Das Größte Rätsel

KRYON durch Lee Carroll, Mt. Shasta, CA, Jun-22-2019

Übersetzung von Georg Keppler {geschweifte Klammern: eingefügt vom Übersetzer}, Lucida Font = eingefügt vom Übersetzer; englisches Original www.kryon.com: Sie können die folgende gratis-Information nach ihren Wünschen ausdrucken und verteilen. Jedoch ist ihr Verkauf in jeglicher Form, ausgenommen für die Verleger von kryon.com, durch Copyright verboten.
download

Seid gegrüßt meine Lieben, ich bin Kryon vom magnetischen Dienst. Was folgt ist die Geschichte eines sehr alten historischen Bewusstseins des Planeten, das dank sich entwickelnder alter Seelen beginnt aufzubrechen. Ich werde diese Botschaft „Das größte Puzzle“ nennen.

Es ist eine großartige Geschichte, wisst ihr das? Es ist eine Geschichte des menschlichen Bewusstseins und der Art und Weise wie ihr denkt, und es ist ein Bericht über das was bisher in der Geschichte zum Thema Wahrnehmung des Schöpfers geschehen ist.


Der große Konsens

Es ist so faszinierend einen Blick auf die Menschheit zu werfen und zu sehen was sie zu bestimmten Zeitpunkten der Geschichte geglaubt hat, oder nicht? Heute, jetzt im Moment, gibt es den Konsens dass die Menschheit insgesamt an ein Leben nach dem Tod glaubt. Statistisch, sagt man, glauben über 80% der Milliarden die hier sind an dieses schwer fassbare Leben nach dem Tod. Deshalb nennen wir diesen Glauben innewohnend oder angeboren. Er ist die instinkthafte Intuition mit der ihr geboren werdet. Deshalb existiert auch der Keim des Glaubens daran dass es mehr gibt – mehr als eure Art des Lebens hier auf dem Planeten. Es muss etwas geben das über das hinausgeht was ihr seht – etwas, das vielleicht multidimensional ist.

Schließlich gibt es auch einen Konsens dass die Schöpferische Quelle singulär ist – Ein Gott. Das führt euch zu größeren Fragen über diese singuläre Schöpferische Quelle, die über das hinausgeht was ihr sehen könnt, die in der Lage ist zu erschaffen – euch. Auch diese Frage hat einen Konsens: Fast universal auf diesem Planeten, durch alle Glaubenssysteme hindurch, gibt es etwas Größeres als euren biologischen Körper. Es ist so etwas wie ein „spirituelles Vehikel“ in dem ihr euch bewegt genannt Seele, und sie ist ewig. Ihr seid eine Zeit lang hier und geht dann weiter woanders hin, auf ewig. So sehen die allgemeine Prämisse und der Konsens bezüglich des singulären Schöpfers und der menschlichen Seele aus, während ihr jetzt hier sitzt.

Wie dem auch sei, was zu diesem Zeitpunkt noch interessant ist, ist dass ihr in Anspruch nehmt spirituelle freie Wahl zu haben. Diese freie Wahl wird als sehr positive Idee gesehen. „Ich habe die freie Wahl.“ sagt ihr. „Ich werde zu keinem Glauben gezwungen. Ich kann mir mit meinem eigenen Bewusstsein und meiner Intuition aussuchen was ich glaube.“ Das hört sich in der Tat so positiv und korrekt an – und doch, meine Lieben, statt etwas Positivem ist es eine Frustration – ein Rätsel. Der Grund dafür? Weil, alte Seele, du hier als Produkt eines geschichtlich niedrigeren Bewusstseins sitzt, das aus Mangel an spiritueller Logik beginnt aufzubrechen. Ihr fangt an im Rahmen dieser neuen sich entwickelnden Energie Fragen zu stellen. Ich möchte das erklären.

Wenn ihr in diesen Planeten geboren werdet, als Kind, dann habt ihr viele Gelegenheiten zuzusehen und etwas über das Rätsel der Schöpfung zu lernen. Ihr überdenkt größere spirituelle Fragen nicht während ihr aufwachst, nicht wirklich. Ihr hört vielleicht von ihnen und verfügt über betreffende Wörter und vielleicht wurden euch sogar Lieder darüber beigebracht, aber ihr wägt die Großartigkeit und Tiefgründigkeit der Schöpfung nicht wirklich intellektuell ab bevor ihr erwachsen werdet. Bis ihr in der Lage seid eigene logische Fragen zu stellen, habt ihr ein einfaches uns sehr überzeugendes Modell das ihr um euch herum wahrnehmt. Es ist nicht unbedingt ein spirituelles, aber es ist das Modell von etwas Vergleichbarem. In dieser Kultur werden wir es den Weihnachtsmann Effekt nennen.


Der Weihnachtsmann Effekt

Der Weihnachtsmann ist ein alles-sehendes und alles-wissendes wohlwollendes Wesen das euch kennt. Es ist (selbstverständlich – genau wie Gott) ein Mann der weiß wo ihr lebt und weiß ob ihr gut oder böse seid. [Lachen] Ich habe recht, ist euch das klar? Das ist das Modell des Weihnachtsmannes, und abhängig davon was ihr als Kind tut, bekommt ihr ein Geschenk oder keines. Also gibt es bereits eine Voreinstellung. Hier ist die unsichtbare Kraft die weiß wer ihr seid, eine die euch die ganze Zeit im Auge hat, und die jederzeit euer Verhalten bewertet – gut oder schlecht, Geschenke oder keine.

Diese Prämisse wird über die Jahre des Heranwachsens erlebt und gelebt, und das Kind glaubt sie. Er/Sie verinnerlicht sie vollständig. In dieser großen Illusion gibt es außerdem oft eine Reihe liebender Eltern die das unterstützen. Sie sind es die damit fortfahren die Illusion zu fördern weil es Spaß macht und weil es Überraschungen geben kann, Liebe, Glück, Tradition und Zufriedenheit in der Familie. Das ist der Weihnachtsmann Effekt.

Wenn ihr etwa sieben seid oder etwas älter, wird die Wahrheit oft enthüllt. Ihr seid alt genug euren eigenen aufkeimenden Intellekt zu haben, und mit der Zeit erkennt ihr die Täuschung, akzeptiert sie als freudvoll, und geht dann dazu über sie in euren eigenen Kindern zu fördern. Und dann geschehen einige interessante Dinge: Die Jahre zwischen sieben und zehn oder elf (abhängig vom jeweiligen Kind und Geschlecht) sind sehr interessant. Denn das ist die Zeit in der ihr das Rätsel verfestigt. Ich erzähle euch was geschieht.


Das Rätsel zeigt sich – oder nicht

Mit elf oder zwölf seid ihr noch nicht in dem Alter wo ihr das Leben und die Schöpfung abwägt, aber ihr seid alt genug um mit der Wahl und den Fragen bezüglich eures eigenen Lebens anzufangen. In dieser Zeit bekommt ihr vor Augen geführt was eure Eltern mit eben diesem Rätsel getan haben. Die meisten Kinder in eurer Kultur beobachten sorgfältig was ihre Eltern in Bezug auf Gott glauben und streben dem nach. Es ist wirklich ein erstaunlicher Prozess für euch alle. Es geht um Lehren und Lernen mangels Alternativen, und weil die Kinder zu den Erwachsenen zwecks Überleben und Lebensart aufsehen, ist es nicht wirklich intuitiv das in Frage zu stellen – noch nicht.

Euer mit dem Heranwachsen aufkeimender Geist fängt an sich damit zu verbinden was er euer ganzes Leben hinsichtlich Religion und Gottesverehrung zu sehen bekommen hat, und das kommt alles direkt von euren Eltern und ihren Bezugspersonen. Als erstes seht ihr sie mit vielen anderen Erwachsenen immer wieder die gleichen Dinge tun. Das birgt für euch eine extreme Glaubwürdigkeit. Ihr seht dass sie besondere Kleidung tragen, und ihr seht sie in Positionen der Verehrung (oft nur einmal die Woche). Ihr seht wie einige von ihnen beten und vielleicht weinen. Abhängig davon wo ihr seid, seht ihr vielleicht einige der Führungsautoritäten in besonderem Outfit, wie sie wichtig-klingende Schriften zitieren und lehrhafte Anweisungen geben. Ihr seht wie sie das alles in diesen riesigen Gebäuden durchführen – und auch das ist wichtig: Wer erbaut diese Gebäude? Die Antwort ist – jemand sehr Wichtiges denn diese Strukturen sind groß und kosten ein Vermögen. Es wird euch gesagt dass einige dieser Gebäude hunderte von Jahren alt sind, und dann fangt ihr an zu verstehen und zu erkennen dass das alles so ist „wie es sich gehört“, denn selbst die Geschichte hat genau das getan was eure Eltern tun.

Von der Geburt bis zum frühen Heranwachsen sagen die Jugendlichen vielleicht: „Schaut euch die Erwachsenen an! Sie glauben 100% daran. Sie ziehen sich dafür etwas Besonderes an. Seht – die Organisation hat für diese Gelegenheiten sogar Kostüme (so sieht es für ein Kind aus). Für die Gebäude werden Millionen ausgegeben und es ist alles sehr glaubhaft.“ So laufen die Dinge ab, und so ist es wirklich.

In dieser Zeit, meine Lieben, stellen Kinder keine Fragen. Sie schauen einfach zu, nehmen teil soweit sie es vermögen, und werden unauslöschlich von dem Tun geprägt das sie als Wirklichkeit des Lebens beobachten. Ohne nachzudenken werden die Kinder zu den Erwachsenen. Ohne nachzudenken wachsen viele Kinder so auf, mit den größten Fragen der Menschheit für sie vollkommen gelöst: Sie wissen wer der Schöpfer ist, und die ganzen Fragen über das Leben und die Seele sind jetzt irgendwie beantwortet, automatisch (ohne Alternative), in den tausenden Seiten alter Schriften, in den Kostümen, den Protokollen und der Unschärfe des Weihnachtsmann Effekts, der irgendwie auch Lehrstandard und zum „Weg Gottes“ wurde. Ich möchte das erörtern.


Gegenwärtiges Denken

Es ist so interessant, oder nicht, dass der gegenwärtige Glaube auf diesem Planeten hinsichtlich des Schöpfers des Universums an diesen Punkt gekommen ist? Milliarden glauben an einen wohlwollenden, liebenden, singulären Gott der Schöpfung, und so sieht die Geschichte aus:

Es gibt eine immense und liebende unsichtbare Kraft, nennt es wie ihr wollt – Gott, Spirit, Schöpfer. Diese unsichtbare Kraft kennt euch und kennt euren Namen und sie weiß wann ihr böse oder gut seid, und ihr seht euch besser vor – denn wenn ihr diesen Planeten verlasst in Richtung Leben nach dem Tod an das ihr glaubt, dann gibt es entweder Belohnung oder Bestrafung.

Hört sich das bekannt an? An diesem Punkt befindet sich im Moment das Bewusstsein des Planeten. Milliarden glauben dass euch dieser liebende Schöpfer foltern wird und auch eure Kinder wenn ihr nicht den Regeln folgt die jene eingerichtet haben die die Kostüme tragen. Euch wurde die freie Wahl gegeben, und dann werdet ihr sofort aufgrund eurer Wahl abgeurteilt (alte Schriften sagen euch das).


Wie bitte?

Wie hört sich das bis hierhin an? Kommt irgendwo in dieser Geschichte spirituelle Logik vor? Wie viele schauen sich das regelmäßig an und fragen sich: „Stimmt das? Stimmt es nicht? Wiederhole ich einfach nur etwas was ich als Kind gelernt habe? Gibt es da mehr, etwas das ich noch nicht verstehe?“ Die Antwort darauf wie viele sich das fragen: Nicht so viele. Es gibt etwas was euch davon abgehalten hat diese Fragen zu stellen, meine Lieben, und das ist etwas was sich zu verändern beginnt.

Es gab für eine sehr lange Zeit ein sehr dunkles und stetiges sich nicht weiter entwickelndes Bewusstsein auf diesem Planeten. Ihr habt euch dem Ende der Zeit genähert, so wie ihr es gekannt habt, und wart eingeplant auf dem Weg zum Jahr 2000 noch einen weiteren Krieg zu durchlaufen. Der sollte das Ende von allem werden. Meine Lieben, ihr wisst das, denn so waren die Prophezeiungen eurer Zeit hier auf dem Planeten.

Der Mann der hier auf dem Stuhl sitzt (Lee) hat den kalten Krieg erlebt und er erlebte eine Zeit in der Länder 50.000 atomare Waffen aufeinander gerichtet hatten. Auf dem Totenbett von Lee’s Vater flüsterte der sterbende Mann diese Worte: „Es tut mir leid dass ich dich zu dieser Zeit in diese Welt gesetzt habe. Es gibt wirklich keine Hoffnung zu überleben. Wir werden tatsächlich eine atomare Auseinandersetzung haben. Es tut mir leid!“ Er hatte den II. Weltkrieg erlebt und wusste was als nächstes geschehen würde. So lautete die Prophezeiung, sogar in seiner Kirche, und es sah so aus als würde die Menschheit die Geschichte wiederholen und mit Krieg weitermachen. Aber es wäre der letzte. Man würde es den III. Weltkrieg nennen und er würde kurz sein. Milliarden glaubten daran und erwarteten ihn. Es war einfach das was die Menschen tun konnten und sie haben es durch die ganze Geschichte hindurch getan. Der Vater war so aufgebracht dass sein Sohn das wird durchlaufen müssen! So sah seine Wirklichkeit aus.

Die Menschheit hat sich über Äonen bekriegt und wieder bekriegt, alles im Rahmen dieser Zeitalter des niedrigen Bewusstseins. Ein Krieg führte zum nächsten und es schien keine Akasha Erinnerung zu geben, keine angeborenen Hinweise dass Krieg in Wirklichkeit gar nichts löst. Es schien keine instinktive Überlieferung von einer Generation zur nächsten zu geben die sagte: „Lasst das sein! Es funktioniert nicht. Es ist eine Fehlfunktion die für die Menschheit jedes Mal Horror erschafft. “ Es gab keine Überlebenserinnerung von Generation zu Generation. So vergingen die alten Generationen, und die neuen bekriegten sich erneut – und so geht es weiter und weiter.

Dieses ganze Szenario ist niedrigem Bewusstsein geschuldet. Eine Generation der Menschheit nach der anderen wuchs heran und hat es wieder getan. Jedes Mal wurden die Waffen größer. Mehr Tod; mehr Horror. Nicht nur das, es gibt eine unglaubliche Tatsache: die meisten Kriege und das meiste Leid und die meisten Toten wurden von Meinungsverschiedenheiten darüber verursacht, wer den richtigen Glauben an den einen liebenden Gott hatte! [hier eine Pause machen für Logik und zum Kopf schütteln.]

Die Geschichte hat gezeigt dass es, aufgrund des niedrigen Bewusstseins der Menschheit, immer so weiter ging und weiter ging. Selbst diejenigen die an einen liebenden, geliebten Propheten glaubten, entschieden sich dafür dass Krieg, Tod und Horror die Lösung seien: Alte Christen erschufen die Spanische Inquisition und heute gibt es diejenigen die Christen öffentlich den Kopf abschlagen damit es Millionen über soziale Medien sehen können, um hervorzuheben wer hinsichtlich des einen liebenden Gottes recht hat. Also, wie sehr hat es sich eurer Meinung nach geändert? Wie viel Evolution habt ihr erlebt? Nicht sehr viel.

Das ist keine Kritik an der Vergangenheit, meine Lieben, denn es ist alles was ihr hattet. Ich habe eure Geschichte beschrieben, in der fast alles was ihr über Gott geglaubt habt – das Wissen, die Organisationen, die Doktrinen – die Kinderversion gewesen ist. Es ist die Weihnachtmann Version. Nochmal, das ist keine Verurteilung, sondern lediglich eine Tatsache im geschichtlichen Ablauf niedrigen Bewusstseins. Aber jetzt fängt dieses niedrige Bewusstsein langsam an sich zu verschieben – und die Auswirkungen davon finden sich nicht bloß im Lösen des spirituellen Rätsels.


Die Große Verschiebung

Wir haben dieses Ereignis viele Male erörtert: Etwas das vor Kurzem geschehen ist, meine Lieben. Es hat kein Armageddon gegeben. Im Jahr 2012 geschah eine Verschiebung die begann eine Tür zu öffnen. Das war der Anfang für eine neue Art des Bewusstseins welches tatsächlich Evolution ermöglicht. Es ist eine Erlaubnis das Rätsel anders zu betrachten, und anzufangen die Fragen zu stellen: „Gibt es mehr zu der Geschichte von Gott als wir gelernt haben?“ In diesem Moment, während ihr hier sitzt, wird ein Licht innerhalb des Denkens von vielen entzündet. Zum ersten Mal fangen Individuen an Fragen zum Rätsel zu stellen.


Eine Veränderung im nicht-spirituellen Denken

Ihr habt bereits angefangen den Wunsch nach mehr Integrität in allen Bereichen zu erkennen. Das geschieht zurzeit hauptsächlich in den Ländern der ersten Welt. In ihnen gibt es Regierungen die es den Bürgern gestatten zu denken, und das was sie denken zu sagen und zu veröffentlichen. „Was sollen wir mit dieser alten fauligen Energie tun die wir erschaffen haben? Wie können wir Vorurteil und Ungleichheit beseitigen? Wie können wir transparenter werden? Wie können wir die Politik verändern? Wie können wir unternehmerische Gier verändern? Wie können wir unangemessene Big Pharma ändern? Wie können wir weltweite Versklavung von Kindern eliminieren? Wie ist es so weit gekommen? Was ist der Grund für das alles?“ Ein Licht wurde so erfolgreich entzündet dass alles was immer im Dunkeln war, sich jetzt im Licht befindet. Plötzlich sieht alles in unserer Gesellschaft nach Fehlfunktion aus! So zeigt sich die Entwicklung von Bewusstsein.


Das größte Thema

Das Rätsel beginnt sich wieder zu zeigen. „Wer bin ich?“ Wie sieht die Wahrheit über den liebenden Schöpfer aller Dinge aus?“ Einer nach dem anderen – ohne aufgefordert zu werden, ohne evangelikales Schieben, ohne einen Propheten, ohne ein System, ohne alles – wachen individuelle Menschen zu den Antworten auf. Einer nach dem anderen stellen sie diese Fragen: „Könnte es mehr geben als mir gesagt wurde? Kann es mehr geben als irgendeiner von uns gewusst hat?“ Und die Kinderversion fängt an zu verblassen.

Als euch die Wahrheit über den Weihnachtsmann erzählt wurde gab es vielleicht eine vorrübergehende Enttäuschung. Die wird es auch geben wenn euch langsam die Wahrheit über eure Seele enthüllt wird, selbst wenn die Neuigkeiten gut sind und so viel mehr Sinn ergeben werden! Nun, die Enttäuschung wird dahingehend sein, warum ihr so lange an die Kinderversion geglaubt habt. Jene die beginnen die Frage zu stellen ob ihre Anbetung korrekt ist oder nicht, oder ob Gott tatsächlich ein verurteilender Gott ist, werden anfangen eine neue und erfrischende Geschichte zu bekommen – und zu guter Letzt wird es einen Sinn ergeben.


Das Rätsel – gegenwärtiger Glaube

Wie kann Gott euch so sehr lieben und dann eure Kinder in die Hölle schicken? Wie kann irgendein Gott ein menschliches Kind quälen das nicht rechtzeitig das Richtige herausfindet? Wie können unsere Seelen einen freien Willen haben und es dann ein einziger Mensch [Adam oder Eva] vor tausenden von Jahren vermasselt haben? Wie kann Gott so fehlfunktionieren dass er so niederes menschliches Bewusstsein zeigt wie Verurteilung und Zorn? Wie ist es möglich dass Gott einen Krieg im Himmel hat, einen „gefallenen Engel, einen Freund des Schöpfers“, der dann zu einer Art Foltermeister wird? Das hört sich wie eine schlechte Kindergeschichte an! Das kann nicht Gott sein! Recht habt ihr. Stattdessen ist es die Geschichte der menschlichen Natur von ihrer schlechtesten Seite! Hier stimmt etwas nicht.

Manchmal werden hochrangige Offizielle der Kirche dazu befragt: „Warum ist das so? Wie soll das so möglich sein?“ Sie zucken oft mit den Schultern, zeigen auf die Schriften die es bestätigen und sagen: „Nun, Gott arbeitet auf mysteriöse Weise. Wir wissen es nicht, aber so ist es nun mal.“ Das wird zum Hinweis dass es auch für sie ein Rätsel ist, aber dass sie es trotzdem glauben (genauso wie es ihre Eltern geglaubt haben).


Sich entwickelndes Denken

Hier kommt der Punkt wo ihr eine Einladung dazu bekommt euch für einen Moment heraus zu nehmen, und auf das Rätsel zu schauen und zu sagen: „Ich glaube fest daran dass Gott mich liebt und meinen Namen kennt. Ich kann das erstaunliche Wohlwollen des Schöpfers spüren… wie dem auch sei, der Teil über die Verurteilung und den Zorn und Himmel und Hölle beinhaltet augenscheinlich keinerlei spirituelle Logik. Es ergibt keinen Sinn. Es klingt nicht nach Wahrheit.“ Dann fängt das Rätsel an um Auflösung zu bitten.

An diesem Punkt, meine Lieben, möchte ich euch einige Orientierungshilfen geben. Ändert nicht eure Wahrnehmung eines wohlwollenden Schöpfers der euch kennt. Die Liebe Gottes für euch ist perfekt, und erstaunlich. Vielleicht ist das der Kreuzungspunkt in eurem Leben an dem ihr beginnt euch mit diesen Fragen zu entfalten: „Kann Gott größer sein als das alles? Könnte das tatsächliche Szenario nicht absolut großartig sein?“

Eine nach der anderen erwachen alte Seelen auf dem Planeten zu diesem Rätsel, und das bringt sie dazu Botschaften wie diese zu hören oder zu lesen. Es bringt sie an Orte wo sie erkennen dass jeder einzelne Mensch anders und einzigartig ist, und dass die Beziehung zum Schöpfer nichts ist was aus menschengemachten allgemeinen System erwächst. Sie fangen an zu verstehen dass die wirkliche Lösung des Rätsels vielleicht nicht aus einer alten und offensichtlich inakkuraten Schrift kommt, die von Menschen geschrieben wurde. Sie erkennen dass es stattdessen auf einer Seelenebene selbsterklärend sein mag, aus dem Eingeborenen eines jeden Menschen kommend. Es könnte spektakulär werden!

Da ist noch etwas. Erinnert ihr euch an die Weihnachtsmann Geschichte? Als ihr heraus gefunden habt dass der eingebildete Weihnachtsmann in Wirklichkeit eure Eltern gewesen ist, da habt ihr euch ein bisschen entspannt. Es hat euch gefallen weil dort die wirkliche Liebe gewesen ist. Die ganze Zeit war sie in eurer Nähe und aus einer Quelle die ihr gekannt habt. Könnte diese neue Wahrheit über Gott ähnlich sein?

Meine Lieben, es ist an der Zeit. In dieser neuen Energie schließt ihr mit der Kinderversion von Gott ab, geht über zu einer höheren Wahrheit die viel mehr Sinn ergibt. Ihr erkennt dass der Schöpfer weiß wer ihr seid, und dass darin die wahre Liebe liegt. Das ist der wahre Ursprung. Ihr beginnt euch zu entwickeln und die alten Dinge an die ihr mal geglaubt habt beginnen sich zu entwirren.

„Gibt es etwas größeres als das was mir erzählt wurde?“ Ja doch! Aber es ist nicht das was ihr erwartet habt. Es ist keine andere spirituelle Organisation. Es ist nichts wo man Mitglied werden kann. Es ist keine weitere aktualisierte Doktrin. Es gibt keine Regeln und keine Stufen zu erklimmen. Es beinhaltet keinen großen Propheten zum Anbeten. Es hat nichts an das ihr gewöhnt seid. Ihr braucht nicht zu Leiden um Gottes Gunst zu erlangen. Keines dieser nicht funktionierenden Dinge ist da. Stattdessen ist es ein neues Paradigma das sehr viel eleganter ist und den Schöpfer mehr ehrt. Ihr bekommt etwas zu sehen was ihr nicht erwartet habt: Ihr seid großartig in den Augen des Schöpfers der euren Namen kennt. Ihr seid wie ein Kind von Gott, großartig in jeder Weise und über alle Maße geliebt. Ihr habt absolut freien Willen das zu akzeptieren oder nicht, ohne irgendwelche Konsequenzen, selbst wenn ihr wählt nicht hinzuschauen. Wenn ihr diesen Planeten verlasst, werdet ihr alle die gleiche Party und die gleiche Feier auf der anderen Seite des Schleiers haben, und eure Seele wird für die Reise geehrt.


Wichtige Wahrnehmungen

Falls ihr anfangt euch umzusehen um diese Dingen zu betrachten, hier sind ein paar Hinweise: Ob es ein Pastor ist, ein Geistlicher, ein Priester, ein Freund, oder eure Eltern - wenn ihr anfangt Dinge zu sehen die sie noch nie gesehen haben, dann verratet ihr niemanden. Ich sage das weil in der Vergangenheit die Energie dunkler war. In diesem dunkleren Bewusstsein wurde euch das Beste übermittelt was sie hatten – die größte Wahrheit die sie euch geben konnten. Sie haben es euch mit all der Liebe, Absicht und Reinheit gegeben die sie hatten. Doch heute ist ein neues Licht entzündet und viele fangen an etwas anderes zu sehen – etwas das über die Kindergeschichte hinaus geht. Es ist großartiger, ergibt mehr Sinn, und es ist so viel besser als alles andere dem ihr jemals ausgesetzt wart. Hört zu: Eure Wahl hinzuschauen bedeutet nicht dass ihr irgendjemand verratet. Versteht ihr das? Darin liegt kein Verrat.

Das ist es was viele davon abhält das Rätsel zu betrachten: „Ich kann das nicht tun. Ich kann nicht soweit gehen weil ich diese Person verletze oder jene Person die mein Mentor war.“ Das ist doch eure Seele und euer Leben, mit eurer eigenen freien Wahl. Falls es eine größere Wahrheit gibt, glaubt ihr nicht dass jene die euch in der Vergangenheit geleitet haben begrüßen dass ihr sie kennt?

Teil einer sich entwickelnden spirituellen Natur ist der Beginn des Verstehens dass nicht-lineare Dinge möglicherweise eine sehr viel bessere Erklärung für einen multidimensionalen Schöpfer sind. Es gibt viele um euch herum die euch erklären wollen dass es, um Gott wirklich zu verstehen, eine gute, solide Verankerung in der Wirklichkeit braucht die „euer Denken erdet“. Es sollte eine Doktrin geben, ein Buch, eine Organisation in der man Mitglied wird, und einen starken historischen Propheten der die Existenz Gottes in einer älteren Energie funktionieren ließ – der Weihnachtsmann Effekt. Auch mit all diesen Dingen die keinen Sinn ergeben, war das das Beste das ihr hattet, und es wurde von den meisten Menschen so gesehen.

Heute fangen Millionen von Seelen an für eine sehr viel elegantere und großartigere Idee von der Wirklichkeit Gottes des Schöpfers zu erwachen. Und das, meine Lieben, ist der Grund warum es so viel Jubel an diesem schwer fassbaren und unermesslichen Ort gibt, der „die andere Seite des Schleiers“ genannt wird.

„Kryon, können wir dieses Rätsel wirklich lösen? Ohne den Anker linearer Information den wir brauchen, wie können wir daraus Sinn für unseren linearen Geist machen? “ Ich werde sagen was ich im letzten Channel gesagt habe: Macht euch keine Sorgen über die Feinheiten. Ihr braucht die inneren Abläufe der Schöpfung des Universums nicht zu verstehen um ein Teil davon zu sein. Ihr braucht keine intellektuelle Landkarte aller spirituellen Dinge um glauben zu können. Tretet stattdessen ins Licht und lasst die Dinge sich entwickeln – denn das werden sie tun. Habt keine Angst da zu sitzen und euch lieben zu lassen!

Ach ja, erwartet dass die Ignoranz einer viel älteren und dunkleren Geschichte eures Planeten euch weiterhin zuschreit: „Hört dem Channeln nicht zu! Das ist der Teufel. Es ist ein Trick!“

Von Kryon: Es ist ein neuer Tag mit einer neuen großartigen Beziehung zum Schöpfer. Dies ist nicht die Welt eurer Väter. Habt den Mut euch hinzusetzen und lieben zu lassen! Lasst das Licht herein und betrachtet es mit euren eigenen Augen. Hinterfragt alles was ihr zu hinterfragen wünscht, und spürt offen alles was da ist!

Noch ein Trick.

Falls ihr nicht mögt was ihr fühlt oder seht, oder wenn ihr vor der immensen Liebe die dort ist Angst habt, dann könnt ihr ganz einfach zurück zum bequemen Paradigma vom fehlfunktionierenden Weihnachtsmann gehen.

Und so ist es.

KRYON



The Biggest Puzzle

Greeting, dear ones, I am Kryon of magnetic service. What follows is the story of a very old, historic consciousness of the planet, which is starting to crack open due to evolving Old Souls. I'm going to call this message, "The Biggest Puzzle."

It's a grand story, you know? It's a story of Human consciousness and the way you think and act, and it's a story of what has occurred so far in history that relates to the perception of the Creator.


The Grand Consensus

It's so fascinating, is it not, to take a look at humanity and see what they believed at certain junctures in history? Today, right now, there is a consensus that humanity in general believes in the afterlife. Statistically, they say, over eighty percent of the billions who are here believe in this elusive afterlife. Therefore, this belief is what we call intrinsic, or innate. It's the instinctual intuition that you are born with. Therefore, there is already a seed-belief that there's more - more than your kind of life here on your planet. There must be something beyond what you see - something, perhaps, that is multidimensional.

There is also a consensus, finally, that this Creative Source is singular - One God. This leads you to larger questions about this singular Creative Source, which is beyond that which you can see, which is able to create - you. That question has a consensus as well: Almost universally on this planet, throughout all of the belief systems, there is something greater than your biological body. It's kind of like a "spiritual vehicle" you ride in called the Soul, and it's eternal. You're here for a while and then move on to something else, forever. So that's the general premise and the consensus, as you sit here right now, of that singular Creator and the Human soul.

However, what is also interesting at this point in time is that you claim to have free spiritual choice. This free choice is seen as a very positive idea. "I have free choice," you say. "I'm not forced into any belief. I can choose to believe whatever I wish with my own consciousness and intuition." Indeed, this sounds so positive and correct - yet, dear ones, instead of something positive, it is a frustration - a puzzle. The reason? Because, Old Soul, you sit here as the product of a historical lower consciousness that is starting to crack with the lack of spiritual logic. You are beginning to ask questions within this new evolving energy. Let me explain.

When you are born into this planet and, as a child, you have many opportunities to watch and learn about the puzzle of creation. You don't ponder large spiritual ideas as you grow, not really. You may hear about them and have words about them and you may even be taught songs about them, but you don't intellectually ponder the magnificence and the profundity of creation until you come of age. Until you are able to ask logical questions of your own, you have a simple and very persuasive model that you experience around you. It's not necessarily a spiritual one, but it's a model of something similar. In this culture, we're going to call it the Santa Claus effect.


The Santa Claus Effect

Santa Claus is an all-seeing and all-knowing benevolent entity who knows you. It's a male (of course - just like God) who knows where you live and knows if you're good or bad. [laughter] I'm right, you know? This is the model of Santa Claus and, depending upon what you do as a child, there will be presents for you or no presents. So, already there is the setup. Here is an invisible force who knows who you are, one who is looking at you all the time, and who is ready to judge your behavior - good or bad, gifts or not.

The premise is experienced and lived-with for years of growing up, and the child believes it. He/She cognizes it completely. Also, in this grand illusion, there is often is a set of loving parents who back it up. They are the ones who continue to promote the illusion because it's fun and because there can be surprises, love, happiness, tradition, and family satisfaction. That's the Santa Claus Effect.

When you're about seven or a little after, the truth is often revealed. You're old enough to have your own beginning intellect, and, eventually, you realize the deception, accept it as fun, and then go on to promote it for your children as well. But then, some interesting things take place: The years between seven and ten or eleven (depending upon the child and the gender) are very interesting. Because this is where you solidify the puzzle. I'll tell you what happens. .


The Puzzle Presents Itself - Or Not

At eleven or twelve, you're not yet at the age where you are pondering life and creation, but you are old enough to have beginning choice and questions about your own existence. This is where you get to see what your parents have done with this same puzzle. Most children in your culture carefully watch what the parents believe about God and then emulate it. It's actually quite an amazing process for all of you. It's teaching and training by default, and because children look up to grown-ups for survival and ways to exist, it's not really intuitive to ask - yet.

Your beginning adolescent mind starts to make connections with what you have seen all your life about religion and worship, and it comes directly from your parents and their peers. First of all, you see them with many other grown-ups doing the same things over and over. This has tremendous credibility for you. You see what they wear that is special, and you see them in worship positions (often only once a week). You see some of them praying and crying, perhaps. Depending on where you are, you may see some of the authoritative leaders in special outfits, quoting important-sounding scripture, and giving doctrinal instructions. You see them all performing this in a huge building - and that's important, too: Who builds these buildings? The answer is - someone very important because the structures are grand and cost a fortune. You're told that some of the buildings are a hundred years old, and then you start to understand and cognize and realize that all this must be the "way of it," since history itself was also doing exactly what your parents are doing.

From birth to young adolescence, the youngsters might say: "Look at the grown-ups! They believe it one hundred percent. They dress for the occasion. Look - the organization even has costumes for the occasion (the way it looks to a child). There are millions spent on the buildings and it's all very credible." All this is the way of things, and it's real.

At that point in time, dear ones, a child won't ask any questions. They simply watch, participate to the extent they can, and are indelibly stamped with the actions they observe as the reality of existence. Without thinking, the children become the adults. Without thinking, many children then grow up, with the biggest issue for all humanity completely solved for them: They know who the Creator is, and all the questions about life and the soul are somehow now answered, by default, within thousands of pages of old scriptures, costumes, protocol, and the blur of the Santa Claus Effect, which somehow also became doctrinal and the "way of God." Let me discuss that. .


Current Thinking

It's so interesting, is it not, that the current belief on this planet regarding the Creator of the Universe has come to this? Billions and billions believe in a benevolent, loving, single God of Creation, and here is the story:

There is a vast and loving invisible force, call it what you want - God, Spirit, Creator. This invisible force knows you and knows your name and knows when you're bad or good, and you better watch out - because when you leave this planet to that afterlife that you believe in, there's going to be reward or punishment.

Does this sound familiar? That is where the consciousness of the planet is right now. Billions believe that this loving Creator will torture you and your children if you don't follow some rules set up by the ones with the costumes. You were given free choice, and then immediately judged on your choice (old writings tell you this). .


Say What?

How does this sound so far? Does "spiritual logic" come into play anywhere in this story? How many regularly take a look at all this and ask the following questions: "Is this correct? Is this not correct? Am I simply repeating something I learned as a child? Is there more that I don't understand yet?" The answer to how many are asking is: Not that many. There is something that has kept you from asking these questions, dear ones, and it is something that is starting to change.

There has been a very dark and consistently non-evolving consciousness on this planet for a very long time. You were approaching the end of time as you knew it and were scheduled to go through yet another war approaching the year 2000. It was going to be the end of everything. Dear ones, you know this, for it's the prophecy of your time here on the planet.

The man who sits in the chair (Lee) went through the Cold War and he saw a time when two countries had fifty thousand nuclear weapons pointed at each other. On the deathbed of Lee's father, the dying man uttered these words, "I'm sorry that I brought you into this world at this point in time. There really is no hope for survival. We will, indeed, have a nuclear exchange. I'm sorry." He had gone through World War Two and knew what would happen next. This was the prediction, even in his church, and it looked like humanity would repeat history and continue war. But it would be the last one. It would be called World War Three and it would be short. Billions believed and expected this. It was simply what Humans do and had done throughout history. The father was so upset that his son would have to go through that! This was his reality.

Humanity has warred and warred for eons, all within these ages of low consciousness. One war led to another and there seemed to be no Akashic remembrance, no innate instructions that war didn't really solve anything. There really didn't seem to be instinct from one generation to another that said, "Don't do this! It doesn't work. It's dysfunctional and creates horrors for humanity, every time." There was no survival remembrance from generation to generation. So, the old ones pass, and the new ones war again - on and on it goes.

This entire scenario is due to low consciousness. Generation after generation of humanity grew up and then did it again. Each time, the weapons got larger. More death; more horror. Not only that, but an unbelievable fact: Most of the wars and the sorrow and death within the history of humanity were caused by disagreements in who has the correct belief of the one loving God! [Pause for logic and head-shaking here].

Because of the low consciousness of humanity, history showed that it continued and continued. Even the ones who believed in loving, beloved prophets, decided that war, death, and horror were the answer: Ancient Christians created the Spanish Inquisition, and today, there are those who will cut off the heads of Christians for millions to view on social media, to emphasize who is right about the one loving God. So, how much has changed, do you think? How much evolution have you seen? Not much.

This is not a criticism of the past, dear ones, for it's all you had. I've just described your history, when almost everything you believed about God - the knowledge, the organizations, the doctrines - has been the children's version. It's the Santa Claus version. Again, this is not a judgment, but rather, a fact of a low consciousness history. But now, this low consciousness is slowly starting to shift - and the result of it isn't just in spiritual puzzle-solving. .


The Great Shift

We have discussed this event many times: Something recently happened, dear ones. There was no Armageddon. In the year 2012, a shift happened that started to open a door. It was the beginning of a new kind of consciousness that would, indeed, allow for evolution. It would be an allowance to see the puzzle differently, and begin to ask the questions: "Is there more to the story of God than we learned?” Right now, as you sit here, there is a light, within the thinking of many, being turned on. For the first time, individuals are starting to ask questions about the puzzle.


A Change in Non-Spiritual Thinking

Already, you have started to see the increase in the desire for integrity in all things. This comes mainly from the First World [countries] at this point. These are the ones who have governments that allow citizens to think and say and publish what they are thinking. This is starting a revolution - a revolution in puzzle-solving. "What do we do with this rotten old energy we created? How do we eradicate bias and inequity? How can we be more transparent? How can we change politics? How can we change corporate greed? How can we change inappropriate Big Pharma? How can we eliminate worldwide child slavery? How did it get to this? The reason for all this?" A light has been turned on so successfully that everything that was always dark, is now in the light! Suddenly, everything in our society looks dysfunctional! That is what the evolution of consciousness looks like. .


The Biggest Issue

The puzzle starts to show itself again. "Who am I? What is the real truth about the loving Creator of all things?" One by one, individual Human Beings - without even being prompted, without evangelical thrust, without a prophet, without a system, without anything - are awakening to the answer. One by one, they're asking these questions: "Could there be more than I was told? Could there be more than any of us knew?" And the children's version starts to fade away.

When you were told the truth about Santa Claus, perhaps there was temporary disappointment. There will be the same as you slowly have the truth revealed about your soul, except the news is good and makes so much more sense! So, the disappointment will be in why you believed the children's version for so long. Those who start to ask the questions about if their worship is correct or not, or if God really is a judging God, will start to get a new and refreshing story - and, finally, it will make sense. .


The Puzzle - Current Belief

How can God love you so much but then send your children to Hell? How can any God torture a Human child who doesn't find out something in time? How can our souls have free choice and have one Human [Adam or Eve], thousands of years ago, mess it up eternally? Where is the love of the individual, beautiful soul in this? How can God be so dysfunctional as to feature very low Human consciousness such as judgment and anger? How can God have a war in Heaven and a "fallen Angel, a friend of the Creator," who then becomes some kind of torture-master? This sounds like a bad children's story! This can't be God! You are correct. Instead, it's the Human nature story at its worst! Something is wrong here.

Sometimes, high officials of the Church are asked all about this: "Why is this? How could that be the way of it?" They often shrug, point to the scripture that validates it, and say, "Well, God works in mysterious ways. We don't know why, but that's the way it is." So, this becomes a glimpse that they are puzzled as well, but they believe it anyway (just as their parents did). .


Evolving Thought

Here is where you have the invitation to disengage for a moment, dear ones, and start looking at the puzzle and say: "I strongly believe that God loves me and knows my name. I can feel the awesome benevolence of the Creator ... however, the part about judgment and anger and Heaven and hell doesn't seem to really have any spiritual logic to it. It doesn't make sense. It doesn't ring with truth." Then the puzzle starts to beg to be solved.

At this point, dear ones, let me give you some guidance. Don't turn from your awareness of a loving, benevolent Creator who knows you. The love of God is perfect for you, and amazing. Perhaps this is the junction of your life where you start to evolve with these questions: "Could God be bigger than all this? Could the real scenario be absolutely magnificent?"

One by one, on the planet, many Old Souls are awakening to this puzzle, and it brings them to listen or read messages like this. It brings them to a place where they realize that every single Human is different and unique, and the relationship to the Creator is not something that comes from a man-made generic system that reeks with dysfunction. They start to understand that the real solution to the puzzle may not come from an old and obviously inaccurate scripture written by men. They realize that, instead, it might be self-evident at the soul-level, from the Innate inside each Human. It might be spectacular!

There's something more. Remember the Santa Claus story? When you found out that the imaginary Santa was actually your parents, you relaxed a little. You had a good time because that's where the real love was. All along, it was close to you and from a source that you knew. Could this new truth about God be similar?

Dear ones, it's time. In this new energy, you're graduating from the children's version of God, to a grander truth that makes far more sense. You're realizing that the Creator knows who you are, and that's where the real love is. That's the real parent. You're starting to evolve and the old things you believed start to unravel.

"Is there something bigger than I was told?" Oh, yes! But it's not what you might expect. It's not another spiritual organization. It's not something to join. It's not another updated doctrine. It doesn't have rules or steps to climb. It doesn't involve a great prophet to worship. It doesn't have anything you're used to. You don't have to suffer a little to get God's favor. None of these dysfunctional things are there. Instead, it's a new paradigm that is far more elegant and honoring to the Creator. You get to see something that you didn't expect: You're magnificent in the eyes of the Creator who knows your name. You're like a child of God, magnificent in every way and loved beyond measure. You have absolute free choice to accept this or not, without any consequences, even if you choose not to look at it. When you leave this planet, you all have the same party and the same celebration on the other side, and your soul is honored for the journey. .


Important Perceptions

If you are starting to look around at these things, here are my instructions: You are not betraying anyone - whether it's a pastor, a minister, a priest, a friend, or your parents - when you begin to see things that they never saw. I say that because, in the past, the energy was darker. In that darker consciousness, you were given the best they had - the greatest truth they could give you. They delivered it to you with all the love, intention, and purity they had. But today, a new light is turned on and many are starting to see something else - something beyond the children's story. It's more magnificent, makes more sense, and it's so much better that it's beyond anything you've been exposed to. Listen: Your choice to look doesn't mean that you're betraying any of them. Do you understand this? There is no betrayal.

This is what so often keeps many from looking at the puzzle: "I cannot do this. I cannot go there because I'll hurt this person or that person who was my mentor." This is /i>your soul and your life, with your own free choice. If there really is a grander truth, don't you think those who guided you in the past would want you to know it?

Part of an evolving spiritual nature is that you are beginning to understand that non-linear things are probably a much better explanation for a multidimensional Creator. There are many around you who will tell you that, to really understand God, there must be a good, solid anchoring of reality to "ground your thinking" about God. There should be a doctrine, a book, an organization to join, and a strong, historic prophet to study, for these things to work. These are all very 3D things that made the existence of God work in an older energy - The Santa Claus Effect. Even with all the things that made no sense in this, it was the best you had, and it was cognized by most of humanity.

Today, millions of Old Souls are starting to awaken to a far more elegant and magnificent idea of the reality of God the Creator. And this, dear ones, is why there's so much cheering going on within that elusive and immense place called "the other side of the veil."

"Kryon, can we really solve the puzzle? Without the anchor of linear information that we need, how do we make sense of it for our linear minds?" I'll say what I said in the last channel: Don't worry about the minutiae. You don't have to understand the inner workings of the creation of the Universe to be part of it. You don't have to have an intellectual map of all things spiritual in order to believe. Instead, step into the light and let these things evolve - and they will. Don't be afraid to sit there and be loved!

But alas, expect the ignorance of a very old and darker history of your planet to continue to shout to you: "Don't listen to the channelling! It's the devil. It's a trick!"

From Kryon: It's a new day with a new evolving magnificent relationship to the Creator. This is not your father's world. Dare to sit and be loved! Let the light in and see for yourself. Question everything that you wish to, and openly feel what is there!

Some trick.

If you don't like what you feel and see, or you're afraid of that immense love that is there, you can easily go right back to that very comfortable paradigm of a dysfunctional Santa.

And so it is.

KRYON