Lemurisches Rad

kryon logo Im Dezember 2017 beschrieb Kryon zum ersten Mal eine plejadische Lehrsystem wie es ursprünglich in Lemurien von Sternenmüttern (starmothers) gelehrt wurde. Es ist die "unbearbeitete stellare Form" plejadischer Lehren vor jeder Veränderung durch Menschen. Später verwendet Kryon den Referenzbegriff Lemurian Teaching Wheel für dieses Konzept.

Lemurier: Menschen die Lemuriens erste Zivilisation bildeten und eine DNS hatten die weiter entwickelt war als die der heutigen Menschen. Sie hatten ein anderes Bewusstsein und waren ständig unter dem Einfluss der Plejadier, wurden von ihnen unterrichtet. Mit wenigen Ausnahmen verbrachten Lemurier ein Leben in dieser Kultur. Sie waren die ersten Menschen mit 23 Chromosomen Paaren, statt der 24 Chromosomen von Menschenaffen und anderen menschenähnlichen Primaten die historisch durch evolutionäre Theorien als alleinige Vorfahren heutigen Menschen angesehen werden, trotz "missing link".

Plejadier: Altvordere auf dem ganzen Planeten erzählen dass die Plejadier unsere spirituellen Eltern sind. Sie sind eine aufgestiegene Rasse von den Plejaden (ein Sternbild auch Sieben Schwestern genannt) die auf die Erde kam und die Menschheit mit dem Wissen um Licht und Dunkel "besamte". Diese Ereignisse geschahen zum Wohle Aller und zu Ehren der Zentralen Quelle des Lebens. Die Plejadier spielen für viele Indigenen an verschieden Orten überall auf der Erde eine zentrale Rolle in ihrem jeweiligen Schöpfung-Mythos (Adam und Eva Story). Kryon sagt dass die Plejadier auch die Bewusstseinsgitter von Gaia erschaffen haben, und die Knoten und Nullen der Erde. Eine Liste mit Channels zum Thema DNS finden sie hier und. Und ja, das bedeutet sie haben sich mit Menschen fortgepflanzt und die Nachkommen besaßen dann DNS mit multidimensionalen Merkmalen. Darum haben Menschen 23 Chromosomenpaare statt 24 wie alle nahverwandten Säugetiere. Plejadier waren auch die Lehrer in Lemurien:

Sternenmutter (Starmother): Die Lehrerin des Lemurischen Rades war immer eine lemurische Mutter plejadischen Ursprungs.

Lemurisches Rad (Lemurian Teaching Wheel): Ein auf den Boden gemaltes Rad mit fünf Speichen und großer Nabe, um das die Menschen herum saßen. Die Lehrerin lief während des Lehrens um das Rad herum so dass es keinen besonderen erhabenen Platz gab. Mit welcher Speiche die jeweilige Sitzung began wurde durch eine Zahlenspiel ermittelt, so dass sich keine "Speichen-Hierarchie" herausbilden konnte. Der Name war "Rad zur Suche des Ausgleichs".

Für Menschen die ein Leben in der ersten lemurischen Zivilisation verbracht haben ist es relativ einfach die Lehren des lemurischen Rades zu reaktivieren, sich zu er-innern. Sie brauchen es nicht neu lernen, es liegt ihnen sozusagen im Blut. Lemurisch Gelerntes zu aktivieren nennt Kryon Akasha abbauen (mining the akash). Dieses Konzept wird in vielen Channelings aufgegriffen, jeweils einzelne Aspekte der lemurischen Lehren ansprechend, jedoch ohne Hinweise auf das zusammenhängende Lehrsystem.

Das Akash abbauen führt zu einer schrittweisen Wandlung der Persönlichkeit und wurde von Mystikern aller Zeitalter und Kulturen beschrieben, z.B. mit "erstmal alles vegessen was du bis hierher gelernt hast". Der/die Kandidat/in fängt an sich allmählich aus allen Systemen zu lösen, kulturell, religiös, politisch... Das bringt zunächst eine gewisse Vereinsamung mit sich, ich werde zum grünen Hund mit lila Punkten. Menschen sind aber nicht für Einsamkeit gemacht. In meiner verzeifelten Suche nach anderen grünen Hunden mit lila Punkten kann ich irgendwann auch mit hellgrünen Hunden mit lila Punkten, erwärme mich dann für grüne Hund mit roten Punkten und erobere mir so schrittchenweise das ganze Spektrum. Farben, Punkte, Hunde, alles äußerlich. In jedem von uns steckt der gleiche schöpferische Funke, ich bin wieder Mensch unter Menschen und trotzdem ist alles anders.

Das Basis-Konzept des plejadischen Lehrsystems "alle sind miteinander verbunden" inspirierte auch die olympische Fahne. Pierre de Coubertin sagte 1913 über die von ihm entworfene Fahne: „Sie stellt die fünf Erdteile dar, die in der olympischen Bewegung vereint sind; ihre sechs Farben entsprechen denen sämtlicher Nationalflaggen der heutigen Welt.“ Die Verschlungenheit der Ringe symbolisiert die Universalität der olympischen Idee und die durch sie vereinten Kontinente sowie das Zusammenkommen von Sportlern aus allen Ländern.

Bisher (Jan-2023) gibt es aussschließlich englische audio-Dateien zum Lemurischen Rad, die hier aufgelistet sind. Zwei davon habe ich übersetzt.

Lemurian Teaching Circle audio

Jan-2019, Melbourne (Florida), 1-5: Lemurian Teaching Wheel
Jun-2019, Mt Shasta, 1-4: Lemurian Teaching Wheel
Okt-2020, Lemurian Starseed Gathering 2: Remembering Starmothers
Jun-2022, Mt. Shasta 1: Starmothers are Here
Jun-2022, Lemurian Sisterhood Channel: The Meaning of the Lemurian Codes

PS: this website of Amber Wolf contains many Channels related to "lemurian sisterhood" and the teachings of the "starmothers".

Akashawritten

Jul-2011, Totowa: The Akashic Circle

Akasha, Lemurien audio

Aug-2010, Kona, Hawaii: The Creators of the Lemurian
Apr-2012, Laguna Hills: The Greater Akashic System
Aug-2012, Hawaii Cruise: The Task of the Lemurian today
Jan-2013, Orlando: The Akash Awakens
Jan-2015, Sylvan Lake: Akash Filters
Aug-2016, Indianapolis: Opening to a larger Akash

Lemurischer Lehrenkreis

Dez-2017, Hawaii, Big Island: Der Lehrenkreis
Zusammenfassung in eigenen Worten: Der Lehrenkreis
aug-2022, Mt. Shasta: Das Bündnis mit Gaia

Akasha

Aug-2022, Kreis der 12: Das Akash beeinflussen
Dez-2021, Kreis der 12: Timing und Akasha
März-2018, Wilmington: Akasha Evolution
März-2018, Phoenix: Anweisungen an das Akash
Dez-2014, Newport: Akash Sinnschärfe
Aug-2013, Minneapolis: Das trügerische Akash
Sep-2010, Syracuse: Das Akasha System
Dez-2009, Sedona: Akash Aktivierung
Aug-2009, Portland: Akash - Junk oder Schatz
März-2009, Riga: Akash ordnen

Akasha audio

Apr-2008, Bern: Akash Abbauen
Apr-2015, München 3x: Akashic Workshop