Angst Manipulation

KRYON durch Lee Carroll, Toronto Ontario Canada (live streamed), 4.Apr-2020
Übersetzung von Georg Keppler {geschweifte Klammern = eingefügt vom Übersetzer}; die Schriftfassung des englischen Originals von Lee Carroll finden sie auf kryon.com.

Die folgende Information ist frei und darf von euch nach Belieben gedruckt, kopiert und verteilt werden. Das Copyright verbietet jedoch jede Art von Verkauf ausgenommen durch den Herausgeber.
Corona Virus:
Corona-1
Corona-2
Virus Wahrheiten
Verborgene Straße

Seid gegrüßt, meine Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.

Wir sind uns des Elefanten unterm Tisch bewusst. Dieses Channeling wird zu einer vielversprechenden Zeit gegeben. Es ist eine Zeit in der viele voller Angst sind und andere darum ringen ihr keinen Raum zu geben. Lasst uns einen Moment innehalten.., bevor wir uns in etwas hinein begeben von dem ich möchte dass ihr es hört.

Jetzt im Moment gibt es diejenigen die zu ihren Ältesten Lebewohl sagen. Das ist schwierig. Sie haben nicht geglaubt dass es auf diese Weise sein würde, und es ist schwierig. Man kann einige der Prinzipien erzählt bekommen und die esoterischen Merkmale samt den Schlussfolgerungen von allem, aber das hilft nicht wirklich wenn man jemanden verloren hat. Lasst uns in einem Moment des mitfühlendes Handelns aktiv werden und die Lichtarbeiter des Zeitalters sein, und den Frieden und das Mitgefühl teilen das ihr habt – Licht der Welt das ihr seid, für diejenigen die es brauchen, nur für einen Moment.

Pause

Es gibt jene die fragen: “Wie lange wird es dauern?“
Die Antwort ist: Lange genug; lange genug.

Ich möchte euch etwas erzählen, in Metaphern mitteilen. Manche von euch werden es verstehen und manche nicht. Ich möchte für einen Moment über Kinder sprechen.

Wenn Kinder aufwachsen und sie ein bestimmtes Alter erreichen, weiß jeder ausgeglichene wohlwollende Elternteil wie man dieses Geduldspiel führt. Sagen wir das Kind bekommt Angst. Sie haben vor fast allem Angst weil sie noch nichts gesehen haben, oder weil sie sich vielleicht vor unbekannten Dingen fürchten, oder einfach bloß weil sie Hilfe brauchen. Manchmal ist die größte Angst die vor der Dunkelheit, und sie sagen: „Papa, Mama, ich habe Angst vor dem Dunkeln; ich weiß nicht was da ist. Helft mir weil dort Monster lauern könnten.“

Jedes gute Elternteil weiß wie man damit umgeht. Sie werden dem Kind sagen: „Hör zu mein(e) Kleine(r), ich werde das Licht hier für einen Moment anmachen. Wenn ich das tue, möchte ich dass du siehst dass da gar nichts ist. Wenn ich das Licht wieder ausmache, dann möchte ich dass du verstehst dass gar nichts da ist. Aber falls du immer noch Angst hast, auch nur für einen Moment, ich bin immer noch hier. Ich halte deine Hand; umarme mich dann einfach; umarme mich einfach.“

„Hab' keine Angst vor dem was gar nicht da ist.“ werden sie zum Kind sagen, und allmählich, mit der Zeit, entwickelt sich das Kind und wächst heran. Das Kind findet sein Gleichgewicht und es weiß was seine Eltern wissen. Danach ist es in der Lage den Kindern zu helfen die in der Zukunft kommen werden. Es ist ein Klassiker, ein absoluter Klassiker: Kinder durchlaufen Perioden der Angst wenn sie Dinge nicht verstehen, aber das lässt sich so einfach mit Liebe und Mitgefühl korrigieren, und mit einer fürsorglichen Erklärung. Alle Eltern die hier lesen oder hören haben das mitgemacht und vielleicht haben sie es sogar mit ihren Eltern erlebt.

Ich werde euch zwei Szenarien schildern die diesem Reifen von gesundem Menschenverstand total entgegenwirken, und trotzdem jeden Tag geschehen. Es mag ja unangemessen sein, aber sie geschehen trotzdem.

SET-UP: Ich möchte dass ihr euch für einen Moment dieses Kind vorstellt – im Zustand der Angst – wie es versucht die Bedeutung der Dinge in der Dunkelheit zu erfassen.Vielleicht stellen sie sich immer Dinge vor, die sie angreifen.

Szenario Eins: Was ist, wenn statt der Umarmung das Kind merken würde dass auch die Eltern Angst haben? Wenn das passiert, dann ist es für das Kind vorbei und sie ziehen sich oft zurück [keine Hoffnung]. Sie melden sich ab weil sie es nicht verarbeiten können. Sie haben vor dem Dunkeln Angst, genau wie ihre Eltern. Das hinterlässt im Kind lebenslange Narben. Sie werden diesen Moment nicht vergessen weil es keine Umarmung gab. Es gibt keine Erklärung; es gibt kein Licht; es gibt nur Angst. Ihre Eltern zittern ebenso vor Angst. Es geschieht. Es ist geschehen. Es geschieht in Kriegszeiten wenn die Eltern nichts dagegen tun können.

Szenario Zwei: Das ist sogar noch schlimmer, und es steht für unangemessene elterliche Kontrolle. Es passiert wenn das Kind Angst vor der Dunkelheit hat und die Eltern sagen: „Nun, das solltest du auch! Es gibt schlimme Dinge hier! Darum musst du das und jenes tun!“ Das Kind wächst heran mit Regeln für das Böse, oder für unsichtbare dunkle Dinge, und es begreift dass es im Fall von Dunkelheit keine Umarmung gibt. Es gibt nur Angst und Regeln die es ermöglichen dem Schlimmsten zu entkommen.

Alles was ich euch erzähle ist eine Metapher. Einige von euch verstehen das bereits, und manche von euch nicht. Jeder hier zuhörende Mensch, jeder einzelne von euch, hat ein inneres Kind. Manche dieser inneren Kinder sind jetzt im Moment zu Tode erschreckt, und manche sind es nicht. Ich weiß wer hier später zuhört, meine Lieben. Ich weiß wer hier zuhört und wer jetzt zuschaut. Viele reife alte Seelen, die ganz genau wissen worauf das hinaus läuft, werden sagen: „Nun, diese Botschaft ist nicht für mich, ich bin darüber hinaus gewachsen.“

Bist du das? Bist du das wirklich? Wie weit muss es kommen dass diese Reife zusammen bricht und du anfängst Angst zu haben?

Ich sage es dir jetzt sofort, Lichtarbeiter, alte Seele: Ihr alle habt nährende, mitfühlende Werkzeuge in euch um dieses wilde Tier genannt Angst zu besänftigen. Es ist das was Adironnda [Marilyn Harper Channeling] auch gesagt hat; es ist auch das was wir alle sagen.

Falls ihr es von mir noch nicht gehört habt, dann mache ich euch eine Vorhersage: Eins der Dinge die radikal verändert werden wenn diese Veranstaltung (Virus) aus und vorbei ist, ist die Rechenschaftspflicht seitens derer die euch durch eure Medien informieren. Wenn sich der Staub legt, dann werdet ihr das sehr genau betrachten und sagen: „Sämtliche Medien haben es schlimmer gemacht, sie haben es schlimmer gemacht!“

Meine Lieben, in eurem Leben hat es bisher nichts wirklich Vergleichbares gegeben. Eure medialen Informationsquellen sind Absatz-orientierte Medien. Sie sind nicht Informations-orientiert. Meine Lieben, ihr wisst das. Sie wetteifern um eure Zuschauerquoten und je dramatischer sie Dinge darstellen können, um so mehr Menschen werden davon angezogen. Das gilt für die meisten von euch, die Welt, und vielleicht sogar für Lichtarbeiter. Viele von euch müssen sich bewusst daran erinnern die Medien auszuschalten, weil diese sorgfältig so gestaltet sind euch „hinein zu ziehen“.

Wie Welt wird von Drama angezogen, und nachdem euch die Medien Information gegeben haben die total korrekt und akkurat sein mag, „überdrehen“ sie dann die Angst-beladene Seite davon ohne dass ihr euch überhaupt darüber klar werdet dass sie es tun. Nicht nur das, sie sind von Wiederholungen abhängig um sicherzustellen dass ihr es viele Male hört. Habt ihr gewusst dass es euch möglich ist die Medien anzustellen wenn ihr aufwacht und wieder auszuschalten wenn ihr ins Bett geht, und die gleichen Dinge immer wieder 30 bis 40 Mal zu hören? Wie fühlt sich das für euch an? Wie fühlt sich euer inneres Kind wenn es nur das zu sehen bekommt wovor die Erwachsenen Angst haben?

Die Medien sind sich über etwas anderes, das sie automatisch in ihrer Programmgestaltung durchführen, nicht im Klaren: Zwischen den Abschnitten gestalteten Dramas mit denen sie euch versehen, spielen sie Werbeanzeigen ein die sogar noch weniger angebrachte Ideen erzeugen. Die Werbung dreht sich oft um Medizin und pharmazeutische Drogen die ihr braucht weil ihr alt sein, oder Medizin die ihr braucht weil ihr jung seid und Pickel habt, oder Medizin die ihr braucht weil ihr zurzeit in Sorge seid (die sie erzeugt haben), oder Medizin die ihr braucht einfach bloß weil ihr als Mensch da steht der mit jeder Stunde älter wird. Mit anderen Worten, ihr seid nie normal! Ihr braucht immer etwas um euch medizinisch zu behandeln. Oder vielleicht braucht ihr einen Anwalt der euch hilft wenn etwas mit der medizinischen Behandlung schief gelaufen ist?

Ich glaube nicht dass die Medien Vertriebe wirklich zusammenzählen was sie da tun: Sie sind dafür verantwortlich den Planeten zu Tode zu ängstigen. Das wird sich ändern. Achtet darauf. Der Forderung nach Rechenschaftspflicht in diesem Szenario wird mit der Zeit „Kanäle der Hoffnung“ unter den Medien erzeugen. Es wird letztendlich Raum für Gute Nachrichten Kanäle geben.

Ich möchte sie TFH Kanäle nennen (der Begriff meines Partners für TRUTH-FACTS-HOPE oder zu deutsch Wahrheit-Fakten-Hoffnung): Sie werden Fakten präsentieren die bestätigt sind, dann Dinge zeigen die hinsichtlich dieser Fakten ausgewogen und erhebend sind. Dann könnt ihr das sehen was geschieht, und was nicht geschieht. Es gibt so viele gute Nachrichten von denen keine(r) von euch etwas weiß, meine Lieben! Keine(r) von euch bekommt es zu sehen weil es nicht im Rahmen dessen ist was sie tun. Eure Medien sind gegenwärtig im Drama-Geschäft, und nicht im Wahrheits-Geschäft.

Der Planet wird das einfordern: Ihr werdet diejenigen betrachten die eure Medien kontrollieren und sagen: „Schlechte Arbeit! Das habt ihr nicht gut gemacht. Ihr habt es nicht richtig gemacht. Ihr habt uns Unterhaltung und Drama serviert. Ihr habt uns nichts gegeben was unsere Herzen unterstützt. Ihr habt unsere Hand nicht gehalten wo es möglich gewesen wäre, und ihr habt uns nicht genug umarmt. Nichts davon habt ihr getan.“

Die Medien werden sich verteidigen und sagen: „Es ist nicht unsere Aufgabe eure Hand zu halten. Es ist unsere Aufgabe euch zu informieren.“ Meine Lieben, willkommen im Neuen Normal. Eure Medien sollten in der Tat darin investieren euch Hoffnung zu geben, nicht nur Drama. Das wird sich ändern, und auch das was als nächstes kommt.

Das ist eine Sache deren Veränderung ihr zu sehen bekommen werdet, meine Lieben. Es ist ein Neustart. Die Erde wird für das alles vielleicht eine Weile brauchen, aber ihr werdet beginnen Dinge anders und wahrheitsgetreuer zu sehen. Das Wichtigste ist dass es einen Paradigmenwechsel darstellen wird. Viele werden anfangen ihre Rundfunk Nachrichten von denen zu beziehen die auch „den Rest der Geschichte“ erzählen. Das wird die neue, attraktive Sache sein die ihr nicht erwartet. Die Menschheit wird anfangen weiser hinsichtlich der Manipulation zu werden, die per Rundfunk gesendet wird.


Das Experiment

Ich möchte euch etwas anderes erzählen: Ich möchte euch etwas von einem Experiment erzählen das vor vielen Jahren mit Kindern gemacht wurde. Es ist ein Experiment das im Rahmen der heutigen Regeln vermutlich nicht erlaubt wäre, aber es war ein Klassiker: Einige Psychologen wissen davon, und Ernährungsfachleute haben es studiert. Es ist ein Experiment das mit Kindern und Essen gemacht wurde.

Das Experiment: Den Kindern wird drei mal täglich ein Buffet bereit gestellt – zum Frühstück, Mittag- und Abendessen, wo sie sich etwas vom Buffet aussuchen können, so viel davon wie sie wollen, ohne das irgendjemand irgendetwas sagt. Keine Eltern erlaubt.

Das Buffet ist wunderbar und ernährungsphysiologisch vollständig. Es fängt bei Gemüse an und beinhaltet Reis, Kohlenhydrate, Früchte; und so weiter. Alle Nahrungsmittelgruppen sind da, und es ist der Standard für ein wunderbares, gesundes Buffet gemäß der Kultur der Kinder. Und natürlich am Ende des Buffets gibt es die Nachspeisen. Nur das diese Nachspeisen mehr für Kinder gemacht sind. Da gibt es Süßigkeiten, Kekse, Kuchen, und Torten. Alles ist da. Alles ist verfügbar.

Dann werden die Kinder auf das Frühstück losgelassen. Was werden sie sich nehmen? Was glaubt ihr? Die Kinder laufen alle zum Ende und stopfen sich mit Keksen und Kuchen voll!

Überrascht?

Mittagessen: Sie haben das gleiche gemacht. Ich mein, wirklich! Wie, wie kann eine Steckrübe vor einem Schokoladenriegel bestehen?

Abendessen? Sie haben das gleiche gemacht.

Am nächsten Tag waren sie alle krank. Überraschung, Überraschung.

Dann, was im Laufe einer Folge von Mahlzeiten in diesem Experiment geschah, ist dass die Kinder begannen Gemüse zu essen, den Reis, die Früchte, und all die anderen Dinge die sie zuvor ausgelassen hatten (sogar die Steckrübe). Die Nachspeisen wurden mit Mäßigung gegessen (aber sie haben sie immer noch geliebt).

Der eingeborene Teil des Menschen hat nach Ausgeglichenheit verlangt; nicht nach Junk, sondern nach Ausgeglichenheit. Es war interessant weil das Experiment gezeigt hat dass selbst Kinder die sich Süßigkeiten wünschen und es nicht besser wissen, ein Eingeborenes haben was beginnt sich auszugleichen wenn ihm die richtigen Wahlmöglichkeiten angeboten werden.

Ich möchte dass ihr analysiert was jetzt im Moment auf dem Planeten abläuft. Ich werde eine Aussage machen: Euch wird nicht das richtige Buffet angeboten. Meine Lieben, zurzeit gibt es auf dem Planeten kein Gemüse und kein Obst. Ich glaube ihr versteht was ich meine. Das wird sich ändern.

Ich glaube dass der Joker in dem ganzen diejenigen sein werden die aufstehen und es ändern, und die sagen: „Schaut, wir haben hier einige gute Nachrichten. Es gibt Hoffnung. Das ist die Balance nach der ihr euch gesehnt habt. Kein Wunder dass ihr alle krank seid!“


Die unglaubliche Voreingenommenheit in der Virus Berichterstattung

Ich möchte euch die Voreingenommenheit zeigen. Ich möchte euch die Voreingenommenheit eurer Medien zeigen, die versteckt ist. Wenn ihr die Virus Informationskanäle betrachtet, dann geben sie euch die Tabellen mit den Infizierten und Toten. Immer und immer wieder – die Infizierten und die Toten. Für jeden Staat, jedes Land die Infizierten und die Toten. Ich möchte euch fragen wo ist die Spalte für die die genesen sind? Die gibt es nicht, oder? Das ist eine Voreingenommenheit. Es ist eine dramatische Voreingenommenheit. Haben sie euch gesagt dass über 99% derjenigen die sich das Virus eingefangen haben vollständig genesen sind? Wo ist diese Zahl? Habt ihr auch gewusst dass diejenigen die genesen sind für einige Jahre auf natürliche Weise immun sind? Wo findet sich diese Information? Das sind die Helden unserer Zeit! Haben sie euch das gesagt? Wo bleiben die Partys für diejenigen die genesen sind?

DANN: Es gibt all diese ökonomischen Untergangsszenarien die sie euch erzählen: „Niemals seit der großen Depression,“ sagen sie, „haben wir solche ökonomischen Schwierigkeiten erlebt.“ Sie vergleichen eure Virus Situation mit den Schrecken von 1929 – und trotzdem fragt niemand: „Einen Moment, wartet mal einen Moment.. das wurde erzeugt! Ihr habt uns geheißen mit dem Arbeiten aufzuhören und zu Hause zu bleiben! Das ist keine Depression wie 1929. Es ist eine temporäre Situation. Die Fabriken und Märkte sind nicht zusammengebrochen. Wir dürfen bloß nicht nach draußen und nicht arbeiten gehen!

Meine Lieben, die Weltwirtschaft wird sich allmählich erholen, und der Aktienmarkt wird das auch tun. Das ist nicht das Ende der Automobilindustrie oder des Fabrikwesens. Das ist es nicht. Es ist eine Bodenwelle. Sagen sie euch das? Oder vergleichen sie es mit dem Schlimmsten vom Schlimmen, ihr schaltet euch zu und bekommt zu hören: „Es gibt kein Gemüse und kein Obst. Es gibt bloß Junk. Stellt euch darauf ein für längere Zeit krank zu sein.“

Geschichtsschreiber, ein paar Generationen in der Zukunft, werden auf einige der Zahlen blicken die sehr verräterisch sind. Die Menschheit im Allgemeinen hat das Merkmal der Lebensspanne vergrößert. Es gab eine Zeit, selbst in diesem Land {USA}, in der ihr 45 bis 50 Jahre lang gelebt habt, und das war eure Lebenserwartung. Es wurde nicht wirklich erwartet dass ihr viel länger lebt. Es gab zu viele Krankheiten und schlechte Ernährung. Das alles hat sich weiter entwickelt so dass man wegen Ernährung und insbesondere Wissen ein langsames Ansteigen der Lebensspanne zu sehen bekommt. Das gestattet euch bis in die späten 80iger und frühen 90iger zu leben. (Länder der ersten Welt)

Jedoch werden die Geschichtsschreiber der Zukunft etwas seltsames erkennen: Einige Generationen in die Zukunft werden sie auf die Tabellen der Lebenserwartung zurück blicken und sagen: „Was ist das hier für ein Einbruch? Wie kommt es dass Menschen für einen kurzen Zeitraum nicht so lange gelebt haben?“

Sie werden es den Corona-Einbruch nennen.

Den Einbruch den sie erkennen werden mag für eine ganze Generation von Menschen gelten, und er hat nichts damit zu tun sich das Virus eingefangen zu haben. Sie werden feststellen das Angst bei Millionen die Lebensspanne verkürzt hat. Angst hat ihre Leben verkürzt! Das zeigt wie tiefgreifend diese Voreingenommenheit der Medien ist.

Geschichtsschreiber, wenn sie Bilanz darüber ziehen was tatsächlich passiert ist, werden letztendlich berichten dass Angst mehr Menschen umgebracht hat als das Virus.

Meine Lieben, werdet ihr einer davon sein? Oder werdet ihr euch hinstellen und sagen: „Das ist eine Bodenwelle, und wir werden sie überstehen! Es ist vorübergehend. Wir werden trauern wenn wir trauern müssen, aber wir werden wieder zurück kommen weil es vorübergehend ist.“

Das ist es was ich euch sagen will. Die Wahrheit wird nicht wirklich richtig dargestellt. Egal für wie schlimm man es halten kann, die tatsächliche Wahrheit wird nicht gezeigt. Die nach oben zeigende Seite der Münze haben die Medien noch nicht mal auf dem Schirm. Noch nicht. Dafür wird es eine Abrechnung geben. Ihr werdet es erleben.

Ich bin Kryon, mit der Menschheit in Liebe verbunden. Zwei Schritte nach vorn, ein Schritt zurück. Ihr seid im Moment beim Schritt zurück. Alte Seelen, ihr seid dafür gemacht. Hier glänzt ihr. Ihr habt den Akasha-Erfahrungsschatz und den Mitfühl-Faktor den andere nicht haben. Deshalb könnt ihr es anderen zeigen, und ihnen ermöglichen die eingeborene Balance zu finden die den Angstfaktor an seinem Platz hält. Das rettet Leben.

Und jetzt ist es Zeit an die Arbeit zu gehen.

Und so ist es.

KRYON



Manipulating Fear

Greeting, dear ones, I am Kryon of magnetic service.

We are not oblivious to the elephant under the table. This channel is being given in an auspicious time. It’s a time where many are in fear and others are struggling to stay out of it. Before we go into something that I want you to hear, let’s just take a moment...

There are those right now who are saying goodbye to their elders. That’s difficult. They never thought it would be this way, and it’s difficult. You can be told some of the principles and the esoteric attributes and reasoning of it all, but it doesn’t help when you’ve lost someone. Let’s take a moment of compassionate action to be the Lightworkers of the age, and share the peace and compassion that you have - Light of the world that you are, for those who need it, just for a moment.

Pause

There are those who will say, “How long is this going to last?”
The answer is: Long enough; long enough.

I want to tell you things, given in metaphors. Some of you will understand and some of you will not. Let’s talk about children for a moment.

When children are growing up and they reach a certain age, every balanced benevolent parent knows how to work this puzzle. Let’s say the child becomes afraid. They are afraid of just about everything because they haven’t seen everything yet, or perhaps certain unknown things frighten them, or they just need help. Sometimes the biggest fear is of the dark, and they’ll say, “Dad, Mom, I’m afraid of the dark; I don’t know what’s there. Help me because there could be monsters lurking there.”

Every good parent knows how to handle this. They will tell a child: “Listen dear little one, I’m going to turn on the light here for a moment. When I do, I want you to see there’s nothing there. When I turn the light off again, I want you to understand there’s still nothing there. But if you’re still afraid, even for a moment, I’m still here. I’m holding your hand; just hug me; just hug me.”

“Don’t be afraid of what’s not there,” they will say to the child and eventually, through time, the child evolves and grows up. The child balances itself and it knows what the parent knows. Then it’s able to help the children that arrive in the future. It’s classic, absolutely classic: Children go through times of fear when they don’t understand things, but that is so easily correctible with compassion and love, and a nurturing explanation. Every good parent listening or reading here has gone through this and perhaps they even experienced it with their parents as well.

I’m going to give you two scenarios that totally go against this commonsense maturing, but which happen every day. Perhaps it’s inappropriate, but they happen.

SET UP: I want you to imagine that child for a moment - in that state of fear - trying to make sense of things in the dark. They always imagine things perhaps, which might attack them.

Scenario One: What if, instead of a hug, the child saw that the parent was afraid too? When that happens, it’s over for the child and they often check out [no hope]. They check out because it’s just too much to process. They’re afraid of the dark and so are their parents. It scars a child for life. They won’t forget this moment because there’s no hug. There’s no explanation; there’s no light; there’s only fear. Their parents are shaking in fear, as well. It happens. It has happened. It happens during war times when the parent can’t do anything about it.

Scenario Two: This one is even worse, and it represents inappropriate parental control. This is when the child is afraid of the dark and the parent says, “Well, you should be! There’s are evil things there! So, you must do this and that.” The child grows up with rules about evil, or invisible dark things, and understands that there is no hug for the dark at all. There’s only fear and rules to let you escape the worst.

Everything I’m telling you is a metaphor. Some of you are understanding this already, and some of you are not. Every Human Being listening here, every one of you, has an inner child. Some of those inner children right now are scared to death, and some are not. I know who is listening to this later, dear ones. I know who is listening to this and watching it now. Many very mature old souls, who know exactly where this is going, will say, “Well, this message is not for me, I’ve gone beyond it.”

Have you? Have you really? How far does it have to go before that maturity breaks down and you start to fear?

I’ll tell you right now, Lightworker, old soul: All of you have nurturing, compassionate tools inside you to soothe that savage beast called Fear. It’s what Adironnda [Marilyn Harper channel] said also; it’s what we're all saying also.

If you didn’t hear it already from me, I’m giving you a prediction: One of the things that’s going to radically change when this event (virus) is all over, is the accountability from those who inform you in media. When the dust clears, you’re going to look at this closely and say, “All the media made it worse, made it worse!”

Dear one, in your life there’s never really been anything like this. Your media information sources are marketing-based media. They are not information-based. Dear ones, you know this. They all compete for your viewership and the more dramatic things they can show, the more humans are attracted. This goes for most of you, the world, and perhaps even Lightworkers. Many of you have to consciously remember to turn off the media, since it is carefully designed to “pull you in.”

The world is attracted to drama, so after the media gives you information that may be totally correct and accurate, they then “spin” the fearful side of it without you even being aware that they are doing in. Not only that, they depend on repetition to make certain you hear it many times. Did you know it’s possible for you to turn on the media when you wake up, then turn it off when you go to bed, and hear the same thing over and over 30-40 times? How does it make you feel? How does your inner child feel when all you’re seeing is that the adults are afraid too?

The media is not yet aware of something else they are doing automatically within their programming: In-between the designed drama they are giving you, they then are playing advertisements which create even more inappropriate ideas. The advertisements are often about medicine and drugs you need because you’re old, or medicine you need because you’re young and have pimples, or medicine you need because right now you are in anxiety (which they created), or medication you need just because you stand there as a Human Being, aging every hour. In other words, you’re never normal! You always need something to medicate you. Or perhaps you need an attorney to help you after the medication went wrong?

I don’t think that those media outlets are really putting together what they are doing: They are responsible for scaring the planet to death. That will change. Watch for it. The demand for Accountability for this scenario will eventually create “hope channels” of media. There will finally be room for the good news channels.

Lets call them TFH channels (My partner’s term for TRUTH-FACTS-HOPE): They will present facts that are confirmed, then go to show things which are balanced and uplifting around those facts. Then you can see that which is, and is not, happening. There is so much good news that none of you know about, dear ones! None of you see it because that is not in the scope of what they do. Your media is currently in the drama business, and not the truth business.

The planet is going to demand this: You’re going to look at those in charge of your media and say, “Bad job! You didn’t do it well. You didn’t do it right. You gave us entertainment and drama. You didn’t give us anything that helped our hearts. You didn’t hold our hands when you could have, and you didn’t hug us enough. You didn’t do any of that.”

The media will defend itself and say, “It’s not our job to hold your hand. It’s our job to inform you.” Dear ones, welcome to the New Normal. Your media indeed should invest itself in giving you hope, as well as truth. There are two sides to the news, not just the drama. This is what will change, and what is next.

That’s one thing that you’re going to see change, Dear Ones. That’s a reboot. The earth will probably take a while for all of this, but you’re going to start seeing things differently and more truthfully. The main thing is that this will represent a paradigm change. Many will start getting their broadcast news from those who also tell “the rest of the story.” That will be the new, attractive thing that you will not expect. Humanity will start to become more wise about the manipulation that takes place “on the air.”


The Experiment

I want to tell you something else: I want to tell you something about an experiment done with children many years ago. It’s an experiment that probably would not be allowed in today’s rules, but it was a classic: Some psychologists know of this, and some nutritionists have studied it. It’s an experiment done with children and food.

The experiment: The children are given a buffet three times a day – breakfast, lunch and dinner, where they can select anything on the buffet, as much as they want of it, without anyone saying anything. No parents allowed.

The buffet is beautiful and nutritionally complete. It starts with vegetables and goes to the rice, the carbs, the fruit; and so on. All the food groups are represented, and it’s the standard wonderful healthy buffet for the culture of the children. And, of course, at the end of the buffet there are the desserts. Except these desserts are more for kids. There’s the candy, the cookies, the cake, and the pie. It’s all there. It’s all there.

So, the children are turned loose at breakfast. What are they going to have? What do you think? The children all run to the end and stuff themselves with the cookies and cake!

Surprised?

Lunch time: They did the same thing. I mean, really! How how could a turnip compare with a candy bar?

Dinner? They did the same.

The next day, they were all sick. Surprise, surprise!

So, over a period of meals, what happened in this experiment is that the children started eating the vegetables, the rice, the fruit, and all the things they passed over before (even the turnip). The desserts were eaten in moderation (but they still loved them).

The innate part of the Human Being demanded the balance; not the junk, but the balance. It was interesting because the experiment showed that even children who desire sweets and don’t know any better, have an innate which starts to balance itself when given the right choices.

I want you to analyze what’s going on right now on this planet. I’m going to make a statement: You are not being given the right buffet. Dear Ones, right now on this planet, there are no vegetables and there is no fruit. I think you understand what I’m saying. That is going to change.

I think the wild card in all of this will be those who are going to step up and change it, and say, “Look we’ve got some good news here. There’s hope. That’s the balance you have been craving. No wonder all of you are sick!”


The Incredible Bias of Virus Reporting

I want to show you the bias. I want to show you the bias of your media that is hidden. If you look at the virus information channels, they’ll give you all the charts of the infected and the deaths. Over and over - the infected and the deaths. For every state or country, the infected and the deaths. I want to ask you, Where is the RECOVERED column? It’s not there, is it? That’s a bias. That is a drama bias. Did they tell you that over 99 percent of those who catch the virus recover completely? Where is that number? Do you also know that those who recover have natural immunity for a few years? Where is that information? These are the heros of your time! Did they tell you that? Where are the parties for the recovered?

THEN: There is all the economical doom and gloom that they’re telling you: Not since the depression, they say, have we seen this kind of economy. They are comparing your virus situation to the horrors of 1929 – yet nowhere are they saying: “Wait a minute – wait a minute... this was created! You told us to stop working and stay home! This is not an economic depression like 1929. It’s a temporary situation. The factories and markets didn’t collapse. We are just not allowed to go out and work!”

Dear ones, the world economy will slowly return, and the stock market will also. It’s poised and ready. This is not the end of the automobile industry or the manufacturing industry. It’s not. This is a bump. Are they saying that to you? Or are they comparing it to the worst of the worst, and you tune in and hear: “There’s no vegetables, no fruit. There’s just junk. Prepare to be sick for a long time.”

Historians, generations from now, will look at some numbers which are very telling. Humanity in general has increased its life span attributes. There was a time, even in this country, when you would live to 45 or 50 years old, and that was your life expectancy. You weren’t really expected to live that long. There was too much disease and bad nutrition. All of things have evolved so now you’re seeing a slow increase of life span because of nutrition and especially knowledge. This allows you to live well into the late 80s and even approaching the 90s. (First world nations)

But historians in the future will see something odd: Generations from now, they’re going to look at the life charts and say, “What is this dip here? How is it that for a little while, Humans didn’t live as long?”

They’re going to name it The Corona Dip.

The dip they may see is for an entire generation of humans, and it had nothing to do with being infected by the virus. They will determine that by the millions, fear shortened their lives. Fear shortened their lives! That’s how profound this media bias is.

Historians may eventually report that when they do all the accounting for what really happened, that fear killed more people than the virus.

Dear ones, are you going to be one of them? Or are you going to stand tall and say, “This is a hump, and we’ll get over it! It’s temporary. We’ll mourn when we have to mourn, but we’re coming back because it’s temporary.”

That’s what I wanted to tell you. The truth is not really being shown. As bad as you might say this is, the real truth is not being shown. The up-side is not even on the radar of the media. Not yet. There’s going to be a reckoning for that. You’ll see.

I am Kyron, in love with humanity. Two steps forward, one step back. You’re in the step back at the moment. Old souls, you were built for this. This is where you shine. You have the Akashic experience and the compassion factor that others don’t. That’s why you can show it to others, and let them find the innate balance that will keep fear in its place. This saves lives.

The time is now, to go to work.

And so it is.

KRYON