Wo-man's Selbsterkenntnis

Kryon Ägypten Tour März 2022

KRYON durch Lee Carroll, übersetzt von Georg Keppler aus den englischen Audio Datein auf kryon.com; [eckige Klammern] = eingefügt vom Übersetzer.
Dies sind Teilübersetzungen aus einer Channeling Serie mit aufeinander folgenden Gleichnissen. Darin spielt ein Charakter die Hauptrolle der bereits aus anderen Channelings bekannt ist:

Wo ist weder man noch woman obwohl ich ihn als Mann bestimmt habe, denn es gibt für die Menschheit kein [grammatisches] dazwischen. Wir werden ihn daher als Wo-man bezeichnen. Er kann beide Geschlechter sein, ihr sucht es euch aus.

Wo ist an einem mysteriösen Ort, mysteriös für euch aber nicht für ihn. Er ist dort aufgewachsen wo alle durch Sand laufen müssen. Egal wo man hingeht geht gibt es ungefähr einen Meter davon. Und das ist für Wo normal, sein ganz alltägliches normal. So ist er aufgewachsen, dort wurde er hinein geboren. Seine Mutter und sein Vater, sein Großvater, sie alle mussten sich durch Sand plagen egal wo sie hingingen, und sie haben sich daran gewöhnt. Es war schwierig, sie konnten sich nicht sehr schnell fortbewegen, doch das war die Normalität für Wo.

Er ging in seine Sandkirche in der sie sich durch Sand plagten und über den Schöpfer sprachen der sie und den Sand geschaffen hatte. Er tat all die Dinge von denen ihr vielleicht glaubt dass sie in jeder Kultur getan werden. Er ging in den Sandladen um Lebensmittel zu kaufen, usw., usw. Es gab Sandnörgler, es gab Sandmenschen mit denen er gern zusammen war, es war eine Welt des Sandes. Alles drehte sich um Sand.

Episode 11 – Gott erinnern

Wo kommt ein weiteres Mal vor Usha. Und Usha schaute ihn an und sagte: „Wir werden eine Zusammenfassung machen. Doch in der Zusammenfassung werden wir etwas sehr Besonderes präsentieren, Wo, etwas das nicht verstanden wird, Wo. Sogar während ich zu dir spreche, Wo, in den modernen Tagen deiner Kultur, Wo, wird es immer noch nicht verstanden. Es wird nicht nur nicht verstanden, es wird nicht einmal als die Wahrheit akzeptiert. Ich werde dir trotzdem davon erzählen.

Wir wollen kurz wiederholen was wir über deinen Körper und deine Zellen gesagt haben, dass dein Körper ein System ist was für das Leben gebaut wurde. Er verjüngt sich die ganze Zeit. Er ist dafür gebaut eine sehr lange Zeit zu überdauern, jedoch nicht ohne Management. Wir haben dir das Beispiel von der Fabrik gegeben, ganz zu Anfang. Die Fabrik ist in der Lage das Produkt L herzustellen, von dem wir wissen dass es Leben ist. Und alle Abteilungen der Fabrik und die Arbeiter kannten ihre Arbeitsprozesse. Aber es brauchte Management, es brauchte Anweisungen, und ohne Anweisungen funktionierte die Fabrik nicht richtig. Es gab Probleme in der Fabrik, die Fabrik lief unrund, wurde krank, bis sie eines Tages zum Erliegen kam und das Produkt nicht mehr herstellen konnte, weil es niemand gab der die Leitung übernahm.“


Und das ist wieder die Metapher die wir für euch heranziehen, und wir sagen euch dass dieses unrund laufen genau das ist wonach es sich anhört. Der Körper ist für das Leben gebaut, aber er ist auch für Management gebaut. Und es ist euer Bewusstsein mit dieser Energie die wir immer wieder beschrieben haben, die täglich zum Körper gelenkt werden muss. Ihr seid der Manager eurer Fabrik, und sie braucht das, die Fabrik braucht hier und dort aktuelle Anweisungen.

Der Grund dafür warum es für so viele so mysteriös ist, liegt darin dass der Mensch sagt: „Wir verstehen Biologie nicht, wir sind keine Ärzte. Wie soll es da möglich sein dass wir dem Körper sagen was zu tun ist?“

Eine Frau liegt im Krankenhaus, das ist eine Metapher, wenn man so will eine Parabel innerhalb der Parabel, und sie hat eine Krankheit. Die Ärzte sagen dass die Krankheit sie umbringt und dass ihr nicht viel Zeit verbleibt. Doch sie erlebt im Krankenhaus ein Erwachen und erkennt irgendwie, dass das einzige was sie zu tun braucht ist, sich mit reiner Absicht zu entspannen. Sie erkennt das an. Mit anderen Worten, es ist ein fester Glauben, keine Hoffnung, nicht irgend etwas das sie versuchen wird. Und selbst in diesem Funken von Frieden den sie erlebt, sagt sie nichts zu ihrem Körper, sondern entspannt sich einfach und spürt den Gott im Innern. Und plötzlich geschieht etwas genannt Spontanremission. Irgendwie, auf irgendeine Art hat der Körper das entfernt was im Begriff war sie umzubringen. Das hat er ganz allein gemacht, er hat es mittels ihrer Intuition gemacht, ganz ohne Anweisung, ganz ohne Meditation, und ohne Heilung sprachlich zu formulieren. Der Körper hat es alleine aus sich heraus gemacht, und sie verlässt das Krankenhaus ohne die Krankheit. Die Krankheit kommt niemals zurück.

Nun, ich habe euch gerade ein Beispiel von etwas gegeben was in eurer Menschheit immer und immer wieder passiert. Und das sollte euch etwas zeigen, es sollte euch Wahrheit aufzeigen, dass euer Körper eine ganze Menge mehr weiß als ihr ihm zugesteht. Doch solange ihr ihm nicht eine Art von Absicht mitteilt, eine Art Anweisung gebt, wird er in eine Krankheit hinein laufen. Es wird eine sein die das aufschnappt, was sich gerade im Umfeld befindet.

Wo dachte einen Moment lang nach und sagte: „Du meinst.., du sprichst von Heilung?“

Usha sagte: „Nicht nur, darüber hinaus gehend beschreiben wir eine Art und Weise des Lebens, Verjüngung, Bewusstsein – nicht Heilung. Heilung ist etwas das geschieht nachdem man die Krankheit hat, oder nachdem man das Problem hat. Doch Bewusstsein kann gesund erhalten, so dass nie etwas heilen muss. Was du tun musst, ist es zu dirigieren.

Wo, ich werde dir ein Geheimnis verraten. Du und dein Bewusstsein, ihr könnt mit täglichen Anweisungen deinen Körper frei von Krankheit halten. Und all die Dinge die sich daran anhaften, auch mit zunehmendem Alter, werden abgedämpft. Du wirst nicht nur länger leben, wie zuvor von mir beschrieben, sondern du wirst gesund leben. Und für diejenigen die diese Information nicht haben und sich in Krankheit begeben haben, oder bei schlechter Gesundheit sind, ist diese Information ihr mögliches Wunder. Du hast dem Körper zugesehen wie er es allein aus sich heraus macht. Was glaubt du wozu er in der Lage ist wenn er Anweisungen bekommt? Wo, du bist dein eigener Heiler, du bist dein eigener Arzt ohne irgend etwas über Medizin oder Chemie zu wissen.“


Wo schaute ihn an und fragte: „Wo soll ich bloß anfangen? Über was soll ich nachdenken, was soll ich anweisen, wie kann ich meinem Körper etwas sagen?“

Usha schaute Wo an und fragte: „Hast du vergessen? Liebe Gott mit deinem ganzen Herzen, mit all deiner Begeisterung, denn wenn du das tust liebst du dich selber. Der Gott im Innern ist der Heiler, er wird die Chemie in Ordnung halten, all die Dinge in Ordnung halten über die du nichts weißt. Liebe dich selbst wie du Gott liebst und visualisiere deinen Körper in reiner Gesundheit, in der er von Krankheit nicht erreicht werden kann. Oder, falls vielleicht eine Krankheit das ist, sie nicht bleiben kann. Diese Dinge gebe ich dir, sagte Usha zu Wo, „damit du nicht nur ein langes Leben lebst, sondern auch das Konzept hast das besagt durch die Anwendung von Liebe, Mitgefühl, Ausrichtung, Liebenswürdigkeit zu dir selber und einem Bewusstsein das langes Leben und Heilung erwartet, hast du die Kontrolle über deine eigene Biologie.“

Dann sagte Usha etwas zu Wo, er sagte: „Das ist die Wahrheit. Ich würde dir diese Dinge nicht sagen wenn sie nicht die Wahrheit wären.“ Und er sagte: „Gehe von hier fort und entdecke es für dich selber. Fange heute damit an, und tue es täglich, gebe deinem eigenen Körper jeden Tag Anweisungen. Und wundere dich nicht darüber wenn er auf dich hört, wenn du anfängst dich besser zu fühlen, wenn mehr Energie da ist. Und dann weißt du dass er funktioniert.“

Wo ging wieder von diesem Ort weg, von diesen Anweisungen, diesem Unterricht, erstaunt darüber was niemand ihm je zuvor gesagt hat. „Wie ist es möglich dass ich auf dieser modernen Erde bin,“ dachte er, „mit der ganzen Medizin und all den Doktoren, dem Wissen und der Technologie, und niemand hat mir je diese Wahrheit erzählt?“

Das wird sich ändern. Es wird sich ändern weil auf dem Planeten ein Erwachen auf allen Gebieten stattfindet. Die Krankenhäuser werden eines Tages ganz anders aussehen als sie es heute tun. Und wenn diese Zeit kommt, dann möchte ich dass ihr ein Aha-Erlebnis habt, [euch erinnert] dass ihr an einem Ort gewesen seid an dem es die Altvorderen bereits gewusst haben. Entdeckt erneut was sie gewusst haben.
Teil 1 - der Sand zieht sich zurück
Teil 2 - zur richtigen Zeit am richtigen Ort
Teil 3 - großartiger als je gedacht
Teil 4 - im Dunkeln geboren
Teil 5 - mit den Zellen reden
Teil 6 - ins Leben steuern
Teil 7 - gemeinsame Wirklichkeit
Teil 8 - Ursache & Wirkung
Zwischenspiel - Wo kommt nicht
Teil 9 - Verantwortung übernehmen
Teil 10 - Schule der Leben
Teil 12 - Meisterschaft
Teil 13 - geistige Führung
Teil 14 - Wo ist Usha
Teil 15 - Kreis der 12
Selbsterkenntnisse 1-15
mehr Kreis der 12:
St. Simmons Feb-22

mehr Gleichnisse mit Wo:
2019: Die Parabel vom Garten hinterm Haus
2019: Wo und die Musik
2016: Ein "Wo" Beispiel
2018: Glaubhaftigkeit
2006: Wo der Seefahrer
2006: Arbeit und Vollendung
2003: Wo und der Granitblock