliche Mahlzeit zu kochen ist auf diesem Planeten eine Kunst. Ihr genießt Essen und die besten Köche sind diejenigen die zubereiten und zubereiten und zubereiten. In einer Profiküche gibt es mehrere Köche, aber in dieser Metapher gibt es bloß einen.

Vielleicht habt ihr für eine große Familie gekocht, und jetzt wollt ihr eine Mahlzeit zubereiten die ein bisschen exotisch ist, die sich ein bisschen von allen existierenden Rezepten unterscheidet. Vielleicht gehört ihr zu der Sorte Koch die ihre eigenen Rezepte erstellt und macht von eurer Koch-Intuition Gebrauch? Egal wie der Fall liegt, man fängt oft als Vorbereitung damit an die Zutaten bereit zu stellen. Einige von euch werden diese Zutaten in Behälter legen, fertig vorbereitet um sie zum richtigen Zeitpunkt dazu geben zu können. Ihr mischt sie nicht gleich. Stattdessen habt ihr vielleicht eine Schüssel Salat, eine Schüssel Reis und vielleicht etwas Gemüse. Dann gibt es die Saucen und/oder die Brühe, worin das Essen gekocht werden wird, und die dann später wieder dazugegeben werden.

Es gibt manche Zutaten die dem Hauptgericht zugefügt werden während es bei niedriger Temperatur köchelt, dann werden sie wieder entfernt wenn die Temperatur erhöht wird. Sie werden dann vielleicht zur Seite gestellt und später weiter verwendet während das Hauptgericht fertig kocht. Dann gibt es noch Gewürze – vor, während und nach dem Kochen. Ihr stellt auch sie in verschiedenen Behältern und Schüsseln bereit. Als großer Koch habt ihr im Vorfeld vielleicht sogar Gewürzmischung zubereitet.

Unter Umständen habt ihr schon am Abend zuvor angefangen, weil es bestimmte Bestandteile der Mahlzeit gibt, die eingeweicht oder auf bestimmte Weise mariniert werden müssen, vielleicht sogar vorgekocht, damit sie für die endgültige Komposition der Mahlzeit bereit stehen. Dann kommt alles in seiner Schönheit und Eleganz zur Blüte. Das Aroma wird herrlich sein, bereit für den Genuss, mit hervorragendem Geschmack. Mit bestimmten Saucen und bestimmten Getränken kombiniert wird es zum liebevollen Festmahl voller Anerkennung. Herzlichen Glückwunsch! Denn als Koch kennst du dich wirklich aus.


Die Küche erwacht zum Leben

Jetzt werde ich die Metapher abändern, also bleibt auf Empfang. Unsere bildhafte Geschichte geht weiter und das Wirklichkeits-Paradigma eurer Küche hat sich gerade verschoben. Jede Zutat in jeder Schüssel besitzt jetzt ein unverwechselbares Bewusstsein. Jede einzelne Zutat in jeder einzelnen Schüssel hat außerdem keine Ahnung davon was ihr tut – absolut keine Ahnung. Die Zutaten haben auch keine Kenntnis von der letztendlichen Mahlzeit. Sie sind einfach bloß Zutaten in ihren Schüsseln, doch weil sie jetzt Bewusstsein haben, besitzen sie jetzt auch eine Einstellung! Nun, nicht unbedingt eine negative Einstellung, aber mit Sicherheit eine die wissbegierig ist.

Ihr seid der Koch und ihr seid daher der Schöpfer des Festmahls. Als Koch habt ihr um euch herum Zutaten in Schüsseln und geschlossenen Behältern aufgestellt, so dass sie bereit stehen. Sagen wir eine davon ist der Salat, als Beispiel. Der Salat mag sogar einer der ersten Zutaten sein die vorbereitet werden, weil er gekühlt werden muss. Vielleicht muss er schon 24 Stunden bevor das Essen serviert wird im Kühlschrank geschlossen aufbewahrt werden! Und da sitzt er jetzt ganz allein, wird im Kühlschrank abgekühlt - und plötzlich beschwert er sich! "Warum bin ich im Kühlschrank? Hört mal, ich kam nicht umhin zu bemerken dass etwas im Gange ist. Ich bin allein im Kühlschrank. Was passiert da draußen? Warum bin ich hier in diesem Kühlschrank und wie lange wird es dauern bis ich das Gemüse kennen lerne? Das hier ist nicht akzeptabel."

Nun, die Gemüse regen sich auf weil auch sie erwartet haben dass so langsam etwas passiert (Gemüse sind oft so). Sie warten und warten, aber der Koch ist da drüben und bereitet etwas anderes zu – die Sauce. Die Sauce hat von nichts Ahnung (so sind Saucen nun mal). Sie ist einfach nur glücklich hier zu sein, egal was geschieht. Sie weiß nicht warum sie zusammengerührt wird oder was sonst noch kommt. Sie ist an alles gewöhnt was kommt, aber sie ist sich eines seltsamen Gewürzes bewusst das ihr zugemischt wird. Sie ist ein bisschen besorgt (es gibt nichts Schlimmeres als eine besorgte Sauce).

Meine Lieben, in dieser Metapher kocht Spirit mit euch eine Mahlzeit für euer Leben, aber sie wird immer auch mit anderen zubereitet werden. Die Metapher sieht so aus: In welcher Zutatenschüssel oder –behälter bist du? Wie wirst du zubereitet? Wie lange wird es dauern bis andere Zutaten mit dir auf bestimmte Weisen zusammenkommen, damit eine köstliche Mahlzeit zubereitet werden kann? Kannst du mit der Tatsache leben dass es eine Zubereitungsphase gibt? Möglicherweise kommst du gleich mit ein paar anderen Schüsseln zusammen, aber es ist noch nicht die Vollendung und die Dinge geraten ins Stocken. Wie lange dauert das? Manchmal werden Schüsselinhalte kombiniert nur um eine Weile zu warten!

Diese ganze Planung mit anderen hängt von Synchronizität ab. Sie muss außerdem koordiniert werden. Wenn bestimmte Schüsseln mit Zutaten einander treffen und bereit sind, dann erst werden sie zubereitet. Aber dazu mag die Mischung eine Zeit lang aufgehoben werden müssen. Angenommen du bist der Salat und sagst: "Lieber Spirit, ich habe die ganze Zeit gewartet! Wie lange dauert es noch? Was soll ich tun? Bist du überhaupt da?" Die wirkliche Antwort lautet: "Entspann‘ dich, Salat!"

[Gelächter]

An der Stelle werdet ihr oft religiös und frustriert und sagt: "Bete, Salat."

[Lee’s Witz, nicht Kryon‘s][ Mehr Gelächter]

Die Zutaten dieser wundervollen Mahlzeit werden gesammelt und auf wunderbare Weise und mit Eleganz vorbereitet. Sie sind Teilnehmer in der Zeiteinteilung eines Meisterkochs. Doch jede einzelne Zutat ist vollkommen ohne Kenntnis wie alles zusammen kommt oder wie das überhaupt geschehen kann. Ihr seid ungeduldig, oder? Als Zutaten wollt ihr wissen, wann, wo und wie lange. Der Koch weiß es weil der Koch die ganzen Zutaten überblickt und den Plan kennt. Wenn alles zusammen kommt, meine Lieben, dann geschieht das unerwartet und alles auf einmal. Doch selbst dann geschieht noch anderes, denn es gibt ja noch bestimmte Zutaten die während des Kochens zugefügt werden müssen, oder sogar erst auf dem Tisch!

Wie geht es euch damit? Seid ihr an der Vorbereitung beteiligt oder erst später, während der heißen Phase? Vielleicht steckt ihr im Salz das zum Schluss kommt? Ihr wisst es nicht, oder? Und das ist der Punkt. Wie viel Vertrauen habt ihr in den Koch? Es läuft alles darauf hinaus dass ihr dem vertraut, der der Schöpfer ist, der Meisterkoch, damit die sich in der Zubereitung befindende Mahlzeit zur der letztendlichen Lösung werden kann um dir ihr gebeten habt. Wohin euch das führt, egal was es sein mag, wird immer andere mit einbeziehen. Sogar wenn ihr um eine persönliche Heilung bittet, wird es diejenigen mit einschließen die euch umgeben. Es ist eine Mahlzeit die aus vielen Zutaten zubereitet wird. Versteht ihr dass anderer Menschen beteiligt werden damit ihr eine Antwort erhaltet? Ist euch klar dass {auch} sie freie Wahl haben?

So, jetzt möchte ich diese Mahlzeit noch komplizierter machen! Jede einzelne Zutat hat nicht nur eine Einstellung, sie haben jetzt auch noch freie Wahl! Sie können nein sagen. Malt euch aus vor welcher Aufgabe der Koch jetzt steht. Das Gemüse macht nicht mit! Jetzt müsst ihr neues Gemüse auftreiben. Na, das wird die Mahlzeit ein klein bisschen verzögern. Neues Gemüse bietet sich an, und es wird dann zubereitet. Prima! Es ist sogar besseres Gemüse! Trotzdem müssen alle anderen Zutaten etwas länger warten, doch sie verstehen nicht warum. Und der Salat ist noch mehr frustriert als sonst, eingeschlossen und abgekühlt in der Dunkelheit wartend. Und doch wird die Mahlzeit immer weiter vorbereitet, versteht ihr, denn der Koch ist sehr geduldig.

Es ist elegant, dieses System. Wunderschön ist es, und von fast allen von euch wird es missverstanden! Ihr wollt dass die Mahlzeit jetzt fertig gestellt wird, sofort! Ich weiß dass ihr diese Metapher versteht. Also, wo seht ihr euch in diesem Szenario? Wie lange ist die Mahlzeit in der Zubereitung? Ist das Ende in Sicht? Seid ihr schon ungeduldig? Wollt ihr die Endgültigkeit jetzt? Wurde ein anscheinender Umweg eingeschlagen? Könnt ihr es schon schmecken, obwohl es noch nicht fertig ist?

Der Koch kennt eure Namen, meine Lieben. Der Koch liebt euch, meine Lieben, und alles was wir euch erzählt haben ist für euch wohlwollend. Was ist wenn ihr tatsächlich der Salat seid und so lange gewartet habt! Ihr seid gekühlt worden und vielleicht sogar zerhackt. Dann endlich kommt ihr heraus, aber etwas passiert und ihr geht zurück in die Kühlung! Dann plötzlich stellt der Koch fest dass auf ungewöhnliche Weise tatsächlich alle Zutaten zusammen gekommen sind, und die Mahlzeit schlägt plötzlich eine andere Richtung ein. Sie wird zu etwas anderem! "Für dich heißt das zurück in den Kühlschrank, Salat."

Was zu guter Letzt stattfindet ist etwas dass ihr auf lineare Weise niemals hochrechnen könnt. Gegen jede Vernunft mag das Ergebnis eine andere Richtung einschlagen – vielleicht sogar besser als die ursprünglich geplante Mahlzeit, weil neue Zutaten ins Spiel gekommen sind die sie vollkommener gemacht haben. Seht, der Koch überblickt alle Zutaten, die ganze Zeit. Ihr seht bloß eine – euch selbst. Für den Koch ist nichts zu komplex.

Wie sieht es damit aus? Seid ihr willens Synchronizität zu verstehen? Zu erkennen wie das alles funktioniert braucht es Geduld und Vertrauen in den Koch. Darum haben wir zuvor gebeten, selbst Dinge betreffend die sofortig zu geschehen scheinen, wie Heilung. Manchmal sind Prozesse auf dem Planeten die sofortige Antwort benötigen einfach ein Teil des großen Bildes. Manchmal versteht ihr nicht warum das Gemüse sich verweigert, oder auch warum der Tod zu triumphieren scheint. Das letztendliche Festmahl ist größer als ihr euch vorstellen könnt, meine Lieben. Und durch all das hindurch wollen wir dass ihr wisst, wir haben uns niemals von euch getrennt – nicht eine Sekunde. Versteht, wir kennen euren Namen. Ihr seid unsere Familie. Könnte es auf irgendeine Weise eindeutiger sein dass unsere Hand zu euch ausgestreckt ist und bleibt. Die Mahlzeit ist eine köstliche. Vertraut dem Koch. Geduld!

Und so ist es

KRYON

The Cosmic Cook

Greeting, dear ones, I am Kryon of magnetic service.

Dear Human Being, you are not in our dimensionality and we recognize that. You cannot see us as we see you. There seems to be a test at hand, and you are aware of it. However, it's not a test of the Human Being, but rather it's a test of energy. How far will you go with the divine energy you are discovering in yourself? How far will you stretch out your hand to meet the hand of the Creator inside you? You are a piece of the benevolent creation of the earth, disguised as a Human Being in corporeal form, unaware of your creative seeds, of even how you got here. That's who you are. In your linear form, however, you continue to ask all of the common linear questions: "How do I do this or that? How many times should I do it? How often? What duration?"

These are all wonderful questions you ask - if we were linear. But we're not. Many of you are confused on what to do next and how to do it. You are also always asking about the timing involved. It's no wonder you are asking these linear questions, because it shows you are aware of your spiritual path. It's honored! But again we say, even if you are asking in a linear, intellectual way, we are only able to answer in an intuitive, conceptual way. However, since you only hear in a linear way, you're not going to understand it all, since you're antenna of understanding is linear.

You're waiting for the 3D list of what to do, or you're waiting for a linear, practical answer to a practical question. But what we give you will be concepts to help steer you into things that are even beyond what you're asking for. We are also constantly giving you the concepts of love, even when you are asking a "how much, how long" question. I want you to relax - all of you - into the arms of God right now.


Isolation from Spirit

Spiritual organized belief on this planet is in a very old, survival energy. It places the soul in an isolated status, in a linear Human box. Your spiritual systems do not see your soul as a part of God at all. It is somehow suspended in a place where it's going to survive or not survive. If you don't do the correct linear Human thing, your eternal soul is going to be punished or rewarded accordingly. Dear ones, does this information sound like the Creator, or does that sound like something that men created for you? I want you to get rid of the concept that your soul is somehow in the dark and linked to Human action. Your soul is part of you and me. We are allied; we are the same throughout all history, and there's a new energy on the planet that literally is shouting to you through a transmitter that you're not quite tuned into yet. I want you to relax and feel the love of this large paradigm shift. It's so important for you to understand how integrated we are with you!

There is so much misunderstanding about the real relationship between Humans and God. When you meditate, know that we've been with you all day. You understand that, don't you? We are aware of your life and all your circumstances. Your existence and your soul are all totally known by God!

I want you to approach things more gently and with more patience and understanding. Perhaps you might say this: "Dear Spirit, I don't understand what's happening and I don't understand what I'm supposed to do next. I'm a little confused. What should I do?" What do you expect we're going to tell you? "Take four steps, turn left, and breathe deeply five times?" [Kryon laugh] It's not going to be that way. Our answers come from synchronicity, change and concepts for you.

"Kryon, what is the timing of my situation?" The answer to this question is always the same. Be patient while synchronicity unfolds. But this is not a linear answer and many are frustrated by this. After all, this answer is not on any calendar or clock. Dear ones, it's time to more fully understand synchronicity.


The Metaphor of the Cook

I present a new metaphor: We're going to cook a meal. Now, this makes my partner very nervous, since he has no idea about cooking. Just relax. [speaking to Lee]

Cooking a fine meal on this planet is an art. You enjoy food and the best cooks are the ones who start early and prepare and prepare and prepare. In a professional kitchen, there are multiple cooks, but in this metaphor, there is only one.

Perhaps you have cooked for a large family, and now you wish to prepare a meal that is exotic, perhaps a little different from any kind of existing recipe. Perhaps you're the kind of cook who makes up your own recipe and uses your cook's intuition? Whatever the case, you often start by assembling the ingredients in preparation. Some of you will actually put these ingredients in containers, getting ready to compile them into that which is going to be cooked at the right time. At first, you don't mix them together. Instead, you may have a bowl of lettuce, a bowl of rice and perhaps some vegetables. Then there are the sauces and the au jus, which will be what the meal will be cooked in, and actually added later again.

There are some ingredients that are going to be placed on the main meal as it is cooked at a lower temperature, then removed as the temperature is increased. These may be put aside and then cooked finally later, as the main finishes. Then there are the seasonings - before, during and after cooking. You will be putting them in various containers and bowls as well. As a great cook, you might even mix seasonings beforehand.

You may even be preparing the night before, because there have to be certain parts of the meal that need to be soaked or marinated in certain ways, perhaps even pre-cooked, in order for them to be timed correctly to the final fruition of the meal. It will eventually come together in its beauty and elegance. The aroma will be lovely, ready for consumption with a beautiful taste. When combined with certain kinds of sauces and certain kinds of beverages, it's a feast that is filled with love and great appreciation. Congratulations! For, as a cook, you really know what you're doing.


The Kitchen Comes Alive

Now I'm going to alter the metaphor, so stand by. Our metaphoric story continues and the reality paradigm of your kitchen has just shifted. Every ingredient in every bowl now has a unique consciousness. Every single ingredient in every single bowl also has no idea what you are doing - none. The ingredients also don't have any idea about the final meal. They are just ingredients sitting there, but because they now have consciousness, they also may now have an attitude! Well, not necessarily an attitude that is negative, but certainly one that is inquisitive.

You are the cook and you are the creator of the meal. As the cook, you have placed ingredients around you in bowls and sealed containers, getting them ready. Let's say one is the lettuce, for instance. It may even be one of first ingredients to be prepared, for it has to be chilled. It might even have been sealed and put in the refrigerator 24 hours before the meal is served! But it is there all alone, being chilled in the refrigerator - and it's suddenly complaining! "Why am I in the refrigerator? Look, I couldn't help but notice there are some other things going on. I'm all alone. What's happening? Why am I here in this refrigerator and how long will it be before I meet the vegetables? This is not acceptable."

Now, the vegetables are mad because they also expected something to happen by now (vegetables are often that way). They are waiting and waiting, but the cook is over preparing something else - the sauce. The sauce has no idea about anything (sauce is like that). It's just happy to be here, no matter what. It doesn't know why it's being whipped up or what's coming. It's used to whatever happens, but it's aware of a strange seasoning that is being mixed with it. It's a bit anxious (there is nothing worse than anxious sauce).

Dear ones, in this metaphor, Spirit is cooking a meal with you for your life, but it's always going to be cooked with others. The metaphor is this: What ingredient bowl or container are you in? How are you being prepared? How long will it be until the other ingredients come together with you in a certain way, in order for the final meal to be cooked? Are you all right with the fact that there may be some preparation? You may come together with some other bowls now, but still there is no completion and things are stalled. How long will it take? Sometimes the bowls are combined, only to sit there some more!

All this planning with others depends upon synchronicity. It must be coordinated, too. When certain bowls of ingredients meet each other and are ready, they are now prepared. But then the mixture may have to be preserved over time. So if you are the lettuce and say, "Dear Spirit, I've been waiting! How long is it going to take? What should I do? Are you there?" The real answer is, "Chill out, lettuce!"

[Laughter]

That's often when you get religious and frustrated and say, "Lettuce pray."

[Lee's joke, not Kryon's] [More laughter]

The ingredients of this wonderful meal are being gathered and prepared beautifully and with elegance. They are participating in the timing of a master chef. But each ingredient is totally unaware of how it's coming together or if it's happening at all. You're impatient, aren't you? As ingredients, you wish to know when, where and how long. The cook knows because the cook looks over all the ingredients and knows the plan. When it comes together, dear ones, it happens unexpectedly and all at once. But even then, there is more action, for again there are certain ingredients that must be added even in mid-cooking, even at the table!

How are you doing with this? Are you involved in the pre-preparation or later, during the heat? Perhaps you are the salt that comes last? You don't know, do you? And that's the point. How much trust do you have in the cook? It boils down, no pun intended, to you trusting that which is the Creator, the master chef, for the meal that is being cooked is the final solution that you have asked for. Where you're going with this, no matter what it is, will always involve others. Even if you are asking for a personal healing, it will involve those around you. It's a meal that is being prepared with many ingredients. Do you understand that for you to have an answer, other Human Beings are going to be involved? Do you understand that they have free choice?

So now, let's make this meal even more complicated! Every single ingredient not only has an attitude, but they now have free choice! They can say no. Imagine what the cook faces at this point in cooking. The vegetables are backing out! You're going to have to get new vegetables. Now, that's going to delay the meal just a little bit. New vegetables come forward, and they are then prepared. Wow! They are even better veggies! So all the other ingredients must wait just a little longer, but they don't know why. Now the lettuce is more frustrated than ever, sealed and waiting in the chilling darkness. But the meal is always in process for, you see, the cook is very patient.

Elegant it is, the system. Beautiful it is, and misunderstood by almost all of you! You want the meal to be finished now! I know you understand this metaphor. So, where are you in the scenario? How long has the meal been in progress? Is there an ending in sight? Are you impatient yet? Do you want the finality now? Did it take a seeming detour? Can you taste it, yet it's not yet here?

The cook knows your name, dear ones. The cook loves you, dear ones, and everything that we have told you is benevolent for you. What if you are, indeed, the lettuce and you have been waiting for so long! You've been chilled and perhaps even chopped. Then you came out, but something happened, and you were back to chilling again! Then suddenly, the cook finds that the ingredients really have come together in an unexpected way, and the meal suddenly changes direction. It's going to be something else! "Back in the refrigerator for you, lettuce!"

What finally takes place is something you could never have projected in a linear way. Against all odds, the outcome may take a different direction - perhaps even better than the originally planned meal, because new ingredients came forward that made it more complete. You see, the cook sees all the ingredients, all the time. You only see one - you. Nothing is too complex for the cook.

How about it? Are you willing to understand synchronicity? Seeing how it all works requires patience and faith in the cook. We have asked for this before, even in things that would seem immediate, like healing. Sometimes processes on the planet that require answers right away are simply part of a greater picture. Sometimes you won't understand why the vegetables would back out, or even why death would seem to triumph. The final meal is a bigger one than you can imagine, dear ones. But through all of it, we want you to know that we have never disengaged from you - never ever. You see, we know your name. You are our family. Could it be any clearer that our hand is stretched to you. The meal is a good one. Trust the cook. Patience!

And so it is.

KRYON