Entgiftungs - HILFEN

unterstützen unsere Entgiftungsorgane und können langfristig deren Funktionen verbessern. Sie sind wirksam, einfach, preiswert und können zuhause ohne fremde Hilfe durchgeführt werden. Entgiftung ist möglich!

  • Lymphsystem
  • Herz, Kreislauf, Thymus
  • Lunge und Thymus
  • Leber
  • Fettstoffwechsel
  • Haut
  • Haar
  • Nieren, Entsäuern
  • Magen & Zwölffingerdarm
  • Darm
  • enterohepatischer Kreislauf
  • Immunsystem über Nahrung
  • oxidative Abwehr
  • reduktive Abwehr
  • Zellreinigung
  • statt Antibiotika
  • Symbioselenkung
  • Alterserscheinungen, Kälte
  • Hitze, Wut
  • Gedanken & Gefühle
  • biologisch sehr schwach
  • fotoquelle http://www.commons.wikimedia.org/wiki/File:Digestive_system_diagram_en.svg Die Ausleitung von Giften ist eine harte, energie-intensive Arbeit. Der Körper versucht, aus alltäglichen Ablaufen Energie umzuleiten, um das "dringendere" Problem der Entgiftung vorrangig zu lösen, z.B:

  • Bewegung (müde)
  • Verdauung (appetitlos)

  • Neben (Bett-)Ruhe und leicht verdaulichem Essen können so genannte Entgiftungs-Hilfen die Entgiftung erleichtern und unterstützen. Das sind Maßnahmen, welche den Entgiftungsorganen bei ihrem Arbeitspensum unterstützen, ohne Erstverschlechterung hervorzurufen. Eine Ausnahme bilden die Antibiotika-Alternativen, die Erstverschlimmerungen auslösen können, nicht müssen.

    Der Übersichlichkeit halber sind die Informationen in Tabellenform zusammengestellt und nach Organen bzw. Organsystemen geordnet.


    Organ

    Entgiftungs-Hilfen

    Lymph-
    system

    Die aus den Arteriolen mittels Druck in die Zellen gepressten Nährstoffe werden in der Zelle verstoffwechselt, wobei Abfall entsteht, der über das Lymphsystem abfließt. Jede einzelne Zelle ist an das Lymphsystem – das Abwasserkanalsystem des Körpers – angeschlossen. Zu immer größeren Lymphbahnen vereinigt führt das Lymphsystem die geklärten Zellabwasser oberhalb des Herzens in den Blutkreislauf zu. Der Transport im Lymphsystem ist passiv (kein Blutdruck), und erfolgt mittels der so genannten Muskelpumpe, d.h. durch körperliche Bewegung. Lymphstau lasst sich daher gut durch aktive (Arbeit, Sport) oder passive Bewegung (Lymphdrainage) beseitigen.

    Lymphknoten sind biologische "Klärwerke" in den Lymphbahnen; sie machen Erregern und Toxine in der durchfließenden Lymphflüssigkeit unschädlich. Nimmt die Erreger- und Toxinlast zu, so reagieren sie mit Schwellung – das Klärwerk wird vergrößert. Lymphknotenschwellung bedeutet daher eine akute Entzündung oder Vergiftung im Gewebe vor dem/n geschwollenen Knoten. PS: Der Chef des Lymphsystems und des Immunssystems ist der Thymus.

    Das wirksamste mir bekannte Mittel zur Unterstützung des Lymphsystems sind 3-5 Tropfen 3x täglich des alkoholischen Auszugs vom Stinkenden Storchenschnabels: Geranium robertianum Urtinktur von CERES (Alcea): über die Apotheke, Bestellnummer: PZN 00178962
    Geranium robertianum - Herstellerinfo von CERES

    Herz &
    Kreislauf



    THYMUS

    Das Herz ist im Zentrum des Körpers. Viele sind der Ansicht, es sei auch das emotionale und geistige Zentrum des Menschen. Wie dem auch sei, Ermüdungen des Herzens durch physischen, emotionalen und geistigen Stress gehören weltweit zu den allerhäufigsten Todesursachen. Das hat oft mit hohem Blutdruck wegen Löwenherzigkeit (sich "übernehmen") zu tun, oder mit seinem Gegenstück, der Hasenherzigkeit (Prüfungsangst, Lampenfieber, etc.). Da heißt es, sich von allzu heftigen Hoffnungen und ängsten zu lösen, und das Leben so zu verändern, dass statt ihrer Freude, Begeisterung, Zufriedenheit und Liebe einziehen können.
    Das Herz ist vor allem ein Organ, das der Gemeinschaftlichkeit dient. Physisch dient es der Gemeinschaft der Körperorgane, emotional der Gemeinschaft von Freunden und Familie und mental der Gemeinschaft aller Geschöpfe. Kosmisch denken, global fühlen, lokal handeln - eine scheinbar widersprüchliche Lebensführung, die aber zum "Heil werden" notwendig ist.
    • Löwenherz - ein Rezept zur langfristigen Regulierung des Blutdrucks je 100 g schwarzen Kardamon (siehe Foto) und Zimt in 1 Liter Honig einrühren, davon 2x täglich einen Teelöffel langsam abschlecken. Wirkt sofort bei Prüfungsstress, Lampenfieber & allen anderen Hasenherzigkeiten.
    • Übung: "Hand aufs Herz" zur Unterstützung auf allen Ebenen (emotional, energetisch, mental, usw.) eine oder beide Hände übereinander auf die Thymusdrüse (Brustbein) legen.
    • Neues Immunsystem: Die Entwicklung des Thymus - von Immunität zu Harmonisierung
    • Strophanthin: in EU-Apotheken erhältliche Darreichungsformen & Anwendung
    Löwenherz-Zutaten kaufen

    Lunge

    Kräuterviolett: Die Basis ist ein altes indisches Rezept aus dem Vaedyak Shastra mit Tulsi (Schwarzes Basilikum), Ingwer und Zimt. Dazu kommen unsere traditionellen Hustenkräuter Spitzwegerich und Thymian (man beachte die Wortverwandtschaft zu Thymus!). Es geht hier nicht nur um Husten, sondern darum, dass ich lerne, alles liebevoll auszudrücken, was mich stört. Dann muss ich anderen nichts mehr husten! Zur Liebe gehört die Selbstliebe, dass ich mir soviel wert bin, alles auszudrücken, was mich bedrückt, was mir die Luft nimmt. Natürlich bin ich es, der anderen erlaubt, mir die Luft zu nehmen, denn ohne mein Einverständnis geht das nicht. Wenn ich mich für die Klarheit entschließe, und anderen diese Gewohnheitsrechte kündige, dann braucht es klare und entschieden Worte in Liebe.

    Kräuterviolett-Zutaten kaufen

    Leber

    Um die verschiedenen Aufgaben von Leber (5) und Nieren im täglichen Entgiftungsprozeß darzustellen, ist der Kaffeefilter ein anschauliches Bild. Nur die wasserlöslichen Bestandteile werden von den Nieren aus dem Blut heraus gefiltert und finden sich im Kaffee (Urin). Der ganze Rest, der "Kaffeesatz"" aus festen Rückständen, wasserunlöslichen Bestandteilen und allen Partikeln, die wegen ihrer Größe nicht durch die Filterporen passen, bleibt im Filter zurück. Es ist die Leber, die täglich diesen Klärschlammes in den Darm entsorgt. Wenn der Schlamm zu wenig Wasser enthält, verklumpt er und verstopft die Gallengänge. Verklemmen sich solche Klumpen, kalzifizieren sie im Laufe der Zeit und ergeben feste Gallen- und Lebersteine. - Die Leber braucht zur Unterstützung Bitterstoffe.
    • Leberzauber-Rezept: Rühren sie die folgenden 4 Kräuter im Verhältnis 1:1:1:1 in nicht entbitterte Melasse ein (ca. 450 bis 500 ml Melasse pro 100 g Kräuter): Andographis paniculata (Blätter), Azadirachta indica (Blätter), Asparagus Racemosus (Wurzel), Terminalia chebula (Frucht) 1/2 TL morgens nüchtern und 1/2 TL abends vor dem Schlafen gehen regelmäßig über mehrere Monate hinweg einnehmen. - Müdigkeit ist der Schmerz der Leber! Achten Sie darauf, inwieweit die Einnahme der Paste Müdigkeit und Energielosigkeit beseitigen kann. Aus dieser Rückmeldung des eigenen Körpers ergibt sich die im Moment optimale Dosierung und die Anwendungsdauer. Wirkt sofort bei Kater, Jetlag und ähnlichen körperlichen Symptomen.
    • Leberreinigungen nach Clark oder Moritz helfen, die Leber wieder in Schwung zu bringen.
    Leberzauber-Zutaten kaufen

    FETT-
    stoffwechsel


    (fettlösliche
    Gifte in Nerven,
    Fettgewebe
    & Gelenk-
    schleimhaut)

    eClypsi Neben der Unterstützung der Leber, dem Chef des Fettstoffwechsels, lasst sich die Ausleitung fettlösliche Gifte mit reinem Wasser (!) unterstützen: Den eClypsi einfach eine Minute ins Wasser legen, danach trinken. - Das Trägermaterial des eClypsi ist ein spezieller Kunststoff, der ca. 2,8% Wasser gespeichert hat. Dieser inhärente Wasser ist durch ZARO-Informierung energetisiert, die Anodnung der Moleküle und deren Schwingungsfrequenz ist dadurch verändert. Legt man den eClysi in Flüssigkeiten, so gibt er die Informationen des im Kunststoff eingeschlossenen Wassers an die Flüssigkeit weiter.
    • eClypsi
    • ähnliche Effekte lassen sich mit der Aquawelle und dem
    • Zappikator-C erzielen. Letzterer beeinflusst viele Gifte auf eine Weise, dass sie vom Körper leichter entgiftet werden können. Bildlich gesprochen macht er aus einem bissigen Kettenhund einen freundlichen Schoßhund. Der Hund ist zwar immer noch da, lasst sich aber viel einfacher handhaben.
    eClypsi, Aquawelle kaufen

    Haare

    Dass die Haare als Speicher für Mineralien dienen, ist bekannt. Dass man in extremen Stress-Situationen (verbraucht extrem viele Mineralien) über Nacht ergrauen kann, ist auch bekannt, dass man allmählich wieder die Haarfarbe zurück erlangen kann, gilt als Seltenheit. Dabei geht es oft nur darum, die mangelnden Stoffe (hauptsächlich Mineralien) wieder aufzufüllen.

    Außerdem laufen viele Schwermetalltests über eine Haaranalyse, d.h. Haare speichern nicht nur Nützliches, sie speichern auch Giftiges, Sondermüll, den der Körper nicht loswerden kann und in die entferntesten Ecken zu schieben trachtet. Haare müssen die Giftstoffe nicht behalten. Man kann sie herausziehen, wiederholt. Wenn es gelingt, aus dem Haar die Giftstoffe herauszuziehen, dann entsteht eine Art Saugwirkung (Kapillar-Sog) und der Körper schiebt Giftstoffe nach. Im Ayurveda dienen dazu die Ölgüsse. Hier bei uns hat meine Partnerin ein geniales Shampoo auf Effektive Mikroorganismen-Basis entdeckt, das sein teures Geld wert ist. Ich bin anfangs preislich davor zurück geschreckt, habe aber in der Anwendung seinen Wert für mich erkannt und empfehle es deshalb weiter, insbesondere für feinfühlige Menschen, die auf rauere Methoden nicht zurückgreifen können.
    Haarfarbe & -pflege

    Haut

    Nach Haut, Leber (& Augen) sind energetische Verbunden. Ist die Leber überfordert, muss die Haut als Entgiftungsorgan herhalten: Unreine Haut, Hautausschlage, Pickel, Furunkel, diabetischen "Gangran" (nicht schließende, feuchte Wunden, meist im Fußbereich), ... Typischerweise muss die Haut während der Pubertat und dem damit verbundenen extrem schnellen Wachstum, was extrem viel Zellmüll zur Folge hat, durch Pickel die Leber entlasten. Der oft gelbe, eitrige Pickelinhalt wird sonst über die Leber in den Darm abgegeben und verlasst auf natürlichem Weg den Körper. Nicht umsonst heißt es im Ayurveda "solange die Leber gut funktioniert, kann man nicht krank werden".
    Die Haut ist ein Organ, über das Wirkstoffe in den Körper eingeschleust und Giftstoffe aus dem Körper ausgeschleust werden können. Dazu wird von schul-medizinischer und alternativer Seite DMSO verwendet, z.B. in der Chelattherapie (man riecht dann wie ein Iltis). Ein sanftere alternative bietet organisches Silicium (z.B. Silicea Balsam von Hübner, oder Silicium G5), welches Gewebe in beide Richtungen durchlässiger macht. Man kann dadurch Stoffe effektiver und tiefer einschleusen, und auch Toxine auch aus tieferen Geweben besser ausschleusen. Es folgen einige Einsatzmöglichkeiten als Beispiele, die ihre Vorstellungskraft anregen sollen: Silicium G5, Silicea Balsam kaufen

    Nieren



    (wasser-
    lösliche
    Gifte,
    Entsäuerung)

    Zeolith und Bentonit Die Nieren spielen die zentrale Rolle im bei der Ausscheidung aller wasserlöslicher Toxine, v.a. saure Stoffwechsleschlacken. Kann der Körper die anfallenden Säuremengen nicht mehr eliminieren, neutralisiert er die Säure mit Kalzium aus den Knochen (Osteoporose!) zu Kalziumsalzen, die vor allem in der Niere glassplitterscharfe Kristalle bildet, in denen sich gern Proteus vulgaris ansiedelt. Solche Kristalle sind zusammen mit dem Bakterium nach CLARK für einen Großteil der Kreuzschmerzen verantwortlich, für Wirbelverschiebungen, Bandscheibenvorfalle, etc. Solche Stoffwechselschlacken werden in verschiedene Gewebe eingelagert, wo sie anfangs keine Probleme verursachen, doch im Laufe der Zeit (Additionsazidosen) zu arthritischen Gelenkablagerungen, Nierensteinen, etc., führen. Diese Ablagerungen bilden mit ihren Fissuren, die dem Immunsystem nicht zugänglich sind, ein ideales Sanktuarium für Mikroorganismen. Die meisten Nierensteine werden von Oxalaten (Tee, Kakao) gebildet.
    Nierensteine und alle anderen Säureablagerungen lassen sich auflösen! Mit konsequenter Umstellung auf sauberes, mineralarmes (!) TRINKWASSER plus auswschließlicher Verwendung von naturbelassenem SALZ verschwinden etwa 50% aller Probleme durch Säureablagerungen innerhalb von 6 Monaten. Merke: andere Getränke, insbesondere kohlensäure-haltige, verlängern diesen Zeitraum entsprechend.
    1. Mineralarmes Trinkwasser kaufen oder Leitungswasser filtern: Umkehrosmoseanlage oder Wasser-Destilliergerät (siehe Bezugsquellen)
    2. Wasser energetisieren: z.B. mit EM-Keramik Pipes oder dem eClypsi
    3. Nicht-raffiniertes Speisesalz: nur noch Stein- oder Meersalz verwenden. Es enthält alle Mineralien und viele Spurenelemente in der gleichen Zusammensetzung wie unser Zellwasser.
    WEITERE MASSNAHMEN: aktiv-Bentonit & Zeolith, EM-Keramik Pipes, Jiaogulan

    Magen und Zwölffingerdarm

    Trotz des Namens Zwölffingerdarm funktioniert das Duodenum (6) als zweiter Magen (3).
    1. Der erste Verdauungschritt findet im Magen statt, der Verdauungssaft ist vereinfacht gesagt hauptsächlich Salzsäure. Nach diesem ersten Verdauungschritt wird der Speisebrei ans Dudodenum weitergegeben.

    2. Der aus dem Magen kommende Speisebrei ist sauer. Er wird im Duodenum mit dem alkalischen Gallensaft vermischt, wobei alle unverbrauchte (Magen-)Säure neutralisiert wird. Im alkalischen Milieu des Duodenums finden der zweite Verdauungsschritte statt, der auf korrekte Zulieferung vom Magen angewiesen ist.
    Magenübersäuerung, d.h. Überproduktion von Magensäure bereitet dem Duodenum und anschließenden Darmabschnitten große Probleme. Kann die Leber (4) nicht genug Gallensaft (Gallenblase, Gallengänge 5) produzieren, um die Magensäure zu neutralisieren und das alkalische Milieu des Dünndarms zu gewährleisten, so findet der zweite Verdauungsschritt nur unvollständig ab. Ein chronisch saures Milieu im Dünndarm greift die Darmwand an ("verdaut" sie) wodurch sich Geschwüre bilden.

    Etwas vergleichbares passiert wenn der Magen nicht genug Säure produziert. Der erste Verdauungsschritt ist unvollständig und das Duodenum kann das nicht kompensieren. Der zweite Verdauungsschritt hängt von einem vollständigen ersten ab und kann diesen nicht ersetzen. Auch hier wird Speisebrei wird nur teilverdaut an den Dünndarm weiter gegeben. In beiden Fällen sind Leber und Magen nicht im Gleichgewicht, die Verdauung verläuft unvollständig. Der Körper muss mit und von dem teilverdauten Speisebrei leben. Er passt die unzähligen vom Speisebrei bis in die Zellebene hinein abhängigen Prozesse an, was auf Kosten ihrer Effektivität geht. Wo sich das dann im betroffenen Menschen als Einbuße von Gesundheit zeigt ist sehr unterschiedlich.
    1. zu viel Magensäure: vor jedem Essen und bei Symptomen etwas Zitronensaft mit einer Prise Salz in einem großen Glas Wasser verdünnen. Das ist eine Pufferlösung - schwache Säure (Zitrone) plus ihr Salz in Lösung - die in einem gewissen Ausmaß sowohl Säuren wie Laugen puffert (pH bleibt unverändert). Damit sinkt der pH im Magen ohne dem Magen "Säure wegzunehmen" und ihn damit zur vermehrten Produktion zu reizen. Wichtig ist, dass das fertige Getränk soviel Salz enthält, dass es nicht mehr sauer schmeckt und "süffig" wird. Ist es zu salzig, einfach weiter verdünnen. Ist es zu sauer, mehr Salz zufügen und solange herum panschen, bis es stimmt. Schon nach wenigen Versuchen wird man zum Experten, denn Magen und Geschmacksnerven melden ob der Trank angenehm ist (lindert) oder nicht.

    2. zu wenig Magensäure: 5 bis 15%ige Salzsäure (lebensmittelecht) kaufen, davon 5-10 Tropfen in einem Glas Wasser verdünnt zu jeder Mahlzeit trinken.
    Wenn nicht sicher ist ob das Problem von zu viel oder zu wenig Magensäure kommt einfach mit einer der beiden Möglichkeiten anfangen. Wenn es das Problem schlimmer macht war es falsch geraten und die andere Methode funktioniert.

    Darm

    Wenn der Nahrungsbrei zu lange im Magen-DARM-Trakt weilt, entwickeln sich auch aus gesunder Nahrung Toxine, vor allem aus Protein. Ein Stück Fleisch für ein paar Stunden ungekühlt liegenzulassen, veranschaulicht diesen Prozess (Fäulnis) sehr gut. Zu langes Verbleiben der Nahrung im Darm (Verstopfung genannt) führt zur Selbstvergiftung, weil im Dickdarm die dadurch entstehenden Toxine zusammen mit Wasser ins Blut resorbiert werden.
    Gelegentlich wäre es nicht weiter dramatisch, aber auf täglicher Basis führt es unweigerlich in fortschreitende Krankheiten. Den meisten Deutschen würde deshalb eine beschleunigte Darmpassage ziemlich gut tun, uns sei es ein paar Tage (nicht infektiöser) Durchfall. Das meine ich völlig ernst. Mit Durchfall, wie auch Erbrechen, schützt sich der Körper vor der Aufnahme bereits gegessener Giftstoffen - es sind radikale Reinigungsmaßnahmen. Der Einlauf und sein technologischer Bruder, die Kolon Hydrotherapie sind dem Durchfall abgeschaut.

    Ein Wort zum Stuhlgang: geht stehend sehr schlecht, sitzend besser und hockend am besten. Das liegt an einem schlingenartigen Muskel (m. puborectalis, in der Graphik rot), der den letzten Darmabschnitt (Mastdarm oder Rektum, C und D) im unteren Teil quasi "abbindet". Im der Hocke wird der Schlingenmuskel locker und der Kot passiert diese Stelle unbehindert. Unsere Kloschüsseln zollen bequemem Sitzen mehr Tribut als optimaler Darmstellung. So gesehen sind asiatischer Toiletten darmfreundlicher. Bei uns lässt sich bequeme Darmfreundlichkeit mit einem Hocker vor der Kloschüssel herstellen, auf den im Sitzen (auf der Kloschüssel) die Füße gestellt werden.
    • Vor jeder Mahlzeit ein Glas ZITRONENWASSER aus frischer Zitrone (ein Zitrone auf einen Liter Wasser) mit einer Prise STEINSALZ beiseitigt langfristig (!) Pilze im letzten Darmwinkel.
    • sanfte Abfuhr: Magnesium Chlorid
    • Rohr frei halten mit dem Terminator: Rühren sie gemahlene Terminalia chebula (Frucht) kalt in nicht entbitterte Melasse ein (ca. 450 bis 500 ml Melasse pro 100 g Kräuter): 1/2 TL morgens nüchtern und 1/2 TL abends vor dem Schlafen gehen begünstigt regelmäßigen Stuhlgang, entgiftet ihren Darm & ihr Blut und unterstützt die Nieren.
    • Leberreinigungen nach Clark entfernen auch uralte Ablagerungen (Kotsteine) aus dem Kolon.
    Terminator-Zutaten, Magnesium Chlorid kaufen

    entero-hepatischer Kreislauf

    auch Darm-Leber-Kreislauf genannt; bezeichnet das mehrfache Zirkulieren bestimmter Substanzen im Körper zwischen Darm, Blut, Leber und Gallenblase und dann wieder Darm, Blut, ... Dies betrifft neben wertvollen körpereigenen Substanzen wie beispielsweise Gallensäuren, die so recycelt werden - sie müssen nicht oder nur teilweise neu gebildet oder neu aufgenommen werden - auch eine Reihe von Arzneistoffen und Giften, die den recycelten Substanzen ähnlich sind und irrtümlich aus dem Darm resorbiert werden. Der enterohepatische Kreislauf bezieht sich also auf das Verhalten von Stoffen im Körper, das sich aus ihren chemischen-biologischen und physikalischen Eigenschaften ergibt, und bezeichnet nicht eine anatomische Strukttur wie z.B. Blutkreislauf.
    Eine beschleunigte Ausscheidung solcher irrtümlich resorbierter Substanzen ist möglich mittels
    • Aktivkohle
    • Heilerde (z.B. von LUVOS)
    • Zeolith Pulver - ein Vulkangestein; wirkt durch seine wabenähnlichen Kristallstruktur ("Käfig") als Ionenaustauscher. Sein Kristallgitter im Nanometerbereich hat genau die richtige Größe, um Schwermetalle und Ammonium-Verbindungen anzuziehen.
    Zeolith kaufen

    Immun-
    system

    Steinsalz über die Nahrung entlasten:
    • kein "normales" Salz verwenden, sondern Steinsalz oder Meersalz. Es enthält alle Mineralien und viele Spurenelemente in der gleichen Zusammensetzung wie unser Zellwasser.
    • omega-3-Fettsäuren plus schwefelhaltige Aminosäuren (Quark-Leinöl-Diät nach Dr. Johanna Budwig): 1 EL Leinöl in 50-100g Quark oder mit 1 TL Bärlauch-pesto gemischt zu jeder Mahlzeit
    • Zappikator: Nahrungsmittel vor Genuss entgiften - beseitigt bei 10-minutiger Einwirkung PCB, Asbest, Benzol, Chlorogensäure, Phenol, Phloridzin und andere Gifte, Prionen, Parasitenstadien und Eier, Bakterien und Viren.
    Steinsalz kaufen

    Reduktive
    Abwehr

    Strukturformel L-Cystein Die Zufuhr von Cystein aus der Nahrung bestimmt, wie viel Glutathion vom Körper produziert wird, d.h. Nahrungsergänzung mit Cystein heben den Glutathionspiegel, die labordiagnostische Meßlatte für den Zustand des Immunsystems. Allein oder als Bestandteil von Glutathion oder anderen Zellproteinen hat Cystein eine starke antioxidative Wirkung, indem es vor Schäden durch freie Radikale und damit vielen Krankheiten schützt. Cystein und Glutathion helfen auch die toxische Wirkung von Medikamenten und Chemikalien (ganz allgemein Vergiftungen), insbesondere von Schwermetallen zu reduzieren.
    • Eine Methode den Glutathion-Spiegel zu heben: Kombination von L-Cystein oral mit etwas reduziertem Glutathion am besten intravenös (siehe Bezugsquellen). Nur Glutathiongaben ohne L-Cystein sind weniger effektiv und extrem teuer.
    • andere Antioxidantien (Radikalienfängel, Reduktionsmittel) sind Vit-C, Vit.-E, Magnesium-citrat, Carotinoide, Flavanoide, u.v.a.m.
    L-Cystein kaufen

    Oxidative
    Abwehr

    Strukturformel L-Cystein Methoden zur Stärkung der oxidativen Abwehr:
    • Atemübungen 1: Die Daumen in die Achselhöhlen eingehangt die abgespreizten Ellenbogen während des Einatmens so weit wie möglich nach hinten bringen, und während des Ausatmens soweit wie möglich nach vorn. Auf diese Weise zehn tiefe Atemzüge nehmen, dabei nicht schneller als sonst atmen (sonst entstehen Schwindelgefühle durch Hyperventilation), aber die Pausen zwischen Ein- und Ausatmen bewusst eliminieren; durch die Nase ein- und durch den Mund ausatmen, dabei auf das Zentrum der Entgiftungszone oder - falls vorhanden - den Mittelpunkt der Schmerzzone im Körper konzentrieren.
    • Atemübungen 2: über die Nase durch das Herzzentrum einatmen (in Gefühl und Vorstellung) und Üben den Mund durch die betroffene und/oder schmerzende Stelle des Körpers ausatmen (z.B. die Augen).
    • frisch ozonisiertes Olivenöl, ozonisiertes Wasser
    • Ölekomposite
    Ölekomposite kaufen

    Zell-
    reinigung

    &

    Zell-
    erneuerung

    Tiefenreinigungsprozesse sind an die biologischen Zyklen der Zellerneuerungs gekoppelt. Wenn der Mutterzelle ständig alles gebrauchte - v.a. Mineralien & Vitamine, Chlorophyll - zur Verfügung steht, dann ist wird Tochterzelle leistungsfähiger, und deren Tochter, ...
    Unser Mineralien- und Vitaminhaushalt ist so "zappelig" wie ein Mobile. Nimmt man gezielt ein Mineral oder Vitamin, so ist das wie an einem bestimmten Fisch des Mobiles zu ziehen: alle anderen Fische wackeln mit, das ganze Gleichgewicht kommt durcheinander. Deshalb ist es oft sinnvoller, dem Körper alle Mineralien und Vitamine als Komplex anzubieten, so dass er sich selber heraussuchen kann, was er braucht. Es macht auch keinen Sinn, das hin- und wieder zu tun. Wer sich nicht auf 3 bis 6 monatige Regelmäßigkeit einlassen möchte, sollte etwas anderes tun.
    • Schüsslersalze sind gut zellgängig, d.h. sie erreichen das Zellinnere und lassen die Tür auf. Durch diese offene Tür hat dann Chlorophyll besseren Zugang und kann die Zellen von Grund auf durchutzen, der Körper kann sich von Grund auf erneuern. Z.B. morgens einen Teelöffel Green Magma (gefriergetrockneter Gerstengrassaft) oder Moringa-Pulver auf ein Glas Wasser, abends jeweils 4 Tabletten von jedem der 12 Schüsslersalze - das sind 48 tabs (!), eine Zwischenmahlzeit - in heißem Wasser auflösen und trinken.
    • "all-in-one" Mineralien & Vitamine Präparate
    • Chlorophyll wird zur Tiefenreinigung zusätzlich gebraucht, am besten aus Pflanzen, die auch selbst viele Mineralien und Vitamine haben wie Moringa-Pulver, Green Magma, Afa-Algen
    Monatspaket Zellerneuerung (Schüsslersalze plus Green Magma), Moringa Pulver

    Statt
    Antibiotika

    Kardenwurzel sanfte Alternativen auch für Kinder und Haustiere:
    • Kolloidales Silber: In früheren Zeiten, bevor Antibiotika auf dem Markt kamen, war Silber das übliche Desinfektionsmittel gegen Infektionen aller Art.
    • Parasitenkur mit frisch ozonisiertem Olivenöl (selbst herstellen) nach Dr. Clark
    • Ölekomposite mit aktiv-Sauerstoff nach Dr. Steidl
    • Propolis: Im Bienenstock (enger Raum, 35 °C, hohe Luftfeuchtigkeit) herrschen ideale Bedingungen für die Ausbreitung von Krankheiten. Das zum Abdichten von kleinen Öffnungen verwendete Material Propolis dient gleichzeitig dazu, Mikroorganismen in ihrer Entwicklung zu hemmen oder sogar abzutöten.
    • Kardenwurzel: Traditionelles Mittel bei Borreliose und ähnlichen Infektionskrankheiten
    • Zappikator nach Dr. Hulda Clark
    • Zapper nach Dr. Hulda Clark
    Ölekomposite plus Symbioselenkung, Kardenwurzel

    Symbiose-
    lenkung

    EM (Effektive Mikroorganismen): Die durch Antibiotika oder ähnliche Maßnahmen in der Darmflora und anderswo entstehenden Lücken werden von denjenigen Mikroorganismen besiedelt, die sich am schnellsten von der Antibiotikagabe erholen bzw. resistent sind. Das sind im allgemeinen unerwünschte Pilze. Minimiert wird dieser Effekt durch Symbioselenkung, d.h. Zufuhr von "nützlichen" Mikroorganismen, die in Symbiose mit uns leben und die diese entstandenen Lücken in Darmflora und anderswo schließen. Effektive Mikroorganismen - Produkte wie EM-Keramik-Pipes und Effektive Mikroorganismen-Urlösung basieren auf einer Mischung solcher human-Symbionten.
    EM-Urlösung, EM für Tiere, Parasitenkur mit Symbioselenkung

    Alters-
    erscheinungen,
    Kälte

    Magnesiumchlorid-Flocken Eine Erscheinung zunehmenden Alters ist Kältempfindlichkeit:
    • ein Teelöffel Gomasio mit jeder Mahlzeit, wirksames für Daueranwendung; Herstellung (nach Makrobiotik): Sesamkörner leicht mörsern, damit das darin enthaltene Öl austreten kann, und in der Pfanne mit Steinsalz braten, was zu einem Synergie-Effekt zw. Sesamöl und Salz führt.
    • Miso - Suppe: etwas dünn geschnittenes Gemüse kurz kochen und vor dem Servieren einen Teelöffel Miso (salzige vergorene Sesampaste aus dem Bio- oder Asialaden; lebendes Miso von den Makrobioten ist besser) in die nicht mehr eßwarme Suppe einrühren.
    • Magnesiumchlorid nach Pater Schorr
    • Rote Reis Kur mit Gomasio
    Magnesium-Chlorid kaufen

    Wut,
    Hitze,
    Fieber

    Die in der Rinde des Gelben Chinarindenbaumes (Cinchona officinalis) wurde früher wegen des darin enthaltenen Chinins - ein Bitterstoff - als Medikament gegen Malaria und Fieber genutzt. Das aus der Rinde gewonnene Chinin hatte bis nach dem Zweiten Weltkrieg große wirtschaftliche und medizinische Bedeutung, bis sie von synthetischen Produkten wie Chloroquin abgelöst wurden.
    Auch der Leberzauber enthält pflanzliche Bitterstoffe, die fiebersenkend (kühlend) wirken. (siehe Leber)

    Gedanken
    und
    Gefühle

    Der energetische Selbst-Ausgleich mit dem Orgonit Muffin plus Inverter eignet sich zum energetischen Ausgleich aller starken Gefühls- oder Gemütsregungen. Sie wird das Problem nicht lösen, aber sie bewirkt (zeitlich begrenzt) mehr innere Ausgeglichenheit und versetzt jemanden damit in die Lage:
    1. die Krise einfacher zu überstehen und
    2. das Problem einfacher zu lösen, falls man es lösen möchte. In einem ausgelichenen Zustand trifft man "bessere" Entscheidungen.
    Legen sie eine Hand auf die eine Platte (auf dem Foto links, wo die Flasche steht) und die andere Hand auf die andere Platte (auf dem Foto rechts, wo die Ampulle liegt). Nach einiger Zeit werden ihre innere Ruhe und ihr innerer Frieden zunehmen; nach Bedarf anwenden.
    Statt eines Orgonit Muffins können sie auch jeden Orgonstrahler und zum energetischen Ausgleich nutzen. Beachten sie dabei, dass viele Orgonstrahler - aber nicht alle - von sich aus invertieren. Anwendungsmöglichkeiten. Orgonit Muffin plus Inverter

    biologisch
    sehr
    schwach

    Bei fortgeschrittenem Krebs und anderen degenerativen Krankheiten sind weitere Entgiftungshilfen seitens eines Therapeuten notwendig, z.B.:

    Thymus unterstützen:

    • Neythymun (vitorgan, Apotheke), intravenös

    Milz & Pankreas unterstützen:

    • China Similiakomplex (Pascoe, Apotheke), intravenös
    • Neysplen (vitorgan, Apotheke), intravenös
    • Meridiankomplex 3 (Meripharm, Apotheke oder 07221 - 73734), intravenös