Wo-man's Selbsterkenntnis

Kryon Ägypten Tour März 2022

KRYON durch Lee Carroll, übersetzt von Georg Keppler aus den englischen Audio Datein auf kryon.com; [eckige Klammern] = eingefügt vom Übersetzer.
Dies sind Teilübersetzungen aus einer Channeling Serie mit aufeinander folgenden Gleichnissen. Darin spielt ein Charakter die Hauptrolle der bereits aus anderen Channelings bekannt ist:

Wo ist weder man noch woman obwohl ich ihn als Mann bestimmt habe, denn es gibt für die Menschheit kein [grammatisches] dazwischen. Wir werden ihn daher als Wo-man bezeichnen. Er kann beide Geschlechter sein, ihr sucht es euch aus.

Wo ist an einem mysteriösen Ort, mysteriös für euch aber nicht für ihn. Er ist dort aufgewachsen wo alle durch Sand laufen müssen. Egal wo man hingeht geht gibt es ungefähr einen Meter davon. Und das ist für Wo normal, sein ganz alltägliches normal. So ist er aufgewachsen, dort wurde er hinein geboren. Seine Mutter und sein Vater, sein Großvater, sie alle mussten sich durch Sand plagen egal wo sie hingingen, und sie haben sich daran gewöhnt. Es war schwierig, sie konnten sich nicht sehr schnell fortbewegen, doch das war die Normalität für Wo.

Er ging in seine Sandkirche in der sie sich durch Sand plagten und über den Schöpfer sprachen der sie und den Sand geschaffen hatte. Er tat all die Dinge von denen ihr vielleicht glaubt dass sie in jeder Kultur getan werden. Er ging in den Sandladen um Lebensmittel zu kaufen, usw., usw. Es gab Sandnörgler, es gab Sandmenschen mit denen er gern zusammen war, es war eine Welt des Sandes. Alles drehte sich um Sand.

Episode 14 – Wo ist Usha

Man könnte sagen Wo ist zu einer neuen Person geworden, ein neuer Mensch geworden auf Grund der Dinge die Wo mit Usha geteilt hat, und die Usha mit Wo. Sie sind jetzt gute Freunde. Wo war sich anfangs nicht sicher, aber bald erkannte er dass Usha ein weiser Lehrer ist.

Wo findet sich an jenem Ort ein wo Usha ihn immer getroffen hatte, auf die nächste Episode wartend könnte man denken, auf den nächsten Unterricht könnte man sagen, auf Lehren und mehr Information. Er lernt so vieles. Doch Usha ist nicht da.

Die Gemeinschaft die er ursprünglich gesehen hatte und die ihn zu Usha gebracht hatte ist um ihn herum. Sie sind immer da, diese Gemeinschaft die vom Sand nicht behindert zu werden scheint, die sich im Sand frei bewegen, und vor denen sich der Sand zurück zu ziehen scheint statt sie zu verlangsamen. Das war die Metapher die wir in der Vergangenheit benutzt haben für das Umhergehen und sich fest fahren in einer alten Energie. Wo befand sich nicht mehr in dieser Energie.

Usha war nicht da. Also ging er zu einem der Mitglieder der Gemeinschaft hinüber und sprach ihn an: „Werter Herr, ich suche nach Usha.“

Und der Mann wandte sich ihm zu und sagte: „Nun, wir haben gesehen wie du viele Male hergekommen bist, Wo, und wir haben dich für etwas seltsam gehalten, weil du auf diesem dort Stein dort gesessen und viel mit dir selber geredet hast.“

Wo fragte: „Wo ist Usha?“

Der Mann sagte: „Es gibt hier niemanden mit Namen Usha. Usha ist das Wort mit dem wir einen weisen Lehrer bezeichnen.“

Da begann Wo zu verstehen, dass die ganze Zeit über seine eigene Intuition so zu ihm gesprochen hatte, durch seinen Geistführer. Und alles was ihm gelehrt worden war kam direkt aus seiner eigenen Seele.

Was wenn das für dich möglich wäre. Wagst du es, allein für dich da zu sitzen und laut auszusprechen: „Lieber Spirit, sage mir was ich wissen muss.“ Und falls du es so meinst dann bekommst du vielleicht Intuition die du nicht erwartest, Dinge die anders sind als du sie dir vorgestellt hast.

Wo ging von diesem Ort fort und erkannte dass er den allerheiligsten Lehrer hatte den er jemals haben kann, der aus seiner eigenen Seelenenergie kommt, für ihn und ihn auf die Art und Weise lehrte wie er es braucht.

Das ist die Zusicherung – euch werden Dinge gegeben werden die ihr braucht, für euch selbst. Ich möchte dass ihr das klipp und klar versteht – Spirit kennt euch so gut, was euch interessiert und was nicht, wie eure Persönlichkeit gelagert ist. Es ist ein wunderschönes System dass Gott sich genug aus euch macht um euch zu kennen, deinen Namen und alles was dich umgibt, was du magst und nicht magst. Es ist für dich maßgeschneidert, ein Unterricht für dich über Intuition, vorausgesetzt du fragst danach.

Das ist die Entdeckung des Selbst, dass du genug an dich selbst glaubst um zu fragen: „Was ist als Nächstes dran? Lieber Spirit, ich bin bereit dafür.“

Das ist die Geschichte von Wo. Vielleicht ist es deine Geschichte. Vielleicht ist es eine Liebesgeschichte – die Herkunftslinie die du auf diesem Planeten hinterlässt, Liebenswürdigkeit, Liebe, Mitgefühl und Fürsorglichkeit. Liebe Gott mit deinem ganzen Herzen, während du wach bist, während du schläfst. Mache das zu deiner Priorität und alles andere wird dir hinzugefügt werden.

Ich bin Kryon, mit der Menschheit in Liebe verbunden, und das aus gutem Grund.

Und so ist es.
Teil 1 - der Sand zieht sich zurück
Teil 2 - zur richtigen Zeit am richtigen Ort
Teil 3 - großartiger als je gedacht
Teil 4 - im Dunkeln geboren
Teil 5 - mit den Zellen reden
Teil 6 - ins Leben steuern
Teil 7 - gemeinsame Wirklichkeit
Teil 8 - Ursache & Wirkung
Zwischenspiel - Wo kommt nicht
Teil 9 - Verantwortung übernehmen
Teil 10 - Schule der Leben
Teil 11 - Gott erinnern
Teil 12 - Meisterschaft
Teil 13 - geistige Führung
Teil 15 - Kreis der 12
Selbsterkenntnisse 1-15
mehr Kreis der 12:
St. Simmons Feb-22

mehr Gleichnisse mit Wo:
2019: Die Parabel vom Garten hinterm Haus
2019: Wo und die Musik
2016: Ein "Wo" Beispiel
2018: Glaubhaftigkeit
2006: Wo der Seefahrer
2006: Arbeit und Vollendung
2003: Wo und der Granitblock