Anweisungen für das Akash, Kryon durch Lee Carroll, March-2018

Anweisungen für das Akash

KRYON durch Lee Carroll, Anchorage, Alaska, March-4-2018

Übersetzung von Georg Keppler {geschweifte Klammern: eingefügt vom Übersetzer}, Lucida Font = eingefügt vom Übersetzer; englisches Original www.kryon.com: Sie können die folgende gratis-Information nach ihren Wünschen ausdrucken und verteilen. Jedoch ist ihr Verkauf in jeglicher Form, ausgenommen für die Verleger von kryon.com, durch Copyright verboten.
download

Seid gegrüßt meine Lieben, ich bin Kryon vom magnetischen Dienst. Der letzte Tag dieses zweitägigen Seminars geht zu Ende. Für einige ist es der Moment in dem ihr erkennt dass ihr euch vielleicht nicht wiedersehen werdet, denn dies mag das einzige Mal sein dass diese Gruppe zusammen kommt. Ziemlich oft wird die Frage gestellt: „Nun, wie lautet die abschließende Botschaft?“ Es kann nicht besser ausgedrückt werden als es bereits in der Präsentation von Adironnda und Jeshua getan wurde, und das ist: Ihr seid im JETZT, doch ihr erlaubt es der Vergangenheit immer wieder die Zukunft vorherzusagen. Darum, obwohl ihr jetzt lebt, gibt es so viele unter euch die noch immer in der Vergangenheit sind. Ihr zieht diese vergangenen Energien auf so viele Arten und Weisen in euer jetziges Leben. Meine Lieben, das ist eine Gewohnheit.

Die Channelings die wir an den letzten Tagen eines Treffens geben sind oft persönlicher als die Lehren zu anderen Zeiten. Manchmal bitten wir euch einfach einen Moment ruhig da zu sitzen und jetzt sofort in dieser Energien nachzusinnen. Was ist es das für euch im „jetzt“ verfügbar ist? Wie dem auch sei, ich möchte darüber hinaus gehen. Ich möchte eine oder zwei Übungen mit euch machen. Gestern haben wir euch in Frage Sechs (ein vorhergehendes Channeling) gesagt, dass das was ihr nicht erwartet und was ihr nicht wirklich glaubt ist, dass ihr so kraftvoll seid. Bewusstsein ist etwas dass über alles die Oberhand erlangen wird. Mehr als jede physische Übung die ihr gelernt habt, kann Bewusstsein mehr zur Unterstützung tun als alles andere was ihr im Moment habt. Und eines der Dinge die ihr nicht erwartet ist, dass Bewusstsein tatsächlich die Vergangenheit ändern kann.

Ich möchte dass du, liebe alte Seele, für einen Moment daran denkst was in deinem Akash sein mag. Ich weiß was wirklich in deinem Akash ist, und es ist erstaunlich. Verstehst und erkennst du wie viele vollständige Leben in Wirklichkeit von dieser Gruppe hier mit über 100 Leuten, die mehr als 1000 Leben gelebt haben, in diesem Raum repräsentiert werden? Denke darüber nach. Es ist fast ein ganzes Stadion voll! Außerdem haben alle von euch eines gemeinsam: Ihr alle habt im Laufe einer Erde der alten Energie gelebt.

Ihr habt dermaßen einzigartige Erfahrungen zu bieten, von denen so viele tiefgründig dramatisch abgelaufen sind. Sie sind da drinnen eingraviert, und das wisst ihr. Meine Lieben, wie wir zuvor gesagt haben: Bestandteil von Mensch mit freiem Willen zu sein ist es mit dem Akash zu tun zu haben. Wir haben euch auch gesagt dass die Akasha Energie der Vergangenheit anfängt sich zu verändern. Nun, wie ist es möglich dass sich die Vergangenheit lediglich dadurch verändert dass die Gegenwart sich in eine andere Energie verschiebt? Die Antwort lautet: Es liegt daran dass das Akash zu einer älteren Energie gehört und sich aus der Vergangenheit heraus zu euch hin bewegt. Deshalb wird das Akash, sobald ihr die Gegenwart verändert, ändern was es an euch heran trägt. Erfahrungen von Lebenszeit über Lebenszeit über Lebenszeit wird in einer neuen Energie vielleicht nicht auf die gleiche Weise an euch herantreten. Denkt einen Moment daran was ihr erfahren haben mögt. Denkt an die Tiefgründigkeit von wer ihr wirklich sein könntet wenn so vieles von dem in euch vorgeht was ihr Vergangenheit nennt.

Ich möchte eine Übung machen. Es gibt einige unter euch die gesagt haben: „Ich möchte nicht eine Generation lang warten bis manche dieser fortschrittlichen Ideen beginnen in meinem Bewusstsein zu wirken. Ich möchte nicht darauf warten wiedergeboren zu werden, vielleicht in einen anderen Körper, um damit anzufangen die Weisheit aus der Vergangenheit zu erahnen. Ich möchte nicht warten!“ Wenn ihr also jetzt einer von denen seid, dann seid ihr der Kurve weit voraus. Ihr braucht tatsächlich überhaupt nicht zu warten. Ihr müsst erkennen (glauben) das ihr das jetzt tun könnt. Was als nächstes von mir kommt fragt euch: „Kannst du das?“ Frage: „Ist es für einen Menschen möglich die Energie zu überschreiben an die sie/er sich aus Tausend Leben heraus erinnert? Hat die Menschheit diese Kraft?“ Die Antwort ist ja, oh ja. Heute mehr als je zuvor.

Oh, meine Lieben, in alten Zeiten habt ihr zu Füßen von Gurus gesessen die das tun konnten und mehr. Sie hatten sowohl Kontrolle darüber was esoterisch ist als auch darüber was physisch ist. Nun, jeder von euch lernt diese Meisterschaft und die Änderung des Akash ist ein Teil davon. Glaubt ihr dass ihr das was sich in eurem Akash versteckt hält, was euch auf so viele verschiedene Weisen anstößt und anspornt weil es die alte Energie gestattet, nehmen und es verändern könnt? Es beinhaltet die Energie von Arten und Weisen in denen ihr gestorben seid, die Kinder die ihr verloren habt, die Kriege in denen ihr getötet wurdet, die anderen die ihr umgebracht habt und jene die euch umgebracht haben. Ihr seid in all diesen Umständen gewesen die so oder noch dramatischer abgelaufen sind. Es gab Leben die so schrecklich abgelaufen sind dass ihr nicht einen Moment der Freude erlebt habt. Es gab Leben die kurz und voller Angst und Schrecken waren. Jeder von euch! Viele von euch haben während Seuchen in Zivilisation gelebt, von denen eure Archäologie nicht mal weiß dass es sie gegeben hat! Das ist euer Akash! Es beinhaltet sogar Zivilisationen die ausgelöscht wurden. Es ist in eurem Akash.

„Was ist mit den guten Dingen, Kryon?“ Nun, sie sind auch da drin, mein(e) Liebe(r)! Es gab Feierlichkeiten, Freude, Schönheit und Liebe. DAS ist das Thema dieser Botschaft. Ihr könnt in diesen neuen Zeiten ändern was euch eure Akasha Energie zeigt! Das ist „die Vergangenheit ändern“.

Ich möchte eine Übung durchführen die das umdreht an was ihr euch erinnert und welche Energien euch heutzutage berühren dürfen. Oh, Meister der du wirst, warum gibst du der Akasha Chronik, die zu dir gehört, keine Anweisungen sich in eine zu verwandeln die positiv ist und anfängt die Weisheit zu zeigen die du in Tausenden von Leben angesammelt hast, statt dieser Dramen? So viele die jetzt zuhören nicken mit dem Kopf und sagen: „Ich weiß was du meinst!“

Letzte Wochen haben wir über das „Stimmengewirr“ gesprochen. Das Stimmengewirr ist ein Rückstand den ihr immer habt, denn auf irgendeiner Ebene liegen diese vergangenen Leben auf diese oder jene Weise vor. Selbst in eurer Stille, euren ruhigsten Momenten, ist es schwer dieses Gewirr loszuwerden. Dieses Gewirr ist es das souffliert: „Du bist es nicht wert hier zu sein. Morgen wird es schwer werden, genauso schwer wie es immer war.“ Selbst wenn ihr bisher ein schönes, junges Leben gelebt habt ist das Stimmengewirr trotzdem da weil das Gewirr eine alte Akasha Chronik ist die sich an negative Dinge erinnert. Fast ausschließlich.

Und warum sollte das so sein? Weil es die Widerspiegelung einer Energie ist welche die Menschheit in Jahrhunderten niederen Bewusstseins erschaffen hat, Krieg und noch mehr Krieg. In einer neuen Energie von weniger Dunkelheit, und einem Versprechen von mehr Licht, wird das Akash auf die Anweisungen zur Änderung reagieren.

Falls ihr es ernst meint, dann lasst es uns zusammen tun. Ich möchte dass mein Partner teilnimmt. Jetzt tritt er zur Seite, aber er ist da. Er weiß was vor sich geht. Er kann auch simultan Information von mir darüber erhalten was ich auch euch geben werde. Er spricht darüber nicht oft, aber er kann auch Information erhalten die sich von der unterscheidet die euch gegeben wird. Es ist Teil seines multi-dimensionalen Erwachens, deshalb gebe ich ihm andere Information als ich euch gebe, denn auch er hat es nötig das zu tun. Er hat es nötig wegen einiger Dinge die sich immer noch in seinem eigenen Akash verbergen, genau wie bei euch.

Nochmal, wenn es euch damit ernst ist, dann möchte ich dass ihr euch jetzt sofort auf eine Übung vorbereitet das den Rest eures Lebens verändern kann. Ich möchte dass ihr euch an das hier erinnert weil ihr es vielleicht nochmal tun wollt – nicht weil es beim ersten Mal nicht funktioniert hat, sondern weil Menschen sich in einem linearen Zeitablauf befinden und ihr darauf trainiert wurdet Dinge für bedeutungsvoller zu halten, wenn ihr sie zwei oder drei Mal tut. Wir werden nicht gegen den Strich eures Trainings bürsten. Wir wollen euch lediglich sagen dass es nichts schadet wenn ihr es wiederholt tut. Aber, meine Lieben, wenn ihr es tut und es meint, und es 100% Prozent erkennt, werdet ihr in den kommenden Tagen und Wochen den Unterschied spüren.

„Kryon, warum soll ich das tun? Ich bin mir nicht ganz sicher ob mich mein Akash behelligt hat.“ Also du verjüngst dich, stimmt das, und du bist vollständig gesund? Überhaupt keine Themen? Vielleicht sagst du: „Also, was hat das mit meinem Akash zu tun?“ Die Antwort: Absolut alles! Du hast so vieles von dem geerbt was du durchgemacht hast, dass du nicht bemerkst wie es fast alles einfärbt was du bist. Dein Akash färbt ein wie du denkst, du persönlich, den Umfang wie dein Körper die Invasion einer Krankheit akzeptiert, und wie du dich selber siehst und selbst deine Spiritualität. Das alles ist ein von deinem Akash geerbter Wesenszug. Ja, deine Eltern haben dir manches davon gegeben, aber meine Lieben, ich weiß dass ihr euch darüber klar seid dass es möglich ist zwei Kinder von identischen Eltern zu haben, und sie vielleicht extrem unterschiedlich sind, fast so als kämen sie von verschiedenen Planeten! Das eine ist immer gesund, das andere immer krank. Eines ist selbstsicher und das andere ängstlich. Ihr wisst dass hinter Existenz mehr steckt als bloß die Chemie biologischen Erbes. Und das ist es worauf ihr jetzt blickt. Das Akash macht euch zu dem wer ihr heute seid.

Also, bevor wir das tun, versteht dass ihr nicht lediglich die Dinge fallen lasst die euch in euren Träumen gestört haben. Ihr werden um die Ecke gehen, wie man so sagt, im Hinblick auf das wie euer Körper heute die Erde betrachtet.

Jetzt im Moment möchte ich, dass ihr euch so tief ihr wollt dort hinein begebt, denn ihr seid im Begriff eure Akasha Chronik anzusprechen wie ihr es nie zuvor getan habt. Ihr könnt es im Stillen wiederholen falls ihr keine eigenen Worte findet. Und es geht so:

Liebes wunderbares Akash, das mich und meine Seele auf so viele Weisen repräsentiert, in dieser neuen Energie habe ich das Kommando.

Liebes Akash das meine Essenz ist, und die Ausdrucksformen von Tausenden Leben auf diesem Planeten repräsentiert, schau auf die Energie von heute, denn ich habe das Kommando. Liebes Akash, wunderbar wie du bist weil du ich bist, und die alte Seele repräsentierst die ich über Tausende von Leben auf dieser Erde gewesen bin, wisse folgendes: Es gibt eine Veränderung und ich werde sie diktieren denn ich trage die Verantwortung.

Unterm Strich bin ich für mein Leben verantwortlich, und zum ersten Mal will ich dass du zuhörst. Ich gebiete Wohlwollen in meiner Erinnerung! Ich gebiete dass dieses Akash das verändert an was ich mich Lebenszeit um Lebenszeit erinnert habe. Ich setze hiermit dem Drama eine Grenze. Ihm ist es nicht gestattet in das Licht meines Lebens einzudringen. Ich setze allen negativen Dingen eine Grenze, allem Groll und allem Betrug und dem Schrecken. Ich setze allen unangemessenen Dingen eine Grenze. Oh, diese Dinge sind vielleicht immer noch da, aber sie werden ins Dunkle gehen und dort bleiben. Ich gebiete der Negativität die in meinem Akash ist oder dort gewesen ist: Gehe auf den Rücksitz, denn ab heute fahre ich! Es gibt für sie jetzt keinen Grund mehr hier vorn aufzutauchen, denn wie du siehst, habe ich die Verantwortung für alles. Ich bin es die/der bestimmt.

Versteht ihr was ihr tut? Oft gibt es das Gefühl, und es war immer da, dass ihr vielleicht oder vielleicht auch nicht in eurem Leben das Kommando habt. Ihr redet vom Akash, doch es ist sitzt einfach bloß da, als Bibliothek der Verärgerungen, oder nicht? Es ist so als hättet ihr keinerlei Kontrolle über irgendetwas. Trotzdem erzähle ich euch plötzlich dass ihr über alles Kontrolle habt, über alles. Lasst es uns abschließen

Liebes Akash, wunderbar und wohlwollend, du bist ich und ich bin du. Lass all die schönen Dinge, die Freuden und die Weisheit, die in meinen Tausenden von Leben vorgekommen sind, und die Reife meiner Seele, beginnen sich auf Weisen zu zeigen die mich mit ihrem Wohlwollen überraschen. Möge mein Akash mit guten Dingen, mit wohlwollenden Dingen, mit positiven Erwartungen das Beste sein was mir je passiert ist, und möge mein Leben das jeden Tag widerspiegeln. Ich habe gesprochen. Ich habe das Kommando.

Wir sind noch nicht fertig, denn wir arbeiten im „jetzt“, denkt ihr daran? Dazu gibt es mehr zu sagen weil es auch Dinge gibt die euch im Moment stören und die sehr gegenwärtig sind, und noch nicht in eurem Akash. Wisst ihr worauf ich damit hinaus will? Möchtet ihr die Sache zu Ende bringen?

Liebes zelluläre Wesen das ich bin, ich habe das Kommando. Alle Dinge die in meinem Leben von Geburt an bis zu diesem Moment hier geschehen sind haben davon Kenntnis zu nehmen. Alle meine Erinnerungen, genau die Synapsen die sie beherbergen, nehmt es zur Kenntnis. Beendet und unterlasst solche Dinge die unterhalb meiner Großartigkeit als Geschöpf Gottes auf diesem Planeten liegen. Es ist euch nicht gestattet die „Mitschnitte“ immer wieder abzuspielen. Diese „Mitschnitte“ sind wie folgt: Der Verrat den ich erlebt habe, die Sorgen, die schlechten Gefühle, der Groll, meine menschliche Natur der niederen Energie, das Stimmengewirr selber. Hört damit auf und unterlasst es. Ich habe das Kommando über meine Erinnerungen, und jede einzelne Zelle ist mit meinem Höheren Selbst in Resonanz. Ich habe die Verantwortung über alle Dinge die zu mir gehören. Ich gebiete es damit ich von diesem Ort hier fortgehe und diese negativen Dinge aus meiner eigenen Vergangenheit nicht mitschleppen muss, die seit meiner Geburt auf diesem Planeten geschehen sind.

Ich bin noch nicht fertig. Glaubt ihr dass ihr euer eigenes Bewusstsein mit eurem eigenen Willen ändern könnt? Ich habe euch gestern gesagt dass ihr diesem Werkzeug das ihr habt nicht glauben würdet. Ich zeige euch wie es funktioniert. Ich bin noch nicht fertig. Es gibt sogar noch mehr. Ich grüble lediglich wie viel davon ich euch enthüllen soll. Könnt ihr verändern wer ihr seid? Könnt ihr das nehmen was ihr für eure eigene persönliche Natur haltet und anfangen damit zu arbeiten? Könnt ihr dieses Puzzle bearbeiten um die Dinge zu dem zu formen was ihr wollt statt zu Dingen die ihr nicht wollt? Könnt ihr das Ausmaß ändern in dem ihr altert? Ja.

Meine liebe zelluläre Struktur, ich habe das Kommando. Der Chef spricht. Hört zu: Ich gebiete euch die Schönheit und das Wohlwollen und den Gott im Innern jeder Zelle meines Körpers zu sehen. Ich gebiete euch Krankheit mehr Widerstand zu leisten als ich je zuvor erlebt habe. Versteht, Krankheit kann sich nicht an das Licht andocken, und ich halte mehr Licht als je zuvor. Ich gebiete dem was in mir war, was unangemessen ist, wegzugehen und sich zu ändern. Die Chemie meines Körpers soll sich in den nächsten Tagen zeigen damit ich weiß dass dies hier wirklich ist. Ich übernehme das Kommando über Dinge von denen mir nie gesagt wurde dass ich das Kommando über sie übernehmen kann. Es ist beschlossen.

Das ist die Übung. Oh, es gibt noch mehr, aber für jetzt ist es genug denn wir fangen an in komplett unglaubhafte Dinge zu gehen die ihr vielleicht in der Zukunft tun können werdet. Für den Moment, meine Lieben, bleibt auf dem Planeten für eine sehr lange Zeit, und seid im Verlauf von Freude gesteuert statt von Angst. Entkuppelt die Verbindung zu den „Knöpfen“ die euren Groll, eure Sorgen und Ängste hochschießen lassen.

Wir kommen jetzt in diesen leeren Raum, einen wunderschönen leeren Raum. Es ist ein Raum der durch eine große Reinigung verursacht wurde. All diese Dinge und mehr sind jetzt allen möglich, ganz egal wie einzigartig ihr seid, oder wie viele Leben ihr gelebt habt. Diese vollständige Akasha Umlenkung hat noch nicht mal einen Namen. Es ist ein Prozess der bis jetzt nicht voll ausgeschöpft wurde. Stellt euch vor wie kraftvoll euer Bewusstsein wäre wenn es die Esoterik eures Gehirns in den Griff bekommen würde, eben die ganzen Erinnerungen eurer Lebenszeiten, und ihr sie in Wohlwollen handhaben könntet, in Freude und in Licht.

Das ist die Botschaft. Sie ist großartig, oder? Mit fortschreitender Zeit werden mehr Dinge enthüllt werden und es wird jene geben die zuhören, mit den Augen rollen und sagen werden: „Nicht für mich. Nicht heute.“

Meine Lieben, ihr werdet so sehr geliebt wie jede/r andere auf dem Planeten. Freie Wahl aus Liebe war immer die verfügbare Option für jeden Menschen. Es gibt überhaupt keine Beurteilung. Ich möchte dass ihr von diesem Ort ohne Schuld und ohne Furcht weggeht. Im Laufe der nächsten Tage werdet ihr vielleicht spüren dass „etwas ein bisschen anders ist“. Vielleicht gibt es ein Gewicht dass von euren Schultern genommen wurde. Es ist ein esoterisches Gewicht. Vielleicht sagt ihr: „Ich kann es nicht erklären, aber ich weiß einfach dass ich mich freier fühle als jemals zuvor.“ Leute sagen euch vielleicht dass ihr anders denkt und euch anders verhaltet. Die Wahrheit ist dass ihr euch einer tiefgründigen Seelengruppe angeschlossen habt die lernt die Verschiebung für die Menschheit zu erweitern, indem ihr euch gerade selbst geändert habt. Die anderen um euch herum werden sofort davon profitieren, denn sie werden euch als leichter und lichter sehen. Sie fangen vielleicht sogar an die Schönheit in eurer Seele zu sehen die sie zuvor nicht gesehen haben.

Das ist die Wahrheit. Es ist die Art und Weise wie solche Dinge hier funktionieren werden, und ich habe euch gerade eine fortgeschrittene Information für sehr alte Seelen gegeben. Verwechselt „alt“ nicht mit der Chronologie wie alt ihr an Jahren seid, denn manchmal sind Jugendliche die weisesten. Viele Male sind die Jüngsten mit den Senioren hier weil sie verstehen dass es mit Bezug auf Akash keine Generationenlücke gibt. Geht verändert von diesem Ort. Wägt diese Dinge ab die ihr an diesem Tagen getan habt.

Und so ist es.

KRYON



Instructing the Akash

Greeting, dear ones, I am Kryon of magnetic service. The final day of this two-day seminar is coming to a close. For some, it’s a time when you realize you won’t be seeing each other again, since this may be the only time that this group comes together. Quite often there would then be the question, “Well, what is the message in closing?” It can’t be said better than has already been established, from that which Adironnda and Jeshua have presented, and it’s this: You are in the NOW, but you’ve always let the past predict the future. So, therefore, although you live now, there are so many of you who are still in the past. In many ways you’re pulling those past energies into your life right now. Dear ones, it's a habit.

The channels that we give on the last day of a meeting series are often more personal than the teaching that is done at other times. Sometimes we just ask you to sit for a moment and ponder in this energy, right now. What is it that is in the "now" for you? However, I wish to go further than that. I want to do an exercise or two. We are dealing in this new energy with new consciousness. Yesterday we told you in question six (a previous channelling), that what you don’t expect and really don’t truly believe is how powerful you are. Consciousness is something that will prevail over everything. More than any physical exercise that you’ve learned about, consciousness can do more to help than anything you have at this moment. And one of the things that you don’t expect is that consciousness can actually change the past.

I want you to think for a moment, dear old soul, of what may be in your Akashic record. I actually know what’s in your Akashic record, and it's astonishing. Do you understand and realize in this group of more than 100 people, who’ve lived over a thousand lifetimes, just how many total lives are actually represented in this room? Think about that. It’s almost a stadium full! In addition, all of you have one thing in common: You’ve all existed through an old energy earth.

You have such unique experiences to offer, with so many of them being profoundly dramatic. It’s etched in there, and you know it is. Dear ones, we’ve said this before: Part of being a Human with free choice is dealing with the Akash. We’ve also told you that the Akashic energy of the past is starting to change. Now, how could the past change simply because the present is moving into another energy? The answer is this: It's because the Akash belongs to an older energy and comes forward to you from the past. Therefore if you change the present, the Akash will change what it brings forward. Lifetime after lifetime after lifetime of experience may not come forward in the same way in a newer energy. Think for a moment of what you might have experienced. Think of that profoundness of who you might really be with that much going on inside you in that which you call the past.

I want to do an exercise. There are some who have said, “I don’t want to wait a generation for some of these evolved ideas to start working in my consciousness. I don’t want to wait until I’m reborn, perhaps in another body, to start gleaning the wisdom from the past. I don’t want to wait!” So if you’re one of those here now, you’re way ahead of the curve. You don’t have to wait. You really don’t have to wait at all. You’ve got to cognize (believe) that you can do this now. What’s coming next from me now asks you, “Can you do this?” Question: "Is it possible for a Human Being to rewrite the energy they remember from a thousand lives? Does humanity have that power?" The answer is yes, oh yes. More now than ever before.

Oh, dear ones, in ancient times you have sat at the feet of the gurus who could do this and more. They had control over that which is both esoteric and physical. Now, each one of you is learning that mastery and changing the Akash is part of that. Do you believe that you could take that which is lurking in your Akash, which is poking and prodding you in so many different ways because an old energy has allowed it to, and change that? It includes the energy of the ways that you died, the children that you've lost, the wars that you've died in, the others you have killed, and the ones that killed you. You have been in all of those circumstances that were this dramatic and more. There were lives so horrible there you never ever experienced joy. There were lives that were short and fearful and awful. Every one of you! Many were alive during the plagues in civilizations your archeology doesn't even recognize existed! That’s your Akash. It even included civilizations that went extinct. That’s in your Akash.

“What about the good things, Kryon?” Well, they’re in there, too, dear one! There was celebration, joy, beauty and love. THIS is the subject of this message. You can change what your Akashic energy gives to you in these new times! That's "changing the past".

Let’s do an exercise that is going to turn around what you remember and what energies are allowed to touch you today. Oh, master that you are becoming, why not instruct the Akashic record, which belongs to you, to morph into one that is positive and starts to give you the wisdom you’ve collected in a thousand lives, instead of the drama? So many listening to this right now are nodding their heads and saying, “I know what you mean!”

We talked last week about the "buzz". The buzz is a residual that you always have, because at some level, all those past lives lay there in some kind of way. Even in your silence, your most quiet moments, it’s difficult to get rid of the buzz. The buzz is that which says, "You’re not worthy to be here. Tomorrow is going to be difficult just like it always has been." Even if you’ve lived a beautiful, young life so far, the buzz is still there because the buzz is an old Akashic record that remembers negative things. Almost exclusively.

Why would this be the case? It's because it's a reflection of the energy humanity has created for centuries of low consciousness, war and more war. In a new energy of less darkness, and a promise of more light, the Akash will respond to instructions to change.

If you are serious, let’s do it together. I want my partner involved. Now he steps aside, but he’s here. He knows what’s going on. He also is able to receive information from me simultaneously to what I’m also giving to you. He doesn’t talk about this often, but he can also receive different information from that which is being given to you. It’s part of his multidimensional awakening, so I’m going to give him different information than I’m giving to you, because he needs to do this, too. He needs to do it for some things that still lurk in his own Akash, just like you do.

Again, if you are serious about this, I want you to posture yourself right now to get ready for an exercise that may change the rest of your life. I want you to remember this because you may wish to do it again – not that the first one didn’t work, but because Human Beings are in a linear timeline and you’ve been trained that if you do things two or three times, it will be more meaningful. We are not going to go against the grain of your training. We’re just going to tell you that it wouldn’t hurt anything to do it again. But, dear ones, if you do this and mean it, and cognize it at 100 percent, you’re going to feel the difference in the days and weeks to come.

“Kryon, why should I do this? I’m not really sure that my Akash has been bothering me.” So you’re youthing, is that correct, and you’re perfectly healthy? No issues at all? You might answer, "Well, what does that have to do with your Akash?" The answer: Absolutely everything! You have inherited so much from what you’ve been through, that you don’t realize that it postures almost all of who you are. Your Akash postures the way you think, your personality, the way your body accepts an invasion of disease, and how you view yourself and even your spirituality. That’s all an inherited trait from your Akash. Yes, your parents gave you some of it, but dear ones, I know you are aware that you might have two children from the same identical parents, and they might be vastly different, almost like they came from other planets! One is always healthy, one is always sick. One is self-assured and one is timid. You know there’s more to existence than just the chemistry of biological inheritance. That is what you’re looking at right now. The Akash makes you who you are today.

Now, before we do this, understand that you’re not just dropping the things that have disturbed you in your dreams. You’re about to turn the corner, if you wish, on how your body sees Earth today.

Right now, I want you to get into this as deep as you wish to, because you are about ready to address your Akashic record like you never have before. You can repeat silently if you don’t have your own words. This is the way it goes:

i> Dear beautiful Akash, which represents myself and my soul in so many expressions, in this new energy, I am in command.

Dear Akash that is my essence, and represents the expressions of thousands of lives on this planet, look at the energy of today, because I am in charge. Dear Akash, beautiful that you are because you are me, and represent the one soul that I have been for thousands of lifetimes on this earth, know this: There is change and I am going to dictate it because I am in charge

The bottom line, I am in charge of my own life, and for the first time I want you to listen up. I command benevolence in remembrance! I command that this Akash start to alter that which has been remembered lifetime after lifetime. I hereby put a limiter on the drama. It is not allowed to invade the light of my life. I put a limitation on all the negative things, all of the anger and the betrayal and the horror. I put a limiter on all inappropriate things. Oh, these things may still be there, but they are now going to go into the dark and stay there. I command the negativity that is in my Akash and has been there: Get in the backseat, because I am driving today! There is no longer any reason for it to show, because, you see, I am in charge of it all. It’s me talking.

Do you see what you’re doing? There often is the feeling, and always has been, that you may not be in charge of your life. You talk about the Akashic record, but it just sits there, as a library of irritation, doesn’t it? It's as though you had no control of anything. Suddenly, however, I am telling you you’ve got control of everything, everything. Let’s finish it.

Dear Akash, beautiful and benevolent, you are me and I am you. Let all of the beauty, joy and wisdom, which has occurred in thousands of my lifetimes, the maturity of my soul, start to present itself in ways that will surprise me with benevolence. In good things, in benevolent things, in positive expectations, let my Akashic record be the best thing that ever happened to me, and let my life reflect this day and this decision. I have spoken. I am in charge.

We’re not done, because we’re working in the "now", remember? There is more to this because there are things that are also disturbing you right now that are very current, and not yet in the Akash. You know where I’m going with this? Do you wish to finish the job?

Dear cellular being that I am, I am in charge. Let all things that have occurred in my life from my birth to this very moment be on notice. Let the memory in my brain, the very synapse that holds them, be on notice. Cease and desist those things that would be below my magnificence as a creation from God on this planet. You’re not allowed to keep the "tapes" playing. The "tapes" are these: The betrayal I've experienced, the sorrow, the bad feelings, the anger, my low energy Human nature, the buzz itself. Cease and desist. I am in charge of my memory, and every single cell resounds with my Higher-Self. I am part of this in a way that I never knew before. I am in charge of all things that are me. I command this so I might go from this place and not have to carry those negative things from my own past that have occurred since my current birth on this planet.

I’m not done yet. Do you believe you can change your own consciousness through your own will? I told you yesterday that you wouldn’t believe this tool you have. I’m showing you how it works. I’m not done yet. There’s even more. I am pondering just how much to reveal that you might be able to do. Can you change that which is you? Can you take that which you believe is your own personal nature and start to work with it? Can you work this puzzle in order to shape the things into that which you want instead of things you don’t want? Can you change the degree that you age? Yes.

Dear cellular structure, I’m in charge. The boss is talking. Listen up: I command you to see the beauty and the benevolence and the God inside of every cell in my body. I command you to be more resistant to disease than I have ever been before. You see, disease cannot attach itself to the light, and I hold more light than ever before. I command that which was in me, which is inappropriate, to go away and to change. Let the chemistry in my body show itself in the next days so I know this is real. I take command of things that I was never told I could take command of. It is settled.

That's the exercise. Oh, there's more, but that will be it for now because we start to get into total unbelievable things of what you might be able to do in the future. Right now, dear ones, stay on this planet a very long time, and in the process be joyful instead of fearful. Let the "buttons" be disengaged that would push you into anger, sorrow and fear.

So now we come to this empty space, a beautiful empty space. It's a space caused by a major cleansing. All of these things and more are now possible for everyone, no matter how unique you are, or how many lifetimes you’ve had. This full Akashic redirect doesn’t even have a name yet. It’s not a process that’s been developed yet in the fullest. Imagine how powerful your consciousness would be to take a hold of the esoterics of your brain, the very memory of your lifetimes, and manipulate them into benevolence, joy and light.

That’s the message. It's grand, isn't it? As time goes on, more things will be revealed and there will be those who listen to this, who roll their eyes, and say, “Not for me. Not today.”

Dear ones, you’re loved as much as anyone on the planet. Free choice through love has always been the option available to every single Human Being. There is no judgment at all. I want you to go from this place without guilt and without fear. Over the next few days, you may feel “something is a little different." Perhaps there’s a weight that’s been lifted. It’s an esoteric weight. You may say, "I can’t explain it, but I just know that I feel freer than I have ever felt before." People may tell you that you are thinking and acting differently. The truth is that you joined a profound old soul group that is learning to enhance the shift for humanity, because you just changed yourself. The others around you will benefit immediately, because they will see you as lighter. They may even begin to see the beauty in your soul where they didn’t see it before.

This is the truth. This is the way things like this are going to work, and I just gave you advanced information for very old souls. Don't confuse "old" soul with the chronology of how old you are in years, for sometimes the youngest are the most wise. Many times the youngest are here with the seniors because they understand there is no generation gap when it comes to the Akash. Go from this place changed. Ponder these things that you have done this day.

And so it is.

KRYON